ForumMonterey, Campo, Frontera & Antara
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Monterey, Campo, Frontera & Antara
  6. Steuerkette Antara defekt

Steuerkette Antara defekt

Opel Antara L-A
Themenstarteram 17. Mai 2010 um 22:45

Hallo zusammen,

heute kam der absolute Tiefschlag in meiner 2,5 Jahren Antara.

Bei meinem V6 leuchtet seit einiger Zeit die Motorsteuerungslampe.

Nach dem der Luftmassenmesser, Zündkerzen, Luftfilter nach und nach getauscht wurde war der Fehler immer noch da. Dann heute den Wagen wieder mit erhöhtem Druck zum FOH und Fehler erneut auslesen lassen. "Ich will den Wagen nicht bevor der Fehler jetzt erkannt ist"

Ergebniss: "P0008 Motor Positionierungssystem nicht im Sollbereich".

Nach Rücksprache meines FOH mit Rüsselsheim Diagnose: Steuerkette hat sich gedehnt. Toll und das nach 70Tkm. Und der Hammer kommt zum Schluss. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3000€ !!!!!!

Aber ob das das wirklich ist könne man mir erst sagen wenn man die Ketten getauscht hätte....... !!???!!!!

Toll 3T€ ausgeben und dann erst wissen was los ist.

Da stellt sich mir die Frage ob ein Zahnriemen auf Dauer nicht günstiger ist. Wenn ich den Wagen wie alle meine anderen 200Tkm fahren möchte dann müsste ich ja 9000€ berappen ;-(

Da wäre alle 60Tkm ein neuer Zahnriemen günstiger.

Nun meine Frage. Hat diesen Fehler auch schon mal jemand gehabt? Und was hat es bei Euch gekostet?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Mai 2010 um 22:45

Hallo zusammen,

heute kam der absolute Tiefschlag in meiner 2,5 Jahren Antara.

Bei meinem V6 leuchtet seit einiger Zeit die Motorsteuerungslampe.

Nach dem der Luftmassenmesser, Zündkerzen, Luftfilter nach und nach getauscht wurde war der Fehler immer noch da. Dann heute den Wagen wieder mit erhöhtem Druck zum FOH und Fehler erneut auslesen lassen. "Ich will den Wagen nicht bevor der Fehler jetzt erkannt ist"

Ergebniss: "P0008 Motor Positionierungssystem nicht im Sollbereich".

Nach Rücksprache meines FOH mit Rüsselsheim Diagnose: Steuerkette hat sich gedehnt. Toll und das nach 70Tkm. Und der Hammer kommt zum Schluss. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3000€ !!!!!!

Aber ob das das wirklich ist könne man mir erst sagen wenn man die Ketten getauscht hätte....... !!???!!!!

Toll 3T€ ausgeben und dann erst wissen was los ist.

Da stellt sich mir die Frage ob ein Zahnriemen auf Dauer nicht günstiger ist. Wenn ich den Wagen wie alle meine anderen 200Tkm fahren möchte dann müsste ich ja 9000€ berappen ;-(

Da wäre alle 60Tkm ein neuer Zahnriemen günstiger.

Nun meine Frage. Hat diesen Fehler auch schon mal jemand gehabt? Und was hat es bei Euch gekostet?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Moin

Rechtanwalt, Motor entspricht nicht dem Stand der Technik.

Ich decke auch keine Dächer die nach 2 Jahren lecken.

Wagen beim Foh abstellen, Nummern abschrauben, abmelden und was andres besorgen bis sie den Antara zurecht haben.

Zitat:

Original geschrieben von exup74

Hallo zusammen,

 

heute kam der absolute Tiefschlag in meiner 2,5 Jahren Antara.

Bei meinem V6 leuchtet seit einiger Zeit die Motorsteuerungslampe.

Nach dem der Luftmassenmesser, Zündkerzen, Luftfilter nach und nach getauscht wurde war der Fehler immer noch da. Dann heute den Wagen wieder mit erhöhtem Druck zum FOH und Fehler erneut auslesen lassen. "Ich will den Wagen nicht bevor der Fehler jetzt erkannt ist"

Ergebniss: "P0008 Motor Positionierungssystem nicht im Sollbereich".

Nach Rücksprache meines FOH mit Rüsselsheim Diagnose: Steuerkette hat sich gedehnt. Toll und das nach 70Tkm. Und der Hammer kommt zum Schluss. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3000€ !!!!!!

Aber ob das das wirklich ist könne man mir erst sagen wenn man die Ketten getauscht hätte....... !!???!!!!

Toll 3T€ ausgeben und dann erst wissen was los ist.

