Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Steuerkette mal wieder

Steuerkette mal wieder

BMW 1er
Themenstarteram 19. September 2013 um 5:50

Hallo Leute

nach 78.000 mit nem 2006er 116i war es dann bei uns auch mal soweit.

Rasseln, zucken, Geräusche wie ein alter Diesel.

Diagnose Steuerkette.

Der Wagen ist jetzt bei dem Münchnern zu Reparatur.

Ich schlug meiner Frau dann mal vor nen Audi oder was anderes schickes zu fahren aber sie sagte absolut nein!

Nun gut es soll wieder ein 1er oder ein 3er werden.

Sie legt keinen Wert auf Luxus oder PS, will nur rumfahren.

Könnt ihr mir denn sagen welcher Motor nicht betroffen wäre von den Modellen?

118 oder 318 oder auch 320............das wäre ja egal wenn es nur nicht mehr so nen MurksMotor hätte.

Bitte nicht schimpfen der Kettenspanner wurde 2x gemacht............

Alles andere auch tip top.

Also denn wer was weiss....................

Ähnliche Themen
77 Antworten

Hallo!

Leider kann auch der Nachfolger vom N46-Motor Probleme mit der Steuerkette haben - nennt sich dann N43-Motor und hat die Direkteinspritzung. Neben der möglichen Probleme mit der Steuerkette, kanna auch die DI und der NOx-Kat Probleme machen - Zündspulen auch. Würde dir abraten, diesen zu kaufen! :)

Der Diesel 318d und 320d N47 ab 2007 hat ebenso bekannte (!) Probleme mit PUMA-Maßnahme mit der Steuerkette und zum Teil sogar Kurbelwelle.

Kaufe dir einen R6-Motor :)

Grüße,

BMW_Verrückter

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Hallo!

Leider kann auch der Nachfolger vom N46-Motor Probleme mit der Steuerkette haben - nennt sich dann N43-Motor und hat die Direkteinspritzung. Neben der möglichen Probleme mit der Steuerkette, kanna auch die DI und der NOx-Kat Probleme machen - Zündspulen auch. Würde dir abraten, diesen zu kaufen! :)

Der Diesel 318d und 320d N47 ab 2007 hat ebenso bekannte (!) Probleme mit PUMA-Maßnahme mit der Steuerkette und zum Teil sogar Kurbelwelle.

Kaufe dir einen R6-Motor :)

Grüße,

BMW_Verrückter

Das hört sich so an, als ob man gar keinen 4 Zylinder Motor mehr von BMW kaufen kann :confused:

Hallo!

Das hört sich so an, ja :) Leider beruhen meine Aussagen nicht auf irgendwelchen ausgedachten Sachen, sondern auf Tatsachen. N47-Motor hat große Probleme damit - Dieselmotor. N42, N46 und N43 - Motoren - alle R4-Ottomotoren - haben mit Spanner und Kette Probleme, in den Foren nachzulesen.

Die R6-Motoren hatten bei BMWs nie Probleme mit den Spannern oder Steuerketten - außer durch gelängte Ketten nach 300.000 km - was vollkommen normal ist!

Natürlich gibt es zig tausend BMWs mit R4 draußen, die ohne Probleme laufen - aber ich rede vom Internet und was sich als "bekannte" Schwachstelle erwiesen hat :) Kann man nie so richtig verallgemeinern.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 20. September 2013 um 5:06

Danke

klingt aber heftig, nachdem ich grade mein gutes geld aber in die Rep stecken muss, muss ich wohl Überzeugungsarbeit leisten.

Wenn ich nen 318 oder 320 oder nen 118 oder 120 kaufen fliegt mir dann das Ding wieder weg.

Wenn ich nen R6er kaufe dann ists zwar klasse aber meine Frau kann den nicht fahren.

Ich habe nen 325 und sie will den partout nicht bewegen weil zuviel Leistung.................

Es gibt doch eine BMW Garantie beim Kauf, ich kenne mich ja damit nicht gut aus,

Aber ist die 2 Jahre lang? weil länger fahren wir ohnenhin kein Auto..............

Wie heisst die denn? dann würde ichs nochmals riskieren.................

Oder jetzt eben für den reparierten ne Garantie abschliessen, dann kann sie das Ding eben weiterfahren.Kennt einer eine Grantie die sowas abdecken würde? ne gute?

Mal ehrlich ne A Klasse ist nix ein Audi sagt sie wäre hässlich und sie hat ja Recht.

Danke

...wäre die einzige Möglichkeit, die auch ich momentan sehe. Nennt sich bei BMW ja nicht Garantie sondern Gewährleistung, wird aber die gleichen Sachen abdecken. D. h. Neuwagen kaufen und spätestens zum Tag des Ablaufs der Gewährleistung wieder abstoßen.

