ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. temperatur c18nz

temperatur c18nz

Themenstarteram 15. August 2005 um 21:24

hallo,

es ist mal wieder zeit für seltsame probleme...

nachdem ich festgestellt habe, dass die temp-anzeige im cockpit nur bis zum ersten weißen strich(70°C?) geht und die heizung nur mäßig warm wurde, habe ich das thermostat gewechselt.

ok soweit sogut.

danach habe ich festgestellt, dass die anzeige immernoch ! zwischen dem weißen strich und 90°C hin und her pendelt.

mal etwas mehr ,mal etwas weniger.

das neue thermostat ist i.O.(kochtopftest) und der kühler wird auch gut heiß !

also meine fragen:

1)hat das schonmal jemand beobachten können?

2) wo sitzt der sensor für die cockpitanzeige?

3)wie ist der zu wechseln?

danke für antworten!

Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 16. August 2005 um 19:28

hat dieses problem echt noch niemand gehabt?

oder kann mir keine/r helfen?

zum FOH wollte ich mit so einer 'bagatelle' eigentlich nicht....

hi!

also bei mir (c18nz) ist der zeiger meistens auf den ersten weissen strich!

im stadtverkehr ist der zeiger knapp über den weissen strich!

sobald ich etwas länger stehe z.b ampel oder stau geht die anzeige ruckzuck hoch weit über 90°C ... aber spätestens bei ca. 95-98°C springt ja der lüfter an :)

der lüfter geht aber bei dir an, oder?

gruß

Themenstarteram 16. August 2005 um 20:38

Zitat:

Original geschrieben von robertastraf

hi!

also bei mir (c18nz) ist der zeiger meistens auf den ersten weissen strich!

im stadtverkehr ist der zeiger knapp über den weissen strich!

sobald ich etwas länger stehe z.b ampel oder stau geht die anzeige ruckzuck hoch weit über 90°C ... aber spätestens bei ca. 95-98°C springt ja der lüfter an :)

der lüfter geht aber bei dir an, oder?

gruß

danke!

lüfter? -hatte ihn noch nicht an diese temperatur gebracht...

das wäre eine aufgabe für das wochenende(da das ja nicht mein wagen ist...)

zeigerstand: ich war etwas erstaunt, dass auf dem thermostat 92°C öffnungstemperatur steht und der zeiger nur bis zum ersten weißen strich geht.

bei meinem ford bin ich es gewohnt , dass der zeiger bis zur öffnung des thermostats ansteigt und dann deutlich fällt.

das anzeigeproblem scheint aber an der trägheit(kennlinie) des sensors zu liegen.

naja ich werde ein paar weitere tests machen....

bis hier hin: soweit sogut... ;)

am 16. August 2005 um 21:02

bei mir ist das auch so wie robert es beschrieben hat..

@narf

unter welchen verkehrsbedingungen pendelt der zeiger zwichen weißem strich und 90grad?

wenn ab ca 90grad der lüfter anspringt sollte alles in ordnung sein, thermostat wurde ja schon getauscht...

Themenstarteram 16. August 2005 um 21:14

Zitat:

Original geschrieben von role82

bei mir ist das auch so wie robert es beschrieben hat..

@narf

unter welchen verkehrsbedingungen pendelt der zeiger zwichen weißem strich und 90grad?

wenn ab ca 90grad der lüfter anspringt sollte alles in ordnung sein, thermostat wurde ja schon getauscht...

er pendelt im lastwechsel von 2000 bis 3000 UpM ...(40-60kmh) stadtverkehr

manchmal bewegt er sich ein paar millimeter nach oben, danach fällt er wieder etwas...

kopfdichtung hatte ich bisher im verdacht...

also: knapp über dem weißen strich (und nicht pendelnd)ist normal?

am 17. August 2005 um 7:22

Hallo zusammen,

ob ein "Pendel" im Armaturenbrett normal ist, weiss ich nicht :D

Die Temperaturanzeige in meinem C14SE verhält sich wie folgt:

- Nachdem der Motor kalt gestartet wurde, steigt die Temperatur bis ca. 97 C, danach öffnet sich der Thermostat und die Nadel fällt wieder auf ca. 92 C (falls man den aufgedruckten Zahlen glauben schenken will).

