ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Elektroproblem, Batterie wird leergesaugt, Mittelkonsole(?)

Elektroproblem, Batterie wird leergesaugt, Mittelkonsole(?)

Themenstarteram 17. November 2005 um 9:55

Hallo zusammen,

ich bin hier mit einem Kollegen in Schweden, sein Vectra B hat ein Problem: Nach ca. 2-3 Tagen ist die Batterie leer. Messung hat ergeben, dass ein zu hohe Ruhestrom ueber die Sicherung 22(?) fliesst (ca. 600mA). Diese Sicherung ist laut Betriebsanleitung u.A. fuer Radio, Lueftung, etc. zustaendig.

Radio haben wir schon ausgebaut, das ist nicht der Uebeltaeter.

Hat jemand einen Schaltplan von dem entsprechenden Stromkreis, oder einen Tipp, wo man anfaengt zu suchen, bzw. Gibt es irgendwelche Teile die "gerne mal kaputtgehen" ?

Unsere Mittel sind begrenzt, haben keine komplette Werkstattausruestung hier.

Wenn wir zum FOH gehen (wovon es hier in Schweden nicht gerade viele gibt!) berechnet der uns fuer die Fehlersuche garantiert Unmengen.

Gruss und Danke,

Tomas

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 17. November 2005 um 18:46

Welches Baujahr ist der Vectra-b, da es Unterschiede zw. Bj. 98 und Bj. 2000 gibt. Bei Bj. 2000 hängt an der Sicherung der

Multitimer im Sicherungskasten

Instrument

Motorkühlung

Klimaautomatik

Bei diesem Verbrauch würde ich auf einen fehlerhaften Schalter tippen, der die Beleuchtung der Kofferraumbeleuchtung, Türbeleuchtung, Sonnenblendenbeleuchtung falls vorhanden über den Multitimer regelt.

Um dieses Auszuschließen einfach sicherung F13 ziehen um alle Ausschaltverzögerungen und Innenraumbeleuchtungen auszuschalten und dann den Verbrauch noch mal messen.

Kann vieleicht eine Hilfe sein.

Themenstarteram 18. November 2005 um 8:25

Danke fuer den Tipp.

An F13 haengt jetzt was ? Das hab ich nicht so ganz verstanden...

Meinst Du, F13 und F22 ziehen ?

//To

am 18. November 2005 um 19:52

Falls der Fehler vom Multitimer stammt, machst du zwar einen Teil des Mulitimer Spannungslos wenn du Si22 ziehst, aber das Problem ist nicht behoben. Mit Ziehen der Si. 13 schaltest du alle relevanten Verbraucher wie Innenraumbeleuchtung, Türbeleuchtung, Sonnenblendenbel., kofferraumbel.usw über das Ruhestromabschaltrelais ab. Ist dies der Fall und kein Verbraucher mehr vorhanden, dann Kann man sich auf die Suche der oben genannten Verbraucher machen.

Falls der fehler mit Ziehen der Sicherung F13 nicht behoben ist, kann es nur an einem Verbraucher in der Klimaautomatik (falls vorhanden) liegen. Wenn nicht verbaut, weiß ich ohne Messungen auch nicht weiter oder du gibst mir mehr Informationen über deine Meßversuche oder erfolge/Mißerfolge.

Der Fehler muß doch zu finden sein, gemeinsam finden wir eine Lösung.

Es gab (gibt?) bei einigen Vectra B das Problem, daß das Relais der Heckscheibenheizung fehlerhaft ist, es kann Kondenswasser in die Relaiskapselung eindringen und zum Herstellen des Kontaktes (=Einschalten der Heckscheibenheizung...) führen. Dies ist unabhängig von einer Betätigung des Schalters für die Heckscheibenheizung. Dieses Fehlerbild tritt sporadisch auf und ist deswegen schwer reproduzierbar.

...

Zum gemessenen Ruhestrom: 600 mA Ruhestrom sind zwar schon viel, aber selbst eine 55 Ah Batterie mit ca. 50% Kapazität wäre dann erst nach ca. 40 Stunden entladen.

Klar, die Kapazität der Batterie wäre dann vielleicht nach 24 Stunden schon zu gering, um den Anlasser zu betätigen, aber entladen wäre sie dann erst nach fast 2 Tagen.

Was für ein Vectra B ist es überhaupt (Benziner? Diesel?, Baujahr; Motor...)

