ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Start Stopp Funktion umkehren

Start Stopp Funktion umkehren

Themenstarteram 29. September 2014 um 17:24

Hallo

( Als Beispiel Touran 1T3 140 PS TDI )

Nach dem ich mich lange über die ewige Start/Stop Ausschalterei geärgert habe wurde eine Lösung

für das Problem entwickelt. Nachdem Einschalten der Zündung ist Start/Stop ausgeschaltet.

Das Relais überbrückt je nach Poti Stellung den Start/Stop Schalter für 5 sec.

Nach drücken der Taste wird es wieder eingeschaltet.

Es müssen 3 Kabel von der Tastatur angeschlossen werden.

1. + 12 Volt Stecker T18e/18 Farbe sw/gr 0,35 qmm

2. 0 Volt Stecher T18e/ 9 Farbe br 0,35 qmm

3. Schalter Start/Stop T18e/ 7 Farbe rt/gr 0,5 qmm

 

Diese 3 Kabel werden mit der Platine verbunden und fertig.Für die kleine Schaltung ist genug Platz

unter der Tastatur.

 

Viel Spass beim basteln.

 

Mfg Karsten

Startstopp-3
Startstopp-1
Startstopp-2
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. September 2014 um 17:24

Hallo

( Als Beispiel Touran 1T3 140 PS TDI )

Nach dem ich mich lange über die ewige Start/Stop Ausschalterei geärgert habe wurde eine Lösung

für das Problem entwickelt. Nachdem Einschalten der Zündung ist Start/Stop ausgeschaltet.

Das Relais überbrückt je nach Poti Stellung den Start/Stop Schalter für 5 sec.

Nach drücken der Taste wird es wieder eingeschaltet.

Es müssen 3 Kabel von der Tastatur angeschlossen werden.

1. + 12 Volt Stecker T18e/18 Farbe sw/gr 0,35 qmm

2. 0 Volt Stecher T18e/ 9 Farbe br 0,35 qmm

3. Schalter Start/Stop T18e/ 7 Farbe rt/gr 0,5 qmm

 

Diese 3 Kabel werden mit der Platine verbunden und fertig.Für die kleine Schaltung ist genug Platz

unter der Tastatur.

 

Viel Spass beim basteln.

 

Mfg Karsten

+1
14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

kann man son schrott nicht einfach per vcds ausprogrammieren!?

Themenstarteram 29. September 2014 um 20:06

Kann man leider nicht!

Mfg Karsten

Darf ich mal interessehalber nachfragen, aus welchem Grund man Start/Stopp lahmlegt?

Ich kann das bei meinem Kia Picanto per Schalter ausschalten, muss ich halt nach jedem Starten per Zündschlüssel einmal drücken. Ich schalt das gern aus, weil es viel zu früh aktiviert wird – morgens gestartet geht S/S schon nach wenigen Kilometern an, da kann das Öl noch gar nicht warm sein. Und das ständige an/aus nervt, wenn man ein paar Hundert Meter stop and go hat, zudem kann das nicht gesund für die Mechanik sein, egal, was mir der Hersteller erzählt.

Damit könntest Du zig-tausende Euro bei Ebay verdienen, wenn Du fertige Schaltungen (am besten umgebaute MSA Taster) anbietest. Warum ist die LED drin aber keine Sicherung? Ruhestrom?

Themenstarteram 29. September 2014 um 22:26

Hallo

1. Start / Stop wird nicht lahmgelegt sondern beim Start deaktiviert.

Wenn man es dann benötigt kann es wieder eingeschaltet werden.

2. Led war nur zum Funktionstest. Ruhestrom ist uninteressant da die Platine nach Zündung aus

stromlos ist. Ich hatte keinen Sicherungshalter in der Bastelkiste! Kann man einbauen

3. Um den Taster nicht nach jedem Start drücken zu müssen ist diese Elektronik gedacht.

Mfg Karsten

Funktion ist schon klar, an welche Klemme 15 Sicherung gehst Du?

Themenstarteram 30. September 2014 um 9:04

Hallo

Ich habe die 12 v aus dem Kabelstrang der bei mir auf die Tastatur geht die sich vor dem

Schalthebel befindet.

+ 12 Volt Stecker T18e/18 Farbe sw/gr 0,35 qmm

Mfg Karsten

Schön, schön. Für die praktische Anwendung (Verbauraum, evtl. im Schalter) könnte man doch den Kondensator deutlich verkleinern und dafür die Widerstände größer machen? Zusätzlich aus dem Poti gleich den passenden Wert machen?

