ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. soviel zum auslesen

soviel zum auslesen

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 28. Mai 2013 um 10:08

folgender defekt

heizungslüfter macht keinen mucks

mein kumpel ohne auslesen geht da nix

also ich zum noblen vw und porsche händler zum auslesen

ergebnis lüftermotor defekt kosten ja ihr lest richtig 850 euro

ich ned doof mal lüfter ausgebaut und siehe da lager schwergängig über nacht mit wd eingesaut

und eingebaut und karre stinkt zwar nach wd aber lüfter geht wie neu

was ich noch ohne auslesen hinnbeckommen hab türe ging nicht auf alles wo ein loch in der türe

na was schön wd rein seit 1 jahr keine probleme

parkbremse schalter defekt 25 eus

achsmanschetten links 40 euro

fazit viele sachen kann ein einigermassen geübter schrauber selber versuchen kaputt ist laut auslesen

von vw ja alles

ps ne dose wd müsste bei vw serienmässig dabei sein

gruss arno

Beste Antwort im Thema

Und zwei Tüten Satzzeichen...

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Und zwei Tüten Satzzeichen...

hi,

naja, was erwartest du? Das Auslesen des Fehlerspeichers dient nun mal in erster Linie als Anhaltspunkt. Wenn z.B. der Fehler nur auf Grund eines Kabelbruchs/Marders/sonst was im Steuergerät abgelegt werden würde, hätten dir auch 3 Dosen WD40 nicht geholfen.

Wo ich dir recht geb ist, dass beim :-) (und auch anderen Werkstätten/Marken) oft erst einmal getauscht wird (nach meiner Erfahrung), auch wo es oft unnötig ist. Repariert wird, auch wenn man ein wenig in den Interforen liest, leider viel zu selten.

Gruß mop

Stimmt! Fehlerspeicher sagt nur, was lt. Sensoren defekt ist. Reparieren muss die Werkstatt und vorher prüfen.

Tausch/Reparatur: Ist aber auch nicht einfach für die Werkstatt:

z.B. Wenn mit Öl die Sache gangbar gemacht wird und funktioniert dann vielleicht drei Monate. Arbeitszeit muss aber bezahlt werden.

Drei Monate später geht dann der Motor nicht mehr und er muss trotzdem getauscht werden.

Jetzt kann man sagen: Warum wurde nicht gleich getauscht! In dem Fall hat man die Kosten der Reparatur, um nach drei Monaten doch die Austauschkosten zu haben.

Da ist es eben einfacher, wenn man das Teil gleich tauscht.

Gut finde ich, wenn die Werkstatt einen dabei berät und einem die Entscheidung dann selber lässt. Dann kann man selber überlegen, ob man das Risiko der Reparatur eingeht oder nicht... und kann auf sich selber schimpfen, wenn dann doch getauscht werden muss!

;)

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 15:37

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Stimmt! Fehlerspeicher sagt nur, was lt. Sensoren defekt ist. Reparieren muss die Werkstatt und vorher prüfen.

Tausch/Reparatur: Ist aber auch nicht einfach für die Werkstatt:

z.B. Wenn mit Öl die Sache gangbar gemacht wird und funktioniert dann vielleicht drei Monate. Arbeitszeit muss aber bezahlt werden.

Drei Monate später geht dann der Motor nicht mehr und er muss trotzdem getauscht werden.

Jetzt kann man sagen: Warum wurde nicht gleich getauscht! In dem Fall hat man die Kosten der Reparatur, um nach drei Monaten doch die Austauschkosten zu haben.

Da ist es eben einfacher, wenn man das Teil gleich tauscht.

Gut finde ich, wenn die Werkstatt einen dabei berät und einem die Entscheidung dann selber lässt. Dann kann man selber überlegen, ob man das Risiko der Reparatur eingeht oder nicht... und kann auf sich selber schimpfen, wenn dann doch getauscht werden muss!

;)

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 15:47

ok erst mal ne tüte satzeichen für oberschlau ..,,

aber 850 euro für ne stunde arbeit und ein 12 volt motörken

motor gibts von behr-bosch für 250 eus als no name ab 80 eus

wie kommen denn die 850 zustande

Zitat:

Original geschrieben von ollimolli00

ok erst mal ne tüte satzeichen für oberschlau ..,,

aber 850 euro für ne stunde arbeit und ein 12 volt motörken

motor gibts von behr-bosch für 250 eus als no name ab 80 eus

wie kommen denn die 850 zustande

Man(n) Brauch da ja nichts kaufen oder reparieren. Mach es einfach selber oder gehe in eine billigere frei Werkstatt. Dann zahlst du ca. 20 EUR für Fehlerspeicher Auslesen, nimmst deine Diagnose auf Din A4 mit und gut ist es.

 

Zusatz:

Der Oberschlau hat aber bisschen recht.

Du schreibst ohne Punkt und Komma. Und dann noch alles klein. Das macht es sehr schwer bei lesen bzw. helfen. Es gibt dann viele User die lesen dann gar nicht weiter und helfen dir somit auch nicht. Keiner schreibt hier fehlerfrei...........aber bisschen Mühe wäre nicht schlecht.

Problem an der Sache:

Wenn Dein WD40 nach 3 Wochen doch nicht mehr tut ärgerst Du Dich ein bisschen und kaufst irgendwann doch den neuen Motor.

Wenn Du diese "Reparatur" bei der Werkstatt machen lässt müssen die auf die Arbeit Gewährleistung geben und ggfls. nachbessern. Das ist für die Werkstatt nicht kalkulierbar - ergo wird gegen Neuteile getauscht.

Mit MOS Öl und einen Satz Kabelbindern hab ich damals auch

das KFZ zu reparieren begonnen.

Damit kann man schon viel erreichen,

hat natürlich mit wirklich reparieren nix zu tun,

aber zur Symptombehandlung top.

Wie sagt man schon immer:

 

Wer gut schmiert der gut fährt :D

An den TE: Lüfter Lager schwergängig hatte ich bei meinen Lüfter auch mal gedacht, aber die schleifen von Haus aus etwas-- etwa so wie eine Waschmaschinentrommel, der müsste sich bei einem Schaden schon kaum noch drehen lassen.

Oft ist es auch so das WD40 wie ein Placebo wirkt:p

Ich müsste mal nach der Dose suchen.

Aufgrund eines lauten Notebooklüfters empfahl mir (EDV-Fuzzy) mal ein Industriekunde einen Schmierstoff, den ich erfolgreich in manchen Extremfällen eingesetzt habe. Das ist ein synthetisches Trägeröl mit Festkörperschmierstoffen (MoS2, PTFE und Graphit) Die genaue Zusammensetzung weiß ich nicht mehr, dazu müsste ich die Dose suchen. Aber das Zeug schmiert noch, wenn WD40 längst verflogen ist.

Dito Waffenpflege: Reinigen mit WD40, Schmieren mit Breakfree. Das ist ein Synthetiköl, Viskosität wie Motoröl mit sehr hohem PTFE-Anteil.

Deine Antwort
Ähnliche Themen