ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. suchen gebrauchtes Pendlerfahrzeug

suchen gebrauchtes Pendlerfahrzeug

Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 18:28

Hallo zusammen,

meine Frau fährt täglich ca. 25km ( davon 20km Landstrasse und 5km Stadt )- Arbeitsweg

Ich fahre täglich ca. 80km ( 30km Landstrasse, 30km Bundesstrasse, 20km Autobahn) - Arbeitsweg

dazu kommen je Wochenende ca.30-50km für einkäufe/ausflüge

haben einen 2012er Mazda 5 2.0 Benziner Automatik Sportsline ( ca. 9l / 100km Verbrauch )

und einen 2012er Toyota Prius III FL ( ca. 4.5l/100km Verbauch )

bisher fuhr meine Frau den Mazda und ich den Prius.

leider hatte meine Frau gestern einen Unfall, Mazda wirtschaftlicher Totalschaden.

Brauchen also ein neues/gebrauchtes Fahrzeug.

weiss jetzt nicht was sinvoller ist.

wieder einen Benziner für die "kurzstrecke" ( arbeitsweg meiner frau ) ?

ODER

meine Frau bekommt den Prius und ich hol mir einen gebrauchten Diesel?

ODER

anderer Vorschlag?

ich rechne mal mit 10000-12000€ von der Vollkaskoversicherung

recht viel mehr würd ich auch nicht für das neue gebrauchte Fahrzeug ausgeben wollen

smart oder so fällt raus, brauchen eine AUto mit hinten viel Stauraum - Van oder Kombi

 

sonstige Wünsche:

Automatik ( muss )

Klimaanlage ( muss )

Sitzheizung ( gewünscht )

Leder/Teilleder ( schön aber kein muss )

Rückfahrsensor ( muss )

min 130 PS ( muss )

also was nehmen ?

Danke schonmal für ernstgemeinte Antworten

:edit:

ach ja...gesucht wird im Raum München/Ingolstadt/Augsburg

am liebsten von einem Händler

 

 

 

 

 

Ähnliche Themen
21 Antworten

Was spräche dagegen, ein zweites Hybridfahrzeug anzuschaffen?

Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 18:41

dagegen spräche nichts, ausser der anschaffungspreis

finde in der umgebung nur einen Toyota Auris Touring Sports der in das Budget passt.

oder welches Hybridfahrzeug wäre noch geeignet ?

In dem Preisbereich mit dem Wunsch nach Automatik und wenig Autobahnkilometer im Fahrprofil macht ein Diesel nicht viel Sinn.

Mein Vorschlag als Ersatz für den Mazda für deine Frau: Honda Civic Tourer (Kombi) 1.8 Automatik, Toyota Auris Touring (Kombi) 1.6 Automatik (meide den 1.2 T, weniger robust)

Mit Diesel ist die Auswahl in der Region des TE deutlich größer, Passat, Octavia, Astra, Focus, i40 mit grösstenteils Wunschausstattung (Passat ohne SHz) finden sich im Budget als 4-7 jährige mit LL < 100tkm. ZT sind da schöne Angebote dabei.

 

Allerdings sind das dann iaR Euro5, was bei allf. Fahrverboten mal problematisch werden könnte, und bei den VAG updatede Motoren bedeutet, ob gut oder weniger gut, darüber gehen die Meinungen auseinander.

 

Rein von den Jahres-km kann man den Diesel vertreten.

 

Vllt noch zur Leistungsanforderung: der Mazda hatte keinen Turbo, was ihn untenraus etwas zäh machte. Die Diesel mit Turbo bringen sehr viel Drehmoment untenraus. Sofern es nicht um höhere Tempi geht, können auch 120 Diesel-PS schon ausreichend sein. Muss man mal antesten.

Zitat:

@Railey schrieb am 21. Dezember 2019 um 20:36:56 Uhr:

Mit Diesel ist die Auswahl in der Region des TE deutlich größer, Passat, Octavia, Astra, Focus, i40 mit grösstenteils Wunschausstattung (Passat ohne SHz) finden sich im Budget als 4-7 jährige mit LL < 100tkm. ZT sind da schöne Angebote dabei.

Mit Automatikgetriebe?

Die hatte ich gestern mal rausgesucht, haben alle Automatik resp DSG. Hat aber noch mehr Angebote, die auf den ersten Blick valabel ausschauen. Nur mit Vans ist's etwas dünn, Zafira von privat war was oder Touran. Kann der TE ja selber finden.

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Volkswagen Passat Variant Comfortline BlueMotion DSG PDC

Erstzulassung: 04/2012

Kilometerstand: 69.661 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 103 kW (140 PS)

 

Preis: 11.799 €

 

keine Sitzheizung

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Opel Astra 2.0 CDTI Style, 1.Hd, Navi, AHK, S-Heft

Erstzulassung: 08/2015

Kilometerstand: 82.970 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 121 kW (165 PS)

 

Preis: 11.500 €

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Skoda Octavia Combi Elegance. DSG. XENON.NAVI.SHZ.PDC.

Erstzulassung: 07/2013

Kilometerstand: 81.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 110 kW (150 PS)

 

Preis: 11.500 €

Warum soll man denn den 1,2 Turbo meiden?Habe ich was verpaßt und der Toyota geht reihenweise kaputt?Das wäre mir neu und paßt so gar nicht zur Toyotaqualität.Ich hatte auch mal mit dem Auris mit dem 1,2T geliebäugelt.Dieser Motor ist ja schon eine Weile auf dem Markt und bis jetzt habe ich noch nichts von Motorschäden gehört.

