ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Stellmotor ZV wechseln

Stellmotor ZV wechseln

Opel Vectra B
Themenstarteram 14. Oktober 2002 um 20:47

Hi Leute,

meine ZV hat jetzt endgültig ihren Geist aufgegeben. Genauer gesagt nur der Stellmotor in der Fahrertüre. Nachdem er schon seit einigen Monaten ab und zu hängen geblieben ist, geht jetzt (meist) gar nichts mehr. Irgendwas verzwickt sich da so stark, daß es teilweise sogar mit dem Schlüssel kaum aufzukriegen ist. Die restlichen Schlösser gehen alle auf.

Weiß jemand wie man den wechselt, bzw. wieviel Arbeit es ist da hin zu kommen? Was muß man denn da alles ausbauen?

Und was kostet so ein Stellmotor in etwa?

Schon mal danke im voraus....

Mfg Jürgen

Ähnliche Themen
23 Antworten

Moin!

@maxthomas2001:

Die Microtaster hab' ich jetzt bei Conrad bestellt, gibt's aber wohl bei jedem Elektronikladen/-versand, lagen so bei 2€ ungefähr.

Das die ZV nach Abschließen mit der FB gleich danach wieder öffnet wird daran liegen, daß die Fahrertür nicht mit schließt, war bei mir zumindest immer dann so, wenn die nicht schließt, ab und zu geht sie ja doch. Das Steuergerät merkt das und öffnet alles wieder, damit man das merkt und nicht einfach weggeht. Scheint bei den hinteren Türen allerdings leider nicht zu sein, ob die Tür verriegelt oder nicht, wird nicht erfasst.

Schließt Du die Tür mit Schlüssel ab, wird sie ja verriegelt, also bleibt alles zu. Dafür sind noch weitere Schalter in der Tür verbaut.

Das Verriegeln bei offener Fahrertür, denke ich jetzt einfach mal, wird entweder mechanisch verriegelt (wenn die Tür nachträglich ins Schloß fällt) oder vielleicht einfach über den Türkontaktschalter, der auch Innenlicht schaltet... Ist nur ne Vermutung ;)

Gruß

Werner

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

@ Werner_SH:

Kannst du mir bitte die genaue Bestellnummer dieses Artikels bei Conrad mitteilen? fahr dann da mal hin. sind nämlich nur 10 km von mir :-)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

Moin,

@maxthomas2001: 704558 MICROSCHALTER MBF5A

Hab' heute den hinteren Stellmotor wieder eingebaut, funktioniert alles wieder!

Morgen kommt dann die Fahrertür dran, wenn das Wetter noch so gut bleibt wie heute hier oben...

Schönen Abend noch!

Werner

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

Dankeschön. Kannst du vllt noch etwas zur passgenauigkeit sagen? passen die 100 prozentig oder sind da irgendwelche änderungen möglich? werd das auf jeden fall mal ausprobieren. is viel billiger als ein neuer stellmotor.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

Moin!

Hab jetzt alles wieder drin und funktionierend. Die Microtaster passen genau, gleiche Größe, gleicher Befestigungslochabstand, gleiche Kontaktbelegung... Alte auslöten und neue rein, das paßt! (Mußt nur darauf achten das Du sie nicht anders herum einbaust...)

Bleiben jetzt nur noch zwei Fragen: Wann gehen die restlichen Stellmotoren kaputt und wie lange halten die Reparierten? :D

Wenigstens hab ich jetzt erst mal wieder eine gunktionierende ZV.

Als Anmerkung: Wenn die Tür schon mal zerlegt ist, würde ich auch gleich die Fensterhebermechanik wieder etwas fetten, nach knapp 10 Jahren war das doch alles ein wenig trocken, seit dem ist auch das bekannte Knarzen bei geöffnetem Fenster erst mal weg... :)

Schönes Wochenende!

