ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 1.6 TDI DPF Bj.2013 und 1.4 TSI Bj. 2006 - Welches Öl würdet ihr nehmen?

Touran 1.6 TDI DPF Bj.2013 und 1.4 TSI Bj. 2006 - Welches Öl würdet ihr nehmen?

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 6. Juli 2018 um 10:21

Hallo Gemeinde,

jetzt werden einige von euch bestimmt sagen "Nicht schon wieder" ;)

Aber ich hab jetzt sehr viel über Motoröle gelesen, dass ich jetzt zwischen zwei Ölen überlege, was ich nehm.

Und zwar einmal das:

Mobil 1 ESP Formula 5W-30 5L

und das:

Castrol 5W-30 EDGE Professional LONGLIFE 3

 

Ich frage deshalb, weil ich vermehrt lese, dass Castrol "eine Plörre" sein soll, was ich mir eigentlich gar nicht vorstellen kann!

Das Mobil soll das beste überhaupt sein, hab ich jetzt des öfteren gelesen.

Und andere schwören wieder auf das Castrol.

Was meint ihr dazu? Ist das Mobil dem Castrol vorzuziehen? Preis spielt keine Rolle.

Ich hätte halt gern ein Öl, das für beide Autos das beste wär :)

Ich nehm auch gern noch Vorschläge für andere Öle an, allerdings hab ich jetzt nix mehr gelesen, dass nach dem Mobil noch was "besseres" gibt.

Vielen Dank schon mal,

Matthias

Beste Antwort im Thema

Hol dir einfach das Öl von TOTAL

Das ganze "mein ÖL ist besser, sein Öl ist besser"

All die Öle erreichen die Anforderungen jener Motoren die hierzu freigegeben sind.

Mehr gibts da nicht zu sagen eigentlich..

Das die Leute dann auch noch "Habe nur gute Erfahrungen mit XY gemacht" schreiben ist einfach so unrealistisch.. WELCHE Erfahrung denn?!

Haben die Leute die Öle im Labor gehabt? Nein.. es wird einfach nur eine Marke gewählt und groß gesprochen in Foren und co.

Ich benutze seit IMMER Fuchs oder TOTAL. Es sind genau so gute oder schlechte Öle wie Mobil und Castrol.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Warum nicht original VW öl??, bekommt man 5 liter für 35 euro,

Hol dir einfach das Öl von TOTAL

Das ganze "mein ÖL ist besser, sein Öl ist besser"

All die Öle erreichen die Anforderungen jener Motoren die hierzu freigegeben sind.

Mehr gibts da nicht zu sagen eigentlich..

Das die Leute dann auch noch "Habe nur gute Erfahrungen mit XY gemacht" schreiben ist einfach so unrealistisch.. WELCHE Erfahrung denn?!

Haben die Leute die Öle im Labor gehabt? Nein.. es wird einfach nur eine Marke gewählt und groß gesprochen in Foren und co.

Ich benutze seit IMMER Fuchs oder TOTAL. Es sind genau so gute oder schlechte Öle wie Mobil und Castrol.

Zitat:

 

All die Öle erreichen die Anforderungen jener Motoren die hierzu freigegeben sind.

... das war im Kern auch mein Resümee.

Nur bei einem Punkt weiche ich bewußt von Vorgaben ab: Ich wechsle eher zweimal zu früh als "einmal zu spät" (gerade bei TSI-Ketten soll das ja helfen ?!, und man liest auch davon, daß Turbo-Lader profitieren, wieder: "?!"), habe mittlerweile auch auf festes Intervall umgestellt. Und das finanziert sich in Lichtgeschwindigkeit, man braucht das Öl nur einfach nicht beim :D zu kaufen.

Klar, daß ich noch keine Probleme hatte ("auf Holz klopf ..."), ist kein Beleg für gar nix ... Aber schmier´ mal das Öl zwischen Deinen Fingern nach, sagen wir, tkm 20, laß es tropfen ... und dann mach´das Gleiche mit frischem Öl.

VG, tourimein

Zitat:

mal das Öl zwischen Deinen Fingern nach, sagen wir, tkm 20, laß es tropfen ... und dann mach´das Gleiche mit frischem Öl.

Natürlich ändert sich die Viskosität und Beständigkeit von Öl sobald es im Motor unter Last war. Schmutzpartikel, Fremdstoffe, eingeschlossene Gase und etc etc etc.

Ich behaupte jetzt einfach folgendes:

Solange man auf Hersteller wie Mannol; Fuchs; Total; Castrol; Ligui Moly; Mobil; Aral; febi; Shell und etc setzt, einfach nichts falsch machen kann solange die Freigaben für gegeben sind.

Solange das keiner loborisch in den Foren belegen kann, da anscheinend auch die in der Industrie nicht wirklich beweisen können das die Produkte der anderen "schlechter" sei.. sollten wir einfach davon ausgehen das 90% Marketing ist.

