ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. rätselhafter Tankdeckel VW T3; Welche Version?

rätselhafter Tankdeckel VW T3; Welche Version?

VW T3
Themenstarteram 6. Mai 2019 um 20:53

Hallo zusammen,

beim Überarbeiten der Schließzylinder meines T3s (87er JX) habe ich auch den Schließzylinder aus dem Tankdeckel ausgebaut. Er ist völlig hinüber. Ich würde ihn gerne ersetzen. Auf der Suche nach passendem Ersatz werde ich nicht fündig.

Schon den Tankdeckel zu finden, bereitet mir Probleme. Er hat die Teilenummer 251 201 553. Daneben finden sich Audi- und VW-Logo und der Hinweis "Made in Austria". Ich kann im Netz zu der Teilenummer nichts finden. Auch beim Durchschauen der Bildersuche sehen T3-Tankdeckel immer anders aus. Rein optisch schaut meiner wie ein Hybrid zwischen T3- (großer schwarzer Kunststoffteller) und T4-Tankdeckel (roter Konus "ohne Lüftung") aus.

Wer weiß, was das für ein Deckel ist?

Hat jemand eine Idee, wo ich einen Schließzylinder dafür finde (ich würde ihn gerne mit dem N-Profil-Schlüssel des Fahrzeugs öffnen können)?

Besten Dank im Voraus!

Tankdeckel 251 201 553
Tankdeckel 251 201 553 innen
Tankdeckel 251 201 553 außen
+1
Ähnliche Themen
12 Antworten

N Bild wäre gut.

 

Hatte das gleiche Problem. Ich hab die Plättchen raus gelassen. Jetzt passt halt jeder Schlüssel. Nachdem ich meinen aber beim öffnen fast abgebrochen hätte ist mir das so lieber

 

Die Schließzylinder musst du dir wahrscheinlich mit den passenden Plätttchen auf deinen Schlüssel anpassen müssen, falls du nicht darauf verzichten möchtest

Themenstarteram 6. Mai 2019 um 21:47

Plättchen habe ich passend da. Der Zylinder ist aber völlig hin. Der Schlüssel lässt sich nur noch zu 1/3 reinstecken. Bekomme den Tank dann zwar auf, aber ich wollte es halt jetzt mal ordentlich machen.

"Auch beim Durchschauen der Bildersuche sehen T3-Tankdeckel immer anders aus"

also dein oben auf den bildern gezeigter tankdeckel ist ein originaler tank deckel vom vw t3 mit einem schloss was für den fahrschlüssel geeignet ist.

es gibt auch vw t3 tankdeckel bei denen ist das rote teil innen viel kleiner und läuft nicht konisch zu sondern endet flach - diese tankdeckel gab es ebenfalls original - allerdings sind die nicht mit dem fahrschlüssel schließbar sondern brauchen einen kleinen schlüssel (briefkastenschlüsselmäßig)

deinen TANKDENKEL original und in NEU (bzw NOS denn neu gibt es ihn ja nicht mehr) aufzutreiben sollte nahezu unmöglich sein. klar kannst du jedes mal wenn du einen vw händler siehst ranfahren und fragen ob der zufällig bei ihnen im lager liegt (zentral also per bestellung wird es nur die andere variante geben)

-------

obs einen schließzylinder von irgend einem anderen vw gibt der zufällig paßt keine ahnung.

ich würd auch sagen: mach das ganze sauber, bau es zusammen - ruhig unter weglassen einiger plättchen...dort wo es nicht mehr geht - und früh dich über deinen originalen tankdeckel.

wenn dein schließzylinder gar nicht mehr geht dann treibt ggf einen gebrauchten tankdeckel in der richtigen bauform (also mit dem großem rotem ding, konisch zulaufend) auf (und wundere dich nicht dass der gebraucht mitunter erheblich teurer ist als irgendwelche neuen/oder gebrauchten mit dem kleinem schloss)

---------

im tank alle plättchen drinzuhaben ist eh "gefährlich". dir könnte jmd 'unauffällig' den tankdeckel entwenden und sich mit hilfe deines tankdeckels einen zündschlüssel nachmachen.

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 22:14

Erstmal vielen Dank für die Antworten. Der Zylinder ist wirklich nicht mehr zu retten. Daher werde ich wohl entweder einen Tankdeckel der selben Bauform auftreiben müssen oder ich modifiziere einen Türschlosszylinder derart, dass er unter Zuhilfenahme eines geeigneten Splintes und 2K-Kleber den Job im Tankdeckel übernehmen kann. Classic Parts hat mir mittlerweile geantwortet und sagt übrigens folgendes dazu:

"Den Schließzylinder gab es für den Tankdeckel nicht als Einzelteil zu kaufen.

Nur in Verbindung mit dem Tankdeckel.

Man bekommt den alten Zylinder auch nicht zerstörungsfrei aus dem Tankdeckel heraus.

Den Tankdeckel 251 201 551 J gibt es leider nicht mehr,.

Alternativ dazu gibt es den 251 201 551 C mit einem extra Schlüssel."

Der Info, dass man den Zylinder nicht zerstörungsfrei aus dem Tankdeckel heraus bekommt, muss ich widersprechen. Der Schließzylinder hat beim Ausbau keinen weiteren Schaden genommen als sowieso schon vorhanden.

Schließzylinder für nen T3 zu bekommen, wo überall der gleiche Schlüssel passt ist so gut wie unmöglich. Ich hab leider das Problem gehabt, dass mein Schlüssel so abgenutzt war, dass man ihn bei Zündung an abziehen konnte. Der Zylinder hat auch schon jeden Schlüssel akzeptiert.

Die Suche habe ich mittlerweile aufgegeben und werde mir irgendwann wenn ich viel Zeit habe einen Satz selbst mit den passenden Plättchen und einem Guten Schlüssel zusammen stellen.

Momentan lassen sich Heckklappe und Tankdeckel mit diversen Schlüsseln öffnen und die Schiebetür hat keinen Zylinder.

 

Dir wird vermutlich auch nichts übrig bleiben, als einen gebrauchten auf deinen Schlüssel einzustellen.

 

die Plättchen sind leider auch zwischen verschiedenen Schlössern von der Größe her unterschiedlich.

"die Plättchen sind leider auch zwischen verschiedenen Schlössern von der Größe her unterschiedlich."

es gibt 2 plättchengrößen.

->die im zündschloss

->und die in den türen, klappen und dem (großen) tankdeckel

für letztere gibt es plättchen neu zu kaufen (direkt bei vw oder auch bei busteilehändlern. kompletter satz ca 50€...glaub 4x10 stück oder so...damit kannst in der regel alle türschlösser auf dein fahrschloss anpassen).

es werden ne menge überbleiben - für die wirst einen abnehmer finden so dass die sache insgesamt preiswerter ist (leute die 150€ oder 300€ für einen satz gleichschließend ausgeben sind nur zu faul das zu machen)

die plättchen für's zündschloss scheint es leider nicht einzeln zu geben. kannst dir ein gebrauches zündschloss kaufen und dann rüstest du entweder alle türen auf dieses um (mit hilfe neuer plättchen) ODER aber du machst aus 2 stück eines - also mit einem völlig neuem schlüssel (kaufst einen rohling. steckst eine beliebige kombination und feilst ganz klassisch am schraubstock deinen 'schlüssel nach schloss'. schlüsseldienste können das natürlich auch. danach paßt die türschlösser an - oder baust halt einen schlüssel/zündschloss was mit den türschlössern matcht

-----

190er

"Der Zylinder hat auch schon jeden Schlüssel akzeptiert. "

bau den kram mal aus und schau ob es wirklich so ist. normal nutzt sich das zündschloss ja deutlich weniger ab als die türschlösser oder der tankdeckel (sind ja der witterung ausgesetzt. und sand aus der hosentasche am schlüssel ist landet zuerst in den türschlössern also weniger im zündschloss, ohne zv jedenfalls)

sollten die plättchen im zündschloss noch ok sein kannst dir- nach ausbau des schließzylinders - mit einem rohling deinen zündschlüssel neu feilen (schlüssel nach schloss im schraubstock mit feile....zwei stunden wirds schon dauern...).

ist der schließzylinder hin kauf halt nen gebrauchten und pass entsprechend an.

im grunde 'ne reine fleißarbeit.

---------

hab hier 3 lenkschlösser incl schließzylindern und schlüsseln liegen. falls also jemand zündschlossplättchenpuzzle spielen möchte: kostetpunkt 45+versand (wenn bedarf besteht: genauer lieferumfang usw per PN).

Ich vermute der Postbote, der diesen Postbus gefahren hat hat bei jedem Stopp den Schlüssel abgezogen.

Der Schlüssel hatte keine Zacken mehr, sondern kaum erkennbare Wellen und ist nach vorne hin deutlich dünner geworden. Sowas hab ich vorher noch nie gesehen. Der Zylinder war genauso durch.

 

Ich hatte mal versucht mir dann ein Zündschloss auf den Schlüssel, der die Türen schließt anzupassen, weil da schon andere Schlösser drin waren. Da bin ich mangels Plättchen für das Zündschloss gescheitert.

 

Jetzt hab ich noch ein originales gebrauchtes Zündschloss mit Schlüssel rum liegen und werde irgendwann vermutlich mal das Puzzle starten.

 

Haben die Türgriffe aus dem Zubehör eigentlich die selben Schließzylinder und Plättchen? Meine griffe sind nicht mehr Original.

