ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sommer anstelle Ganzjahresreifen montiert, Arglistige Täuschung?

Sommer anstelle Ganzjahresreifen montiert, Arglistige Täuschung?

VW New Beetle 9C (Limousine)
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 16:48

Hallo Leute ich bräuchte eure Hilfe

Diese Woche Dienstag war ich bei einem Autohändler und habe mir ein VW Beetle 1,9 TDI BJ 2006 angeschaut. In mobile hieß es der Wagen habe allwettter Reifen. Das haben auch einige Leute ( Freunde von mir gesehen die das bezeugen können). Als ich das Auto angeschaut habe, habe ich den Händler gefragt ob das allwettter Reifen sind zur Sicherheit. Er sagte mir ja wenn es in der Beschreibung steht ist es so. Ich habe mir dann nur die Profiltiefe angeschaut, diese war in Ordnung.

Am Freitag habe ich das Auto dann gekauft und bin nach Hause gefahren ( auf Landstraßen). In einer bekannten Kurve habe ich für einen kurzen Moment gerutscht. Heute war ich bei meinem Mechaniker, dieser sagte mir dass es Sommer Reifen sind und der Verkäufer mich damit arglistig getäuscht hat. Was kann ich nun tun?

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 16:51

Zitat:

@Martina1111 schrieb am 1. Dezember 2019 um 16:48:56 Uhr:

Hallo Leute ich bräuchte eure Hilfe

Diese Woche Dienstag war ich bei einem Autohändler und habe mir ein VW Beetle 1,9 TDI BJ 2006 angeschaut. In mobile hieß es der Wagen habe allwettter Reifen. Das haben auch einige Leute ( Freunde von mir gesehen die das bezeugen können). Als ich das Auto angeschaut habe, habe ich den Händler gefragt ob das allwettter Reifen sind zur Sicherheit. Er sagte mir ja wenn es in der Beschreibung steht ist es so. Ich habe mir dann nur die Profiltiefe angeschaut, diese war in Ordnung.

Am Freitag habe ich das Auto dann gekauft und bin nach Hause gefahren ( auf Landstraßen). In einer bekannten Kurve habe ich für einen kurzen Moment gerutscht. Heute war ich bei meinem Mechaniker, dieser sagte mir dass es Sommer Reifen sind und der Verkäufer mich damit arglistig getäuscht hat. Was kann ich nun tun?

Das Problem ist ich habe den Mobile.de Eintrag nicht mehr. Aber auf dem Auto war ein Zettel drauf in dem auch Alwetter Reifen dran stand

Wäre toll wenn sich jemand von euch meldet:)

Zitat:

@Martina1111 schrieb am 1. Dezember 2019 um 16:48:56 Uhr:

Was kann ich nun tun?

Winterreifen bzw. Ganzjahresreifen kaufen.

Du kannst ja morgen den Händler mal anrufen und ihn zur Sache befragen.

Wegen vielleicht 250€ würde ich da jetzt aber kein Fass auf machen und mir einfach neue/ gebrauchte Reifen kaufen.

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 1. Dezember 2019 um 16:55:02 Uhr:

Wegen vielleicht 250€ würde ich da jetzt aber kein Fass auf machen und mir einfach neue/ gebrauchte Reifen kaufen.

Ich glaube, es geht hier weniger um´s Geld als vielmehr um´s Prinzip. Der Händler hat eine eindeutig mündlich zugesagte Eigenschaft des Artikels nicht eingehalten. Ich finde sowas auch nicht in Ordnung und würde mir das nur ungern unkommentiert gefallen lassen.

Die Frage, die sich mir stellt, ist: Was steht denn überhaupt im Kaufvertrag?

Falls der Händler, der ja einfach einen Fehler gemacht haben kann, in einen Tausch einwilligt, sicherstellen, dass er qualitativ ähnliche Reifen (Alter, Profil, Markensegment) draufmacht.

