ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Remote Start?

Subaru Remote Start?

Subaru Forester IV (SJ)
Themenstarteram 13. März 2018 um 17:00

Hi zusammen,

Kennt oder nutzt sogar jemand von Euch ein Remote Start-System bei einem Subaru?

Zur Veranschaulichung siehe z.B. dort.

Ist das in DE erlaubt? Ist es hier nachrüstbar? Weiß jemand, was das bei einem Händler in DE ca. kosten würde?

PS:

https://parts.subaru.com/.../H001SSG100.html

Beste Antwort im Thema

Na ich denke ein Kat wäre schon übertrieben. Der Verbrauch ist ja sehr gering. Wenn du eine Stunde die Autobahn langdüst brauchst du 10 Liter, wenn die Standheizung eine Stunde läuft etwa 0,5l, und die läuft ja nur vielleicht 30 Minuten. Und den viertel Liter holst du dann beim Kaltstart des Motoers wieder rein, weil der schon vorgewärmt ist. Im XV hab ich die ThermoTop 4, der Forester braucht vielleicht eine mit 5 kW, aber das ist dann auch nur ein kleines bisschen mehr.

Einen Hinweis noch: natürlich geht das bisschen auf die Batterie. Die Laufzeit soll nicht länger sein als die anschließenede Fahrzeit. Also ne halbe Stunde laufen lassen und dann 10 Minuten fahren geht nicht gut, da ist über kurz oder lang die Batterie leer. Wir lassen morgens 20 Minuten laufen, das reicht, damit Scheiben enteist sind, der Motor vorgewärmt und der Innenraum überschlagen. Dann viel Erfolg mit dem Projekt.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Soviel ich weiß ist das in Deutschland verboten, könnte ja z.B. ein Kind den Gang rein tun oder ähnliches.

Für was soll der Quatsch gut sein?

Entweder ich fahre mit dem Auto, dann setze ich mich rein oder ich fahre nicht, dann braucht auch der Motor nicht laufen?!

Meiner schaltet sogar den Motor ab wenn er länger als 0,5 Sekunden steht obwohl ich drinnen sitze und in 2 Sekunden wieder losfahren werde, z.B. an einer Ampel oder einem Kreisverkehr um die Umwelt zu schonen.

 

Gruß

Karle

Hallo subaruforester, in Amerika ist das für wohl für viele Autos Standard, auch für einige Subaru. Soweit ich weiß ist Voraussetzung Automatikgetriebe und kein keyless Startsystem. Hier z.B. sieht man die Modelle und den benötigten Starterkit: https://parts.subaru.com/go/Genuine-Subaru-Remote-Starter.html

Den könnte man z.B. auf Amazon.com oder anderen amerikanischen Händlerseiten ordern, für etwa 400$, und da kommt dann möglicherweise noch Zoll drauf.

In Deutschland ist das wohl nicht direkt verboten, aber laut Bundesimmissionsschutzgestz ist ja das "unnötige Laufenlassen von Motoren" nicht statthaft, und kann mit Bußgeld geahndet werden. Darüberhinaus sagt man ja, dass das längere Laufenlassen eines kalten Motors mit Leerlaufdrehzahl schädlich ist. Und bis der Kreislauf so weit warm ist, dass man das Auto bei Frost ein bisschen warm kriegt muss er ganz schön lange laufen!

Da ist eine Standheizung wirklich die deutlich bessere Alternative. Die macht im Winter in ca. 20min das Auto warm, kann im Sommer lüften, braucht viel weniger Benzin und wirkt deutlich besser.

Ich habe im XV eine gleich bei Lieferung einbauen lassen, für nen guten tausender, die läuft im Winter bei Frost täglich, im Sommer ab und zu. Im Benzinverbrauch merkt man das quasi nicht. Und bringt keinen Ärger mit den Nachbarn!

Das stammt aus Amerika, da ist es wohl in kälteren Gegenden im Ländlichen durchaus üblich, nach dem Aufstehen den Motor fernzustarten, dann in Ruhe zu frühstücken und dann im mittlerweile vorgewärmten Auto loszufahren.

In Deutschland ist es m.W. verboten, aber wie andere schon schrieben, es macht ohnehin wenig Sinn, es dauert auf diese Weise ewig, den Wagen bei niedrigen Temperaturen ein bisschen zu erwärmen.

Themenstarteram 13. März 2018 um 22:29

Zitat:

@cn3boj00 schrieb am 13. März 2018 um 20:58:15 Uhr:

Da ist eine Standheizung wirklich die deutlich bessere Alternative. Die macht im Winter in ca. 20min das Auto warm, kann im Sommer lüften, braucht viel weniger Benzin und wirkt deutlich besser.

Ich habe im XV eine gleich bei Lieferung einbauen lassen, für nen guten tausender, die läuft im Winter bei Frost täglich, im Sommer ab und zu. Im Benzinverbrauch merkt man das quasi nicht. Und bringt keinen Ärger mit den Nachbarn!

