ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Sprühnebel auf Lack und Scheiben

Sprühnebel auf Lack und Scheiben

Themenstarteram 5. April 2007 um 20:19

Wie manche von euch wissen, war ich vor ein paar Wochen in einer freien Werkstatt (Lackiererei, Spenglerei, ...) um 2 meiner Alufelgen instandzusetzen (bisschen Lack ab) und um Steinschläge an der Motorhaube auszubessern.

So weit, so gut.

Heute erhärtete sich mein absoluter Verdacht, daß ich nun Sprühnebel an der Frontscheibe und auf fast dem ganzen Lack habe, den man nicht sieht, aber die Oberfläche wurde vor 9 Tagen eingewachst und ist total rauh.

An der Frontscheibe ist es störend, weil die Scheibenwischer schleifende Geräusche machen und wenn ich gegen die Sonne fahre, sehe ich lauter kleine Pünktchen im Glas.

Es ist mir eigentlich schon aufgefallen, als ich damals von dieser freien Werkstatt heimgefahren bin, dache mir aber, daß der Lack in einem nicht so guten Zustand ist, weil eben Winter gewesen ist.

Obwohl ich mit einer milden Politur und Lackgrundreinigung drübergegangen bin und obwohl gewachst worden ist, habe ich dieses Problem nach wie vor.

Also schon alles ausprobiert, Scheibenreiniger scheitert ebenso.

Es geht einfach nicht weg.

Ich habe die Vermutung, daß in dieser freien Werkstatt vielleicht neben meinem Auto ein anderes Auto lackiert worden ist und der Sprühnebel auf meinen Wagen gekommen ist.

Nun, ich werde morgen gleich in der Früh zu meinem Händler fahren und die sollen sich das in der Werkstatt mal ansehen.

Bekommt man sowas weg - an der Frontscheibe und am Lack?

Und wenn ja, womit?

Ab jetzt fahre ich nur mehr in meine Honda-Werkstatt, es ist leider erschreckend, wie in manchen freien Werkstätten gearbeitet wird.

Mein Wagen hatte zum Zeitpunkt, als er in dieser freien Werkstatt gewesen ist, nicht mal 12.000 km runter und dann wird so damit umgegangen.

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 5. April 2007 um 20:30

also vom Glas geht es gut mit nem Ceranfeldkratzer runter ! Hatte ich auch mal nachdem ich Seitenspiegel lackiert hatte ! musst nur aufpassen das du nicht gerade die ecken des Schiebers ins Glas reinrammen tust sonst gibt es hauchfeine Kratzer wie vom Eiskratzer !

Versuchs mal mit Verdünnung auf der Scheibe.

Themenstarteram 5. April 2007 um 21:04

Danke für die Tipps!

Wollte aber sowieso wieder mal zum Händler schauen zwecks Probefahrt mit dem Type R, werde also gleich morgen in der Früh dort sein und mal in der Werkstatt nachfragen.

Es wäre ja schon sehr toll, wenn es von den Scheiben weggeht, aber dann ist immer noch die Sache mit dem Lack.

Es ist nicht überall, aber doch an mehreren Stellen. Die Motorhaube ist fast zur Gänze betroffen, nur dort wo ich wegen einem großen ausgebesserten Steinschlag mehr poliert hatte, ist es nicht.

Also anscheinend geht es mit Polieren doch weg, ist aber wieder ein großer Aufwand.

Wie gesagt, am Lack sieht man es nicht, man fühlt es nur, wenn man mit der Hand drüberfährt. Interessant ist, daß der Lack an diesen bestimmten Stellen rauh ist, obwohl vorige Woche eingewachst worden ist. Heute habe ich das Auto gewaschen, aber da war am ganzen Auto ein Abperleffekt, also das Wachs ist trotzdem auf dem ganzen Lack.

Werde mal schauen, was der Werkstattmeister morgen sagt.

hi Mike:)

Also...hatte ich auch mal mit meinem Golf!

Der wurde in ner Lackerei lackiert und der Azubi hat mein Auto schlecht abgeklebt. Auf der Scheibe, auf´n Lack und im Innenraum.

Bin dann wieder hin und hab da mein Auto kpl. machen lassen.

Die haben so ganz bestimmte Mittel dafür und haben alles wieder ab bekommen...aber je eher je besser;) Frag da mal nach.

am 6. April 2007 um 8:21

Gibt auch im Zubehörhandel spezielle Politur um Sprühnebel beizupolieren. Da sind dann kleinste Schleifpartikelchen enthalten. Anschließend musste halt die Fläche wieder neu versiegeln. Womit brauch ich Dir WAXX-Guru ja wohl nicht zu sagen. ;)

Um die Farbpickelchen von der Frontscheibe zu bekommen, fahr mal zu ner Gebäudereinigungsfirma. Die haben so Schaber mit speziell geschliffener Schneide. Damit kratzen die auch festsitzenden Dreck von Fensterscheiben ohne die Scheiben selbst zu zerkratzen.

Ich selbst würde keine Hand anlegen - ab zum Lackierer und reklamieren ! Sollen die doch den Mist wieder runterkriegen ! Ist ja wohl ne Frechheit das Auto so dem Kunden zu übergeben !

Hi Mike,

das Problem kenne ich auch.

Die Scheiben waren nach dem Besuch in der Lackierwerkstatt

auch alles voller Pünktchen und der Lack fühlt sich rau an.

Die Scheiben habe ich inzwischen alle sauber bekommen mit der Knete Magic Claen von Petzoldts.

http://www.petzoldts.de/.../product_info.php?...

Die Schreiben sind glatt wie ein Kinder-Popo :)

Nichts mehr zu spüren und nichts mehr zu sehen von den Pünktchen.

