ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Suche PS für Opel Vectra 1,8 16v BJ 2000

Suche PS für Opel Vectra 1,8 16v BJ 2000

Opel Vectra B
Themenstarteram 4. Dezember 2012 um 22:11

Schönen Abend aus Südtirol-Italien,

ich bin Neuling in diesem Forum und bin sehr erleichtert, dass es in Deutschland eine Expertengemeinde gibt, die mir vielleicht ein paar Tipps bezüglich Cip-Tuning (oder allgemeiner PS-Steigerung) für meinen 12 Jahre alten Vectra geben kann; die Mechaniker in einigen Werkstätten in meiner Gegend, sagen mir, dass es für meinen Benziner hierfür keine Möglichkeit gäbe, und ich mir einfach das neuere Vectra "C" Model anschaffen sollte. Ich bin aber nach wie vor mit meiner Heckklappen-Limousine bestens zufrieden und möchte mir momentan kein anderes Auto kaufen (abgesehen davon kann ich mir auch finanziell kein anderes leisten). Bin aber beruflich ziemlich in den Dolomiten (Südtiroler-Bergwelt) unterwegs, und dort in den Steigungen feht es dem Motor oft an Kraft und Spritzigkeit vor allem bei Überholmanovern, deshalb wäre mir sicher mit einigen zusätzlichen PS sehr geholfen. - Ich glaube nicht, dass man diese PS-Steigerung nur durch verbauen eines spezial Sportauspuffes erzielen kann. (wie mir ein Mechaniker geraten hat und auch gleich bereit wäre diesen für mich zum Spezialpreis von 749,00 Euro zu montieren)

Deshalb wäre ich für den einen oder anderen Tipp oder Vorschlag von Euch Spezialisten sehr froh und dankbar.

Einstweilen bedanke ich mich im Voraus und verbleibe mit freundlichem Gruß an meine Opel-Vectra Nachbarn nach Deutschland

Lg

Harry

Beste Antwort im Thema

Bitte beim Thema bleiben.!!

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

kauf Dir einen Schlachtvectra mit größerem Motor und bau Dir den Motor mit allen Umbauteilen ein.

Oder setze einen Turbo auf deinen jetzigen. Schau hierfür mal bei Dbilas vorbei.

am 5. Dezember 2012 um 8:35

Ich glaube, das hier trifft es eher:

http://www.projektopel.de/?section=tuning_opel_benzin

oder das:

http://www.dbilas-shop.com/.../...pel-Astra-F-1-8-16V-92-kW::1401.html

oder das - ist aber mit 1.000 € schon arg teuer:

http://www.dbilas-shop.com/.../...afira-A-1-8-16V-85kW-X18XE1::87.html

Wie auch immer: Erfahrung habe ich mit alledem nicht.

Gruß OpelIstVan

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 9:11

Zitat:

Original geschrieben von peterpio

kauf Dir einen Schlachtvectra mit größerem Motor und bau Dir den Motor mit allen Umbauteilen ein.

Oder setze einen Turbo auf deinen jetzigen. Schau hierfür mal bei Dbilas vorbei.

Besten Dank für die Information, ich werde mir die Seite anschauen

Grüße

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 9:33

Zitat:

Original geschrieben von OpelIstVan

Ich glaube, das hier trifft es eher:

http://www.projektopel.de/?section=tuning_opel_benzin

oder das:

http://www.dbilas-shop.com/.../...pel-Astra-F-1-8-16V-92-kW::1401.html

oder das - ist aber mit 1.000 € schon arg teuer:

http://www.dbilas-shop.com/.../...afira-A-1-8-16V-85kW-X18XE1::87.html

Wie auch immer: Erfahrung habe ich mit alledem nicht.

Gruß OpelIstVan

Besten Dank für die 3 hilfsreichen Tipps ich werde alles durchstudieren

Gruß harry

Auch wenn du das jetzt vermutlich nicht hören willst:

Leistungssteigerung bei einem Benzinmotor ist nur mit großem finanziellen Aufwand möglich. Da bist du schnell in dem Bereich, in dem es den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigt.

Also denke lieber über eine Neuanschaffung nach.

So ist es.

Zwei Möglichkeiten:

1.) Nicht überholen und dahinter bleiben

2.) Auto mit mehr Kraft kaufen

Weil... lässt Du alles aus einem Schlachtvectra in Deinen einbauen... das geht preislich niemals unterhalb eines Alternativwagens, wenn Du es machen lässt.

Chiptuning beim Sauger bringt gar nichts, außer dem Verkäufer Geld. Da braucht man andere Nockenwellen, geänderte Ansaugung und dann muss das Ding gedreht werden, um Mehrleistung zu haben. Wenn Du aber normal fahren und generell Kraft willst, bringt Dir das so nichts. Zumal ich nicht weiß, ob die Serienteile 7500 Touren abkönnen, auf Dauer.