Grüße, vectoura

@vectoura:

das Hechscheibenrelais sitzt doch im Sicherungskasten, wie kommt dort Kondenswasser hin? Das würde doch dem Multitimer viel mehr ausmachen...

Themenstarteram 19. November 2005 um 14:02

Zitat:

Zum gemessenen Ruhestrom: 600 mA Ruhestrom sind zwar schon viel, aber selbst eine 55 Ah Batterie mit ca. 50% Kapazität wäre dann erst nach ca. 40 Stunden entladen.

Klar, die Kapazität der Batterie wäre dann vielleicht nach 24 Stunden schon zu gering, um den Anlasser zu betätigen, aber entladen wäre sie dann erst nach fast 2 Tagen.

Was für ein Vectra B ist es überhaupt (Benziner? Diesel?, Baujahr; Motor...)

Danke fuer den Tipp mit der Heckscheibenheizung.

Es ist der Vectra eines Kollegen, daher bin ich nicht ueber alle Details informiert, aber es ist ein BJ89 Benziner. Wenn ich nicht irre hatte der den 1.6-16V drin. (X16XE??)

Auf alle Fälle ein Benziner mit 55Ah Batterie

Es ist auch der Fall, dass die Batterie nach ca. 2,5 Tagen leer ist, in anbetracht der Tatsache, dass die alte Batterie 1..2 Wochen rumgestanden hat, und die neue, vermutlich noch nie mehr als Vorgeladen war, kommt das doch hin. Ausserdem waren die 550mA bei ziemlich leerer Batterie (=11V oder so), bei mehr als 12,5V ists dann ja auch ein höherer Strom.

Aufgrund eines anderen Problems ist das jetzt gerade erstmal nach hinten gerückt, sonst hätten wir heute versucht, das zu reparieren.

Danke an alle erstmal.

Tomas

Kondenswasser bildet sich quasi überall dort, wo keine Luftdichtheit erreicht wird, also auch im Sicherungskasten/Relaiskasten. Es ist so ähnlich wie beim Brillenträger...von draußen (kalt) ins warme...und schon ist die Brille beschlagen...

Kondenswasser ist an sich nicht dramatisch, aber in diesen Fällen war die Relaiskapselung mangelhaft (porös, unvollständig), die Feuchtigkeit führte quasi zum brücken der Kontakte.

Das mit dem Heckscheibenrelais war übrigens eine offizielle Feldabhilfe von Opel, meinen 99er Vectra B Caravan hatte es damit auch erwischt...

aber wie gesagt, welche Jahrgänge das betrifft/betraf weiß ich nicht.

Viel Glück

vectoura

Themenstarteram 20. November 2005 um 11:13

Ich hab dem Kollegen gestern nochmal gesagt, er soll sich ins Auto setzen und die Rückbank umklappen, und siehe da... Die Kofferraumbeleuchtung war der Übeltäter, jetzt muessen wir nur noch rausfinden, ob's der Schalter ist, oder was anderes ?

//To

hallo. wenn du hier in der gegend malmö-helsingborg bist, kannste mich gerne anrufen. habe eine halle zur hand und dort können wir in aller ruhe mal den fehler beheben.

tel. nr. kommt per pn.

gruss ITT

und in der halle steht ja auch mein gecrashter vecci. ersatzteile vor ort. hehe

gruss ITT

@vectoura:

ok, wieder was dazugelernt

@tmuehlhoff:

wenn es ein Stufenheck ist, kontrolliere das Kabel am Bügel der Heckklappe. Dort waren mehrere Kabel bei mir gebrochen und durchgescheuert und haben den Schalter überbrückt...

Themenstarteram 21. November 2005 um 13:02

@immitimmitoe: danke fuer's Angebot. wir sind in Göteborg, wuerde sich also nur fuer einen groesseres Problem lohnen. Ist auf jeden Fall das Licht im Kofferraum... Fragt sich nur noch ob Schalter oder wie von stan23 erwähnt, die Kabel.

Mal schaun.

Danke an alle!

/To

Was ist denn bei dir rausgekommen. Hab aktuell das gleiche Problem. Hab jetzt erstmal die Glühbirne rausgenommen.

Vielleicht kannst ja nochmal schreiben was bei dir die Ursache war.

Themenstarteram 1. Januar 2006 um 7:33

mach ich, wenn ich's weiss. aber ich fürchte der kollege hat auch nur die Birne rausgebaut... Wer repariert sowas bei -5 Grad dauerkälte?! ;)

//To

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Elektroproblem, Batterie wird leergesaugt, Mittelkonsole(?)