Ich verbrenne meine Kohle aber ehrlich gesagt für schönere Sachen, als fürs Auto und solche (momentan) fehlkonstruierte Motoren. Mein Vater arbeitet bei einem BMW-Händler, selbst er weiß momentan nicht was er sich als nächstes Modell bzw. mit welchem Motor kaufen sollte. Der oder die Fehler bzgl. Steuerkette usw. sind bekannt, die Kundschaft wird aber größtenteils links liegengelassen. Hat man im Schadensfall einen Stempel im Serviceheft für den Ölwechsel bei ner freien Werkstatt, sieht man in die Röhre.

Ich wünsche dem TE übrigens viel Glück bei der Reperatur, durch die (auch öffentlich gemachte) Softwareumstellung bei BMW ist die momentane Ersatzteillage auch nicht gerade sehr rosig.

Ich fahre meinen VFL lieber weiter, der läuft :D

Zitat:

Wenn ich nen R6er kaufe dann ists zwar klasse aber meine Frau kann den nicht fahren.

Ich habe nen 325 und sie will den partout nicht bewegen weil zuviel Leistung

Können oder wollen? Dann sag ihr nicht, dass es ein 6Zylinder mit viel Leistung ist. Zu viel Leistung gibt es nicht, es sei denn man hat einen digitalen Gasfuß.

Den letzten "schlechten" 6Zylinder hat BMW in den 90igern gebaut (525tds), wobei der auch Spaß machte, wenn er lief. Und dann erst wieder, als man Direkteinspritzung einbaute. Und das Schlimmste, dass der Saugmotor ausstirbt. Die 4Zylinder-Benziner waren im 1er alle nicht so der große Wurf, auch wenn nicht alle Probleme machen. Würde es noch einen 120i mit dem 2.2Liter 6Zylinder aus´m E39 mit 170PS geben, oder einen 123i mit dem 2,5Liter 170PS aus dem E36 oder einen 125i mit dem 2,5Liter 192PS aus dem E46 geben, das würde mir völlig reichen. Damit wäre der Hängebauchschwein1er genauso wirtschaftlich, wie mit einem 120i-4Zylinder. Also für die die nicht unbedingt einen 3Liter haben wollen, weil sie viel fahren. Nach Spritmonitor nimmt der 3.0 rund 1Liter mehr auf 100km als noch ein 325ti Compact E46

Kauf deiner Frau doch einen 130i und bring zum Programmierer. Vanos soll nur noch in der Einstellung für niedrige Drehzahlen agieren und Leistung und Drehzahl begrenzen;) In den 80igern gab es mal einen 325e. Das war ein 2,7Liter mit 122/129PS, obwohl der 325i schon 170PS hatte. Das war neben dem 100PS-316i der sparsamste E30, einfach weil das Drehzahlniveau auf rund 5000U/min begrenzt war und er eine "unscharfe" Nockenwelle (wie heißt das Gegenteil von scharfer Nockenwelle?, also untenrum Kraft und obenrum nix). Es ginge also ganz anders als kleine Motoren mit einem Lader auszuquetschen.

Ich glaube die allerletzen (letztes Baujahr) 1er der letzten Generation kann man kaufen, also die Diesel. Da sollte das mit der Steuerkette gelöst worden sein. Beim Benziner weiß ich nicht. Beim neuen 1er gibt es noch keine Horrormeldungen, oder? Kommt vielleicht noch:rolleyes:

Themenstarteram 20. September 2013 um 8:40

Habe grade mal nachgeschaut.

es gibt Versicherungen die decken zwischen 70 und 80% derzeit ab bei den Kilometern.

Die kosten so ca 25 EUR im Monat .Alle Lohnkosten und Ersatzteile.

Weil ja die Stuerkette dann wohl Garantie drauf ist wegen der REP kanns das ja nicht mehr sein.

Aber wer weiss wielange die hält.......

Aber die nächste größere REP würde sich dann nicht mehr lohnen ist ja ein 1er der noch ca. 11-12.000 EUR bringen würde.

Ich denke ich schliesse einfach ne Versicherung ab, sags meiner Frau nicht, denn sie will das Geld nicht ausgeben.

Wenn mal wieder was kommen würde wäre ich entpannter als jetzt mit dem Batzen Geld am Bein.

Zitat:

Original geschrieben von mathiasb

Habe grade mal nachgeschaut.

es gibt Versicherungen die decken zwischen 70 und 80% derzeit ab bei den Kilometern.

Die kosten so ca 25 EUR im Monat .Alle Lohnkosten und Ersatzteile.

Weil ja die Stuerkette dann wohl Garantie drauf ist wegen der REP kanns das ja nicht mehr sein.

Aber wer weiss wielange die hält.......

Aber die nächste größere REP würde sich dann nicht mehr lohnen ist ja ein 1er der noch ca. 11-12.000 EUR bringen würde.

Ich denke ich schliesse einfach ne Versicherung ab, sags meiner Frau nicht, denn sie will das Geld nicht ausgeben.

Wenn mal wieder was kommen würde wäre ich entpannter als jetzt mit dem Batzen Geld am Bein.

für 12.000 kriegst du einen 2009-2010 baujahr 116i :) deiner würde 6-7 tausend bringen bitter aber wahr..