Und einfach einen Turbo an den Motor bauen ist auch nicht, denn Mehrleistung wirkt sich genauso auf andere Bauteile des Antriebs aus (Pleuel, Lager, Kolben, Kühlkreislauf muss zusätzliche Wärme aufnehmen, oft in der Höhe der Heizleistung für ein Einfamilienhaus!) und deshalb, auch weil Du einen schmalen Geldbeutel hast, rate ich dringend davon ab.

Sorry.

cheerio

Ihr seid doch Spielverderber...

Zu den Fakten:

- Chiptuning ist beim Sauger OHNE begleitende Maßnahmen rausgeschmissenes Geld.

- Andere Nockenwellen bringen nur nach oben raus mehr Leistung, bringen also beim Rausbeschleunigen eher wenig.

- Interessant ist die Frage, welcher 1.8er es überhaupt ist? X18XE, X18XE1 oder Z18XE, wobei der Z18XE wohl nicht von der EZ passt.

Für den X18XE gibt es u.a. Einzeldrosselanlagen, welche ich beim Sauger als einzig sinnvoll erachte (in Verbindung mit anderen Nockenwellen und Kennfeldanpassung). Allerdings sind wir hier im Bereich von 2-3k Euro.

Für den X18XE1 gibt es keine Spritzen, daher wird's hier schwieriger.

Günstiger ist vielleicht der Einbau des kurzen Sportgetriebes.

Vielleicht noch ein Fächer, damit der Motor etwas besser ausatmet. Das sollte im finanziellem Rahmen bleiben. Mehr würde ich hier aber nicht machen.

Unser 1.8er (X18XE) geht in Verbindung mit dem Sportgetriebe, Fächer plus Alk (größere Düsen) richtig gut. Mit dem Schongetriebe sieht das so aus, dass man zwar sparsamer unterwegs ist, dafür aber ewig nicht aus dem Knick kommt.

 

Unser Youngtimer bekommt im Rahmen des Neuaufbaus aber das volle Programm: Spritze + Nocke + Fächer + Software. Hier geht's aber nicht um Rationalität, sondern mehr um Emotionalität und ist ein anderes Thema. Vielleicht wäre sowas beim Vectra in 10 Jahren der Fall, aber aktuell? Nö, eher nicht.

 

Gruß

mehr power durch software geht nur beim turbo.

alleine nur einen auspuff draufschrauben bringt fast nix!

um mehr leistung zu erhalten braucht ein motor mehr kraftstoff (kein problem) und mehr luft (beim sauger großes problem).

damit ein sauger mehr luft ansaugen kann:

kopfberarbeitung, nockenwelle, saugrohr......

 

...und der "geheimtip" für mehr leistung untenheraus: mehr hubraum

alle diese maßnahmen gehen in die tausende, selbst wenn du es selber zusammenbauen könntest!

(spreche da aus eigener erfahrung;))

du solltest wirklich den rat meiner vorredner befolgen und dir einfach einen anderen wagen mit mehr dampf holen.

für bergige strecken sind aufgeladene motoren bestens geeignet, da diese bereits bei niedriger drehzahl viel drehmoment und dementsprechend auch mehr leistung haben.

besonders die diesel:D

 

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 14:48

Zitat:

Original geschrieben von maxthomas2001

Auch wenn du das jetzt vermutlich nicht hören willst:

Leistungssteigerung bei einem Benzinmotor ist nur mit großem finanziellen Aufwand möglich. Da bist du schnell in dem Bereich, in dem es den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigt.

Also denke lieber über eine Neuanschaffung nach.

Ich bedanke mich für deine ehrliche Antwort,

damit muß ich mich dann eben abfinden

 

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 14:51

Zitat:

Original geschrieben von där kapitän

So ist es.

Zwei Möglichkeiten:

1.) Nicht überholen und dahinter bleiben

2.) Auto mit mehr Kraft kaufen

Weil... lässt Du alles aus einem Schlachtvectra in Deinen einbauen... das geht preislich niemals unterhalb eines Alternativwagens, wenn Du es machen lässt.

Chiptuning beim Sauger bringt gar nichts, außer dem Verkäufer Geld. Da braucht man andere Nockenwellen, geänderte Ansaugung und dann muss das Ding gedreht werden, um Mehrleistung zu haben. Wenn Du aber normal fahren und generell Kraft willst, bringt Dir das so nichts. Zumal ich nicht weiß, ob die Serienteile 7500 Touren abkönnen, auf Dauer.

