ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Standschaden an Bremsen nach nur einer Woche?

Standschaden an Bremsen nach nur einer Woche?

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 20. April 2016 um 11:27

Hallo zusammen,

unser Touran (EZ 01/2015, knapp 9.000 km, ) benötigte vorne neue Bremsscheiben, nachdem er nach einer längeren Fahrt zurück aus dem Skiurlaub knapp eine Woche in der Garage stand. Bei der ersten Fahrt nach dieser einwöchigen Standzeit viel auf, dass der Touran beim Bremsen extreme Vibrationen verursachte und dies nach einigen Bremsungen eher schlimmer als besser wurde.

Noch Samstags ins Autohaus, Diagnose "Standschaden". Beläge und Bremsscheiben waren beim Abstellen des Fahrzeuges wol noch in Kontakt und haben in einer Woche soviel Rostbefall ausgelöst, dass die Bremsscheiben jetzt ersetzt werden mussten, Kosten schlappe 500 Euro. Volkswagen Gewährleistung hat eine Beteiligung abgelehnt, da Bremsen nur innerhalb von 6 Monaten einer Gewährleistung unterliegen (bis 9.000 km). Auch die Kundenbetreuung hat mit Verweis auf Standschaden eine Kulanz abgelehnt.

Jetzt würde mich mal interessieren ob das normal ist, dass man einen Touran der 14 Monate alt ist und 9000 km drauf hat, nach einer langen Winterfahrt nicht mal ne Woche stehen lassen darf ohne dass die Bremsscheiben kaputt gehen... Meine tolle 5jährige Garantie nutzt da natürlich auch nix.

Vielleicht sollten sie in die Betriebsanleitung schreiben, dass man das Fahrzeug im Winter nicht eine Woche stehen lassen darf.

Gruß

Udo

P.S. Zitat aus dem Schreiben der Kundenbetreuung:

"In Ihrem Fall liegt kein Mangel vor, den wir als hersteller zu vertreten haben. Die Schadensursache ist nicht auf einen Fehler in Werkstoff oder Werkarbeit zurück zuführen"

Beste Antwort im Thema

Auf Bild 5 siehste den Schaden, der entsteht aber nicht in einer Woche.

Der hat sich mit der Zeit aufgebaut, du hast es halt erst nach der Woche Standzeit gemerkt weil es §extrem" wurde.

Klasisscher Fall von Standschaden bzw. zu sanftem Bremsen gepaart mit zu wenigen Fahrten.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

weiterhelfen kann ich dir ehrlich gesagt nicht, aber es passt doch in das Bild von Kundenbetreung bzw Ruf den Volkswagen inzwischen zurecht hat...

 

MfG Manuel

Kannst du mal nen Bild von der Bremse hochladen?

Themenstarteram 20. April 2016 um 13:39

Zitat:

@Touran1990 schrieb am 20. April 2016 um 13:23:27 Uhr:

Kannst du mal nen Bild von der Bremse hochladen?

Ich habe die Teile zuhause, kann also heute Abend Bilder machen und einstellen.

Gruß Udo

Das kann schon sein das die Scheiben nach einer Woche ordentlich Rost angesetzt haben, erst recht wenn sie vorher ordentlich mit Salzwasser (Streusalz) "gebadet" wurden.

Aber im Normalfall sollte sich das wieder wegbremsen lassen wenn es auch nen paar kräftigere Bremsungen aus höherem Tempo braucht.

Themenstarteram 20. April 2016 um 16:32

Anbei die Bilder,

Wegbremsen liess sich das nicht mehr, der gegenteilige Effekt wurde erreicht, das Rubbelen und die Vibrationen wurden noch schlimmer!

Ist mir auch klar, dass nach einer Salzfahrt Rost auf den Scheiben ist, aber doch nicht, dass das so extrem ist, dass danach die Scheibe unbrauchbar wird!

Gruß Udo

Img-0524
Img-0522
Img-0523
+4

Auf Bild 5 siehste den Schaden, der entsteht aber nicht in einer Woche.

Der hat sich mit der Zeit aufgebaut, du hast es halt erst nach der Woche Standzeit gemerkt weil es §extrem" wurde.

Klasisscher Fall von Standschaden bzw. zu sanftem Bremsen gepaart mit zu wenigen Fahrten.

Hallole ...

Das dürfte wohl neuer Rekord sein :eek: ... in Bezug zur seit Jahren bekannten orig. VW " Rostbremse "

... welche aber verstärkt / vorzugsweise an der HA zuschlägt :rolleyes:

http://www.motor-talk.de/suche.html?...

@ schlammeru

Und was hast du dir jetzt als Ersatz einbauen lassen :confused:

... hoffentlich nicht wieder die orig. VW " Rostbremse " .

 

Ich hab vor ca. +2 1/2 Jahren ab ca. 90.000 km zuerst die HA - Bremse und etwas später auch noch die VA - Bremse durch ATE - Produkte ersetzen lassen ...

http://www.motor-talk.de/.../...ate-scheiben-belaege-t4412925.html?...

Gruß

Hermy

Für 500 € gibts halt nur die originale Bestückung. :)

Themenstarteram 20. April 2016 um 19:11

@AudiJunge: Fahrzeug wurde jede Woche gefahren wenn auch nicht immer lange Strecken. Andere Fahrzeuge hier in der Strasse werden deutlich seltener und weniger bewegt und haben das problem nicht.

