ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Standplatten nach einem Tag

Standplatten nach einem Tag

VW Passat B8 Alltrack
Themenstarteram 21. Juli 2020 um 20:48

Hallo,

ich fahre einen Passat Alltrack der dieses Jahr im Januar (03.01.2020) ausgeliefert wurde - 190PS nahezu Vollausstattung - bis auf Leder.

Als Winterreifen hatte ich die Michelin Alpin 6 auf 17 Zoll Alufelgen.

Damit gab es keine Probleme.

Die Sommerreifen die seitens VW dabei waren sind die Standard 17 Zoll Alufelgen mit den 225/55/17 - 97 W Continental Premium Contact Reifen. DOT 1919.

Die Reifen wurden korrekt gewuchtet und der Luftdruck ist auch ok (derzeit 2,6 bar hinten+vorne).

Bereits wenn das Auto eine Nacht steht, spüre ich (meistens) am nächsten Tag eine deutliche Unwucht, die nach einigen km (ich schätze mal so grob 10km) verschwindet.

Wenn das Auto länger steht, ist die Unwucht sogar so stark, dass das meine Frau bemerkt... :) - und das ist dann schon knackig!

Ich habe schön öfter angehalten, um zu kontrollieren, ob alle Felgen fest sind.

Da es nur mit den Sommerreifen auftritt, gehe ich mal davon aus, dass es am Reifen liegt.

Oder hat eventuell jemand einen anderen Lösungsansatz, bzw hat eventuell jemand das gleiche Problem????

VG Andreas

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hmmm, mein Alltrack läuft auf etwas größeren Sohlen - 19“ mit 245/40 Pirelli PZero im Sommer und im Winter auf 18“ mit 245/45 Conti Winter contact TS 850P - und hat idR Standzeiten von 4 Tagen (unter der Woche in Berlin bzw. durch HomeOffice), aber Standplatten habe ich noch nie bemerken können. Vielleicht sind die 17“-Ballonreifen empfindlicher?

Themenstarteram 21. Juli 2020 um 22:01

@ Texas_Lightning

Ursprünglich wollte ich auch 19 Zoll Sommerreifen montieren - es gibt im Zubehör allerdings noch keine einzige Felge zu meiner Schlüsselnummer. Und die VW Felge ist mir für das was es ist einfach zu teuer.

Ich vermute auch, dass der größere Querschnitt anfälliger ist.

Ggf. liegt es am Hersteller oder an der Charge.

Ein Mechaniker hat mal geäußert, dass es eventuell auch ne Bremse sein könnte - elektrische Parkbremse - ein Bremsbacken fährt womlich nicht ganz zurück und bleibt an der Scheibe anliegend...

Oder auch Verspannungen im Getriebe wurden mal diskutiert.

Testhalber pumpe ich die Reifen jetzt einfach mal auf 3 bar auf.

-> Ich gehe immer noch davon aus, dass es die Reifen sind -

Winterreifen, gleiche Größe und Felge = kein Problem

Sommerreifen = "unwucht"

VG

Wenn es an der el. Parkbremse liegen sollte. Kannst die doch mal deaktivieren. Lässt du testweise den Gang drin.

Ich hatte das gleiche Problem damals bei meinem A6 4F. Der hat neue Pirelli PZero in 255/35R19 bekommen und wies die gleiche Symptomatik auf. Eine Nacht gestanden und die ersten 5 km fühlten sich an wie ein Ritt auf einem Mustang :D

Zweimal gewuchtet, Reifen auf der Felge gedreht...es hat nichts gebracht. Letzendlich hat Pirelli die Reifen auf Kulanz getauscht. Danach war alles gut.

Mit meinen 17 Zoll Winterrädern hatte ich auch keine Probleme damals.

Ich habe das auch beim Passat TDI, auch nur bei den Hankook Sommerreifen als sie was älter (nach 1-2 Jahren) waren. Keine Probleme hatte ich mit den Michelin A5 Winterreifen und den Dunlop Blue Response Sommerreifen (die haben sich aber schnell aufgelöst).

Hier habe ich auf Seite 9 meine Erfahrungen geschildert:

https://www.motor-talk.de/.../hankook-ventus-prime-3-t5638828.html?...

Im Frühjahr habe ich wieder Hankook Reifen gekauft, da ist noch nichts. Die neuen Hankooks sind "Made in China", die alten waren aus Ungarn. Aber die sind noch ganz frisch und werden noch aushärten...zum anderen haben wir seit dem Frühjahr Tempo 30 im ganzen Ort. Bis ich aus dem Ort raus bin und schneller als 70km/h fahren darf, dauert es jetzt länger und wenn was sein sollte ist es bereits "rausgewalkt" bevor ich ein Tempo fahren kann, bei dem ich die Standplatten bemerken würde. Im Ort merke ich nichts...

Hier die Erklärungen und Tipps von Conti zum Thema:

https://www.continental-reifen.de/.../standplatten

Zitat:

@touaresch schrieb am 22. Juli 2020 um 16:25:34 Uhr:

Hier die Erklärungen und Tipps von Conti zum Thema:

https://www.continental-reifen.de/.../standplatten

Die Schreiben von „Tagen, Wochen oder Monaten“. Nicht über Nacht ;)

Themenstarteram 22. Juli 2020 um 17:45

Hm, dass Continental meint, dass das so nicht passiert vermute ich auch mal...

