ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Tanken geht nur sehr Langsam

Tanken geht nur sehr Langsam

Themenstarteram 10. November 2009 um 19:32

Nabend, mein Problem ist folgendes, wenn ich Meinen Focus 2 an eine Tankstelle Fahre und Tanken will schaltet jedesmal die Zapfanlage ab. Habe auch schon verschiedene Winkel ausprobiert bringt aber alles nichts. War auch schon an Verschiedenen Tankstellen ist aber Überall das gleiche Problem.

Das Betanken Dauert dan schon mal gut 20-30 Min bis er voll ist.

Mein Ford Focus Turnier II

1,6 TDCI 66 KW 90 PS

Baujahr 05.2005

 

Brauche dringend Hilfe...

P.S War berreits in einer Ford Werkstatt und habe mich mal erkundigt, die haben gesagt das sie die Hinterachse ablassen müssen um das Tankrohr auszubauen um dieses dann Erneuern zu können.

Kosten ca 600-900 €uro.

MFG

P.S ist eigentlich in jedem focus so eine kleine Metallaische Klappe hinter dem Tankverschluss? wenn ja bei mir ist sie nicht . habe es aber bei meinen Kumpel gesehen der hat eine.

Ähnliche Themen
16 Antworten

moin,moin,

kann dir leider nicht helfen, habe fast das gleiche problem und auch noch keine lösung.

tanken nur auf lagsamer stellung und ständig position wechseln.

klickt ständig aus.

ist das problem bekannt und wenn ja was für eine lösung gibt es.

mfg.

Hallo

Vielleicht kann ich euch helfen.

Hab einen neuen Focus Facelift(1,8TDCI) vom Händler gekauft.

Bei der Heimfahrt gings natürlich gleich zur Tankstelle.

Resultat: 30Minuten für 5Liter Sprit.

Also ein Anruf am Selben Tag:

Bin dann gleich wieda hin.

Die haben mir diese Klappe die du ??nicht?? besitzt nicht ausgebaut aber so eingestellt dass sie auf Durchfluss steht.

Der Wagen kam nur auf die Hebebühne, musste nix weggebaut werden.

Hat keine 15Minuten gedauert und schon konnt ich heimfahren.

Seitdem funktionierts einwandfrei,

aber wenn du wirklich keine Klappe hast, weiß ichs leider auch ned.

MFG Sepp

Zitat:

 

 

P.S ist eigentlich in jedem focus so eine kleine Metallaische Klappe hinter dem Tankverschluss? wenn ja bei mir ist sie nicht . habe es aber bei meinen Kumpel gesehen der hat eine.

Diese Klappe ist ein Magnet, der dem Steuergerät sagt, dass die Tankklappe geöffnet ist. Das haben nur Diesel, die auch einen Partikelfilter haben, der mit Additiv läuft. Soweit ich weiss, wird der Füllstand des Kraftstofftanks beim Öffnen der Klappe abgespeichert und beim schließen der alte Füllstand mit dem Neuen verglichen. Aufgrund dieser Differenz wird dann berechnet, wieviel Additiv (Eolys) in den Kraftstofftank reingepumpt wird.

Da du aber einen 90 PS - Diesel hast, der keinen Partikelfilter mit Additivtechnik hat, hast du natürlich auch keinen Magneten im Tankdeckel.

 

MfG. Raven 13

am 16. Januar 2010 um 15:27

Hallo zusammen,

habe letzte Woche einen C-Max 1,6 80 kw TDCI Ghia Bj. 05/07, 57000 km

DPF,in der neuen Optik für 12.700 € gekauft.

Es ist ein sehr gepflegter Leasingrückläufer und bin sehr angetan vor

allem vom Innenraum.

Aber leider macht das Auto Probleme beim Tanken.

Für die benötigten 45 Ltr. brauchte ich eine halbe Stunde.

Ein bisschen zu schnell und schon schwappte es voll über.

Nun habe ich mal mit der Taschenlampe reingeleuchtet.

Hinter der Messingklappe kann man ca. 25 cm weit das freie Rohr

sehen. Also das Problem muss viel tiefer liegen.

Der Händler übergab mir gleich eine TSI 064/2007,das sei ein allgemeines

Fordproblem.

Da drin wird nur erklärt ,wie man richtig mit der Zapfpistole umgeht. Ich habe alle Stellungen ausprobiert,aber es klappte nie richtig.

Eine Klappe ist auf jedenfall eingebaut,man sieht sie gut

Nun ist meine Frage: hat schon jemand in der Werkstatt wirkliche Hilfe

bekommen und was genau wurde unternommen.

Für alle Antworten dankt Euch herzlich.