 

Da stellt sich mir die Frage ob ein Zahnriemen auf Dauer nicht günstiger ist. Wenn ich den Wagen wie alle meine anderen 200Tkm fahren möchte dann müsste ich ja 9000€ berappen ;-(

Da wäre alle 60Tkm ein neuer Zahnriemen günstiger.

 

Nun meine Frage. Hat diesen Fehler auch schon mal jemand gehabt? Und was hat es bei Euch gekostet?

Hallo exup74,

 

hatte den gleichen Fehler, mein Glück war, dass ich noch eine Versicherung hatte die dafür eingesprungen ist.

Nach Einbau der neuen Steuerkette fährt der Wagen wie der Teufel, es ist ein neues Fahrgefühl.

Was der Spass gekostet hat habe ich nie erfahren. Wenn ich aber höre was Du dafür bezahlen sollst bleibt mir echt die Spucke weg.

Langsam glaube ich auch, der Kauf des Antara war kein guter Kauf obwohl er mir immer noch gefällt.

Werde aber letztendlich in Bezug der Heufigkeit von Werkstattbesuchen meine wirtschaftlichen Überlegungen mehr vorne anstellen.

Hatte bei meinen anderen Autos wie BMW 7ner, 5er, 3.3er u. Mercedes 3.2 nie so viel Probleme.

 

Gruß

Antara 1

 

Moin

Wie reagiert denn Opel in Sachen Kostenübernahme?

Ich kann mir nicht vorstellen das das ablehnen würden. Bei wartungsfreiem Steuertreib wie es eine Kette ja ist kann der Kunde erwarten das es ein Autoleben von 10 Jahren und 150tkm hält.

Alles andere fällt unter Konstruktionsfehler.

Hallo,

ich kann mich nur dem Vorredner anschliessen.

Wenn Du beim Auftreten der Warnlampe stets beim FOH warst ist dies bei der Laufleistung schon ein Thema für Kulanz, die der Händler stellt. Wenn der Händler sich dahinterklemmt müsste ein vernünftiger Teil von Opel übernommen werden. Ganz wahrscheinlich nicht, da immer mal etwas kaputt gehen kann.

Themenstarteram 20. Mai 2010 um 17:52

Tja, das mit der Kulanz habe ich einen Fehler gemacht. Nach Ablauf der Garantie habe ich meine Inspektionen nicht mehr beim FOH machen lassen was nun als Grund angegeben wird das Kostenübernahme abgelehnt wird. Man muss die Inspektionen beim FOH machen lassen um eine Chance auf Kulanz zu haben......

Moin

Ich habe mal was gehört das der Foh bei besonders guten Kunden mal Inspektionen nachholen kann wenn er will:rolleyes:

Er hat den Auftrag, der Kunde den Schaden behoben und was gaanz wichtig ist der Hersteller "zahlt" für die Kunst seiner Ingenieure oder für den Geiz seiner Teileeinkäufer.

Habt ihr den Antrag schon gestellt oder wurde nur darüber gesprochen?

Wieviele Inspektionen fehlen denn?

Hoffentlich kommst du aus der Nummer gut raus, viel Glück!!:)

Hallo,

ich wollte nur mal meinen Senf geben.

Bei mir war die Steuerkette schon nach gut 30000 km zu lange.

Die Bordelektronik hat den Fehler aber richtig erkannt und die Sache wurde auf Garantie erledigt.

Der Spaß hat ca. 4 Werktage gedauert, da erst noch das passende Werkzeug besorgt werden musste.

Zitat:

Original geschrieben von exup74

Hallo zusammen,

....

Diagnose: Steuerkette hat sich gedehnt....

Echt heftig.

Sag mal, was kostet 3 Scheine?

Nur das Tauschen der Kette oder eine Revision des Motors weil etwas zerstört wurde?

Unglaublich, für 3000 kann man lt. diversen Beiträgen hier einige mal den Zahnriemen wechseln

Themenstarteram 20. Mai 2010 um 22:03

Die 3T€ waren laut des FOH nur für Kettentausch. Aber das scheint schwierig zu sein und sie bräuchten ca. drei Tage dafür weil sie dazu den Motor zerlegen müssten. Und wenn man schon offen hat macht man die ganzen Zahnräder auch gleich mit weil diese warscheinlich durch die defekte Kette auch in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Preis läppert sich so zusammen.

Themenstarteram 8. Juni 2010 um 0:40

Heute kam ein Lichtblick zu der "Karre"

Meine freie Werkstatt der Franz auf dem Dorf der von Trakroren, Mofas,Motorräder bis hin zur S-Klasse drin hat meinte das wir dieses Problem für 800€ beheben können. Der bekommt nun den Auftrag und eine FOH wird meinen Antara nicht mehr sehen. 3000€ wäre doch lachhaft. Die berechnen für die Standzeit auch noch Gebühren.

