ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche KFZ Relais zum Wechselschalten nach Prinzip Stromstoß

Suche KFZ Relais zum Wechselschalten nach Prinzip Stromstoß

Themenstarteram 24. März 2019 um 16:18

Hallo zusammen,

hoffe mir kann jemand einen Tipp für ein KFZ Relais geben.

Ich habe einen Tasterkontakt und möchte damit zwischen zwei Stromkreisen hin und herschalten können.

Sprich entweder ist der eine Kreis aktiv oder der andere jedoch nie beide gleichzeitig.

Der letzte Zustand soll bis zum nächsten Tastsignal erhalten bleiben ähnlich wie diese alten Stromstoßrelais für das Treppenhaus wo ein Rad immer weitergeschaltet und am Ausgang abwechselnd 0 -> 1 -> 0 -> 1 usw. geschaltet wurde.

Mein Schaltkontakt sollte 3 Anschlüsse haben das ich durch den Taster immer

Kontakt A nach B oder A nach C schalten kann im Wechsel.

Hat jemand eine Idee welches Relais dafür in Frage kommt?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 24. März 2019 um 17:35:17 Uhr:

Versorgungsspannung 250...250V :confused:

Arbeitskontakt des Relais, das geht halt bis 250V und ob AC/DC ist dem Arbeitskontakt grad egal. Die Erregerseite hat 12V DC (Gleichspannung).

Diode zwischen Masse und Plus des Steuerkontakts mit dem Ring (Sperrichtung) zum Plus. Wenn du mit einem Durchgangsprüfer arbeitest, dann muss die Diode im Normalbetrieb von 12V geschaut gegen Masse sperrend sein. Wenn der Kontakt des Relais unterbrochen wird und sich das Magnetfeld in der Spule abbaut, dann entsteht in dieser eine Induktionsspannung in der umgekehrten Richtung. Und diese Spannung wird durch die "verkehrte" Diode kurzgeschlossen. Im KFZ Bereich werden Relais niemals ohne betrieben. Sich auf Hersteller "die werden schon was geschützt haben" zu verlassen ist russisches Roulette. Kann gutgehen, aber muss nicht.

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

http://www.elektrotools.de/products_pdf.php?pID=392006

Such dir einen Lieferanten deines geringsten Misstrauens, bei Amazon nicht lieferbar. Bitte prüfe, ob die Kiste eine Freilaufdiode hat und im Zweifel auf der Erregerseite nachrüsten. Nicht dass du dein 12V Netz mit einem Weidezaungenerator beaufschlagst. Kann gut gehen, muss nicht.

Themenstarteram 24. März 2019 um 16:48

Hi GaryK,

ja genau das wäre sowas und der schaltet immer zwischen 1 -> 2 oder 1 -> 3 hin und her und verrastet, super!!!!

Mit Erregerseite meinst du sicher A1 / A2 für die Spüle wo mein Taster drauf geschaltet werden soll.

Ich bin in KFZ Elektrik nicht super fit würde sowas einfaches Thema aber gerne lernen.

An der Stelle wo das Relais hin soll ist ein Anschluss für eine Schalterleiste. 12V, Masse etc ist alles auf den Steckerpins.

Doffe Frage wenn ich so einen Taster betätige wird dann 12V oder Masse auf den jeweiligen Kontakt geschaltet?

Freilaufdiode ist eine gute Idee. Kann ich das rausprüfen ob dieses Relais eine bereits Besitzt ?

versuche es doch einmal mit einem abblendrelais aus einem käfer oder ähnliche VW-Typen.

Zitat:

@GaryK schrieb am 24. März 2019 um 16:29:30 Uhr:

http://www.elektrotools.de/products_pdf.php?pID=392006

Such dir einen Lieferanten deines geringsten Misstrauens, bei Amazon nicht lieferbar. Bitte prüfe, ob die Kiste eine Freilaufdiode hat und im Zweifel auf der Erregerseite nachrüsten. Nicht dass du dein 12V Netz mit einem Weidezaungenerator beaufschlagst. Kann gut gehen, muss nicht.

Versorgungsspannung 250...250V :confused:

Einmal "Kfz Stromstoßrelais" googlen und du hast den Hauptgewinn: Freie Auswahl! Geht sogar noch schneller als hier die große Forums-Maschinerie anzuwerfen! Aber warum selber googlen...