Jain. Bewiesen ist noch nie gewesen das die TSIs länger halten wenn man auf festen Intervall umstellt..

Aber man kann es zumindest hoffen. TSIs bzw Kettenmotoren von VAG haben ja eher das Problem von laschen Spannern und sich längenden Ketten und das kann man nicht mitm Ölwechsel präventieren.

 

Zitat:

 

Jain. Bewiesen ist noch nie gewesen das die TSIs länger halten wenn man auf festen Intervall umstellt..

Aber man kann es zumindest hoffen. TSIs bzw Kettenmotoren von VAG haben ja eher das Problem von laschen Spannern und sich längenden Ketten und das kann man nicht mitm Ölwechsel präventieren.

... als einer der (möglichen) Gründe für die Längung werden Abrieb-Partikel im Öl und daraus Verschleiß der Kettenglieder gehandelt ...

VG, tourimein

Tach zusammen ganz so einfach ist das nun auch nicht außer man hat vor den Neuwagen nicht länger als 3 Jahre zu fahren dann ist es tatsächlich egal.

Anderenfalls hab ich da nen wunderschönenes Beispiel. Der ehemalige Opel Vectra A 1.6 75PS meiner Eltern 180000km Scheckheft gepflegt Opel Öl hatte mittlerweile von Ölwechsel zu Ölwechsel 1,5L verbrauch, mir wurde damals Castrol Magnatec empfohlen was ich auch machte, war aber erschrocken als ich schon nach 10000km den zweiten Liter nachgefüllt hatte allerdings war dann nach weiteren 2 Litern fast plötzlich schluss mit verbrauch für die nächsten 140000km.

Da ich grundsätzlich nichts als ist gegeben hin nehme hab ich mich mal ne weile mit dem warum befasst.

Grundsätzlich sind mal alle Öle mit entsprechender Freigabe gleich das wurde schon recht gut erklärt also auf die Länge der Moleküleketten reduziert betrachtet schon auser Baumarkt Öl ist zum großen teil ausen vor. Wenn jemand wissen will warum geh ich darauf gern nochmal näher ein

Kommen wir zum Unterschied, der liegt in den Zusätzen die Großen befassen sich damit sehr intensiv. Eigenschaften wie Rußbindung, Divisions Reduzierung der Dichtungen, hochpreisige sind teilweise sogar in der Lage Dichtungen wieder geschmeidiger zu machen und und und stellen ja den einzigst möglichen Unterschied da.

Die Ursache des TSI Steuerkettenproblems ist anderer Natur, durch den Audi A3 meiner Schwester bin ich darauf aufmerksam geworden, hab das Problem erkannt und bin bereits mit nem Kettenhersteller in Verhandlungen die Verbesserung um zu setzen. Damit ist dann eine Laufleistung von 500000km, relativ unabhängig von den Produktionstolleranzen die Herstellungsbedingt nun mal auftreten an der Stelle, erstmals möglich. Über Unterstützung bei der Umsetzung würde ich mich freuen wenn da einer noch ne Idee hat.

Aber zurück zum Thema ja ein zeitigerer Ölwechsel kann, auf Grund der Verschleißeigenschaft von Öl im Zusammenhang zum Problem, eine maginale Laufleistungsverbesserung bringen.

Ich hoffe ich konnte helfen

Mfg

Und du bist der Meinung das ein Mobil die Additive merkbar besser zusammen mischen kann als ein Total oder Fuchs?

Wir sollten uns alle mal fragen, warum gibts nicht mehr anti-Werbung gegen "anderes Öl" von "anderen Herstellern" ? Wenn die Öle merkbar unterschiedlich wären (KLar gibts auch da bessere und schlechtere) dann würden all diese miesen Ölsorten sofort über die Jahre auffallen und von jedermann in die Ecke getrieben..

Einfach Antwort: Ja, jeder Hersteller macht seine Zutaten selber rein ABER hat jeder Hersteller gleichwertige Laboranten, Erfahrungen und Wissen...

Zitat:

@Musax schrieb am 7. Juli 2018 um 15:37:58 Uhr:

Und du bist der Meinung das ein Mobil die Additive merkbar besser zusammen mischen kann als ein Total oder Fuchs?

Wir sollten uns alle mal fragen, warum gibts nicht mehr anti-Werbung gegen "anderes Öl" von "anderen Herstellern" ? Wenn die Öle merkbar unterschiedlich wären (KLar gibts auch da bessere und schlechtere) dann würden all diese miesen Ölsorten sofort über die Jahre auffallen und von jedermann in die Ecke getrieben..

Einfach Antwort: Ja, jeder Hersteller macht seine Zutaten selber rein ABER hat jeder Hersteller gleichwertige Laboranten, Erfahrungen und Wissen...

Da du mich persönlich versucht anzugreifen stell ich dir mal ne Frage.

