ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Standheizung wechseln/nachrüsten 3.0 Tdi

Standheizung wechseln/nachrüsten 3.0 Tdi

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 23. Oktober 2016 um 16:16

Hi,

 

Muss wegen einem defekt die Standheizung wechseln.

 

Hat jemand eine Anleitung dafür? Bzw. Was alles abgemacht werden muss?

Ich denke das die Stoßstange usw. Auch abgebaut werden muss. Eine Anleitung dafür wäre auch top.

 

Beste Antwort im Thema

...den Stößfänger kannst Du drann lassen. Ich habe zu Jahresanfang eine originale Standheizung mit sämtlichen originalen Teilen (Rohre, Schläuche, Halter, Kabel, Pumpen ect.) nachgerüstet und zur Montage des Heizgerätes folgendes demontiert: Motordesignabdeckung, Luftfiltergehäuse komplett mit Schläuchen, rechtes Vorderrad, rechte Radhausschale, Geräuschdämpfung unter dem Motor.

Die Kühlmittelschläuche klemmst Du am besten im Bereich des Absperrventils (sitzt unter der Wasserkastenabdeckung rechts) mittels Schlauchklemmen ab.

Das Heizgerät ist über zwei Gummischläuche in den Kühlmittelkreislauf eingebunden. Diese sind im Bereich des rechten Längsträgers mittels Klemmschellen an Alu-Rohren angeschlossen. Hier trennst Du das Heizgerät auch vom Kreislauf.

Am Heizgerät ist nun noch die Spritzuleitung abzuklemmen.

Jetzt kann der Halter des Heizgerätes vom Längsträger abgeschraubt und anschließen die elektrischen Verbindungen getrennt werden .

Das neue Heizgerät montierst Du auf dem Halter komplett vor und baust alles in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge wieder ein.

Diese Vorgehensweise ist im Bezug auf die Haltermontage/Demontage ein bischen fummelig, erspart Dir aber, bei verbautem ACC, Frontkamera, oder Nachtsichtkamera eine kostenintensive Kalibrierung der genannten Systeme. Nach einer Komponentenschutz-Entfernung kannst Du nach Spitzbergen aufbrechen;-)

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Guten Morgen,

für die, welche die Nachrüstung oder den Ausbau einer originalen Standheizung, selbst in Angriff nehmen wollen, hier noch einmal der Link zu einer entsprechenden Anleitung.

http://...erspaecher-standheizung.at/.../...ionelle-beitraege.html?...

Das Dokument findet Ihr auch auf der Eberspächer Website, unter Downloads.

Wünsche eine angenehme Adventszeit

 

Hier geht's zum Topic:

http://www.motor-talk.de/.../...heizung-wechseln-3-0-tdi-t5844145.html

Themenstarteram 31. Oktober 2016 um 21:24

Keiner ne idee

Warum willst Du die ganze Heizung tauschen? Mann kann auch nur die defekten Teile (Brennkammer, Glühkerze) tauschen.

Themenstarteram 2. November 2016 um 12:46

Da ich die standheizung schon hier habe möchte ich die ganze einheit gerne tauschen.

 

Auszug aus dem Fehlerspeicher

 

1 Fehler gefunden:

01414 - Verbrennungsluftgebläse (V6)

003 - Mechanischer Fehler

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01100011

Fehlerpriorität: 5

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 199

Kilometerstand: 14974 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2016.01.04

Zeit: 12:52:19

Umgebungsbedingungen:

Temperatur: 62.0°C

Temperatur: 67.0°C

Spannung: 12.90 V

Start

Anzahl: 161

Temperatur: 0.0°C

Drehzahl: 1559 /min

Nein

wegen einem Fehler der 1x auftrat willst du ales tauschen? Läuft sie denn noch bzw hast den Speicher gelöscht und kommt der Fehler wieder?

Themenstarteram 2. November 2016 um 21:27

Der Fehler kommt immer wieder. Recherchen haben auch ergeben das man da leider nichts reparieren kann.

ok, weil im SCAn nur 1x hinterlegt..

was ich jetzt so grob finde: Stoßfänger ab, Scheini rechts raus, Radhaus komplett ab...

Themenstarteram 5. November 2016 um 12:03

Wo hast du es gefunden?