Einen fast 8 Jahre alten Diesel der pro Jahr 9000 Kilometer gemacht hat... dafür würde ich keinen 5stelligen Betrag ausgeben.

@TE

Wenn du mit dem Prius zufrieden bist dann würde ich an deiner Stelle ein Auto für deine Frau suchen und den Prius weiterhin selbst fahren. Bei 4.5 Liter Kraftstoffverbrauch wirst du mit einem Diesel da nicht wirklich günstiger bei wegkommen... hast aber einen Haufen an potentiell anfälligen Bauteilen die am Prius niemals kaputt gehen würden.

 

Wenn der Mazda lediglich ein wirtschaftlicher Totalschaden ist und kein kompletter Totalschaden kann es möglicherweise sogar Sinn machen sich mal mit einer Werkstatt zusammenzusetzen und zu schauen, ob das Auto nicht doch reparabel ist. Nur als Hintergedanke.

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 12:35

leider immer noch nichts vom Gutachter gehört - Feiertage...

bis hl. 3 Könige kommen wir mit meinem Prius gut aus

ausserdem stehen uns als ADAC Plus mitglied noch 7 Tage ein Leihwagen zu

Zitat:

@TE

Bei 4.5 Liter Kraftstoffverbrauch wirst du mit einem Diesel da nicht wirklich günstiger bei wegkommen... hast aber einen Haufen an potentiell anfälligen Bauteilen die am Prius niemals kaputt gehen würden.

das stimmt wohl - werd ihn auch weiter fahren, soweit bin ich schon

die gängigen kombis gefallen uns nicht so

Auch VW Touran fällt raus ( optisch )

Seat Altea XL ( und auch der freetrack ) gefallen uns - jedoch meist zuviele km und überteuert

ausserdem mit DSG und da hörte ich in meinem bekanntenkreis das die recht reparaturanfällig sind - ist da was dran ?

werden die Tage mal einen Citroen C4 Picasso 1.6 Selection mit 165PS Automatik mit ca. 70000km probefahren.

gibts da was spezielles zu beachten? ( Motor/Getriebe)

Moin,

Bei den DSG Getrieben muss man schauen und genau werten.

So ziemlich alle 6G DSG Getriebe sind nicht außergewöhnlich auffällig was Defekte angeht - man muss halt mit dem Kupplungsverschleiß leben, den ich für ein AT Fahrzeug persönlich zu teuer finde. Ähnliches gilt für die 7G DSG Getriebe mit nassen Kupplungen - auch nicht unbedingt auffällig was Defekte angeht. Aber auch hier - der Verschleiß und der Komfort sind sicherlich verbesserbar bzw. teuer.

Das Problemkind ist das "frühe" 7G trocken DSG mit den 1.2 TSI/1.4TSI und ich meine 1.6 TDIs. Das hat z.T. fürchterlich gezickt. Irgendwo zwischen 2014 und 2016 hat VW das Problem aber in den Griff bekommen. Sobald diese neueste Version verbaut ist, funktioniert das Getriebe - aber man muss damit leben, dass zwischen 120 und 150tkm die Kupplungen verschlissen sind und für rund 1000€ instandgesetzt werden müssen. Je neuer die DSG Getriebe sind, desto besser klappt das auch mit dem Komfort ;)

Also - das Bad bitte nicht generell auskippen ;)

LG Kester

Zitat:

@RealJokerFace schrieb am 21. Dezember 2019 um 18:41:24 Uhr:

dagegen spräche nichts, ausser der anschaffungspreis

finde in der umgebung nur einen Toyota Auris Touring Sports der in das Budget passt.

oder welches Hybridfahrzeug wäre noch geeignet ?

Wäre noch ein Prius eine Option? Oder hat der für Deine Frau zu wenig Platz?

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 14:51

Dachte auch schon drüber nach - zuverlässig, stufenlose Automatik super und nicht feheleranfällig, sparsam im Verbrauch - Platz würde zu 90% aller Fälle auch reichen

ABER

mich schrecken die kurzen - und relativ teuren - Wartungsintervalle ab

mit nem Prius muss ich schon fast in ne Toyota Werkstatt - das kann eben nicht jeder

( hatte vor kurzem die 90000er - Zündkerzen und so...mit Öl, neuen scheibenwischerblättern usw. knapp 1000.- )

mit nem "normalen" Benziner ( oder auch Diesel ) kann ich zu jeder freien Werkstatt ( kenne 2 gute, die auch günstig sind )

Deine Werkstatt langt wohl ordentlich hin.

In eine Toyotawerkstatt muß man auch mit dem Prius nur für die Wahrung der Garantie oder danach dafür, daß sich Toyota im Schadensfall kulant zeigt.

Zitat:

@RealJokerFace schrieb am 30. Dezember 2019 um 12:35:15 Uhr:

werden die Tage mal einen Citroen C4 Picasso 1.6 Selection mit 165PS Automatik mit ca. 70000km probefahren.

gibts da was spezielles zu beachten? ( Motor/Getriebe)

Der Motor ist berüchtigt, unzuverlässig, Steuerkettenschäden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. suchen gebrauchtes Pendlerfahrzeug