Er macht dann auch gleich eine Holraumversiegelung und Unterschutz so mit richtig großzügig, fett Wachs.

Hatte ich an meinem MV6 damals auch machen lassen(80€) und er hatte nach 9Jahren und 260Tkm keinen Rost. Mein Dad war heut mit seinem 2.5V6 Bj. 97 beim TÜV und hatte damals auch das machen lassen.

Der Prüfer meinte das ein Auto (Opel) nach 13Jahren normalerweise so nicht aussieht.

Ich kann nur sagen

Der Franz der blickt`s,

der Franz der flickt`s

K-cimg2007

Hallo,

ich habe z.Z. auch so meine Probleme mit dem FOH und der Steuerkette.

Mein Antara 3,2 V6 war jetzt fast 6 Wochen (durchgehend) beim FOH !!!

Nachdem die Warnlampe anging bin ich zum 1. FHO der wusste nicht was er da machen sollte - keine Ahnung so die Aussage von der Werkstatt. Ich dann zum 2. FOH der sagte Steuerkette muss gewechselt werden, aber hier war auch Garantie seit ca. einem Jahr vorüber und habe eine Inspektion nach der Garantie nicht gemacht, also Kulanzantrag wurde abgelehnt Koste: 1100 Euro!

Dieser FHO meine er würde sich dann weiter um Kulanz kümmern, hab dann den Antara dann für 2 Wochen dort gelassen - weitere Kulanzanträge wurden abgelehnt - habe dann den FHO gebeten den Antara nun endlich zu reparieren damit ich endlich wieder einen Wagen habe - weitere Kulanzantrage wollte der FHO dann noch nach der Reparatur beantragen.

Dann ging es richtig los: die Werkstatt hatte keinen passenden Abzieher für ein Ritzel, auch Opel selbst hatte diesen nicht, musste beim Werkzeughersteller bestellt werden, dauer 1 Woche. Dann war der Abzieher da nur Opel hatte die Falsche Kette geschickt alles wieder zurück und neue Kette bestellt, dauer 4 Tage. Dann wurde die Kette getauscht aber die Techniker in der Werkstatt hatten wohl keine Ahnung über die Technik des Antara 3,2 V6 - dauer 3 Tage.

Dann Probefahrt, der Service -Techniker rief mich an; ein neuer Fehler ist aufgetaucht: Nockenwellensensor außerhalb des Bereichs!

Dann haben die noch 5 Tage rumgefummelt es aber nicht hinbekommen - der Techniker meinte dann am Freitag ich sollte den Wagen mal fahren, für ihn wäre der Wagen und Motor ok - ich rein angemacht losgefahren der Wagen hat so gefühlte 60 PS und keine 230! Morgen geht der Antara wieder in die Werkstatt - die bekommen genau 5 Werktage den Fehler zu finden sonst ... keine Ahnung – was kann ich jetzt machen???

Kann mir einer einen Tipp geben was man da machen kann, gibt es in der Nähe vom Kreis Unna eine Regional Service Werkstatt von Opel, wo Techniker mit mehr Ahnung rumlaufen?

Ach so, der Wagen hat erst 39 Tkm gelaufen!

Danke Euch

Also wenn ich das so mit den Steuerketten lese, dann gehen die so nach ca. 30-40.000 t Km hinüber.

Ob das so normal ist, wage ich zu bezweifeln.

 

Hier hat Opel richtig MIST gebaut bzw. an den Materialien der Kette gespart.

Langsam geht mir auch der Keks über.

 

Gruß

Antara 1

ja das ist auch nicht normal, bei mir wurden schon nach 30000 eine getauscht und eine andere jetzt nach 70000...man hat mir aber gesagt das jetzt von der qualität wesentlich bessere eingebaut wurden und das sie jetzt die normale laufleistund so um die 150000 halten sollten...naja hoffen mer mal das beste gell

Themenstarteram 9. Juni 2010 um 1:07

Da muss ich mich ja richtig glücklich schätzen das die Kette 70Tkm. gehalten hat (lol). Aber 150Tkm. scheinen mir auch wenig. Mein Senator hatte damals 180Tkm. runter und Kette war da nie ein Thema.

Nach so viel Nachrichten von Leidenskollegen sollten man sich zusammenrotten und mal nach Rüsselsheim reisen und dort mit unseren "Dicken" vorstellig werden falls unsere Ketten das durchstehen.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen