ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Spurplatten vorne & hinten am SL 500 R 231 mit AMG Felgen 255 & 285 Serienbereifung

Spurplatten vorne & hinten am SL 500 R 231 mit AMG Felgen 255 & 285 Serienbereifung

Mercedes SL R230
Themenstarteram 22. Januar 2018 um 15:10

Einen freundlichen guten Tag an die Gemeinde.

Ich würde gerne meinen SL 500 R 231 mit AMG Felgen -(Serienbereifung vorne 255 hinten 285 19 Zoll )

etwas aufhübschen.

Leider finde ich hier in der Suchfunktion, noch bei den Top Herstellern von Spurverbreiterung

eine verbindliche Aussage welche Spurverbreiterung ich montieren kann, ohne am Fahrzeug irgendwelche Umbauten durchzuführen.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß Klaus

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

@Spurstange schrieb am 22. Januar 2018 um 15:10:00 Uhr:

Einen freundlichen guten Tag an die Gemeinde.

Ich würde gerne meinen SL 500 R 231 mit AMG Felgen -(Serienbereifung vorne 255 hinten 285 19 Zoll )

etwas aufhübschen.

Leider finde ich hier in der Suchfunktion, noch bei den Top Herstellern von Spurverbreiterung

eine verbindliche Aussage welche Spurverbreiterung ich montieren kann, ohne am Fahrzeug irgendwelche Umbauten durchzuführen.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß Klaus

hallo.

wenn die suchfunktion nicht bringt, würde ich es mal mit google versuchen.

eibach bietet einen satz an 15 mm pro rad / seite mit abe.

schau auch mal bei h&r vorbei....

 

Hinweis:

Nur für Werksaluminiumfelgen zugelassen, nicht für Felgen aus dem Zubehörhandel!

Eignung:

SL R231, Baujahr 01.12 -

Baujahr:

01.12 -

Verpackungseinheit:

1 Satz für eine Achse

EAN:

4050278019088

Hatte auf meinem R231 hinten H&R 24mm pro Achse drauf bei Serienbereifung 19" mit AMG Räder. Keine Umbauten erforderlich.

http://www.h-r.com/bin/122XT0149.pdf

Hallo, Klaus !

Die Frage lässt sich für Deine Vorderachse so einfach nicht beantworten, wenn man nicht weiss, welche der AMG-Felgen, bzw. welche ET Du vorn auf Deinem Fahrzeug hast.

An der Hinterachse ist die ET bei allen (zugelassenen) 9,5 x 19 "-AMG-Felgen 48, da habe ich auf beiden Seiten je 20 mm ohne dass ich den Kotflügel innen umbörrdeln lassen musste.

Auf der Vorderachse habe ich ET 35,5, da waren nur 10mm auf jeder Seite möglich, anderfalls scheuert der Reifen innen.

Vielleicht hilft Dir das weiter...?

Gruß

Holger

Interessantes Thema.

Hatte auch die Intention - habe aber Abstand genommen.

Für mich würde - wenn - nur ein H&R DRA System in Frage kommen.

Also technisch SV an die Achse - dann Felge an SV.

Vorteil : Keine längeren Radschrauben nötig.

Nachteil : Minimum 40mm pro Achse, bzw. 20mm pro Rad als "Fleisch" nötig - darunter geht DRA nicht.

An der HA geht 20mm pro Rad eigentlich immer ohne Auflagen - nach Gutachten nicht, aber das liegt alles im Ermessen des Prüfers. Wenn die Freigängigkeit beim Verschränken passt dann wird das auch eingetragen.

Da an der VA aber kein DRA geht - die hier bereits angesprochenen 10mm pro Rad lassen das nicht zu - habe ich mich nicht weiter damit beschäftigt.

In der Tat interessantes Thema

Mir erscheint es - rein subjektive Wahrnehmung - sicherer zu sein, längere Radschrauben zu nehmen, als eine zusätzliche Verschraubung der SV an der Achse, um dann nur maximal ca. 18-19 mm Gewindeweg von zusätzlichen Schrauben für die AMG-Felge zu haben, die ja immerhin mit knapp 17 kg nicht gerade als Leichtgewicht gilt. Daher habe ich mich für meinen SL für die "traditionelle" Variante mit längeren Radbolzen entschieden.

Bei meinem R129 hatte ich hingegen RH-Felgen (AB-Topline), die waren auch mit Adaptern an den Achsen befestigt. Da waren allerdings die Spurverbreiterungen deutlich breiter und die Felgen wesentlich leichter.

Was die Hinterachse des SL betrifft, so kenne ich bisher gar keinen RTI-Index für eine Verschränkung, zumal ein SL i.d.R. ja auch nicht im Gelände genutzt wird und er darüber hinaus ja auch über ASR und Differentialsperre verfügt. War übrigens auch in keinster Weise Thema bei der TÜV-Prüfung.

