ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Suche SUV mit 3,5To Anhängelast

Suche SUV mit 3,5To Anhängelast

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 24. August 2012 um 12:08

Ist da jeder Touareg geeignet dafür mit V6 TDI?

Auf was gilt es zu achten?

Sind 15 - 17,5k ein guter Wert um einen vernünftigen zu finden?

 

Danke

Tom

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Tom2110pa

Ist da jeder Touareg geeignet dafür mit V6 TDI?

Auf was gilt es zu achten?

Sind 15 - 17,5k ein guter Wert um einen vernünftigen zu finden?

 

 

 

Danke

 

Tom

Geeignet Ja.

15 bis 17.5 K sind vielleicht ein Bisschen knapp.

Zu achten wäre auf das Übliche (... beim Gebrauhtwagenkauf), bei höherer Laufleistung insbesondere auf die Kardanwelle, Du findest aber ne Menge zum V6TDi hier im Forum.

 

N.

Hallo liebe Touareggemeinde,

ich hänge mich mal an dieses Thema, da es so gut zu mir passt.

Ich suche ein alltagstaugliches Fahrzeug mit 3,5t Anhängelast und Automatikgetriebe wegen Bootsanhänger, welcher auch öffter geslipt werden möchte. Viele Fahrzeughersteller lasten bei Automatikgetrieben die Anhängelast ab. Wie ist es beim Touareg?

 

Gruß Marco!

...ich hab bei meinem 3,6 l. FSI Benziner 3,5 to Anhängelast bei 140 kg. Stützlast.

Grüße

m.c.

Zitat:

Original geschrieben von M.C.Krohn

...ich hab bei meinem 3,6 l. FSI Benziner 3,5 to Anhängelast bei 140 kg. Stützlast.

Grüße

m.c.

Gilt auch für V6 TDI !!

Danke für die Antworten. Habt ihr Automaten oder Schalter?

Automatik

Wenn du viel mit schweren Anhänger fährst dann ist die Automatik schon klar im Vorteil, es hat zwar jeder Touareg I eine Geländeuntersetzung mit der man auch mit dem Handschalter gut anfahren kann, aber mit der Automatik geht das klar besser.

MfG

Hannes

Hallo, hab auch den 3.0 TDI mit Automatik und auch schon ein 2,5t Boot, aus dem Rhein über ne sehr steile Slipanlage, herausgezogen. geht spielend.

Aaaaber erwarte vom Rest des Autos nicht zu viel, ist nicht vergleichbar mit einem Audi oder BMW.

Die Elektronik ist Schrott und spinnt oft. Hab einen A6 gleichen Bj. Der ist viel leichter zu bedienen und hat keinerlei elektronik Probleme. Auch ist das Navi-Radio usw. sehr schlecht zu bedienen und sehr fehlerbehaftet. Zumindest das der Baureihe 2005. Ich habe noch nie eine Bedienungsanleitung gebraucht aber für das Fahrzeug liegt es immer bereit. Alleine bis du im Navi etwas eingegeben hast dauert gute 10 min. Alleine bis das Navi bereit ist dauert schon 2 min.

Daher schmeiß ich auch mein Navi raus.

Ok genug :-) aber Antriebsmäßig ist er gut, ok wenn du die Heckklappe öfnest und es vorher geregnet hat bekommst du ne Dusche von ca. 2 Liter Wasser, aber das muss so sein sagt VW, auch das alles in den Kofferaum läuft. Ne ist sonst ein gutes Zugfahrzeug.

Danke für die alltagserfahrenen Antworten! Sehr hilfreich!

Gruß Marco.

Zitat:

Original geschrieben von georgsTT

Hallo, hab auch den 3.0 TDI mit Automatik und auch schon ein 2,5t Boot, aus dem Rhein über ne sehr steile Slipanlage, herausgezogen. geht spielend.

Aaaaber erwarte vom Rest des Autos nicht zu viel, ist nicht vergleichbar mit einem Audi oder BMW.

Die Elektronik ist Schrott und spinnt oft. Hab einen A6 gleichen Bj. Der ist viel leichter zu bedienen und hat keinerlei elektronik Probleme. Auch ist das Navi-Radio usw. sehr schlecht zu bedienen und sehr fehlerbehaftet. Zumindest das der Baureihe 2005. Ich habe noch nie eine Bedienungsanleitung gebraucht aber für das Fahrzeug liegt es immer bereit. Alleine bis du im Navi etwas eingegeben hast dauert gute 10 min. Alleine bis das Navi bereit ist dauert schon 2 min.