Prima Hinweis, danke! Ich wusste nicht, dass die auch kühlen kann. Geht das tatsächlich mit der Klimaanlage oder ist es nur ein Gebläse? Welcher Hersteller, welches Modell? 1000€ sind sehr günstig mMn. Webasto zB ist doch deutlich teurer, oder? Wurde die vom Händler eingebaut? Waren die Montagekosten bei den 1000€ mit drin? Sorry wegen der vielen Fragen. ;)

Zitat:

@fehlzündung schrieb am 13. März 2018 um 21:03:02 Uhr:

Das stammt aus Amerika, da ist es wohl in kälteren Gegenden im Ländlichen durchaus üblich, nach dem Aufstehen den Motor fernzustarten, dann in Ruhe zu frühstücken und dann im mittlerweile vorgewärmten Auto loszufahren.

In Deutschland ist es m.W. verboten, aber wie andere schon schrieben, es macht ohnehin wenig Sinn, es dauert auf diese Weise ewig, den Wagen bei niedrigen Temperaturen ein bisschen zu erwärmen.

Und gerade die Amerikaner verteufeln die Deutschen Autos wegen zu hoher Abgase.

Natürlich, wenn ich stundenlang mein Auto laufen lassen möchte wäre es schon toll es würde nichts zum Auspuff heraus kommen und am liebsten nichts aus dem Tank heraus gehen!:D

Gott sei dank braucht ein Auto auch im Standgas etwas Sprit sonst würden die Amerikaner gar keine Zündschlüssel mehr herstellen sondern das Auto würde mit laufendem Motor ausgeliefert!:eek:

@subaruforester: nein die kann nicht kühlen, nur lüften, also Außenluft nach innen blasen. Da kriegst du im Sommer keine 20 Grad hin, aber aus 40 und mehr werden eben unter 30. Hab mal nachgeschaut, inclusive Einbau kam das auf 1512 Euro, direkt vor Auslieferung beim Händler. Ist ne Webasto mit Funkfernbedienung. Eine Eberspächer könnte noch preiswerter sein. Und es gibt inzwischen auch Bedienteile die sich per Handy App programmieren / fernbedienen lassen.

In den Vorgänger Impreza hatte ich eine nachrüsten lassen, bei einem Bosch-Dienst, das kam glaube ich auf etwa 1200 Euro. Lohnt sich also Angebote einzuholen.

Themenstarteram 15. März 2018 um 19:04

Super, nochmals herzlichen Dank für die vielen guten Tipps von Dir! :)

Das mit der Lüftung ist vollkommen ok.

Und der Vollständigkeit halber möchte ich noch hinzufügen, dass meine Frage nach dem "Remote Start" nicht dazu gedacht war, das Fahrzeug damit vorzuwärmen, zumindest nicht in DE, wo es verboten ist. Allerdings frage ich mich, ob die ganzen Standheizungen Katalysatoren haben. Ich vermute nein und daher wäre es schon fast besser, ein Fahrzeug mit Kat mit dem Motor warmlaufen zu lassen, statt mit einer Standheizung ohne Kat. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Also werde ich mir den nachträglichen Einbau einer Standheizung überlegen - aber erst im Herbst. ;)

Na ich denke ein Kat wäre schon übertrieben. Der Verbrauch ist ja sehr gering. Wenn du eine Stunde die Autobahn langdüst brauchst du 10 Liter, wenn die Standheizung eine Stunde läuft etwa 0,5l, und die läuft ja nur vielleicht 30 Minuten. Und den viertel Liter holst du dann beim Kaltstart des Motoers wieder rein, weil der schon vorgewärmt ist. Im XV hab ich die ThermoTop 4, der Forester braucht vielleicht eine mit 5 kW, aber das ist dann auch nur ein kleines bisschen mehr.

Einen Hinweis noch: natürlich geht das bisschen auf die Batterie. Die Laufzeit soll nicht länger sein als die anschließenede Fahrzeit. Also ne halbe Stunde laufen lassen und dann 10 Minuten fahren geht nicht gut, da ist über kurz oder lang die Batterie leer. Wir lassen morgens 20 Minuten laufen, das reicht, damit Scheiben enteist sind, der Motor vorgewärmt und der Innenraum überschlagen. Dann viel Erfolg mit dem Projekt.

Themenstarteram 15. März 2018 um 20:34

Du hast aber die original Batterie drin, oder? Vielleicht könnte man eine etwas größere nehmen, aber da bin ich überfragt. ;)

Jedenfalls danke! :)

Ja die originale. Läuft nun schon den vierten Winter problemlos, obwohl wir damit wirklich eher Kurzstrecke fahren. Aber beim Impreza vor Jahren gabs schon mal Probleme, vielleicht hatte der ne kleinere.

Zitat:

@subaruforester schrieb am 15. März 2018 um 19:04:25 Uhr:

Allerdings frage ich mich, ob die ganzen Standheizungen Katalysatoren haben. Ich vermute nein und daher wäre es schon fast besser, ein Fahrzeug mit Kat mit dem Motor warmlaufen zu lassen, statt mit einer Standheizung ohne Kat.

Kalter KAT arbeitet wie gut? Macht bei der STH dann genauso wenig Sinn, wie bei dem Motor in den ersten Minuten. Im Stand noch weniger! Da braucht der KAT ewig, bis der auf Temperatur ist. Daher ist die STH ohne KAT umweltfreundlicher als der Motor, der ohne Ende unverbrannte Kohlenwasserstoffe, CO und weitere nicht aufbereitete Abgase raus bläst. Die STH jagt deutlich weniger unverbrannte Kohlenwasserstoffe und CO raus.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Remote Start?