ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Suche Subwoofer 2000W mit Endstufe bis ca. 1500€

Suche Subwoofer 2000W mit Endstufe bis ca. 1500€

Themenstarteram 21. Oktober 2015 um 20:47

Moin Leute,

ich bin auf der suche nach neuen Komponenten für meine Anlage, ich hab im Moment zwei Renegade Subs die 600W RMS leisten war bis jetzt sehr zufrieden für das Geld aber ihr wisst ja wie das ist man will immer mehr.

Jetzt möchte ich schon etwas mehr ausgeben ich habe ca. 1.500€ die ich für Subwoofer, Endstufe, Batterie und Kabel ausgeben möchte. Es darf natürlich auch etwas mehr sein aber so in dem Rahmen wäre es mir am liebsten.

Ich würde am liebsten 2x 1000w Subwoofer wollen die zusammen dann auf 1 OHM laufen würden habe da an zwei Ground Zero GZHW 38X gedacht jetzt kommt ihr ins Spiel...

Ich bin mir noch nicht wirklich sicher was ich jetzt genau kaufen soll und ob es das richtige für mich ist deshalb lass ich mich hier nochmals beraten

Was ich möchte :

Wie schon gesagt am liebsten 2000W Subwoofer die richtig drücken... mir war der Klang nie wirklich wichtig hauptsächlich druck, das ist was ich möchte Ich höre relativ viel Decaf Musik also Musik die ziemlich tief geht d.h die Subwoofer sollten da gut mithalten können und ziemlich viel Druck abgeben.

Was würdet ihr mir da empfehlen ? Wären da zwei 15" mit je 1000W besser oder einen der mit 2000W läuft, und welche Endstufe würde ich da brauchen ?

Schreibt einfach mal rein was ihr so denkt und was ich so benötige.

Danke schon mal an alle !!!

Beste Antwort im Thema

1.760 Watt heisst bei 12 V 146 Ampere Strom - bei einem Wirkungsgrad von 100 %

Die Batterie hat 55 Ah

Du brauchst für 5 Stunden 733 Ah

Ich muss nicht alles verstehen...

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

http://kalecoauto.com/index.php?...

 

.... übrigens:

Die aufgedruckte Wattzahl ist NICHT die Leistung

und sagt NICHTS über die Lautstärke aus.

Nur mal so.

Lerne lieber mal ein wenig Grundlagenwissen:

http://www.orbid-sound.de/index.php?id=praxis

ich finde es gut dass du offen schreibst dass du einfach Freude am Körperschall ("Druck") hast und dir bei dem Preis das letzte Stück Präzision egal ist.

Verstärker

Mosconi Gladen RC 1200c1 bringt 1.120 W RMS an 2 Ohm - 230 €

Sub: Audio System Helon H15-BR spielt schon gut an der Stufe und kostet 650 €

Mosconi Gladen SPL 1800c1 bringt 1.760 W RMS an 2 Ohm - 550 €

Sub: Audio System X12BR-2 zwei 30er in Reihe 2x4Ohm = 2 Ohm für 650 €

Mit beiden Kombinationen bekommst du Allround-Taugliche Bass-Lösungen die gut klingen UND Pegel machen.

In beiden Fällen empfehle ich 50qmm Vollkupfer-Stromkabelsatz, Stinger SPV20 Zusatzbatterie und einen Hifonics HFC1000 Kondensator. Damit bist du Stromtechnisch auf der sicheren Seite - auch wenn mal 2 Stunden Party am See gemacht wird. Kostenpunkt zusammen: 200 €. Sind eher 5 Stunden Party am See angedacht, dann nimm eine Optima YelloTop 4.2 als Zusatzbatterie und ein Ladegerät wo du über Nacht die Zweitbatterie dann per Steckdose auflädst.

Somit wärst du mit dem 38er bei gesamt ca. 1.100 €

mit den 2 x 30cm Woofern bei 1.400 €. Damit kannst du aber auch alles auf hohem Niveau Hören.

Für DB-Drag reichts nicht auf Wettbewerbsebene, aber die üblichen MediaMag Kettenlösungen verbläst man locker. Achte bitte auf die Maße, was du in dein Auto rein bekommst. Wenn du "noch mehr" Druck willst, dann geht das natürlich auch mit zwei 15ern. Den Unterschied kannst du aber nicht im Auto hören da der Schalldruck vorher schon über der Hörschwelle liegt und das ganze Auto mehr Rappelt und scheppert als dass man von Musik hören sprechen könnte. Auch so wirst du schon locker 300-400 € in Dämmaterial investieren dürfen.

Themenstarteram 23. Oktober 2015 um 16:01

@TheBoxer Danke das nenne ich mal ne Antwort ! Nicht ewiges rum Gerede was ich nicht weiß bzw. was nicht geht, genau das wollte ich ! :)

Vielen Dank !

1.760 Watt heisst bei 12 V 146 Ampere Strom - bei einem Wirkungsgrad von 100 %

Die Batterie hat 55 Ah

Du brauchst für 5 Stunden 733 Ah

Ich muss nicht alles verstehen...

