ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Startet nicht Mercedes W203 220 CDi

Startet nicht Mercedes W203 220 CDi

Themenstarteram 1. März 2007 um 14:31

Hallo erstmal,

ich habe einen DC Bj:04/2001 mit 230tkm und habe einen Problem.

Die Karre springt nach ca.8 Std standzeit nicht mehr an. Bei dem Wagen ist alles Möglicher vorhanden also Vollaustattung. Vor ca 1,5 Jahren wurde bei dem Wagen die Lichtmaschine, Dieselpumpe, Batterie , Navi auf Kulanz usw gewechselt bloss das Problem ist noch immer Vorhanden (das anspringen).Wer kennt das Problem was kann ich dagegen machen ich sämtliche Stromverbraucher den Stecker abgezogen damit ich einmal ohne Problem zur atbeit kann.Der DC ist jetzt in der Werkstatt der sagt da ist irgentwo ein Verbraucher der Batterie leersaugt mehr konnte er mich auch nicht sagen. Der Tester hat kein Fehler gefunden was merkwürdig ist. Wer kann mir wieiterhelfen???? ich bedank schon in Voraus. Warte auf eure Antwort.(schnellllll!!!)

Mfg

Ähnliche Themen
16 Antworten

?was pasiert denn beim starten? wie kommt der Motor dann doch noch zum laufen; Starthilfe?

Ich habe ein (vergleichsweise harmloses) ähnliches Problem, wenn das Auto mal mehrere Wochen steht - die Batterie ist dann auch leer - "ausgesaugt" - und die NL findet nix.

Beim letzten Mal kam ein Fehlerhinweis auf die Lichtautomatik (die ich eh nicht brauche, weil ich mit Dauerlicht fahre), und ich habe den Schalter jetzt auf Null gestellt. Ob es was bringt, weiß ich nicht, da ich seither noch nicht auf Urlaub war.

Falls du die Lichtautomatik verwendest, kannst du es ja mal probieren - vielleicht hilft's.

Vor dem nächsten Urlaub ohne Auto kaufe ich mir aber jedenfalls ein Starterpack.

Hallo ,

1.Lösung wenn BAtterie leer:wenn Deine DC-Werkstatt sagt da zieht ein Verbraucher strom, dann muss er doch nachschauen welcher Verbraucher strom zieht, einfach Ruhstromverbrauchsmessung machen und wenn das Messgerät einen Stromverbrauch anzeigt(mehr als 0,03 Ampere dann ist nicht i.O)dann brauchst bloß nur an den Sicherungen ziehen(alle nacheinander, eine raus gucken obs stromverbrauch weg ist, wenns nicht, dann wieder reinstecken die nächste ziehen und soweiter, bis du alle durchhast bzw. bis der Verbrauch weg ist.

-Verbrauch weg bedeutet dass das Steuergerät bzw.spannungsfrei ist.!!!!!

2.Lösung wenn der Starter dreht aber das Auto springt nicht an(vorausgesetzt Batterie ist in Ordnung):- Injektoren prüfen lassen auf Mengenkorrekturlauf.(Leckölmenge).den die Injektoren werden öftersmal bei hoher Laufleistung innen undicht, dann läuft schlimmstenfalls dei Motor nicht.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

gruss Stephan

Hallo Stasik24,

wenn zu hohe Leckmenge (innere Undichtheit) der Injektoren bei hort das Problem sein sollte, dann müsste der Motor bei jedem Starten schlecht anspringen und nicht erst nach 8 Stunden, oder sehe ich das falsch?

Ich kämpfe gerade mit ähnlichem Problem. Bei mir hängt es weniger mit Standzeit und mehr mit Kälte zusammen. Vermute immer mehr, dass es an zu niedriger Anlasserdrehzahl liegt und diese wiederrum die Folge einer bald 8 Jahre alten Startbatterie ist.