Hast du dir, wie ich, die Mühe gemacht dich über Wochen mit einem Dr. zu unterhalten ( war zufällig mal ein Chef von mir ) dessen Doktorarbeit um das Thema Schmierstoffe vom Öl bis Springfett ging ( bin mir sicher von letzterm hast noch nichteinmal was gehört ) bin ich gern bereit mich auf eine konstruktive Diskussion einzulassen, andernfalls würde ich dich bitten dein gefährliches Halbwissen für dich zu behalten, zu lesen, verstehen oder fragen und zu lernen Dankeschön

Mfg

Kannst dich auch mitm Papst unterhalten haben oder mit Dr. Who.

Aber es bleibt faktisch klar das die Schmierstoffe kaum merkbar unterschiedlich sind.

Ansonste... Könntest mir ja was vorlegen. Studien und etc?

Wäre auch interessant für alle anderen Menschen auf der Welt.

Das sehe ich nicht so!

Die Unterschiede kommen in den Schmierstoffdatenblätter zu Tage. Im Besonderen, wenn man LL Öl mit konventionellem vergleicht. Meistens bekommt der potentielle Kunde nicht alles vor die Augen.

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 7. Juli 2018 um 19:01:31 Uhr:

Das sehe ich nicht so!

Die Unterschiede kommen in den Schmierstoffdatenblätter zu Tage. Im Besonderen, wenn man LL Öl mit konventionellem vergleicht. Meistens bekommt der potentielle Kunde nicht alles vor die Augen.

Danke!!!!

Richtig es ist ja auch garnicht gewollt das der Kunde alles mitbekommt einerseits wäre er dann schlecht manipulierbar und anderseits würden alle Details bei den meisten, mangels Verständnis, nur zur Verwirrung füren.

Mfg

Zitat:

Die Ursache des TSI Steuerkettenproblems ist anderer Natur, durch den Audi A3 meiner Schwester bin ich darauf aufmerksam geworden, hab das Problem erkannt und bin bereits mit nem Kettenhersteller in Verhandlungen die Verbesserung um zu setzen. Damit ist dann eine Laufleistung von 500000km, relativ unabhängig von den Produktionstolleranzen die Herstellungsbedingt nun mal auftreten an der Stelle, erstmals möglich. Über Unterstützung bei der Umsetzung würde ich mich freuen wenn da einer noch ne Idee hat.

Guten Abend,

bedeutet das, dass Du eine modifizierte Steuerkette für Dich bzw Deine Schwester fertigen lässt?Klingt sehr interessant! Wie stellst Du Dir den "Unterstützung bei der Umsetzung" vor?

Grüße und schönes WE

Daniel

Zitat:

@danielP80 schrieb am 7. Juli 2018 um 20:32:16 Uhr:

Zitat:

 

Guten Abend,

bedeutet das, dass Du eine modifizierte Steuerkette für Dich bzw Deine Schwester fertigen lässt?Klingt sehr interessant! Wie stellst Du Dir den "Unterstützung bei der Umsetzung" vor?

Grüße und schönes WE

Daniel

Guten Abend erstmal

Und ja, versuche ich aber ich befürchte ohne ein bisschen Vitamin B verschwindet das in ner Schublade und man greift lieber weiter dem kleinen Mann in die Tasche und schiebt die Schuld weiter auf die Hersteller der Ketten den entsteht ja auch genau betrachtet nicht wirklich ein Schaden daraus.

Auch hab ich noch paar Sachen die die Gereuchentwicklung weiter senken, Schmierung und Laufleistung weiter erhöhen für den Bereich Luxus da die ich denen jetzt noch nicht schickte, erstmal antesten und so.

Ja solche Hilfe halt.

Mfg

 

Zitat:

@Musax schrieb am 7. Juli 2018 um 18:51:00 Uhr:

Kannst dich auch mitm Papst unterhalten haben oder mit Dr. Who.

Aber es bleibt faktisch klar das die Schmierstoffe kaum merkbar unterschiedlich sind.

Ansonste... Könntest mir ja was vorlegen. Studien und etc?

Wäre auch interessant für alle anderen Menschen auf der Welt.

Bitte sachliche Diskussionen führen Danke

Ich versuche nochmal dein Wirrwarr zu lösen, welche Meinungen du dann für dich hast ist ja deine Sache.

Alle im Rennsport vertretenen Hersteller sind annähernd gleich da kommt es dann nur noch drauf an welche Alterserscheinungen ich besseren möchte und hier heißt es testen den sagen, richtig, wird jeder meins ist es.

Die großen lassen sich logisch jeden entwickelten Zusatz Patienten was in der Summe die ganz kleinen Unterschied für 2-3 Jahre untereinander und gegenüber weniger großen Labors einen schon recht großen Unterschied für speziellere Anforderung darstellt.

Der Witz ist nicht mal die Autohersteller bekommen die vollständige Liste aller Inhaltsstoffe ; -)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 1.6 TDI DPF Bj.2013 und 1.4 TSI Bj. 2006 - Welches Öl würdet ihr nehmen?