ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Tipps gegen leere Batterie

Tipps gegen leere Batterie

Themenstarteram 15. November 2004 um 9:43

Hallo Leute,

war gestern mit meinem Opel in Tschechien unterwegs und habe ihn in der Mitte von Nirgendwo abgestellt. Als ich ihn wieder starten wollte, hat er keinen Mucks von sich gegeben, nur das Geräusch war leise (!) zu hören, was man immer hört, wenn die Batterie versagt. Habe dann "Einheimische" mit Händen und Füssen klar gemacht, was ich will (Starthilfe). Selbst die hat nicht auf Anhieb geklappt, sondern erst nach 5 Minuten. Irgendwelche Tipps hierzu? Hilft es, die Batterie in diese "Eindämmungsfolie" (oder wie auch immer die heißt) einzupacken? Das destilierte Wasser werde ich heute mal checken...

Ähnliche Themen
20 Antworten

Re: Tipps gegen leere Batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von Gerritos

Das destilierte Wasser werde ich heute mal checken...

Wenn deine Batterie zusammen gebrochen ist wird dir das destillierte Wasser nix mehr helfen. Da brauchste ne neue.

PS.: Kannst ja mal den Säurepegel messen lassen.

 

mfg

Themenstarteram 15. November 2004 um 10:22

Nun ja, es ist etwas komisch. Den Abend davor habe ich eine 100km Fahrt auf der Autobahn gemacht. Eigentlich sollte die Batterie sich durch so was ja aufladen, oder? Als der Wagen nicht mehr angesprungen ist, hatte ich kurz vorher 2 Minuten lang Licht an und Musik laufen... Wie sieht es denn mit dieser Verpackung generell aus, nutzt das was?

Event. liegt es ja auch an deiner LM, dem Regler oder den Kohlen. Mess doch mal den Ladestrom an der Batterie, wenn das Auto läuft. Dieser sollte glaube ich so bei 13,2 V sein.

Mit dem Einpacken habe ich keine Ahnung. Heutzutage sollte dies eigentlich nicht mehr nötig sein.

mfg

Re: Tipps gegen leere Batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von Gerritos

Habe dann "Einheimische" mit Händen und Füssen klar gemacht, was ich will (Starthilfe). Selbst die hat nicht auf Anhieb geklappt, sondern erst nach 5 Minuten.

starthilfe oder anschieben hat mit deiner evtl defekten batterie nichts zu tun. wenn mit dem rest alles ok ist springt er mit starthilfe oder anschieben sofort an.

Themenstarteram 15. November 2004 um 10:40

Ich verstehe nur nicht, wieso die Batterie auf einmal schlapp gemacht hat, nur weil ich 2 Minuten Musik gehört habe und dabei das Licht vergessen habe... Habe plötzlich gesehen, dass mein Radio an- und wieder aus ging (Wechselstrom?) - dann habe ich sofort versucht zu starten. War aber nichts. Vor allem im Winter hatte ich mit meinem letzten Auto starke Probleme, da war das Starthilfekabel Serienausstattung (Ford Fiesta).

dein auto hat kein wechelstrom...

und zur batterie.... die kann und das tut sie meistens sich von einer minute auf die andre verabschieden. in der regel passiert das nach ca 6 jahren. manche eher nanche später

Themenstarteram 15. November 2004 um 12:36

Was hat es dann mit dem An- und Ausgehen des Radios auf sich? *grübel*

@IIIIIIIIII

Theoretisch hast du natürlich Recht!

Aber versuch´ mal ein Auto mit elektronischer Wegfahrsperre bei leerer Batterie anzuschieben! *g*

"...und wenn er nicht gestorben, schiebt er heute noch."

Schöne Grüße!

Jan

Wie IIIII schon richtig :) schrieb, kann eine alte Batterie von jetzt auf nachher total den Geist aufgeben. Die Ladungsträgerplatten in der Batterie werden mit den Jahren immer poröser und brechen irgendwann zusammen - dann ist Feierabend.

Wenn Deine Batt älter als ca. 5 Jahre ist, wirf sie am besten raus.

Die Wintermäntelchen nützen nichts. Über Nacht kühlt die Batterie auf jeden Fall auf die aktuelle Außentemp ab - egal ob sie nackt oder angezogen ist.

 

Gruß Wolfgang

Themenstarteram 15. November 2004 um 13:51

Mhmm, fünf Jahre hat die Batterie sicherlich schon hinter sich. Weiß ich nicht ganz genau, da ich den Wagen letztes Jahr gebraucht gekauft habe. Gibt es denn etwas, was ich beachten muss beim Neukauf einer Batterie? Was sollte man hinlegen, mind. 50€?

Zitat:

Original geschrieben von Gerritos

Gibt es denn etwas, was ich beachten muss beim Neukauf einer Batterie? Was sollte man hinlegen, mind. 50€?

mA und Ah beachten

Teuer ist nicht gleich besser!

mfg

Zitat:

Original geschrieben von turbostar

@IIIIIIIIII

Theoretisch hast du natürlich Recht!

Aber versuch´ mal ein Auto mit elektronischer Wegfahrsperre bei leerer Batterie anzuschieben! *g*

"...und wenn er nicht gestorben, schiebt er heute noch."

Schöne Grüße!

Jan

die wegfahrsperre brauch aber keine 12V mit 55A

selbst wenn die batterie tot is sollte genügend

saft anliegen um die wegfahrsperre zu deaktivieren.

Nach meiner Erfahrung sind die günstigen Batterien durchaus empfehlenswert. Muss keine Bosch oder Varta sein - die schneiden in Tests teilweise gar nicht mal so gut ab.

Außer den elektr werten muss auch die Einbauform stimmen, ist nicht bei allen Autos gleich. Also eine speziell für den Vectra verlangen.

 

Gruß Wolfgang

am 15. November 2004 um 19:06

Ich habe den Megapulse eingebaut die Batterie ist schon 8 Jahre alt und kein Probleme damit. Baut dir den Megapulse ein brauchst du kein neu Batterie neu kaufen

Gruß

baria

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Tipps gegen leere Batterie