- Nachdem der Motor die Betriebstemperatur hat, pendelt die Nadel ständig zwischen 92 bis 95 C - im Sommer (wenn es mal richtig heiss sein söllte ;) ) zwischen 94 bis 97 C

- Der Lüfter springt etwa bei 102 C an (Ampelverkehr an warmen Tagen) :(

Ich habe mir schon mehrmals Gedanken dazu gemacht - der FOH meint, alles i.O. - hmm... :rolleyes: - ich will ihm manchmal nicht wirklich glauben schenken, zumal mir das Pendeln erst seit Zahnriemen und Wasserpumpenwechsel aufgefallen ist. Aber - das Motörchen läuft wie 'ne 1 ! ;)

Gruss aus Bern

mein c18nz wird auch sehr sehr schnell heiß im stadtverkehr...sobald ich an einer ampel stehe, schiesst die temperatur inerhalb kürzester zeit hoch. sobald ich wieder fahre, kühlt sie die karre komplett runter.....ob das so original ist, weiß ich nicht.

Themenstarteram 17. August 2005 um 19:29

Zitat:

Original geschrieben von Nobody_1

Hallo zusammen,

ob ein "Pendel" im Armaturenbrett normal ist, weiss ich nicht :D

Die Temperaturanzeige in meinem C14SE verhält sich wie folgt:

- Nachdem der Motor kalt gestartet wurde, steigt die Temperatur bis ca. 97 C, danach öffnet sich der Thermostat und die Nadel fällt wieder auf ca. 92 C (falls man den aufgedruckten Zahlen glauben schenken will).

wenn das passieren würde, hätte ich nicht gefragt.

naja er wenigstens bis auf die 90 kommen würde.....

beim ersten weißen strich, bzw knapp darüber ist schluß!

bei mir fällt ständig die temperaturanzeige aus, d.h. ich hab schon mehrmals das thermostat gewechselt stecker erneuert und und und. Und immer wieder fällt die anzeige aus. wer hat diese problem auch oder kennt sich damit aus und könnte mir helfen?

THX

Zitat:

Original geschrieben von Nobody_1

Hallo zusammen,

ob ein "Pendel" im Armaturenbrett normal ist, weiss ich nicht :D

Die Temperaturanzeige in meinem C14SE verhält sich wie folgt:

- Nachdem der Motor kalt gestartet wurde, steigt die Temperatur bis ca. 97 C, danach öffnet sich der Thermostat und die Nadel fällt wieder auf ca. 92 C (falls man den aufgedruckten Zahlen glauben schenken will).

- Nachdem der Motor die Betriebstemperatur hat, pendelt die Nadel ständig zwischen 92 bis 95 C - im Sommer (wenn es mal richtig heiss sein söllte ;) ) zwischen 94 bis 97 C

- Der Lüfter springt etwa bei 102 C an (Ampelverkehr an warmen Tagen) :(

Ich habe mir schon mehrmals Gedanken dazu gemacht - der FOH meint, alles i.O. - hmm... :rolleyes: - ich will ihm manchmal nicht wirklich glauben schenken, zumal mir das Pendeln erst seit Zahnriemen und Wasserpumpenwechsel aufgefallen ist. Aber - das Motörchen läuft wie 'ne 1 ! ;)

Gruss aus Bern

DAS ist genau so, wie es funktionieren sollte!! 102° ist genau der Schaltpunkt des Lüfters... Alles andere hat irgendwo ne Macke...

-----------------------------

Es scheint, es gibt mein Problem auch noch bei anderen.

Meiner geht jetzt egal wie warm nur über den ersten Strich.

Neuteile:

Thermostat, Temp.sensor

gemessen: Kabelwiderstand Sensor ->Tacho i.O.

Ein 2. Tacho zeigt genau das gleiche an... Diesen hatte ich vorher schon ne Weile drin...

Die Funktion um Temp. des Motor´s sind bei mir def. zu 100% in Ordnung. Aber was oder wo da nicht klappt weiss ich selbst noch nicht. "Entlüften" geht schlecht. Bei den kleinen 8V´s nimmt man ja den Sensor im Ansaugkrümmer raus (geht bei mir nicht, sitzt woanders). Naja, also mal schaun, ob ich heut noch Lust hab.

Deine Antwort
Ähnliche Themen