ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Steuerkette oder Kettenspanner

Steuerkette oder Kettenspanner

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 30. August 2017 um 7:44

Hallo zusammen,

ich habe einen M272 bei dem die Motorlampe nicht mehr aussgeht. Fehlereinträge sind P0017 und P0016 (Ständige Verstellung der Auslassnockenwelle der rechten Zylinderreihe in Richtung "spät" P00017) (Ständige Verstellung der Einlassnockenwelle der rechten Zylinderreihe in Richtung "spät"P0016)

Beide Fehler sind im Leerlauf nur gepeichert aber nicht aktuell. Bei Drehzahlerhöhung werden beide aktuell und gespeichert jedoch nicht gleichzeitig aber zeitnah.

Mein Motor hat 195Tkm und ist BJ 2008 und dürfte somit nicht das Ausgleichswellenproblem haben mit dem schlechten Kettenrad. Motor läuft normal und unauffällig

Nockenwellensensoren hab ich schon Quergetauscht. Fehler wandert nicht zur linken Seite.

Ich vermute den Kettenspanner da im Leerlauf die Fehler nur gespeichert sind und nicht aktuell und hoffe, daß es nicht eine gelängtee Steuerkette ist.

Wer hatte schon mal das gleiche Problem und es war dann nur der Kettenspanner?

Gruß

Bruno

Ähnliche Themen
22 Antworten

Es könnten die Verstellmagneten sein.

Mit was hast Du ausgelesen?

Lass mit der StarDiagnose auslesen, kostet nicht die Welt!

 

Gruß Chemiekutscher

Hört sich nicht gut an...

Themenstarteram 30. August 2017 um 9:10

Die Verstellmagnete habe ich noch nicht quergetauscht mit der Linken Seite. In der Diagnase habe ich aber gesehen dass die Verstellung funktionert. Könnte ich aber noch machen. Ist aber unwahrscheinlich, da ja dann beide Verstellmagnete auf der rechten Seite zugleich kaputt gegangen sein müssten.

Fehler wurden mit der StarDiagnose ausgelesen. Die StarDiagnose sagt dann nach Prüfung der Motornummer, die Steuerkette zu tauschen.

Hat jemand schon mal einen defekten Kettenspanner gehabt?

Gruß

Bruno

@brunopiper

Schau mal in der SuFu da ist ein User der einen Prüfer hat um die Kette zu prüfen (Kettenlängung).

Durch Verschmutzung kann der Kettenspanner nicht sofort reagieren wenn der Öldruck steigt.

Der Kettenspanner ist schnell gewechselt und nicht so teuer wie eine neue Kette oder Magnetversteller.

 

Gruß Chemiekutscher

Zitat:

@brunopiper schrieb am 30. August 2017 um 09:10:04 Uhr:

Die Verstellmagnete habe ich noch nicht quergetauscht mit der Linken Seite. In der Diagnase habe ich aber gesehen dass die Verstellung funktionert. Könnte ich aber noch machen. Ist aber unwahrscheinlich, da ja dann beide Verstellmagnete auf der rechten Seite zugleich kaputt gegangen sein müssten.

Fehler wurden mit der StarDiagnose ausgelesen. Die StarDiagnose sagt dann nach Prüfung der Motornummer, die Steuerkette zu tauschen.

Hat jemand schon mal einen defekten Kettenspanner gehabt?

Gruß

Bruno

Wie Chemiekutscher schon schrieb, würde ich auch zunächst den Kettenspanner tauschen. Probefahren und Fehler wieder auslesen.

Themenstarteram 30. August 2017 um 9:27

@ Chemiekutscher,

du hattest also schon mal einen defekten Kettenspanner der das Fehlerbild dann behoben hat?

Gruß

Bruno

@brunopiper

Nein, hatte bis jetzt (toi, toi, toi) keine Probleme mit dem Kettenspanner. Ich fahre einen OM642, aber ich lese hier sehr viel mit. Du könntest aber Probeweise den Kettenspanner versuchen auszubauen und auf eventuellen Verschleiß prüfen und den Ölkanal mit Bremsenreiniger reinigen.

Der Dichtring kostet ein paar Cent. Falls der Fehler etwas später gesetzt wird als er es zur Zeit tut, dann liegt es am Kettenspanner und er ist ziemlich verschmutzt, da hilft nur noch ein neuer.

 

Gruß Chemiekutscher

Themenstarteram 30. August 2017 um 15:40

@Chemiekutscher,

der Kettenspanner kann doch nach dem Ausbau nicht mehr wiederverwendet werden, weil er ausgefahren ist.

Gibts eine genau Anleitung zum Einbau eines neuen Spanners mit dem Ausfahrvorgang über die Rückdrehung der KW?

Gibts eine Anleitung um den alten Spanner wieder verwenden zu können?

Gruß

Bruno

Zitat:

@brunopiper schrieb am 30. August 2017 um 15:40:08 Uhr:

@Chemiekutscher,

der Kettenspanner kann doch nach dem Ausbau nicht mehr wiederverwendet werden, weil er ausgefahren ist.

Gibts eine genau Anleitung zum Einbau eines neuen Spanners mit dem Ausfahrvorgang über die Rückdrehung der KW?

Gibts eine Anleitung um den alten Spanner wieder verwenden zu können?

Gruß

Bruno

Natürlich kann man den Spanner wieder einbauen.

Im Übrigen sieht der so aus als würde der nur per Feder gespannt. Da gibt es dann auch keine Ölkanäle zu reinigen.

Moment ....

So einfach ist es doch nicht

Es gibt wohl zwei verschiedene Kettenspanner.

Die obige Rückstellanleitung ist für den Spanner mit M24 Gewinde

Es gibt aber auch einen mit M22 Gewinde und der darf nicht mehr eingebaut werden.

Beim Einbau die Auslassnockenwelle hinten gegenhalten. Ich könnte mir vorstellen, dass das keine schöne Arbeit ist.

Themenstarteram 30. August 2017 um 16:11

@ MichaelV12,

ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das der Kettenspanner ist der auch in meinem M272 verbaut ist.

Gibt es da vielleicht zwei Varianten?

Ich hab einen M272 170kW Baujahr 02/2008

Gruß

Bruno

Themenstarteram 30. August 2017 um 16:21

ok meine Frage hat sich wohl schon erledigt. Danke dafür.

Bleibt nur noch die Frage welcher jetzt bei mir verbaut ist.

Wie bekomme ich das raus?

Gruß

Bruno

Haube öffnen und nachschauen ?

Das Teil mit der Feder wurde bis Motornummer 30089231 verbaut. Ab 11.05.2005 gab es den neuen Spanner.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Steuerkette oder Kettenspanner