Gruß

Holger

Zitat:

@Nordstern45 schrieb am 23. Januar 2018 um 12:09:22 Uhr:

Mir erscheint es - rein subjektive Wahrnehmung - sicherer zu sein, längere Radschrauben zu nehmen, als eine zusätzliche Verschraubung der SV an der Achse, um dann nur maximal ca. 18-19 mm Gewindeweg von zusätzlichen Schrauben für die AMG-Felge zu haben, die ja immerhin mit knapp 17 kg nicht gerade als Leichtgewicht gilt.

Öhm ... nö ...

Das ist ja der Clou, die originalen MB Radschrauben bleiben erhalten - diese werden an die SV geschraubt - und die sitzt bombenfest an der Achse.

Vorteil ist auch das die Radsicherung erhalten bleibt.

Zitat:

@Nordstern45 schrieb am 23. Januar 2018 um 12:09:22 Uhr:

Was die Hinterachse des SL betrifft, so kenne ich bisher gar keinen RTI-Index für eine Verschränkung, zumal ein SL i.d.R. ja auch nicht im Gelände genutzt wird und er darüber hinaus ja auch über ASR und Differentialsperre verfügt. War übrigens auch in keinster Weise Thema bei der TÜV-Prüfung.

Was hat das mit Gelände o.ä. zu tun ?

Es geht um Feststellung der Freigängigkeit - bei Montage der 19" Bereifung bei meinem Kia wurde auch verschränkt, das ist (zumindest hier bei mir) usus.

Wieseo "Öhm...Nö" ? Ich sprach doch davon, dass es eine subjektive Wahrnehmung ist. Und einen besonderen "Clou" kann ich nicht erkennen, ist halt eine Variante, mehr nicht. Mir reichen 5 Radbolzen, da brauche ich nicht noch zusätzliche Schrauben. Je mehr, desto > einwaige Risiken...

Was es mit dem Gelände zu tun hat ? Die Verschränkung ist m.W. wichtig und mittels RTI messbar vornehmlich bei Geländewagen/SUVs hinsichtlich der Fähigkeit bei unebenen Gelände/Straßenbelag die Achsen gegeneinander zu verdrehen. Das spielt m.E. beim SL und der Fragestellung nach Spurplatten der Serienbereifung auf der Hinterachse keine wesentliche Rolle. Und daher war es beim TÜV auch keine Thema. Hier wurde lediglich die Freigängigkeit in Verbindung mit der Tieferlegung zur Außenkante des Kotflügels geprüft. Von Verschränkung war nicht die Rede. Mag hier vielleicht anders sein...

Aber da ich weder Ingenieur noch KfZ-Mechaniker bin, will ich mich dazu auch gern zurückhalten.

Gruß

Holger

Zitat:

@Nordstern45 schrieb am 23. Januar 2018 um 12:31:12 Uhr:

Hier wurde lediglich die Freigängigkeit in Verbindung mit der Tieferlegung zur Außenkante des Kotflügels geprüft.

Aha.

Und wie ? Durch gucken ?!

Mit Handauflegen geht es ja nachweislich nicht.:cool:

Würde mich echt interessieren wie eine Freigängigkeit bei Veränderung der Höhe durch Tieferlegung oder Spurbreite durch Spurverbreiterung durch einen Sachverständigen sonst - also in Deinem Bereich - geprüft wird.

Handauflegen und Glaskugel...

Kann aber auch Bühne und Rollenstand gewesen sein...

Zitat:

@Nordstern45 schrieb am 23. Januar 2018 um 15:31:22 Uhr:

Handauflegen und Glaskugel...

Kann aber auch Bühne und Rollenstand gewesen sein...

Also hast Du nicht daneben gestanden ?

Alles klar ...

Themenstarteram 23. Januar 2018 um 17:11

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure schnelle Reaktion.

Mein Problem ist das ich die Einpresstiefe der AMG Felge nicht kenne.( steht nicht in den Papieren )

Bis jetzt hat sich folgendes herauskristallisiert;

An der Vorderachse geht 10 mm und an der Hinterachse 20 mm , jeweils pro Seite gesehen.

Und dann kommt die nächste Frage, welche Radbolzen verwende ich.

Am Besten ich gehe zu einem Tuner der sich damit auskennt, meine MB Werkstatt ist dazu nicht in der Lage.

( Ich leider auch nicht).

Danke an alle

Gruß Klaus

Screenshot-at-jan-23-17-06-43

für Spurplatten zum Tuner ?

das schaffst du auch alleine die passenden zu finden

 

Andreas

Zitat:

@Spurstange schrieb am 23. Januar 2018 um 17:11:35 Uhr:

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure schnelle Reaktion.

Mein Problem ist das ich die Einpresstiefe der AMG Felge nicht kenne.( steht nicht in den Papieren )

..

nee, aber in der Felge steht üblicherweise auch die ET sowie auch die Teilenummer.

Vorderachse 8,5J x 19 ET35,5 - AMG Teilenummer A231 401 16 02

Hinterachse 9,5J x 19 ET48 - AMG Teilenummer A231 401 17 02

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Spurplatten vorne & hinten am SL 500 R 231 mit AMG Felgen 255 & 285 Serienbereifung