ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Solarladegerät für Autobatterie??

Solarladegerät für Autobatterie??

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 13:03

Ich hoffe in diesem Forum passt meine Frage.

 

Ich habe das Problem, dass mein Golf bei dieser extremen Kälte immer gefühlsmäßig so auf den letzten Drücker anspringt. Glühkerzen und Batterie sind lt. Werkstatt in Ordnung

 

Ich habe das Gefühl, wenn das Auto mal 2 oder 3 Tage bei dieser Kälte nicht benutzt wird, dass die Batterie sich selbst etwas entlädt oder einfach nur schwächer wird.

 

Mein Auto ist Laternenparker. Kabel verlegen ist also nicht unbedingt ein Hit

 

Ich überlege mir dieses Ladegeräte anzuschaffen und dauerhaft im Winter im Auto zu lassen.

 

www.niedrigpreise-24.de/a-10/?ReferrerID=3

 

Hat jemand Erfahrungen oder kann mir etwas anderes empfehlen?

 

Gruss Blacky

 

 

Beste Antwort im Thema

Das wird dir nichts bringen.

Wenn du das Teil im Sommer 12 Stunden lang in die pralle Mittagssonne (du siehst es wird unrealistisch) stellst könntest du damit 1 Ah in die Batterie bringen......

Das gleiche macht deine Lichtmaschine wahrscheinlich in ein paar km fahrt.

Wenn du jetzt noch von Winter, wenig Sonne, schlechter Sonnenstand ausgehst zapft das Ding vermutlich eher Strom aus deiner Batterie ab als reinzuladen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Das wird dir nichts bringen.

Wenn du das Teil im Sommer 12 Stunden lang in die pralle Mittagssonne (du siehst es wird unrealistisch) stellst könntest du damit 1 Ah in die Batterie bringen......

Das gleiche macht deine Lichtmaschine wahrscheinlich in ein paar km fahrt.

Wenn du jetzt noch von Winter, wenig Sonne, schlechter Sonnenstand ausgehst zapft das Ding vermutlich eher Strom aus deiner Batterie ab als reinzuladen.

Wahnsinnige 85 mA Ladestrom !

Vergiß nicht mindestens 10er Querschnitt zu legen, damit das Kabel nicht zu heiß wird. :D

 

Gruß SRAM

Damit könntest du vll grade mal ne normale Mignon Batterie an einem Tag aufladen...

Sind die 0,085 A max. Ladestrom nicht zu viel für eine Autobatterie? :D

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 18:51

Entschuldigt bitte dass ich eine Frage gestellt habe. Bin leider Laie auf dem Gebiet sonst hätte ich die Frage nicht eingestellt.

 

Ich war der Ansicht hier dürfe man Fragen stellen

Fragen darfst du ja, aber spar dir das Geld für dieses Solarladegerät.

Lade notfalls die Batterie über ein normales Ladegerät auf.

 

Der Solarlader bringt die 85 mA nur bei strahlenden Sonnenschein,

aber mit 85 mA bringst du nie die Autobatterie voll.

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 18:57

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Fragen darfst du ja, aber spar dir das Geld für dieses Solarladegerät.

Lade notfalls die Batterie über ein normales Ladegerät auf.

 

Der Solarlader bringt die 85 mA nur bei strahlenden Sonnenschein,

aber mit 85 mA bringst du nie die Autobatterie voll.

Danke, ich hatte mir ähnliches schon gedacht. Die angegebenen Werte sagten mir leider nichts. Also doch vor die Garage und das normale Ladegerät anschließen. Danke

Alles andere bringt nix,

oder ne längere Runde mit dem Auto drehen,

aber bei den Spritpreisen ist das auch nicht ratsam.

 

Bei diesen Aussentemperaturen würde ich bei einem Diesel 2x vorglühen,

dann springt der Motor leichter an.

 

Viktor

Zitat:

Original geschrieben von Blacky11111

Entschuldigt bitte dass ich eine Frage gestellt habe. Bin leider Laie auf dem Gebiet sonst hätte ich die Frage nicht eingestellt.

Ich war der Ansicht hier dürfe man Fragen stellen

Lies bitte http://de.wikipedia.org/.../Starterbatterie?... und geh zu richtigen Autozubehör- bzw. Elektronik-Händlern. Ist wirklich nicht schwer.

notting

in dem wikilink steht unter anderem:

Zitat:

Bei längerem Stillstand des Fahrzeuges ist es immer ratsam, den Minuspol der Batterie abzuklemmen oder aber wenn möglich ein Erhaltungsladegerät anzuschließen. Das ist ein Ladegerät mit sehr kleinem Ladestrom (etwa 50 bis 100 mA), bei möglichst auf 14,4 Volt beschränkter Spannung. Dieser Strom gleicht die Selbstentladung aus, ohne Schaden anzurichten. Solche Geräte werden auch solarbetrieben angeboten. Dabei muss die Batterie nicht einmal mehr abgeklemmt werden.

also als erhaltungsladung im sommer könnte es sogar ausreichen ;)

aus eigener erfahrung weiß ich, dass die dinger im sommer zumindest schon was nützen.

in meinem lastesel, der manchmal nur alle zwei monate angeworfen wird, liegt ein ähnliches ding etwas größer auf dem A-brett; seitdem hatte ich keine startschwierigkeiten mehr.

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 21:15

Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Darf auch ruhig etwas größer sein.  Kommt dabei auch nicht auf ein paar Euros an

Wie alt ist die Batterie? Markenprodukt?

Vieleicht solltest du der Werkstatt nicht alles glauben - Wenn du über 2-3 Tage schon Spannung verlierst stimmt was nicht...

Vieleicht mal selbst die Batterie und Lima checken. Fährst du viel Kurzstrecke?

Vieleicht hast du auch Verbrauche die noch Strom ziehen auch wenn die Zündung aus ist...

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 22:24

Batterie ist 4 Jahre alt wie das Auto. Stromverbraucher wurden gesucht und nichts gefunden. Anlasser wude auch geprüft. Aber er bekommt nicht genug Drehzahl hab ich das Gefühl . ist aber subjektiv.  Batterie bekam einen Belastungstest und wurde vor 2 Monaten als ok definiert.

 

Ich weiß nciht ob ich es richtig beschrieben habe.

Naja die Temperaturen die wir zurzeit haben können der Batterie schon ganz schön zusetzen... dann evtl. noch Kurzstrecke und die ganzen Verbraucher im Winter...

Wie sieht dein Fahrprofil aus? Was wird bei der Fahr genutzt? Heckscheibenheizung, Sitzheizung, Gebläse, Radio, Licht etc...

Hast du ein Ladegerät? Dann könntest du sie mal komplett voll machen und sehen ob sich was verbessert...was aber auch nicht viel bringen würde wenn du viel Kurzstrecke fährst...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Solarladegerät für Autobatterie??