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 24. März 2019 um 17:35:17 Uhr:

Versorgungsspannung 250...250V :confused:

Arbeitskontakt des Relais, das geht halt bis 250V und ob AC/DC ist dem Arbeitskontakt grad egal. Die Erregerseite hat 12V DC (Gleichspannung).

Diode zwischen Masse und Plus des Steuerkontakts mit dem Ring (Sperrichtung) zum Plus. Wenn du mit einem Durchgangsprüfer arbeitest, dann muss die Diode im Normalbetrieb von 12V geschaut gegen Masse sperrend sein. Wenn der Kontakt des Relais unterbrochen wird und sich das Magnetfeld in der Spule abbaut, dann entsteht in dieser eine Induktionsspannung in der umgekehrten Richtung. Und diese Spannung wird durch die "verkehrte" Diode kurzgeschlossen. Im KFZ Bereich werden Relais niemals ohne betrieben. Sich auf Hersteller "die werden schon was geschützt haben" zu verlassen ist russisches Roulette. Kann gutgehen, aber muss nicht.

Ich kenne das 12V-Relais nicht.

Hast du das schon ausprobiert? Woher bekommt die Elektronik die Versorgungsspannung?

Welche Elektronik?

Danke, ist angekommen :D

Themenstarteram 24. März 2019 um 19:37

Zitat:

@GaryK schrieb am 24. März 2019 um 18:28:10 Uhr:

Zitat:

@M.Cubitus schrieb am 24. März 2019 um 17:35:17 Uhr:

Versorgungsspannung 250...250V :confused:

Arbeitskontakt des Relais, das geht halt bis 250V und ob AC/DC ist dem Arbeitskontakt grad egal. Die Erregerseite hat 12V DC (Gleichspannung).

Diode zwischen Masse und Plus des Steuerkontakts mit dem Ring (Sperrichtung) zum Plus. Wenn du mit einem Durchgangsprüfer arbeitest, dann muss die Diode im Normalbetrieb von 12V geschaut gegen Masse sperrend sein. Wenn der Kontakt des Relais unterbrochen wird und sich das Magnetfeld in der Spule abbaut, dann entsteht in dieser eine Induktionsspannung in der umgekehrten Richtung. Und diese Spannung wird durch die "verkehrte" Diode kurzgeschlossen. Im KFZ Bereich werden Relais niemals ohne betrieben. Sich auf Hersteller "die werden schon was geschützt haben" zu verlassen ist russisches Roulette. Kann gutgehen, aber muss nicht.

Vielen Dank für sachkundige Auskunft.

Ich werde als nächstes ausprüfen was dieser Tasterkontakt am Ausgang schaltet.

Ich vermute das werden 12V DC sein wie Klemme 15.

Dann kann ich meine Schaltung mit dem Relais planen ist ja nicht viel.

Das mit der Diode mach ich wie du empfohlen hast. So wie im Beispiel sollte es richtig sein.

Freilaufdiode

Korrekt, dein Relais hat halt ne Stromstoßmechanik sowie Wechslerkontakte, das wars.

Wobei mir nicht klar ist, wieso du einen getasteten Umschalter haben willst und keinen Wippschalter wie https://www.amazon.de/gp/product/B00D1Q0PHS/ .... mit genau diesem hatte ich mein TFL geschaltet, gerade wegen der eingebauten Diode taugt der richtig gut. Je nach Verschaltung kann man diese Diode als Dauerleuchte gestalten oder als "aktiv" Indikator.

Hiermit kannst du öffnen und schließen was das Herz begehrt. Schließer 40A und Öffner 30A

 

https://www.amazon.de/.../ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DEÅMÅZÕÑ&qid=1553453453&sr=8-1-spons&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=Kfz+Relais+Sockel+Relais+Sockel&psc=1

Er will aber kein normales Relais. Er will es mit einem Taster ansteuern. Er braucht also ein FlipFlop!

 

MfG

moin otako, bist du sicher die relais von amazon stromstoßrelais sind? auf den gehäusen ist klar zu erkennen, das esganz normale schließer sind. schrägstrich im rechteckigen kästchen auf dem gehäuse.stromstoßrelais haben so eine art "treppenstufe".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche KFZ Relais zum Wechselschalten nach Prinzip Stromstoß