Bei den ganzen Anzeigen immer das Kleingedruckte lesen,da steht auch drin das Angaben zu Daten und Ausstattungsdetails nicht bindend sind

Richtig war,den Händler danach zu fragen,besser wäre noch gewesen direkt nachzuschauen und dann ihn drauf anzusprechen

Obacht auch,Allwetter- und/oder Ganzjahresreifen sind auch nicht immer Reifen,die du einfach so das ganze Jahr fahren kannst

Willst du sie auch im Winter bedenkenlos nutzen,sollten sie auch als Winterreifen deklariert sein ;)

Ab 2018 tragen auch Ganzjahresreifen,die wintertauglich sind das M+S Symbol mit der Schneeflocke

Eine Bezeichnung als Allweather is leider genau aussagekräftig wie z.b. Blacktires

Ältere Ganzjahresreifen vor 2018 darfst du aber auch im Winter nutzen,bis irgendwann 2023 oder so

Am besten du stellst mal ein Bild vom Reifen ein,wo man die ganzen Daten erkennt,es gibt hier auf motortalk.de auch ein Reifenforum,wo du vielleicht auch einer 100% sagen kann,was du da hast

Händler,Mechaniker oder auch Verkäufer sollten zwar auch Bescheid wissen,allerdings ist das Thema Reifen mittlerweile auch recht komplex

So,das andere ist aber,es kann nicht nur der Reifen dafür verantwortlich sein

Bei aktuellen Wetterlagen kann ich mir grad nicht wirklich vorstellen,dass das Auto einfach so grundlos weg rutscht

Der Reifen lebt zum einen auch vom Alter und dem Luftdruck,natürlich kommt dann auch noch der restliche Zustand des Wagens dazu

Stimmt die Spur nicht,eiert der Wagen umher,stimmt der Sturz nicht,liegt der Reifen nicht richtig auf und nutzt auch nicht die volle Breite,is die Dämpfung oder Lagerung am Sack,tanzt der Reifen grad mit weniger Halt über den Asphalt

Wie auch immer,ich würde den Verkäufer einfach nochmal drauf ansprechen

Ich behaupte jetzt, dass der Händler dir Winterreifen aufziehen wird und du dann zusehen kannst wo du ein zweiten Satz Felgen herbekommst. Die Wahrscheinlichkeit das der Verkäufer passende Allwetter Reifen bei sich rumliegen hat ist eher klein.

Ist mir letztes Jahr beim Kauf eines KIAs bei einem Kia Händler passiert. Statt wie angegeben Allwetter waren Winterreifen montiert und das mitten im Hochsommer.

Wo ist das Problem. Winterreifen aufziehen lassen und solange fahren (Winter und Sommer) bis sie runter sind. Dann Allwetterreifen aufziehen.

kannst ja ruhig beim händler mal nachhaken. ruhig mit screenshot oder ausdruck des inserats.

vermutlich kannst aber in einem solchen fall nicht viel machen. zeugen, die das inserat gesehen haben helfen nicht da letztendlich der vertrag zählt und nicht irgend ein inserat.

war ein zeuge bei vertragsunterschirft dabei stehen die chancen theoretisch besser - praktisch hast du auch hier nichts schriftliches in der hand.

darüberhinaus:

->wenn der händler bereit ist nachzubessern, wirst bei einem gebrauchtfahrzeug mit 4 gebrauchtreifen rechnen. wie alt sind die sommerreifen auf deinem jetzigen auto? rechne dort mal 2,3 jahre obendrauf dann hast einen zeitrahmen wie alt die gebrauchtreifen sein könnten die man dir dann draufzieht. mit dann eventuell 10 jahre alten ganzjahresreifen hast eigentlich nichts großartig gekonnt.....sind dann nicht mehr wirklich wintertauglich behaupte ichmal.

versuchs mal mit einem deal:

->kauf selbst 4 NEUE winter- oder ganzjahresreifen . (notfalls 4 gebrauchte....aber wenn du das gerade gekaufte auto eine weile fahren möchte sollten sie ja wenigstens halbwegs vernünftig dastehen)

->und mit dem händler vorher absprechen, dass er zum glätten der unstimmigkeit montage+wuchten gratis übernimmt (sind ja nach reifenbetrieb/werkstatt ja auch zwischen 40 und 100€...die preise sind da sehr unterschiedlich). sofern er eine angeschlossene werkstatt hat sollte ihm das nicht großartig wehtun. (sind ein paar minuten arbeit für ihn oder einen kollegen. und wenn deine sommerreifen noch gut fahren kann er die ja bei irgend einem anderem fahrzeug 'unterbringen' sofern er sie dir nicht überlassen möchte)

--------------------

mal davon ab: sommerreifen hin oder her fahr mal etwas vorsichtiger, angepaßter

Wnn du mit deinem jetzigen fahrzeug die ersten rutscher hinlegst!

ich geh mal aus dass du nicht gerade in derzeit schon winterlicher region wohnst, sonst würden wie hier nicht über ganzjahresreifen reden....

 

 

 

Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 20:58

Danke für die vielen Antworten.

Der Kaufvertrag ist Recht simpel Gehalten ohne Kleingedrucktes.