Much würde aufjedenfall interessieren wie die vordere Stoßstange abgeht?

dann schick mir deine email per PN.. ;)

...den Stößfänger kannst Du drann lassen. Ich habe zu Jahresanfang eine originale Standheizung mit sämtlichen originalen Teilen (Rohre, Schläuche, Halter, Kabel, Pumpen ect.) nachgerüstet und zur Montage des Heizgerätes folgendes demontiert: Motordesignabdeckung, Luftfiltergehäuse komplett mit Schläuchen, rechtes Vorderrad, rechte Radhausschale, Geräuschdämpfung unter dem Motor.

Die Kühlmittelschläuche klemmst Du am besten im Bereich des Absperrventils (sitzt unter der Wasserkastenabdeckung rechts) mittels Schlauchklemmen ab.

Das Heizgerät ist über zwei Gummischläuche in den Kühlmittelkreislauf eingebunden. Diese sind im Bereich des rechten Längsträgers mittels Klemmschellen an Alu-Rohren angeschlossen. Hier trennst Du das Heizgerät auch vom Kreislauf.

Am Heizgerät ist nun noch die Spritzuleitung abzuklemmen.

Jetzt kann der Halter des Heizgerätes vom Längsträger abgeschraubt und anschließen die elektrischen Verbindungen getrennt werden .

Das neue Heizgerät montierst Du auf dem Halter komplett vor und baust alles in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge wieder ein.

Diese Vorgehensweise ist im Bezug auf die Haltermontage/Demontage ein bischen fummelig, erspart Dir aber, bei verbautem ACC, Frontkamera, oder Nachtsichtkamera eine kostenintensive Kalibrierung der genannten Systeme. Nach einer Komponentenschutz-Entfernung kannst Du nach Spitzbergen aufbrechen;-)

...fast vergessen. Wichtig ist, das Heizgerät mit angebauter Umwälzpumpe vor der Wiedermontage mit Külflüssigkeit zu füllen, damit beim späteren Entlüften die Pumpe nicht trocken läuft!!!

Nach der Komplettmontage aller Komponenten, etwas Kühlflüssigkeit nachfüllen und das System entlüften (Umwälzpumpe der Standheizung per Stellglieddiagnose ansteuern).

Habe hier mal den Austausch zwischen Thomas und mir eingestellt, da die Problematik unter Umständen auch andere interessieren könnte.

 

Hallo

Ich spiele auch mit dem gedanken bei mir eine original Standheizung nachzurüsten, kann allerdings den Aufwand noch nicht ganz abschätzen.

Ich würde mir bei ebay ein möglichst komplettes Paket mit steuergerät und fernbedienung holen. Meist fehlt halt noch die Dieselpumpe, aber auch die gibt es dort.

 

Was halt immer fehlt sind die Kabel, da kenne ich nur den satz von kufatec für 150 euro. Hattest du den auch?

Wenn alles mechanisch und elektrisch angeschlossen ist, ist der rest ja reine codiersache, oder?

 

Kurze infos wären nett

Danke

Thomas

 

 

 

 

Original geschrieben von johny_diesel am: 19.11.2016 16:43

 

Hi,

 

ich habe mir den originalen Kabelsatz aus einem Komplettkabelbaum ( A6 4G mit Vollaustattung) selbst herausgelöst.

Da ich die Anhängerkupplung, Umfeldkamera, MMI-High und etliches Anders nachgerüstet habe bzw dies vor habe, ist es preiswerter einen kompletten Kabelbaum zu kaufen.

Gute Vorbereitung ist hierbei alles. Wenn Du sorgfältig vorgehst, alle Bauteile möglichst im Original und entsprechende Montageanleitungen benutzt, ist der Einbau in ca. 8 Stunden zu schaffen.

Neben dem Kabelsatz benötigst Du noch Schläuche bzw. Rohre zur Einbindung in den Wasserkreislauf und, falls nicht vorhanden, ein Kühlmittelventil, welches zwischen großen und kleinen Heizkreislauf umschaltet.

Unter folgenden Link findest Du eine gute Anleitung. Das ist zwar nicht der Originalverbau, aber ein brauchbarer Anhaltspunkt.

 

https://...rspaecher-standheizung.at/.../...ionelle-beitraege.html?...

 

Gruß

Johny

Hallo

Dann frag ich mal direkt hier weiter. Du hast also das auch das funksteuergerät rechts hinten verbaut, eine neue dachantenne montiert, kabel überall hingezogen.......

Ich glaube fast das wird mir zuviel zum zerlegen wegen ner stdhzg.

Gruß

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Standheizung wechseln/nachrüsten 3.0 Tdi