@Hermy66: Ich war bei dem VW-Autohaus wo der Touran auch gekauft wurde, also wieder VW-Scheiben.:mad:

Also insgesamt empfinde ich das Ganze als Frechheit. Privat fahre ich seit dem Führerschein (schon etliche Jahrzente her) Volkswagen, aber ich denke das könnte der letzte seiner Art bei mir gewesen sein. FRage mich ob der Rest des Wagens gleichgute Qualität aufweisst. Unser erster Touran den wir 2008 auch als Neufahrzeug gekauft hatten, hatte ausser einem Turboplatzer und Leistungsverlust durch ein durchgescheutertes Kabel keine eklatanten Qualitätsprobleme auf 100tkm. Die zwei Dinge hat die Garantie abgedeckt, damals schon mit maximaler Verlängerung. Wenn die Kiste nicht so jung wäre würde ich über einen Verkauf nachdenken, aber momentan ist der Wertverlust bezogen auf die "Haltungszeit" noch zu hoch.

Ich hoffe dass mein Premiumfahrzeug aus dem gleichen Konzern besser unterwegs ist.

Gruß Udo

Hallole ...

Es wohl auch Außnahmen zur Stand - Laufzeit / max. KM bei der Touri Bremse ...

http://www.motor-talk.de/.../...ege-vorne-gewechselt-t5664033.html?...

@ schlammeru

Meine neue ATE - HA Bremse wurde in einer freien Werkstatt eingebaut ...

Meine neue ATE - VA Bremse wurde in meiner Stamm - VW Service Werkstatt eingebaut :eek:

= Das geht auch , wenn die nur wollen ... ;) ... sonst wäre ich einfach wieder zur " Freien " gegangen ;)

Bzw. halt auch einfach mal nachfragen , ob's auch ( billigere - günstigere ) Alternative - Ersatzprodukte gibt .

... es muß nicht immer der orig. VW - Stempel + Nummer im Ersatzteil eingeprägt sein ;)

Neulich als bei mir VL der Bremssattel schwächelte / gammelte und ersetzt werden mußte , hat mir meine Stamm VW - Werke gleich einen günstigeren TRW - Bremssattel als Ersatz angeboten statt dem teureren Original .

+ den Ersatzwagen gab's auch gratis :)

Gruß

Hermy

 

 

 

 

hallo schlammi,

1.zu hermy: die nicht-originalteile heißen ident-teile, kommen vom hersteller des originals nur ohne vw-logo

eine gute und preiswerte alternative zu vw, insbesondere wenn es in späteren jahren um zeitwertgerechte reparaturen geht und allemal sicherer als irgendwelche noname-teile aus weißnichtwo.

2. ich würde mal prüfen lassen (sicher nicht bei vw), ob hier nicht evt. die möglichkeit besteht, die scheiben abdrehen zu lassen. das ist allemal günstiger als neuware. beurteilen kann das nur ein fachmann.

gutes gelingen bully

Themenstarteram 25. April 2016 um 9:33

@bully56 Danke für den Tipp, aber sind ja schon neue Bremsscheiben drauf... Ich habe jetzt mal am WE mit etlichen "Mechatronikern" Entwicklern und Produktioneverantwortlichen aus dem Automobilsektor gesprochen, die mir auch bestätigt haben, dass so ein "Standschaden" nicht auftreten darf und es eben an dem schlechten Material liegt.

Machen kann ich da jedoch rein garnix und das ärgert mich doch sehr. Dank der explodierenden Rabatt-Politik von VW und dem damit einhergehenden verstärkten Wertverlust von jungen Gebrauchten, werden wir den Touran jetzt aber halt noch ein paar Jahre im privaten Fuhrpark belassen und hoffen, dass zukünftige Schäden von der Garantie abgedeckt werden.

Gruß Udo

am 26. April 2016 um 4:37

Hallo Udo

Kann auch gut möglich sein das du stark gebremst hast und dabei durch eine Pfütze gefahren bist. Damit kann man auch die Scheiben schrotten.

Da kann sich die Scheibe schnell mal verziehen und es eiert dann beim Bremsen. Standrost nach einer Woche ist schon möglich aber nicht Sodas da Scheiben und Belege gewechselt müssen. Zumal deine noch ok waren optisch.

Bei unseren Polo eiern die auch schon einfach weiterfahren bis die Beläge runter sind. Sofern du beim Bremsen nicht abschmierst.

Gruß

Themenstarteram 26. April 2016 um 14:37

@Matull:

Das mit dem Verziehen kenn ich auch (Berge Pässe Pfütze), fühlt sich aber definitiv nochmals ganz anders an (und ging damals sogar auf Kulanz!!!). Das Thema ist ja jetzt eh "geschwätzt", da Scheiben und Beläge ja schon getauscht wurden.

Letztendlich bleibe ich aber dabei, dass das Thema weder von meinem Freundlichen noch von Volkswagen zu meiner Zufriedenheit gelöst wurde und ich daraus meine Konsequenzen ziehe.

Gruß Udo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Standschaden an Bremsen nach nur einer Woche?