Es stehen Mängel drinnen die wir besprochen hatten, das war soweit okay. Aber mir steckt viel mehr das Prinzip dahinter das mir jemand etwas verkaufen will was so natürlich nicht stimmt und dann behauptet es wären Ganzjahres Reifen. Klar ich hätte das Vorcher aufjedenfall überprüfen müssen ( das weiß ich jetzt im Nachhinein) aber ich habe trotzdem gefragt, weil ich der Meinung war das die Händler wenigstens bescheid wissen was sie da verkaufen.

Mein Mechaniker kennt sich ein Glück gut mit Reifen aus, sodass er das gleich gesehen hat.

Ich werde morgen gleich mal anrufen.

Bin gespannt ob er einwilligt

Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 21:03

PS: Ich wollte nicht sagen daß sie Sommerreifen schuld an dem rutschen sind, sondern das dies der Grund war über meine Reifen nachzudenken ob es denn wirklich Winterreifen sind.

Die Strecke war übrigens im Schwarzwald, kann dort schnell Mal glatt werden:)

Hi,

der Schwarzwald gehört zu den Orten in Deutschland wo (richtige) Winterreifen oft noch sehr Sinnvoll sind.

Ob der Händler dich absichtlich getäuscht hat lässt sich wohl kaum nachweisen.

Und wie schon gesagt in den Anzeigen steht eigentlich immer ohne Gewähr für Ausstattung und Angaben. Mündliche Aussagen während der Besichtigung sind auch eher schwer nachzuweisen, wichtig ist was schwarz auf weiß im Vertrag steht. Steht da nix zu den Reifen wird es schwierig da rechtlich was durchzusetzen.

Anrufen und dem Händler mal auf den Zahn fühlen ob da in irgend eine Richtung was geht ist da wahrscheinlich zielführender.

Hallo

Reifen sind weithin sichtbare Bauteile, von Arglist kann da keine Rede sein. Du schreibst ja selber, Du hast die Profiltiefe geprüft...

Oft werden Ladenhüter mit Alufelgen aufgehübscht, damit sie endlich von Hof kommen und wenn der Händler dann vergessen hat was in der Anzeige steht, kommt das raus, wie bei Dir jetzt.

Wäre z.B. denkbar.

Kauf Dir Neue, da kannst Marke/Qualität selbst bestimmen und weißt was Du hast.

Gruß jaro

Moin,

Eine (arglistige) Täuschung mag ich da jetzt auch nicht direkt erkennen. Je nach Auslegung von Anzeige und Kaufvertrag kann aber ein mangelbehaftetes Fahrzeug vorliegen für dss der Händler den Mangel abzustellen hat - sei es per finanzieller Kompensation oder durch Tausch um den Mangel abzustellen oder zu deiner Zufriedenheit zu beheben. Sprich - darüber kann man sicherlich ein vernünftiges Gespräch führen - aber zum einen musst du schauen, dass die Anzeige keinen Haftungsausschluss beinhaltet (sind zwar nicht immer astrein, aber der Aufwand dagegen anzugehen ist halt schwer, weil der Händler ja zumindest glaubt, das wäre so richtig) und ob im Kaufvertrag keine abweichenden Zusicherungen stehen und mündliche Nebenabsprachen wirksam ausgeschlossen sind.

Und zu guter Letzt hängt es auch ab wo du das Auto gekauft hast - bein Markenhändler kannst du zumindest annehmen, dass du gleichwertige Ganzjahresreifen bekommen kannst, beim Kiesplatzhändler wäre ich skeptisch und würde eher 100€ mitnehmen ;) mit passende Reifen kaufen und die die drauf sind privat verkaufen.

Wobei ich zugebe - im Schwarzwald würde ich zu Sommer- und v.a. guten Winterreifen raten. Da können Ganzjahresreifen doch durchaus an ihre Grenzen kommen - sowohl im Winter wie auch im Sommer.

LG Kester

Zitat:

@new-rio-ub schrieb am 1. Dezember 2019 um 20:32:44 Uhr:

Wo ist das Problem. Winterreifen aufziehen lassen und solange fahren (Winter und Sommer) bis sie runter sind. Dann Allwetterreifen aufziehen.

Nicht alle Fahrzeuge haben eine gleiche zulässige Rad/Reifenkombination für Winter-/sommer-/Ganzjahresreifen. Da ist teils ein komplett neuer Satz Felgen fällig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sommer anstelle Ganzjahresreifen montiert, Arglistige Täuschung?