Da müsste man mal testen, wie die min/max Betätigungszeiten des Tasters sein dürfen und den Mittelwert nehmen. Ich bin jetzt nicht so fit in Elektronik, aber ist das ein mechanisches Relais? Gibt es kleinere, elektronische, oder reicht evtl. sogar direkt der Ausgangspegel vom 555?

Ausgang des Timers dürfte nicht so ohne weiteres gehen. Aber, mittels FET/Transistor sicherlich.

Wenn mittels Relais der Taster betätigt wird, statt +12V auf die Leitung zu geben, kann auf eine Sicherung verzichtet werden. Ich würde aber einen Vorwiderstand vor die Schaltung setzen, der die Energie bei einem Kurzschluss verheizt. Kleine Relais benötigen um 5mA. Um die Schaltung sicher betreiben zu können und gleichzeitig den benötigten Strom für das Relais bereit zu stellen, langt ein Vorwiderstand von 470-1000 Ohm. Ein 100nF zwischen Vcc und GND würde ich auch noch einsetzen. Sonst löst die Schaltung wohl möglich gelegentlich einfach mal so aus.

Ich habe einen Schaltung mit AtTiny13 für einen Kollegen gebaut, der die LED des Tasters ausließt und dann schaltet. Die Schaltung erkennt ob Start/Stop aktiv war oder nicht und schaltet entsprechend. Sprich: War das System bei der letzten Fahrt aktiv, bleibt es aktiv. War es abgeschaltet, wird es wieder abgeschaltet. Schaltet man manuell, erkennt der µC dies und speichert es ab. Durch einen Ringspeicher im EEPROM, hat die Schaltung eine Haltbarkeit (bevor der Speicher defekt ist) von theoretischen mehreren Milliarden Zustandsänderungen.

Versorgt wird die Schaltung bei mir mittels Anzapfung des Tasterstroms. 0.04mA Ruhestrom, 0.6mA beim Schalten. Also ein Witz!

Anmerkung:

Die oben gezeigte Schaltung ist übrigens nur für das getestete Fahrzeug übernehmbar! Einfach +12V auf ein MSG über einen Tastereingang zu schalteten, kann zu einem Defekt des MSG führen. Der Schaltkontakt des Tasters sollte direkt überbrückt werden. Dadurch wird nur das vom MSG erwartete Signal des Tasters übermittelt. Fremdspannung ist somit ausgeschlossen.

Code:

.-----------O +12V
|
.----*----.
| |
| Logik |
.---* |
| '----*----'
| | .----O Taster
| | |
| _|_ \ o
| |_/_|- \
| | \
| | o
| | |
| | '----O Taster
| |
| |
'--------+-----------O GND/Masse

MfG

geil, was ihr da hardwaremäßig zusammenbastelt. wenn ich überlege, wie ich mir einen abgebrochen habe bei der ansteuerung eines zusätzlichen einspritzventils.....

wirklich interessant, gleich mal grüne daumen verteilen:D

Zitat:

Original geschrieben von Mick 01

Damit könntest Du zig-tausende Euro bei Ebay verdienen, wenn Du fertige Schaltungen (am besten umgebaute MSA Taster) anbietest.

da wäre ich verdammt vorsichtig. gewerblichkeit -> notwendige ce / e -prüfung pipapo.

das kann mehr kosten als es einbringt:eek:

Das ist noch das Harmloseste! Warte mal ab, bis du den 1. Container vom Recyclinghof abholen darfst!

Bausätze kann man übrigens verticken. Da liefert man nur geprüfte Teile von anderen Herstellern. Keine Fertiggeräte. Damit umgeht man div. Regelungen. ;)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Marco1991

Darf ich mal interessehalber nachfragen, aus welchem Grund man Start/Stopp lahmlegt?

zum beispiel weil das eine absolut sinnlose funktion ist, die möglicherweise auch noch umweltschädlich ist.

ausserdem nervt der krempel einfach.

Themenstarteram 17. Oktober 2014 um 17:09

Nur zur info:

Zitat:

Anmerkung:

Die oben gezeigte Schaltung ist übrigens nur für das getestete Fahrzeug übernehmbar! Einfach +12V auf ein MSG über einen Tastereingang zu schalteten, kann zu einem Defekt des MSG führen. Der Schaltkontakt des Tasters sollte direkt überbrückt werden. Dadurch wird nur das vom MSG erwartete Signal des Tasters übermittelt. Fremdspannung ist somit ausgeschlossen.

Der Taster liegt bei mir im Touran mit einer Seite an + 12 Volt !!! Außerdem ist der Relais Kontakt auf meiner Schaltung auf der Steckerleiste herausgeführt so das man bei Bedarf auch potentialfrei schalten kann.

Mfg Karsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Start Stopp Funktion umkehren