Werner

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

Das ist ne gute idee mit den tastern werde ich machen danke!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von maxthomas2001

@ Werner_SH:

Kannst du mir bitte die genaue Bestellnummer dieses Artikels bei Conrad mitteilen? fahr dann da mal hin. sind nämlich nur 10 km von mir :-)

bist du bei conrad fündig geworden, oder gibts diese microtaster nur online zu erwerben ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

hallo,

jetzt spinnt bei mir außer der fahrertür, auch noch die tankdeckelverriegelung. hat hier jemand erfahrungen? gibt es auch hier einen microtaster? ist dieser identisch mit denen der türen? ich wäre über jede info dankbar, denn der deckel ist momentan für jedermann zugänglich..

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung defekt' überführt.]

am 28. März 2013 um 20:56

Zitat:

Ich werd euch dann sicherlich berichten ob´s geklappt hat oder nicht :)

..

Gruß Jürgen

Hallo Jürgen, wir warten noch auf die Antwort. ;o)

Ich hab´s gerade hinter mir. (Bei mir die Fahrertür)

War recht kniffelig, da nicht alles gut zugängig ist und man oft nicht sieht was man macht.

Daher hier noch ein paar Ergänzungen zu der guten Beschreibung vom anderen Bernd:

- Unter der Ablage der Tür sind drei (nicht zwei) Schrauben.

- Eine weitere Schraube der Türverkleidung ist hinter dem Schalter der el. Spiegelverstellung. Damit sind das dann 7 Stk. (3x unten, Griff, Spiegelschalter, Hochtöner, Spiegelblende)

Die im Griff ist besonders fies, da eigentlich ein PH2 Kreuzschlitz nötig ist, der aber wegen der Dicke nicht durch das kleine Loch passt. Durch das Loch konnte ich die Schraube kaum ausfindig machen und hatte da das Forum hier noch nicht gelesen...

- Die Folie habe ich nur links gelöst, sodass ich die einfach wieder zukleben konnte.

- Das problematischte war das Aushängen des Gestänges:

- Für den Bügel vom inneren Türöffner: da wo der an den Steller geht muss ein Plastikklips an der letzten Biegung vom Bügel gedreht werden. Dann kann der Bügel einfach aus dem Hebelarm gezogen werden.

- Den Tür-Pin (oder wie auch immer der Türauf-Türzu-Anzeiger heißt) darf man feste von dem grünen Plastiknippel abziehen. Vorher mit der Kreuzschraube lösen und von der Tür ausharken. Den kann man dann abnehmen. (Bei der Montage den erst wieder dran machen, bevor man den ZV Steller festschraubt. Ist sonst recht unhandlich.

- Die Stange vom äußeren Türgriff ist nur von oben reingesteckt. Löst sich also selber. Beim wieder montieren darauf achten, dass die Stange wieder in dem Loch am Hebelarm steckt.

- Ich musste dann zuletzt noch das Schloss in der Tür abschrauben (zwei 10er Außensechskant von innen an der Außen-Griffschale). War einfach. Die Stange vom Schloss konnte ich anders nicht ausharken.

- Nun zum Fenster: Das Fenster war ganz geschlossen. Dann konnte ich einfachst die (von innen gesehen) linke Führungsschiene ausbauen. Die Scheibe war dann auch noch fest. Die Schraube unten außen an der Tür lösen (auch 10er?). Oben ist die Schiene nur eingesteckt. Das Loch wo die drin steckt muss man dann bein Zusammenbau wieder treffen. Die Schiene hätte ich auch drin lassen können, aber so war´s einfacher (vor allem beim Zusammenbau).

Und das Wichtigste: Den Steller konnte ich nach Anleitung (www.vectra16v.com) einfachst reparieren. Wenn man das Ding mal auf hat, kann man mit vernünftigem Lötkolben die Mikroschalter tauschen. Die werden von einem Schlitten auf einer Spindel geschaltet und zeigen den Schaltzustand an. Bei mir war der eine defekt, sodass die ZV immer nach dem Abschließen direkt wieder aufschloss.

Insgesammt habe ich was länger gebraucht, da ich manche Schraube erst suchen musste und mir hier und da die Finger fast gebrochen habe. Und ich wollte ja nichts kaputt machen...

Um so schöner, wenn nachher alles wieder geht und man (fast) nichts sieht. :o)

Viel Spass und Erfolg beim Selberbasteln.

auch Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen