ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. T3 Multivan Felgen 6Jx 14" ET 30 - welche Reifengrösse habt ihr eingetragen TYP 245

T3 Multivan Felgen 6Jx 14" ET 30 - welche Reifengrösse habt ihr eingetragen TYP 245

VW T3
Themenstarteram 22. November 2017 um 14:07

Heute. Ich hab mich entschieden. Ich fahre die multivans auf meiner 89er Doka 245.

(Die RONAL 40500 mit 225/70 R 15 V So-Reifen sind daher sofort zvk. Weinheim an der Bergstrasse. Bei Interesse PN senden)

Also nun die Frage: Welche Reifen passen auf diese Felge auf die 245 DOKA mit originalem Fahrwerk,

Es geht um diese Alufelge: 6Jx 14" ET 30 Multivan.

Beste Grüsse, Tom

Doka-blau-tuev
Beste Antwort im Thema

Original Multivanfelgen gehen mit zwei Reifengrößen: 205/70R14 und 185R14 (was einen 80er Querschnitt bedeutet)

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Original Multivanfelgen gehen mit zwei Reifengrößen: 205/70R14 und 185R14 (was einen 80er Querschnitt bedeutet)

205/70R14

185R14C

google mal reifenfreigabe t3 pd da sollte das entsprechende dokument kommen. du darfst die original vw multivan felgen eintragungsfrei fahren. ebenso die beiden bereifungen. sie sind quasi teil der abe des fahrzeugs (kann sein dass es für modelle bis ca '82 nicht gilt..obwohl da auch nichts anders ist... aber für einen '89er gilt das )

bei der traglast brauchst lediglich die jeweilige halbe achslast einhalten. also nicht die ggf etwas höheren werte in fahrzeugschein oder brief (da steht nämlich manchmal eine '97 drin).

ein 185R14C hat in der Regel ohnehin mehr. bei den 205/70R14 gibt es je nach modell auch welche die 'nur' 95 haben (was aber bei den meisten bussen achslastmäßig trotzdem paßt)

Frage an die Spezialisten zum Reifen-Freigabedokument von VW.

Dort ist auf der Abbildung "Original Scheibenräder" zur Felge 251 601 027, 6J x 14 eine Einpresstiefe von 38 angegeben. Dies dürfte doch falsch sein, da vorne auf den ersten Seiten zur Serienbereifung bei den 6 Zoll-Felgen ausschließlich ET 30 angegeben ist. Ich kenne das auch nicht anders.

Kann das jemand aufklären? Der TÜV könnte sonst noch auf dumme Gedanken kommen:).

Gruß - Reinhard

Moin,

die "Scheibenräder" sind nur Notlaufwerke und damit dünner, oder?

du meisnt auf seite 5 die zweite felge:

http://www.t3-infos.de/images/Reifenfreigaben_VW.pdf

ich glaube nicht dass sich ein tüv prüfer dran aufhängen wird.

der hat in seinem pc beim t3 serienmäßig 5,5x14et39 und 6x14et30 drinstehen.

es wird/sollte gar nicht dazu kommen das verlinkte dokument irgendwo zeigen zu müssen.

und selbst wenn dann einfach behaupten, dass sei ein druckfehler. notfalls soll er mit vw telefonieren und dort eben erfragen welche felge sich hinter der felge mit der teilenummer 251607027 verbirgt. da wird man ihm dann hoffentlich die passende auskunft 6x14et30 geben (wie es ja auch auf seite 2 steht).

bei vw spricht er dann am besten mit jemandem der das dortige teilepgrogramm bedienen kann.

iim vw teileprogramm stehen beim syncro folgende 3 felgen:

Typ 2/syncroGruppenteileRaeder, BremsenStahlfelge; Radzierkappe

1 211 601 027 H Stahlfelge 5,5JX14H1 ET39

(1) 251 601 027 Stahlfelge 6 JX14H2 ET30

(1) 251 601 027 A Stahlfelge chromfarben 5,5JKX16H2ET34 5

schaust du beim 2wd ist nur erstere Felge genannt, was aber nicht heißt dass du die zweite nicht fahren darfst. sie wird ja im obigen freigabedokument explizit auch beim 2wd mit genannt. nur gab es sie eben als erstaustattung nur dem syncro und nicht auf dem 2wd

die felge ist auch unter Südrad, 6Jx14H2, ET30, Typ 14260 bekann!. (keine ahnung obs noch andere hersteller ausser südrad gab).