Nächste Woche gehe ich mit der Knete über den Lack und anschließend polieren. Habe die Tage an einer kleinen Stelle probiert, und der Lack wird schön glatt.

Gruß

Tomiliii

Themenstarteram 6. April 2007 um 11:20

Hi, zuerst mal danke für die vielen netten Tipps!

Ich war eben vorhin bei meinem Händler, da hat sich der Spengler und Lackierer die Sache mal angesehen. Anfangs tappte er im Dunklen, bis ich ihm gesagt hatte, daß ich vor ein paar Wochen in einer freien Werkstatt wegen Alufelgenreperatur und Steinschläge auf der Motorhaube gewesen bin. Dann stand fest, daß es eigentlich nur mehr Sprühnebel vom Lack gewesen sein kann.

Mein Händler empfahl mir, gleich zu dieser freien Werkstatt zu fahren und zu reklamieren.

Also ab zur freien Werkstatt. Dort habe ich mit dem Chef gesprochen und ihm erzählt, daß der Wagen vor ein paar Wochen bei ihnen gewesen ist und dass sich der Lack so komisch rauh anfühlt, die Scheiben ebenso. Weiters habe ich gesagt, daß ich vermute, daß es sich um Sprühnebel handelt.

Der Chef ist dann mit mir zum Auto, ist mit der Hand über die Scheiben und den Lack und hat gleich ohne zu zögern gesagt, daß sie das wegmachen werden und wann ich Zeit habe. Wurde dann sehr freundlich behandelt, der Chef war sehr bemüht und man hat gesehen, daß es ihm auch unangenehm gewesen ist. Termin wurde vereinbart für kommenden Mittwoch, die Sache geht auf Kosten des Hauses.

@Mike_083,

ich hatte ähnliches Problem, als mir meine Vertretung die beschädigte Einstiegsleiste neu lackierte.

Da ich aber das sofort am nächsten Tag bemerkte, ging es mit B2000 Lackversiegelung einfach wieder runter.

Ich habe mich darauf hin mit meiner Lackdoktor unterhalten.

Der Klarlack ist so fein, dass schon geringste freie Stellen genügen und der Lack verteilt sich auf dem Wagen. Klarlack Sprühnebel geht aber mit einem ausgetrockneten Lack keine Verbindung ein und kann eigentlich immer entfernt werden.

Bei mir habe ich dann noch eine Woche später so einen Glitzereffekt auf den Scheiben erkannt, wenn ich gegen die Sonne gefahren bin. Mit der Hand waren aber da keine rauhen Stellen auf der Scheibe fühlbar.

Der Wagen wurde dann nochmals in der Vertretung von Hand gewaschen und mit 3M rosa Wachs versiegelt. Es stellt sich dann erhaus, dass der Glitzereffekt durch statisch angezogene Staubpartikel entsteht. Das kannst du ganz einfach überprüfen, indem du mit einem fusselfreien Tuch drüberfährst. Verändert sich die Anordnung der Partikel, ist es gewöhnlicher Staub.

Übrigens versuchte man mit der Magic Knetmasse den anscheinenden Sprühnebel auf der Scheibe zu entfernen. Es stellte sich aber schnell heraus, dass es eben nur Staub war.

Komisch finde ich nur, dass der Sprühnebel mit dem Pre-Cleaner nicht runter ging. Dort sind doch Schleifmittel drinnen, oder?

Ich selbst würde da aber nichts herumdoktern.

Synthie

am 6. April 2007 um 11:56

Hallo Mike !

Hmm, ich habe da mal so eine Knetmasse gesehen ( und bei kleinem auch hier vorliegen. Fängt mit SW an und hört mit öl auf. :D Ist speziell gegen rauhen Lack durch Sprühnebel und dergl. . Heißt Paint Rubber .

Habe das böse Wort mit S nicht genannt :D :D

Gruß,

Tipman

Themenstarteram 6. April 2007 um 12:02

Ich weiß schon was du meinst, Tipman :)

Weil wir gerade dabei sind, heute in der prallen Sonne sehe ich zahlreiche Hologramme auf der Motorhaube und auch seitlich ist davon etwas zu merken.

Der Lackierer bei meinem Händler hat mich auch darauf angesprochen und gemeint, daß schwarz nunmal sehr empfindlich sei.

Und für das Nighthawk Black Pearl von Honda gibt's von mir nochmal ein EXTRA empfindlich dazu.

Sei's drum, jetzt lehne ich mich mal zurück und lasse andere arbeiten.

Hab gerade vorhin einen Termin vereinbart bei meinem Swizöl-Importeur, der mir meinen FK3 außen komplett aufbereitet, damit er besser als neu aussieht.

Termin ist am 17. April, sie brauchen den ganzen Tag.

Vorher geht's nicht, weil sie nächste Woche schon 3 Autos komplett aufbereiten.

Den Preis traue ich mich hier gar nicht sagen, sonst haltet ihr mich für verrückt, aber dafür bringen sie mich, wenn ich das Auto dort abgebe, zum Bahnhof, damit ich heimfahren kann und holen mich auch wieder ab :D

am 6. April 2007 um 12:19

hallo mike

ich bekomme so langsam angst das mein auto zu wenig pflege bekommt!wenn ich mit bekomme wie oft du na ja ....:-)

gruß

Hi Mike !

Es müssen dann aber Fotos her nach der S...-Behandlung von den Fachmännern ! Aber bitte mit einer vernünftigen Kamera ! Danke !

Zitat:

Original geschrieben von dect 50

hallo mike

ich bekomme so langsam angst das mein auto zu wenig pflege bekommt!wenn ich mit bekomme wie oft du na ja ....:-)

gruß

Genau das hab ich auch gedacht..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Sprühnebel auf Lack und Scheiben