Die Angabe bei dem Amp ist 1.760 Watt an 2 Ohm Ausgang, dabei nimmt er an 14,4 V 75 Ampere auf

Mit der Stromaufnahme und der Versorgungsspannung ergibt sich eine Leistung am Ausgang von 1.080 Watt (bei einem Wirkungsgrad von 100 %, sie geben aber "nahezu 90 %" an - also schlechter... egal, gehen wir von 100 % aus...

Dann fehlen 680 Watt die am Ausgang herauskommen, aber nicht hineingehen..

Ähm.. hat die Endstufe einen eigenes Kraftwerk eingebaut oder kommt die Leistung per göttlicher Eingebung zustande?

Wie gesagt.. ich muss nicht alles verstehen, vielleicht kann ich auch einfach nur schlecht rechnen..

Zitat:

bei einem Wirkungsgrad von 100 %, sie geben aber "nahezu 90 %" an -

Ja, und das ist ein Werbewert !

Das gilt nur bei geringer Auslastung !

1 × 1089 Watt Kanal 1 an 4 Ohm bei 13,4V Versorgungsspannung

Stromaufnahme 94,6A

Wirkungsgrad 85,9%

1 × 1922 Watt Kanal 1 an 2 Ohm bei 13,3V Versorgungsspannung

Stromaufnahme 178A

Wirkungsgrad 81,2%

1 × 2529 Watt Kanal 1 an 1,33 Ohm bei 13,2V Versorgungsspannung

Stromaufnahme 244A

Wirkungsgrad 78,5%

1 × 2916 Watt Kanal 1 an 1 Ohm bei 13,1V Versorgungsspannung

Stromaufnahme 311A

Wirkungsgrad 71,6%

http://amp-performance.de/1284-Eton-FA-3000.html

Bei Vollauslastung sind es 70 % Wirkungsgrad ca. bei Digi-Geräten. 160 A bei 1500 Watt kann man rechnen.

Hört sich übrigens ganz so an,. als würde dieser TE noch gewaltig was dazulernen, sobald er die Sachen erst mal hat :D

Es würde mich mal SEHR interessieren, um was für ein Auto es hier geht. Sollte es ein Renault Clio sein, wird es mit einer sehr großen Endstufe und 2x38ern in großen Gehäusen einige Probleme geben, verschiedenster Art.

Warum nicht erst mal 1x38er guter Qualität und dazu 1x1000 Watt Amp ? Zusatzbatterie ist da übrigens trotzdem noch nötig, der Renault Clio hat weder eine große LiMa noch Batterie

MfG

das ist alles unter den Vorraussetzungen der Vollauslastung. Auch wird man nicht dauerhaft im Alltag ohne Ladegerät eine Batterie-Spannung von über 14V haben.

Komisch, dass viele Leute damit im Alltag auch mit den Alltagsfahrzeugen damit klar kommen.

"aber man muss nicht alles verstehen.. "

Genauso wie 300 oder 550PS im Alltag nicht fahrbar sind, bei einem Verbrauch von 35 Liter Super.

Aber es fahren genügend Porsche, Corvette, AMG usw. im Alltag umher und brauchen garnicht immer die Voll-Leistung - wo dann natürlich auch der Maximalverbrauch anfällt. Das sind doch in der Praxis eher kurzfristige Momente, wo die Maximal-Leistung und dessen Verbrauch abgerufen wird. Vieleicht versteht man das somit leichter.

Ich spreche aus der Praxis. Ich kenne die Woofer und auch die Endstufen.

und habe das auch genau in dieser Kombination in einem Fahrzeug gehört: mit normaler Starter-Batterie, einer SPV20 und zwei HFC-1000. Ohne Probleme, wie in meinem eigenen Fahrzeug übrigends auch.

Was bringt eigentlich ein Kondensator, wenn ich eine Zusatzbatterie nutze?

Zitat:

Was bringt eigentlich ein Kondensator, wenn ich eine Zusatzbatterie nutze?

Falls die Zusatzbatterie NICHT groß genug ist, dann kann ein Kondensator schon was helfen.

Wenn man aber sowieso eine ZB braucht aber noch keine hat, dann kauft man sie einfach groß genug, dann braucht man auch keinen Kondensator.

Jedenfalls würde ich es so machen und DU wahrscheinlich AUCH !

Letztendlich vereinfacht es auch die Verkabelung, wenn man einfach NUR mit einer Zusatzbatterie zurechtkommt. Sonst hab ich ja ein Anschluss-Wirrwarr mit über 10 Kabelschuhen

Naja, mir soll es sowieso scheissegal sein, dieser TE will ja manche Hinweise gar nicht hören. Der lernt dann etwas dazu, wenn er die ganzen Sachen hat und wenn es Probleme gibt

Na, das wird schon.. ;-)

Ein Kondensator unterstützt lediglich die Stromlieferung wenn die Batterie zu weit weg ist, und das Kabel zu dünn, allerdings.. Zweitbatterie ist besser und gute dicke Kabel gut festmachen.. und.. einen guten Kondensator nehmen mit einer Kapazität die auch stimmt.. die meisten haben "Toleranzen" .. - 50 %

;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Suche Subwoofer 2000W mit Endstufe bis ca. 1500€