ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Stabilisatoraufnahme Gewinde gebrochen Reparaturblech e36 Compact

Stabilisatoraufnahme Gewinde gebrochen Reparaturblech e36 Compact

BMW 3er E36
Themenstarteram 17. August 2018 um 11:39

Moin aus Berlin,

bei unserem e36 Compact (316) ist auf der Beifahrerseite die Schraube von der Stabilisatoraufnahme rausgerissen.

Die Aufnahme (oder beide) muß mit dem von BMW erhältlichem Reparaturblech ausgetauscht werden.

Hat das von euch schon jemand gemacht und kann schweißen etc.?

Oder kennt ihr viel. jemanden in Berlin, der das vernünftig richten kann? Empfehlung?

Ich habe weder die Ausrüstung, noch kann ich schweißen...

Wäre für Info´s/Hilfe sehr dankbar.

Gruß

Ähnliche Themen
11 Antworten

Mussten schon viele machen und es gibt auch einen in Berlin, komme aber grad nicht auf den Namen.

Warte mal, da kommen noch die die das wissen.

Jepp kenne ich auch sehr gut, weil es meiner auch schon durch hat. Allerdings auf der Fahrerseite. Letztlich sollte es jede Lackierwerkstatt können die auch einen Karosseriebauer im Team hat, welches in den meisten Fällen der Fall ist. Es gibt Rep.Blöcke die Anstelle des Alten wieder angesetzt werden können (natürlich nach entfernen des Alten). Die Teile selber kosten nicht viel.

Am besten die Teile selber kaufen und dann mit beilegen.

https://www.leebmann24.de/.../?...

Pos 7 jeweils für rechts oder links.

Dann noch ein neuer Gummi und die Muttern dazu, Pos 2 und 4.

https://www.leebmann24.de/.../?...

Zitat:

@Teilnehma schrieb am 17. August 2018 um 11:39:20 Uhr:

Moin aus Berlin,

bei unserem e36 Compact (316) ist auf der Beifahrerseite die Schraube von der Stabilisatoraufnahme rausgerissen.

Die Aufnahme (oder beide) muß mit dem von BMW erhältlichem Reparaturblech ausgetauscht werden.

Hat das von euch schon jemand gemacht und kann schweißen etc.?

Oder kennt ihr viel. jemanden in Berlin, der das vernünftig richten kann? Empfehlung?

Ich habe weder die Ausrüstung, noch kann ich schweißen...

Wäre für Info´s/Hilfe sehr dankbar.

Gruß

Haben Sie eine Lösung gefunden?

Themenstarteram 20. August 2018 um 15:30

Erstmal "Danke", allen die geantwortet haben.

@KapitaenLueck

Bisher hat sich der 1 nicht gemeldet, leider. Aber dennoch Danke.

@ranger78

Zitat:

Jepp kenne ich auch sehr gut, weil es meiner auch schon durch hat. Allerdings auf der Fahrerseite. Letztlich sollte es jede Lackierwerkstatt können die auch einen Karosseriebauer im Team hat, welches in den meisten Fällen der Fall ist. Es gibt Rep.Blöcke die Anstelle des Alten wieder angesetzt werden können (natürlich nach entfernen des Alten). Die Teile selber kosten nicht viel.

Am besten die Teile selber kaufen und dann mit beilegen.

https://www.leebmann24.de/.../?...

Pos 7 jeweils für rechts oder links.

Dann noch ein neuer Gummi und die Muttern dazu, Pos 2 und 4.

https://www.leebmann24.de/.../?...

Danke, für deinen Beitrag und deine Hilfestellung. Leebman24 ist mir nat ein Begriff und was ich brauche ist auch klar. Es geht mir wirkl "nur" um die auszuführenden arbeiten dabei.

Wer macht es, wer kann es, wer hat es viel schon mal gemacht. Wo könnte man hin mit diesem Problem. Kennt jemand wen!?

Ansonsten klar, ein Karosseriebauer...

@Unbut1940

Zitat:

Haben Sie eine Lösung gefunden?

Bisher, leider Nein.

 

Schon die 1. Werkstatt winkte ab (Karosseriebetrieb), vermutlich nicht nötig (diese Aussage erhalte ich in letzter Zeit desöfteren von Werkstätten, egal worum es geht, wenn diese nicht auf Versicherungsbasis abrechnen können), weshalb ich hier mal nachgehakt habe.