Daher schmeiß ich auch mein Navi raus.

Ok genug :-) aber Antriebsmäßig ist er gut, ok wenn du die Heckklappe öfnest und es vorher geregnet hat bekommst du ne Dusche von ca. 2 Liter Wasser, aber das muss so sein sagt VW, auch das alles in den Kofferaum läuft. Ne ist sonst ein gutes Zugfahrzeug.

Na na-das ist aber etwas übertrieben !

Mit welchem BMW oder Mercedes vergleichst du denn da den 2005er T.reg. ? Ein Audi mit MMI aus 2005 oder gar ein BMW mit dem alten Idrive ist keinen Deut besser -eher das Gegenteil.

Wie du auf einer Heckklappe 2 Liter Wasser unterbringst ,ist mir auch schleierhaft. Aber ein paar Tropfen kommen da schon runter.

Leider übertreibe ich nicht ich muss auch hier keine Partei für irgendetwas ergreifen.

Ich habe aber wie beschrieben einen Audi A6 (meine Frau) mit MMI und von der Bedienbarkeit ist es erheblich einfacher. Auch funktioniert die Elektronik seit ich den Wagen habe, ca. 5 Jahre zu 100%.

Bei dem Touareg habe ich schon mehr als diese beschriebenen elektronik Probleme gehabt wollte aber nicht zu sehr abschrecken. Manchmal spinnt auch das Xenonlicht, Anzeige ist "Höhenregulierung Scheinwerfer überprüfen". Man sieht auch dass das Licht flackert. Leider ist VW ratlos und hat schon die 3ten Lampen getauscht auch das Steuergerät, keine Besserung. Wie gesagt sporadisch, zur Zeit mal wieder nicht. ABer ich lass es einfach. Auch funktioniert das Keyless nicht richtig, am besten funktioniert es nach dem es mal wieder nicht funktioniert hat und die Scheinwefer so lange an waren bis die Batterie leer ist. Nach dem Überbrücken funktioniert das Keyless wieder für 2 Wochen einwandfei. Dieser verrigelungsknopf am Türgriff funktioniert auch nur manchmal. Aber egal ich habs ja wegen dem ziehen gekauft.

UUUUnnnd leider kommen bei mir wirklich bis zu 2 Liter aus der Heckklappe und zwar rechts und links rausgeschossen. Es ist wirklich nicht wenig. Das letzte Mal hab ich sogar ein Putztuch geholt um das ganze Wasser wieder aufzuwischen. Das Problem wird aber hier im Forum öfters bemängelt. Auch das mit der Batterie ist ein bekannter Fehler anscheinend gibt es Masseprobleme, weil das KAbel zu dünn, schlecht montiert oder auf Unterbodenschutz(der isoliert) verschraubt ist.

So jetzt mach ich Schluss, sonst ist er aber prima, hab Luftfahrwerk und kann im Stau schön hochfahren um zu sehen was vorn los ist- :-)

bei mir war es andersherum-mein A6 4F hatte ständig Macken (bes. Elektronik) und ich gebe hundert mal lieber etwas auf einem Touchscreen Monitor ein als mit einem Dreh-drück-Steller.

Mein T.reg läuft von Anfang an ohne ein Problem.

dann hsat du einen neueren Touareg meiner hat kein Touchscreen, der hat 20 Knöpfe ausenrum.

Ich kenne auch den umgekehrten Fall. Mein Cousin hatte einen 2005er A6 4F, bei dem zickte andauernd das MMI, bis es kaputt war (es war durch eindringendes Wasser im Bereich des Kofferraums zerstört worden, das soll angeblich ein Dauerleiden sein bei den A6), ebenso war seine elektrische Handbremse ein Dauerproblem, das Kombiinstrument wurde 2x getauscht...

Dagegen läuft mein Touareg (Holz klopf) bis dato problemlos, keinerlei Anzeichen von irgendwelchen Elektronikproblemen.

Das Thema Wasser aus der Heckklappe kenne ich auch all zu gut, aber das war bei meinem Audi allroad 4B so, beim Touareg ist mir das noch nicht aufgefallen.

MfG

Hannes

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Suche SUV mit 3,5To Anhängelast