Und einfach einen Turbo an den Motor bauen ist auch nicht, denn Mehrleistung wirkt sich genauso auf andere Bauteile des Antriebs aus (Pleuel, Lager, Kolben, Kühlkreislauf muss zusätzliche Wärme aufnehmen, oft in der Höhe der Heizleistung für ein Einfamilienhaus!) und deshalb, auch weil Du einen schmalen Geldbeutel hast, rate ich dringend davon ab.

Sorry.

ich bedanke mich für diese wissenwerte Information,

und werde mich damit abfinden

Grüße

cheerio

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 14:57

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Ihr seid doch Spielverderber...

Zu den Fakten:

- Chiptuning ist beim Sauger OHNE begleitende Maßnahmen rausgeschmissenes Geld.

- Andere Nockenwellen bringen nur nach oben raus mehr Leistung, bringen also beim Rausbeschleunigen eher wenig.

- Interessant ist die Frage, welcher 1.8er es überhaupt ist? X18XE, X18XE1 oder Z18XE, wobei der Z18XE wohl nicht von der EZ passt.

Für den X18XE gibt es u.a. Einzeldrosselanlagen, welche ich beim Sauger als einzig sinnvoll erachte (in Verbindung mit anderen Nockenwellen und Kennfeldanpassung). Allerdings sind wir hier im Bereich von 2-3k Euro.

Für den X18XE1 gibt es keine Spritzen, daher wird's hier schwieriger.

Günstiger ist vielleicht der Einbau des kurzen Sportgetriebes.

Vielleicht noch ein Fächer, damit der Motor etwas besser ausatmet. Das sollte im finanziellem Rahmen bleiben. Mehr würde ich hier aber nicht machen.

Unser 1.8er (X18XE) geht in Verbindung mit dem Sportgetriebe, Fächer plus Alk (größere Düsen) richtig gut. Mit dem Schongetriebe sieht das so aus, dass man zwar sparsamer unterwegs ist, dafür aber ewig nicht aus dem Knick kommt.

Guten Nachmittage, es handelt sich um den X18XE1 Motor, deshalb bleibt mir insofern nur ein Ausweg - Sportgetriebe, Fächer plus Alk ...ich bedanke mich für diese aufschlußreichen Informationen vielleicht gibt es doch noch einen kleinen hoffnungsschimmer

Grüße

 

Unser Youngtimer bekommt im Rahmen des Neuaufbaus aber das volle Programm: Spritze + Nocke + Fächer + Software. Hier geht's aber nicht um Rationalität, sondern mehr um Emotionalität und ist ein anderes Thema. Vielleicht wäre sowas beim Vectra in 10 Jahren der Fall, aber aktuell? Nö, eher nicht.

 

Gruß

Themenstarteram 5. Dezember 2012 um 15:09

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

mehr power durch software geht nur beim turbo.

alleine nur einen auspuff draufschrauben bringt fast nix!

um mehr leistung zu erhalten braucht ein motor mehr kraftstoff (kein problem) und mehr luft (beim sauger großes problem).

damit ein sauger mehr luft ansaugen kann:

kopfberarbeitung, nockenwelle, saugrohr......

 

...und der "geheimtip" für mehr leistung untenheraus: mehr hubraum

alle diese maßnahmen gehen in die tausende, selbst wenn du es selber zusammenbauen könntest!

(spreche da aus eigener erfahrung;))

du solltest wirklich den rat meiner vorredner befolgen und dir einfach einen anderen wagen mit mehr dampf holen.

für bergige strecken sind aufgeladene motoren bestens geeignet, da diese bereits bei niedriger drehzahl viel drehmoment und dementsprechend auch mehr leistung haben.

besonders die diesel:D

Besten Dank für die Informationen, ich werde mir die Zeilen zu Herzen nehmen und einstweilen

beginnen zu sparen, bei uns in Italien ist mit den "großen Motoren" über 2.0 cc für nächstes

Jahr eine Sondersteuer geplant..., die sich für (Euro 2 ) Autos auf ca. 400,00 Euro belaufen

Grüße

Euro2 hat doch nun fast keiner mehr.Etweder einen turbodiesel oder was Hubraumgößeres.Im B Vectra gibts noch die V6 ;)

wenn der vectra 12jahre alt ist,gehe ich davon aus,dass es entweder x18xe1 oder schon z18xe ist...

beim x18xe passt noch das spaltsaugrohr von klasen,eds,oder dbilas die für die z20lex motoren angeboten werden.soll wohl bei eds am x18xe mit fächer und saugrohr 152ps auf dem prüfstand gedrückt haben.

mfg

André

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Suche PS für Opel Vectra 1,8 16v BJ 2000