Du scheinst sehr sensibel auf dein Auto zu achten, das ist gut :) Ich habe auf meinem S205 fürs Frühjahr neue Michelin Pilot Sport 4 in 19" montieren lassen. Auch da merke ich ab und zu leichte Unwucht bzw. führe es auf Standplatten zurück. Allerdings nicht jeden Tag, teilweise nach einer Standzeit von wenigen Stunden, manchmal tagelang nicht. Da das Auto erst bei der HU war und sonst auch alles in Ordnung ist, mache ich mir keine Gedanken. Der Grund, weshalb ich hier schreibe, ist dieser, dass ich mich erst wieder nach deinem Beitrag an meine Standplatten erinnert habe und auch nicht mehr richtig sagen kann, wann ich diese das letzte Mal gefühlt habe. Vielleicht gibt es einfach Konstellationen, bei denen die Reifen schneller Standplatten bilden (neue Produktion, weiches Gummi, Untergrund??) -> wenn ich jetzt nochmal überlege, dann kam es immer bei der Arbeit vor, als er im Parkhaus auf Betonboden stand. In der heimischen Garage mit schönen Bodenfließen hingegen nicht. Ich beobachte, vielleicht verschwindet das Phänomen auch mit zunehmendem Alter.

Meine Beobachtung ist eher so: wenn die Reifen mal 1-2 Jahre alt sind, sind sie etwas ausgehärtet und in meinem Fall anfälliger für Standplatten. Wenn die Reifen dann warm sind beim Abstellen (warmes/heißes Wetter, längere Fahrt) ist die Gefahr von Standplatten beim Abkühlen über Nacht größer, als ohne größeren Temperaturunterschied zwischen abstell-u. abfahrt Zeitpunkt. Mein Auto steht in einem Carport, bei kühlen (Tief)garagen ist es vielleicht sogar noch schlimmer.

Bei mir war es auch egal ob ich 2.4 oder 2.7 Bar reinpumpe, normal fahre ich mit 2.5 und wollte aber mal testen. Gefühlt waren die Standplatten mit weniger Druck schneller raus-gewalkt. Meine Frau hat auf dem Fabia Hankooks aus der selben Quelle und zur gleichen Zeit bekommen. Der Fabia ist aber zu leicht, da gibt´s keine Probleme. Wie beschrieben sind die neuen Hankooks aus diesem Frühjahr bisher unauffällig. Aber es ist sicher immer eine Sache der Reifengröße, des Tragfähigkeitsindex, des Fahrzeuggewichts, des Luftdrucks ... aber eben auch der persönlichen wohn/fahr-Situation und des Gespürs des Fahrers. Viele haben vielleicht Standplatten, bemerken es aber nicht weil sie länger durch die Stadt schleichen und bis man zur Landstraße oder AB kommt, ist nix mehr. Ich musste immer deutlich über 70km/h fahren, um sie zu bemerken...habe aber jetzt seit dem Frühjahr im Ort Tempo 30, dann 2km Tempo 70 und erst dann Landstraße mit 100. Mit den alten Hankooks hab ich die Standplatten auch nur bemerkt, wenn ich im 70er Bereich flotter gefahren bin. Bis ich auf die Landstraße fahre, waren die Unwuchten immer weg ..daher war es mir für meine persönliche Fahrsituation vernachlässigbar.

@TE: frage doch mal bei deinem VW-Autohaus, was die dazu sagen bzw. empfehlen, ist ja noch ein ganz frisches Auto. Mein Rreifenmensch hatte angeboten die Hankooks zu reklamieren. Ich hätte dann aber deutliche Abzüge gehabt, weil das Problem erst nach über einem Jahr aufgetreten ist und die Reifen schon was runter hatten. Vielleicht kommt es bei den neuen Hankooks auch nach 1-2 Jahren, vielleicht auch nicht. Für meine Fahrsituation hat es nicht wirklich gestört, und da ich insgesamt zufrieden mit den Pneus war habe ich auch wieder welche gekauft.

genau das gleiche habe ich bei meinen a6 auch, mit 245/40 18 dunlup reifen.

morgens auf den ersten 1-2 km merkt man eine kleine unwucht.

der effekt tritt bei mir auch nur mit den sommerreifen auf und je kälter es wird um so stärker wird es.

vermute das der reifen einfach zu steif ist und einen moment braucht um wieder völlig rund zu werden.

Das merke ich auch manchmal auf den ersten Metern, hab mir da aber nie genauer drüber Gedanken gemacht, weil es recht schnell wieder verschwindet.

am 23. Juli 2020 um 17:51

Also solche Symptome habe ich noch nie bei einen Fahrzeug gehabt. Nicht man wenn das Auto wochenlang rum stand, egal zu welcher Jahreszeit.

Wenn das über Nacht oder innerhalb eines Tages passiert kann man das ja sehr einfach reproduzieren. Auto beim Autohaus abstellen, abwarten und am nächsten Tag eine Probefahrt machen. Normal ist das nicht und sie sollten was machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Standplatten nach einem Tag