19himbeere44

Hallo zusammen

So wie sich das anhört könnt ich mir denken das es mit der Tankentlüftung ein Problem gibt,wenn die nicht richtig arbeitet drückt sich der Sprit durch den Einfüllstutzen wieder raus weil es im Tank zu einem Überdruck kommt.

Bei meinem C-Max hab ich mir die Tankentlüftung noch gar nicht genau angeschaut,in der Regel ist aber im Tankstutzen direkt im Füllrohr ein kleiner Hebel der durch die Tankpistole reingedrückt wird so das die Benzin/Diesel Gase aus dem Tank von der Pistole abgesaugt werden können,sobald die Tankpistole rausgezogen wird verriegelt das Ventil wieder.

Wahrscheinlich öffnet das Ventil nicht richtig oder gar nicht.

Bei meinem 1.8 C-Max kann ich ganz normal tanken 3min. und der Tank ist Randvoll.

am 17. Januar 2010 um 18:01

Hallo,

danke für die Antwort.

Das mit der Tankentlüftung ist schon einleuchtend.

Nur kann ich hinter der Klappe keinen Hebel erkennen.

Meine Frage ist,ob beim Diesel überhaupt abgesaugt wird.

Wenn nein wo führt die Entlüftung hin.

Wer kennt sich hier gut aus?

Für jede Antwort dankt herzlich,

19himbeere44

am 18. Januar 2010 um 18:49

Hallo zusammen,

heute hatte ich wieder getankt und wieder war es ein Geduldspiel

bis der Tank voll war.

Nun bin ich zimlich überzeugt,dass es ein Entlüftungsproblem ist.

Denn beim Tanken war ein deutliches Blubern zu hören.

Auch denke ich,dass beim Diesel keine Gase abgesaugt werden.

Oder wie denkt Ihr?

Nun möchte ich euch dringend bitten,teilt mir bitte eure Meinung mit.

Danke schon im voraus für eure Mühe.

Gruß von 19himbeere44

am 18. Januar 2010 um 19:30

Es werden keine Gase abgesaugt, sondern die verdrängte Luft im Tank. Kraftstoff rein, Luft raus. ;)

Gruß

Frank, bei dem beim LPG-tanken nichts abgesaugt wird. Ganz im Gegenteil.

So ein Problem hatte ich auch schon. Bei mir hatte sich ein Rückschlagventil im Tankstutzen gelöst, ist herunter gerutscht und hatte sich dann verklemmt. Daher kam dann nu sehr langsam der Diesel durch. Hier der dazugehörige

Beitrag

Huhu!

Also, ich weiß nicht , ob euch das hilft, aber ich hatte das Problem auch, allerdings nicht bei meinem Focus sondern bei meinem Astra (auch ein Diesel). Es lag am Tankdeckel bei dem irgendwo das Ventil zur Entlüftung saß, wie auch schon oben genannt wurde. Ist es nicht möglich mal mit der Werkstatt testhalber einen neuen Tankdeckel einzusetzen und dann schauen, ob das Problem behoben ist?

LG

Servus,

ich habe das Problem zwar nicht bei meinem Benziner C-Max, hatte es aber ständig, wenn ich mit dem Chrysler Voyager (Diesel) im Urlaub war: Das Tanken hat immer ewig gedauert. Der Tankwart meinte auch, dass es an der Entlüftung liegen würde. Das Problem war immer dann ganz schlimm, wenn der Tank so gut wie leer war. War er noch ca. zu 1/8 voll trat das Problem nicht oder kaum auf. Probier mal eher zu tanken, vielleicht ist das bei dir genauso. Hört sich zwar doof an, aber lieber eher tanken als mit leerem Tank ne halbe Stunde mit der Zapfpistole rumärgern.

Gruß Zwerchi

am 19. März 2010 um 19:12

Hallo zusammen,

mein C- Max, 1,6 80 kw TDCI war heute in der Werkstatt

wegen dem schlechten Tanken.

Die Freundlichen haben schnell die Ursache gefunden:

Das Rückschlagventil war verkehrtrum eingebaut.

Also an alle Leidensgenossen, ab in die Werstatt.

Der Spass hat nur 40 € gekostet.

Gruß 19himbeere44

am 19. März 2010 um 19:16

Was heißt hier "der Spass hat nur 40 Euro gekostet"? Wenn ein Teil ab Werk falsch herum verbaut ist erwarte ich mindestens, dass es von Ford kostenlos verbessert wird.

Gruß Zwerchi

am 20. März 2010 um 16:47

Hallo,

leider war der C -Max beim Kauf vor 2 Monaten ja schon

2 1/2 Jahre alt und somit ist die Garantie vorbei.

Nun bin ich trotzdem froh,dass ich endlich normal tanken kann.

Gruß 19 himbeere44

Deine Antwort
Ähnliche Themen