Zitat:

Original geschrieben von mathiasb

 

........klingt aber heftig, nachdem ich grade mein gutes geld aber in die Rep stecken muss,

Hallo,

wäre nach meiner bescheidenen Meinung ziemlich dumm in die Karre viel Geld zu investieren und sie dann zu verkaufen.

Es gibt genug Interessenten die Fzg. mit einem Defekt gerne kaufen da sie selber in der Lage sind den Schaden für einen Bruchteil der Summe die von den grandiosen BMW Schraubern dafür abkassiert wird zu reparieren.

Also entweder reparieren lassen und weiterfahren oder als defekt verkaufen.

Gruß

KawaHeizer

Themenstarteram 20. September 2013 um 13:37

ja meine ich ja auch, aber meine Frau ist dann sehr sehr sehr nervös, lach

sie hört nicht mal ob sie nen Motor drin hat oder ob er was hat.

es müssen halt ein paar Wochen ins Land gehen damit man wieder Vertrauen in den Wagen bekommt.

Ich schliesse diese Versicherung ab, das ist es mir wert, die Kette und der andere Mist ist ja dann 24 Monate in ner REP Garantie...............

Ich verkaufe den nicht, auch weil ich grade ne Ecke Geld in meinen 3er für den Kauf bezahlt habe.

Der wird weitergefahren und wenn er dann älter wird weg.

Der wagen hat komplett neue Bremsen, dämpfer,,,Klima grade frisch desinfiziert, Pollenfilter neue Winterreifen.........

Wird schon............danke Leute

By the way die Teile dauerten 1 Tag wenigtens das hat geklappt.

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Hallo!

Das hört sich so an, ja :) Leider beruhen meine Aussagen nicht auf irgendwelchen ausgedachten Sachen, sondern auf Tatsachen. N47-Motor hat große Probleme damit - Dieselmotor. N42, N46 und N43 - Motoren - alle R4-Ottomotoren - haben mit Spanner und Kette Probleme, in den Foren nachzulesen.

Die R6-Motoren hatten bei BMWs nie Probleme mit den Spannern oder Steuerketten - außer durch gelängte Ketten nach 300.000 km - was vollkommen normal ist!

Natürlich gibt es zig tausend BMWs mit R4 draußen, die ohne Probleme laufen - aber ich rede vom Internet und was sich als "bekannte" Schwachstelle erwiesen hat :) Kann man nie so richtig verallgemeinern.

Grüße,

BMW_Verrückter

Ich wollte das jetzt nicht in Frage stellen.

Wusste nur nicht das "alle" z.Z. erhältlichen BMWs R4 Motoren Probleme haben. :eek:

Die R6 N52 hatten ja auch jahrelang ein Problem mit den Tickern. Sind die ersten Beschwerden nicht schon 2005 aufgetaucht ? In diversen Foren findet man ja Threads die sich auf Jahren erstrecken. Und wurden diese Motoren mit dem besagten Problem auch nicht noch 2009/10 so weiter konstruiert ? Wenn es jetzt also bei den R4 Motoren genau so aussehen sollte, ja dann .... ! :rolleyes:

Mal was verrücktes ,

Pflanzt Mercedes in ihre A-Klasse nicht Renault Motoren ein ?? Und Opel die Diesel von Fiat ? Was würde denn dagegen sprechen wenn man vorübergehend Motoren von anderen Herstellern verbaut ? Nur so ne Idee :p

Zitat:

Original geschrieben von 130_Injection

 

,

........ Was würde denn dagegen sprechen wenn man vorübergehend Motoren von anderen Herstellern verbaut ? Nur so ne Idee :p

Hi,

willst Du ernsthaft riskieren das die Auslastung der BMW Werkstätten sinkt und evtl. Arbeitsplätze abgebaut werden müssen?

Die Bayrischen Motoren Werke werden wohl wissen wie man einen Motor bauen muss damit man später auch noch gut dran verdienen kann.

Wird schwierig sein einen Hersteller zu finden der in der Lage ist soo reperaturanfällige Motoren zu bauen :D

Gruß

KawaHeizer

Zitat:

Original geschrieben von KawaHeizer

Wird schwierig sein einen Hersteller zu finden der in der Lage ist soo reperaturanfällige Motoren zu bauen :D

Gruß

KawaHeizer

:D:D:D Wollte gerade LADA zu sagen, aber, die Dinger spulen problemlos eine 6 stellige Kilometerleistung ab :eek:

Schau mal hier, selbst die neuen 1er "Fxx" haben die gleichen Motorprobleme wie der Vorgänger :confused:

http://www.1erforum.de/.../...selmotor-rasselt-im-leerlauf-136954.html

Was ist nur mit BMW los ?

Ja hatte es schon gelesen das der Murks weiter geht,kommt mir so vor das die Gier nach immer mehr so manchem den Verstand geraubt hat.

Da BMW Kunden recht schmerzunempfindlich zu sein scheinen und selbst nach so einer Entäuschung der Marke die Treue halten kann man ja so weiter machen.;)

Gruß

KawaHeizer

Deine Antwort
Ähnliche Themen