Gruß Grandi

Themenstarteram 1. März 2007 um 21:17

Hal lo,

das Problem ist das dauernd die batterie leer ist, da die schon mehrmals gewechselt worden ist kann ich die Batterie schon abhacken.Wenn ich starthilfe vom Fremdfahrzeug nehme springt der Wagen nach 2 Minuten an ob nichts gewesen wäre. Die Batterie wurde auch abgebaut und unter Vollast getestet hat 13,8 Volt angezeigt. Kann das Navi defekt sein weil die von Mercedes schon zwei mal gewechselt da zuviel Strom Verbaucht hat? DC hat zu mir gesagt irgend ein Teil Verbraucht zuviel Strom darum ist die Batteri immer leer aber man weiss nicht was für ein Teil kaputt ist.

Themenstarteram 1. März 2007 um 21:23

Hal lo,

das Problem ist das dauernd die batterie leer ist, da die schon mehrmals gewechselt worden ist kann ich die Batterie schon abhacken.Wenn ich starthilfe vom Fremdfahrzeug nehme springt der Wagen nach 2 Minuten an ob nichts gewesen wäre. Die Batterie wurde auch abgebaut und unter Vollast getestet hat 13,8 Volt angezeigt. Kann das Navi defekt sein weil die von Mercedes schon zwei mal gewechselt da zuviel Strom Verbaucht hat? DC hat zu mir gesagt irgend ein Teil Verbraucht zuviel Strom darum ist die Batteri immer leer aber man weiss nicht was für ein Teil kaputt ist.

Na dann würde ich den Vorschlag 1 vom Stasik24 beherzigen. Ursache systematisch einkreisen.

Gruß Grandi

Noch mal 2 Frage die Batterie ist dann ganz leer allso Zündung licht usw Tot?und was heist springt dann nach 2min an(starthilfe) warum nicht sofort?

Themenstarteram 3. März 2007 um 0:22

Hallo,

das ist dritte Batterie die ca. jetzt 1,5 Jahr alt ist. Man sagt ja man soll erst Überbrücken ca. 1-2 Minuten warten dann Starten ich mache es immer und klappt immer direkt beim ersten Versuch.

Der Fehler ist immer noch da, DC konnte den Fehler auch nicht finden.

Jetzt werde ich selber hand anlegen und selber Versuchen. Aber ich habe auch keine Hoffnung das ich das schaffe darum brauche ich eure hilfe dazu.

Was ratet ihr mir wo soll anfangen???????

Da zu eine Kleine Geschichte:der Kunde stellt seinen 220CDI ab kommt nach ca 3STD wieder und BATTERIE total leer. Starthilfe alles wieder IO ;stunden später das gleiche.Allso zur Werkstatt Batterie prüfen,Anzeige:40% LADEN.Na schauen wir mal die Lichtmaschinenleistung an, Ergebnis noch gut.Nach dem der Motor abgestellt war fiel aber die Spannung stark ab.Zangenampermeter dran und 40A stromaufnahme.ABER wo durch,Starter ausgebaut Strom am Zuheizer gemessen 40A.Den Zuheizer erneuert alles wieder OK.

am 3. März 2007 um 20:04

lass doch mal den zuheizer überprüfen, ob der im stand strom zieht!! wir hatten auch mal das gleíche problem, da war es der zuheizer!!

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Da zu eine Kleine Geschichte:der Kunde stellt seinen 220CDI ab kommt nach ca 3STD wieder und BATTERIE total leer. Starthilfe alles wieder IO ;stunden später das gleiche.Allso zur Werkstatt Batterie prüfen,Anzeige:40% LADEN.Na schauen wir mal die Lichtmaschinenleistung an, Ergebnis noch gut.Nach dem der Motor abgestellt war fiel aber die Spannung stark ab.Zangenampermeter dran und 40A stromaufnahme.ABER wo durch,Starter ausgebaut Strom am Zuheizer gemessen 40A.Den Zuheizer erneuert alles wieder OK.

Genau so hab ich das gemeint. Ruhestromverbrauchsmessung machen.Würde auch auf den Zuheizer tippen-das hört sich auch fast so an.Hatten wir schön öftersmal das er Strom zieht..

Sorry, eine dumme Frage (bin kein Elektriker):

Wie kann das sein, dass der Zuheizer 40A Strom zieht, wenn dieser mit 25A abgesichert ist?

Gruß Grandi

HÖ! der ist mit dem Hauptpluskabel am Starter verbunden .Keine Sicherung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Startet nicht Mercedes W203 220 CDi