 

Heckklappe und Schiebetür haben also die gleichen Plättchen wie die Türen?

Bei der Schiebetür sind sie gleich, bei der Heckklappe meine ich auch, kann vllt noch jemand bestätigen.

Im Zusammenhang mit Schließzylinder etc gibt es hier schon einen thread: klick

Sonst gute Info zum Überholen bei t3 infos

Gruß Jan

Themenstarteram 10. Mai 2019 um 22:36

So, ich berichte mal kurz, wie ich der Problematik schließlich begegnet bin. Vielleicht hilft es zukünftig jemandem, dessen Schließzylinder im großen Tankdeckel auch unbrauchbar ist.

Ich habe einen Schließzylinder aus der Tür genommen. Dieser hat in Vergleich zum original Tank-Schließzylinder ja dieses Vierkantende und passt daher nicht passgenau in dieses Kunststoffteil im Tankdeckel. Das Vierkantende reicht aber aus, um die Drehbewegung vom Schließzylinder auf das Kunsstoffteil zu übertragen. Da sich der Tür-Zylinder aber nicht mit dem U-Splint fixieren lässt, habe ich ein 1,6 mm-Loch in das Kunststoffteil gebohrt (und zwar othogonal zum Verschlusssplint des Tankdeckels, der ja auch in diesem Teil steckt). Dann habe ich den Splint vom Tür-Zylinder, mit dem normalerweise der Betätiger fixiert ist, genommen und durch das Kunststoffteil und das Loch im Vierkant des Tür-Zylinders getrieben, so dass dieser nun fest mit dem Kunststoffteil vebunden ist. Er sitzt etwas wackelig. Ich hab in den Hohlraum Epoxidharz gespritzt und aushärten lassen. Man muss dabei aufpassen, dass nichts ins Innere des Zylinders gerät. Das ganze funktioniert wunderbar. Ich habe neue Plättchen reingemacht (4 Stück wie empfohlen), schön geschmiert und alles wieder zusammengebaut. Einziger Unterschied ist, dass die Metallkappe des Schließzylinders, wo der Schlüssel reingesteckt wird, vielleicht einen knappen Millimeter mehr aus dem Tankdeckel ragt.

Bulli (Caravelle) Fahrer

 

Hallo zusammen,

ich hatte das selbe Problem und habe ewig überlegt und gesucht.

Jetzt hab ich mir n Tankschloß vom T4 bestellt, zerlegt und siehe da, es ist zu 100 % der gleiche Schließzylinder und passt in den T3 Tankdeckel. Nur der Schlüssel hat leider ne andere Kontur, so daß mein vorhandener Schlüssel trotzdem nicht passt. Nun bin ich aber endlich n Schritt weiter, werde mir einfach noch einen bestellen und noch einen, bis die Kontur passt. Kostet ja nur n 10er.

Viel Erfolg, weiterhin

@caravellefahrer: dann informier dich mal ob im vw t3 überhaupt schlüssel mit profil N verbaut wurden?

vermutlich wurde da nur AH Profil benutzt (und für nebenschlüssel AN) https://www.t4-wiki.de/wiki/Schl%C3%BCssel

schon am Golf II (der ja nach dem T3 aber vor dem T4 auf den Markt kam) gaubs glaub kein N Profil mehr.

nicht dass du zig t4 tankschlösser kaufst und immer wieder feststellst: klappt nicht.

beim t3 brauchst den im eingangspost gezeigten tankdeckel mit dem großem rotem teil dann hast einen passenden schließzylinder drin (mit N profil und auf deinen fahrschlüssel anpassbar).

es gibt auch deckel mit kleinem rotem teil die haben dann so winzige briefkastenschlüssel.

und es gibt deckel komplett aus blech - alte variante - verpresst und vermutlich nicht zerlegtbar.

glaub ich schrieb das oben schonmal.

Danke für die schnelle Antwort ??

Ich hatte mir ja zwischenzeitlich schon den Zubehör Tankdeckel mit dem Briefkastenschlüssel geholt, gefällt mir nur auf Dauer nicht. Ich habe ja Original den o. g. Tankdeckel von dem der Zylinder genauso vergammelt aussieht. Hatte bei rumgooglen den Tankdeckel vom T4 entdeckt und dachte mir, wenn der von hinten genauso aussieht, vielleicht ist ja der Schließzylinder der selbe. ?? Passt ja auch, optisch genau der selbe. Nur die Schlüsselkontur leider nicht. Auf meinem Schlüssel steht "N" drauf. Das merkwürdige ist ja, der T4 Schlüssel passt in meine Schließzylinder aber mein Schlüssel nicht in den von dem T4 Zylinder ??

Ich werde mir mal Tankschlösser vom Golf ansehen ?

Info folgt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. rätselhafter Tankdeckel VW T3; Welche Version?