ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Bandit Vorderradbremse

Suzuki Bandit Vorderradbremse

Suzuki GSF 600 Bandit
Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 18:39

Hey,

mir ist aufgefallen, dass eine der beiden Bremsscheiben sehr heiß ist während die andere nur lau warm ist. Also scheint es so, dass die Bremskraft nicht korrekt auf beide Bremssättel verteilt wird. Weis jemand wie ich sowas testen kann oder was das Problem sein könnte.

Handelt sich um eine:

Suzuki Bandit 600s (Kult) von 1999

Danke im Vorraus

Beste Antwort im Thema

Sorry, aber bei manchen Posts in vielen Foren bekommt man einfach immer wieder mal Angst, wie einige an ihren Bremsanlagen "arbeiten", ohne Kenntnisse....

Anstatt mal jemanden dazu zu holen, der sich mit der Materie auskennt....

Auch wenn einige wissen wie " Bremsbacken fetten" gemeint ist, hier sind auch unwissende, also schreibt bitte genau, was und vor allem wie ihr es meint.

Und nebenbei, Bremsbacken sind in der Trommelbremse...

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wenn die Scheibe heiß wird liegt es meist daran, dass der Kolben in der Bremszange hängt.

Normalerweise liegt der Bremsklotz nur leicht an der Scheibe an, wenn man die Bremse freigibt. Klemmt der Kolben, dann bleibt der Bremsklotz auf die Scheibe gedrückt.

Prüfe den Sattel auf Gängigkeit:

Vorderrad in die Luft (Aufbocken), Bremse mal kräftig betätigen und dann das Rad drehen. Es sollte leicht zu drehen sein, ein leichtes Schleifgeräusch ist normal.

Ggf. Sattel runter und die Kolben direkt prüfen.

Marcus

Wie alt ist deine Bremsflüssigkeit.

Bei mir war die Entlüftungsbohrung im Vorratsbehälter verstopft,

die Scheibe wurde so heiß , das sie blockierte.

Gruß Jamie 1134

Bei der alten Bandit musst Du die Sättel überholen.

Kolben und die Gummis erneuern.

Dann geht es wieder.

Frank

Zitat:

@VFrank schrieb am 21. Okt. 2017 um 23:10:22 Uhr:

Bei der alten Bandit musst Du die Sättel überholen.

Kolben und die Gummis erneuern.

Dann geht es wieder.

 

Frank

Vielleicht , vielleicht auch nicht.

Evtl klemmt nur der Belag oder eine andere Kleinigkeit ist die Ursache .

Zunächst erstmal die Sachen überprüfen die nichts kosten um diese als Ursache auszuschließen , dias überholen des Sattels würde zumindest ich weiter hinten anstellen .

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 14:44

Also ich habe vor einigen Wochen ein Schleifgeräusch bemerkt vorne. Das wurde als "normal" abgetan. Mir wurde gesagt, dass die Bremse immer etwas anliegt. Habe heute mal gefahren ohne zu bremsen und die Scheibe wird heiß. Das Rad lässt sich nur schwer mit der Hand drehen. Somit liegt also dauerhaft "Bremsdruck" an. Sattel runter und dann?

Zuviel Bremsflüssigkeit im Voratsbehälter kann neben alter Bremsflüssigkeit und damit Korrosion der Kolben, des Aluminiums des Sattels in der Kolbenbohrung ebenfalls die Ursache sein.Angegammelte Führungsstifte, verdreckte Führungen der Beläge im Sattel auch ausschließen.Gummibremsschläuche nicht lange fahren und gegen Stahlflex tauschen.Ducati z.B.schreibt im WHB Gummileitungen nach 4Jahren ersetzten.

Der innere Tubus quillt manchmal zu und läßt die Flüssigkeit nicht mehr zurück.

Mach einen Schlauch auf das Entlüfternippel und öffne das.Ist das Rad jetzt frei?

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 15:41

Hm also ich habe nun die Kolben entfernt und mit Bremsenreiniger gereinigt. Die Kolben mit etwas PTFE schmierspray geschmiert wieder eingesetzt und damit waren diese wieder gängig. Die anderen beweglichen Teile ebenfalls geschmiert und eingesetzt. Muss die Bremse jetzt noch entlüften brauch neue Bremsflüssigkeit...

Werde bei Gelegenheit mal auf Stahlflex wechseln. Also warum auch immer ein Kolben war Fest und ging nicht mehr weit genug zurück, sodass die Bremse permanent fest war...

Danke für alle Antworten.

Für Bremskolben nur ATE Bremsenpaste verwenden.Sind Mineralölbestandteile in deinem Spray sind die Manchetten Schrott.

Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 15:59

Da das PTFE Spray auch für Ketten geeignet ist und diese kleinen Dichtungen der Kette ebenfalls nicht angegriffen werden hoffe ich, dass es bei der Bremse auch so ist. PTFE an sich sollte ja inert sein und ich hoffe die Hilfsstoffe auch..

Also wenn das nächste mal die Bremsflüssigkeit herausschießt sind die Gummis platt. Ich bestelle schon mal alles für den Fall. Danke für den Hinweis.

Das Dichtgummi an Bremsen ist ein völlig anderes als an der Kette und verträgt absolut kein Mineralöl,da auf Kautschukbasis.

Neue Dichtungen für zwei Sättel kosten bei

meiner Honda mal 80€.

http://de.dichtomatik.com/de/werkstoffe/werkstoffe/epdm/

in den Nuten unter den Dichtgummis und Manschetten ist auch oft Dreck (Korosionsrückstände , eingetrocknete Bremsflüssigkeit), da auch saubermachen , ich nehm meist den Dremel mit kleinem Burstenaufsatz und geh einmal durch die Nut , wenn da dreck drunter sitzt der Kolben auch zu fest.

Ich Schmier immer mit Bremsflüssigkeit , die Verträgt sich gut mit der Bremsflüssigkeit :-)

Bei meinen Zweikolbensätteln reichte für die Montage Bremsflüssigkeit nicht aus, es klemmte und ich wollte das teure Gummizeug nicht zerstören.

Am besten neue Dichtringe vorher einen Tag schon in einem dicht verschlossenem Glas mit Bfl.einlegen und dann mit Bremsenpaste montieren.

Die Ursache für die vermeintliche Undichtigkeit bei meinem Moped hieß übrigens Kater.Das Untier pisste immer wenn das

Moped mit warmen Reifen abgestellt wurde an das Vorderrad und ich hielt das für DOT4.

Wann hast du denn das letze mal die Bremsbacken gefettet und Bremsflüssigkeit gewechselt/entlüftet...??? Bei vielem bremsen kann es schon mal sein dass die Bremsbacken nicht mehr schön lösen da sich der Bremsstaub absetzt und zum blockieren führen kann. Baue sie auseinander, saubere alles gut, fette sie mit Kupferfett und mach neue Bremsflüssigkeit rein. Entlüften nicht vergessen...!!! Dann sollte es wieder gleichmässig bremsen.

Sorry, aber bei manchen Posts in vielen Foren bekommt man einfach immer wieder mal Angst, wie einige an ihren Bremsanlagen "arbeiten", ohne Kenntnisse....

Anstatt mal jemanden dazu zu holen, der sich mit der Materie auskennt....

Auch wenn einige wissen wie " Bremsbacken fetten" gemeint ist, hier sind auch unwissende, also schreibt bitte genau, was und vor allem wie ihr es meint.

Und nebenbei, Bremsbacken sind in der Trommelbremse...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Bandit Vorderradbremse