Ich werde also vorerst weiter "Klinken putzen" müssen...

Falls doch noch wer einen kennt, der einen kennt...nur her damit.

Der Betrieb hat das abgelehnt? Das gibt es doch gar nicht. Wenn du nicht so weit wegwohnen würdest, könntest bei mir vorbeikommen.

Das ist wirklich kein Hexenwerk, mit richtigen Werkzeug ist das in 1 bis 1 1/2 Stunden zu schaffen.

Das schwierigste sind nur die Schweißnähte aufzutrennen. Die Punktschweißungen kann man anbohren und dann hat man die Alte schon fast in der Hand. Der Rest ist dann nur noch sauber schleifen, genau ansetzen, verschweißen und versiegeln -> fertig.

Habe mal ein Bild von meiner angehängt...

Img-1083

Ich glaub der heißt BMWfarid. Sitzt wohl im Raum Berlin und kennt sich gut aus. Ob der auch Karosse macht kann ich dir aber nicht versprechen.

Das ein Karosseriebauer sowas ablehnt zeugt aber nicht grad von Verstand und Willen.:(

BMWfarid ist nach meinen Infos reiner und guter Mechaniker. Wird aber bestimmt auch Karosse machen. Arbeitet er nicht bei Riller&Schnauk in Berlin?

Kein Ahnung, ich lese nur immer wieder das er wohl ein guter Mechi ist aber ich komme nicht aus der Ecke und kenne ihn daher nicht persönlich.

Hab das gerade hinter mir. Die Substanz im Hohlraum sah noch gut

aus. Hab das dann mit Bitumemunterbodenschutz im Hohlraum alles vesiegelt und die in die ausgerissenen Befestigingsbolzen mit Gewindestangen und Muttern bis oben zu Anschlag Karosserie ersetzt. Da man einseitig hochbockt schlägt der Stabi nach unten aus, also Bolzen gerade einsetzen und 3-4cm länger lassen (Zum einführen ind die Befestigungslöcher und zu ranziehen). Dannach habe ich den Hohlraum noch mit Metallknete ausgefüllt und die Form Mit dem Gummipuffer geformt, damit sich das auch alles abstützt (6 Tuben zu 6€ bei Polo Motorradbedarf habe ich gebraucht.) Bitte beachten wenn man das mit dem Wagenheber macht das man auch einen Abstützbock unter die hinteren Querlenkeraufnahe setzt!!!!

Auweia ... Bitumen ist großer Mist, ist schon seit Jahren bekannt, härtet aus= Risse = kann man schon fast als Rostbeschleuniger bezeichnen, weil sich die Feuchtigkeit drin festsetzt...

Die Metallknete als Füllstoff macht es auch nicht besser ... Ich habe es nicht ganz verstanden was da "geknetet" wurde, liest sich aber abendteuerlich:rolleyes: Hat dieses Wunderwerk schon mal ein HU Prüfer gesehen?:D

Zum Thema, ich würde da keine Wissenschaft draus machen, gibt es überhaupt noch e36 wo das noch nicht gemacht wurde? Einfach bei ein paar ganz normalen Werkstätten nachfragen, eigentlich sollten das alle KFZ Buden hinbekommen.

Selber kann ich mich nur dunkel dran erinnern ist schon 4-5 Jahre her, selbstgemacht ... Ein Karosseriebetrieb der das ablehnt, da stimmt doch was nicht.:confused:

Würde fast behaupten das ist Karosserie 1x1 und sollte bereits ein Lehrling im 1 Jahr perfekt hinbekommen...

Jo muss man mal beobachten ob das wieder reisst, ob das nu lange hält weiss keiner ist aber besser als ausgerissene Bolzen. Und ob der nächste HU Prüfer den legendären Röntgenblick hat kann ich gerade auch nicht sagen, da meine Glaskugel gerade nen Riss hat (muss ich mal wieder zukneten), denn wenn die Gummibuchse mit Schelle drauf sitzt dann ist da auf konventionelle Weise eher schlecht mir drunter gucken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Stabilisatoraufnahme Gewinde gebrochen Reparaturblech e36 Compact