sprich der tüv prüfer findet die felge vermutlich auch, wenn er bei sich im pc unter dem passendem südrad felgentyp nachschaut (keine ahnung ob da ein querverweis zur vw teilenummer existiert. ein querverweis zum t3 wird es wohl geben

---------------

@"drglaubnix"

na wenn dein dehler erstkäufer damals nicht total klamm in der kasse war dann hat er die paar euro wird die 7x15et23 dehler heyking felgen auch noch gehabt und ihn nicht auf "stahlscheibenräder" gestellt. :)

Zitat:

du meisnt auf seite 5 die zweite felge:

ja genau.

Ok und danke @newt3, dann wäre das auch geklärt.

Wenn ich die 6" Felgen mit 205 R14 Reifen montiere sollte es damit beim nächsten TÜV also keine Probleme geben. Und besonders eintragen lassen muß ich das auch nicht - oder ???

nein, da Teil der ABE des Fahrzeugs.

"Wenn ich die 6" Felgen mit 205 R14 Reifen montiere sollte es damit beim nächsten TÜV also keine Probleme geben. "

wenns eine 4WD Syncro Doka ist JA. Da dürfen 205R14 C drauf

wenns ein 2WD ist DOCH. da dürfen 185R14C und 205 70 R14 drauf

Zitat:

@newt3 schrieb am 24. November 2017 um 21:50:52 Uhr:

"Wenn ich die 6" Felgen mit 205 R14 Reifen montiere sollte es damit beim nächsten TÜV also keine Probleme geben. "

wenns eine 4WD Syncro Doka ist JA. Da dürfen 205R14 C drauf

nur bei Doka ? - 205 R14 C sollten dann doch für alle 4WD Syncro zulässig sein, also z.B. auch für Caravelle :) - oder?

ob doka oder bus oder pritsche ist natürlich egal. das wort doka bezog sich auf den themenersteller der ja offenbar eine doka hat. das wort hätte ich in beiden sätzen schreiben sollen oder in gar keinem dann wäre es nicht mißverständlich rübergekommen.

aber offenbar bist ohnehin nicht der themenersteller und hast gar keine doka

Ja genau, hatte mich hier mal eingeklinkt, da ich mir diese Reifengröße demnächst zulegen will.

Der TÜV-Mann konnte mir nicht weiterhelfen, da sein Zentralcomputer gewartet wurde und der VW-Händler war mit dem alten Fahrzeug überfordert - aber es gibt ja zum Glück dieses Forum mit kompetenten Leuten!

Ich mach die Reifen jetzt einfach drauf und fahre über'n TÜV - mal sehen ob die meinen was sagen zu müssen. Dann zücke ich die o.g. Bescheinigung und haue sie denen um die Ohren (natürlich nur bildlich gesprochen) :p.

Themenstarteram 17. Dezember 2017 um 23:23

so, jetzt geht's vom Themenstarter in die zweite runde...

des reifenwechselns und aufbewahrens der räder von diversen Fahrzeugen müde, wollte ich mir eben einen satz winterreifen für die multivan felgen bestellen. die wenigen km/jahr fahre ich einfach winterbereifung...das geht, auch am Wohnmobil geht das. da wird idR genüsslich gefahren, nicht gerast.

also Bremsweg nicht so gross von Bedeutung.

aber 205/70 14 Zoll Winter, das gibt's (fast) nicht. früher schon, als 14 Zöller noch als gross galten. also auf dem 5er und 7er BMWs. zB

Offroad Reifen sind vermutlich nicht die einzige Option? ist ja kein syncro und ich fahre höchstens mal nen Feldweg, mehr geht ja eh nicht....hier in D. oder doch weiter winter und sommerräder...und wechseln?

Also - was nun - Kennt jemand einen akzeptablen Winterreifen, oder einen Offroader mit M+S und Berge und Schneesymbol*** drauf. Die machen doch einen Höllenkrach...

Na mal schauen, was ihr wisst. VIELEN DANK schon jetzt, tom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. T3 Multivan Felgen 6Jx 14" ET 30 - welche Reifengrösse habt ihr eingetragen TYP 245