ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Tankdeckel Mulde verstopft

Tankdeckel Mulde verstopft

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 21. Juni 2016 um 18:13

Nachdem mein V6 TDI in meinem Urlaub 7 Tage allein unter einer Tanne verbracht hat, stellte ich heute fest:

 

Die Gummi-Mulde, in die der Tankstutzen integriert ist, war bis zur Kante mit Regenwasser aufgefüllt.

Im Audi-Forum fand ich den Hinweis, einen dünnen Kabelbinder in das Loch am Boden der Mulde einzuführen und dann würde sich alles lösen. Das ist mir nicht gelungen.

Mit meinem großen, nicht dicken ;) , Finger habe ich mehrmals den Boden massierend vorsichtig eingedrückt – und es lief alles ab. Nach mehrmaligem Nachspülen mit klarem Wasser, lief alles wieder von selbst.

Fragen:

  1. Handelt es sich hier um ein Ventil oder um eine einfache Öffnung?
  2. Ist da noch ein Filter für/gegen überlaufendes Diesel nachgeschaltet?

Hasel

Abfluss-tankdeckel-mulde
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@Hasel schrieb am 22. Juni 2016 um 17:18:47 Uhr:

Zitat:

@OpiW schrieb am 22. Juni 2016 um 10:41:33 Uhr:

wenn ich das Bild so betrachte, sieht ja schlimm aus bei den "Brikettwerfern".

Gruß Wolfgang

Na, das hat mich aber sehr gewurmt, mit dem "schlimm". ;)

Selbst Zotttel meinte, ich hätte ein außergewöhnlich gut gepflegtes Auto für 178.000 km.

 

3.) In mehr als 8 Jahren sind 1.566.400 Liter durch meinen Stutzen geflossen.

Mensch Hasel, da hast Du ja für mehr als 1,6 Mio. € getankt. Gibt es bei diesen Umsätzen eigentlich Rabatt? :D

(Ich weiß, Du hast nur das Komma vergessen) :D

Themenstarteram 22. Juni 2016 um 19:58

Stimmt,

im Rechnen war ich schon immer schwach.

Dafür habe ich meine Frau.

 

Hasel

Zitat:

@Hasel schrieb am 21. Juni 2016 um 18:13:34 Uhr:

Nachdem mein V6 TDI in meinem Urlaub 7 Tage allein unter einer Tanne verbracht hat, stellte ich heute fest:

 

Die Gummi-Mulde, in die der Tankstutzen integriert ist, war bis zur Kante mit Regenwasser aufgefüllt.

Hasel

Also was ich bei der ganzen Geschichte ja nicht verstehe, ist, wie man seinen Dicken überhaupt 7 Tage lang allein lassen kann. Man fährt doch mit seinem Dicken in den Urlaub.

Und wenn man z. B. fliegt, kann man ihn doch als (Hand)gepäck aufgeben. Ich meine, die Frauen haben doch auch immer ihr Beauty-Case mit dabei.

Und dann zum guten Schluss auch noch unter einer Tanne. Was soll denn das? Haben wir denn schon wieder Weihnachten?:D

MfG

Jens

Zitat:

@Hasel schrieb am 22. Juni 2016 um 17:18:47 Uhr:

Zitat:

@OpiW schrieb am 22. Juni 2016 um 10:41:33 Uhr:

wenn ich das Bild so betrachte, sieht ja schlimm aus bei den "Brikettwerfern".

Gruß Wolfgang

Na, das hat mich aber sehr gewurmt, mit dem "schlimm". ;)

Selbst Zotttel meinte, ich hätte ein außergewöhnlich gut gepflegtes Auto für 178.000 km.

Hier meine Verteidigung:

1.) Vor dem Rückstau war mein Stutzen pico-bello, sagt auch meine Frau.

2.) Das Bild täuscht, da mit Blitz aufgenommen die Reflexe der noch feuchten Stellen Schmutz vortäuschen.

3.) In mehr als 8 Jahren sind 1.566.400 Liter durch meinen Stutzen geflossen.

4.) Dabei ging kein Tröpfchen daneben! :D !

5.) Als letztendliche Entlastung ein aktuelles Bild meines Stutzens nach Trocknung mit einem Lappen (abgelegte alte Unterhose!! :D :D)

Hasel ;)

Liege gerade in Italien lauthals lachend auf dem Boden (die gucken schon alle;)) und kann gerade noch so diese Zeile schreiben.

Hasel, you made my day!

MfG

MXPhaeton

Hallo Beisammen!

Da ich bei meinem Phaeton dasselbe Problem mit der verstopften Tankdeckelmulde habe, wollte ich mit einem Zahnstocher mal in das Abflussloch reinigen. Ganz offenbar bin ich dabei aber leider mit zu viel "Elan" an die Sache gegangen und habe den Schlauch, der offenbar von unten in die Tankdeckelmulde gesteckt ist "durchgedrückt".

Jetzt weiß ich leider nicht, wie ich den wieder ranbekommen soll. Ich habe versucht die Tankdeckelmulde auszubauen, indem ich die Schraube auf der rechten Seite löse. Damit kann ich die Tankdeckelmulde zwar etwas bekommen, ich bekomme sie aber nicht raus.

Übersehe ich da eine Schraube oder gibt es einen Trick?

Danke!

LG,

Maximilian

Hallo nochmal!

Konnte das Problem selbst lösen. Der Trick ist, den Tankdeckel halb zu schließen, die gesamte Mulde samt Deckel links anzuheben und nach links rauszuziehen.

Danach habe ich einen festen Draht in den Abflussschlauch gesteckt (der eigentlich ein Rohr ist). Wichtig ist, dass der Draht fest in dem Abflussschlauch sitzt, weil ich später daran ziehen muss. Diesen Draht habe ich dann durch die entsprechende Öffnung in der Tankdeckelmulde gelegt und dann die Mulde wieder eingebaut. Danach vorsichtig den Schlauch wieder in die entsprechende Öffnung gezogen.

LG,

Maximilian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Tankdeckel Mulde verstopft