ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Software herunterladen?

Software herunterladen?

Themenstarteram 12. Februar 2005 um 18:47

Hallo,

ich hatte Anfang des Jahres einen neuen S80 gekauft und bei

der Ausstattung das Feature "Automatische Türverriegelung"

für 15,- EUR mitbestellt.

Kurz danach gefiel mir diese Option nicht mehr und ich bat

den Händler, dies wieder abzuschalten. Ich war davon

ausgegangen, dass es wieder 15 EUR kosten würde.

Als ich die Rechnung erhielt, war ich etwas erstaunt:

1. Software des Steuergeräts herunterladen 22,97 EUR

2. Fehlercodes ablesen/zurückstellen VST/VCT 15,31 EUR

3. W/o Automatic Lock 15,00 EUR

In der Summe: 53,28 EUR

 

Ist das so korrekt? Muss die Werkstatt wirklich eine Software

herunterladen, um so eine Option zu aktivieren oder zu

deaktivieren? Und wozu müssen die Fehlercodes abgelesen

werden? Oder wurde ich da über den Tisch gezogen?

 

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar,

lanale

Ähnliche Themen
70 Antworten

hmm

also das die software runtergeladen wird stimmt schon...

nur eigentlich muessten die sowas eigentlich auf kostenlosen service machen wenns nach mir ginge.

alles abzocke

greetz

matthias

der sowas wie autom. türverriegelung net brauch :D

Re: Software herunterladen?

 

Zitat:

Original geschrieben von lanale

In der Summe: 53,28 EUR.Ist das so korrekt?

Mein Freundlicher macht sowas umsonst. Ich habe z.B. die Regensensor Software deaktivieren lassen (weil mein Regensensor stets gesponnen hat) und stattdessen die SW für manuelle Regelung aufspielen lassen - hat nichts gekostet.

Auch SW-Updates waren bisher alle umsonst, sogar die erste neue DVD fürs Navi (was mit der zweiten ist, weiss ich noch nicht).

rolo

Tja, um meinen serienmäßige Radio ausbauen zu können, mußte auch eine Software für ca. €21,00 heruntergeladen werden. Grad bei solchen Sachen wird bei den Autoherstellern extrem abgezockt... is ja nicht nur bei Volvo so... is leider bei den meisten aktuellen Autos so...

Themenstarteram 17. Februar 2005 um 10:33

Hi,

vielleicht kann mich ja jemand mal aufklären:

Das Feature "Automatische Türverriegelung" wird sicherlich mit

dem VADIS aktiviert bzw. deaktiviert.

Muss die Volvo-Werkstatt, die das VADIS bedient, in irgendeiner

Form mit Volvo kommunizieren, das heißt z.B. den Vadis-PC

online mit Volvo verbinden, damit Volvo weiß, welche

Einstellungen mein Volvo hat?

Was verbirgt sich eigentlich hinter "Software des Steuergeräts

herunterladen"? Welche Tätigkeit führt der Händler aus, die man

unter diesem Namen auf der Rechung findet?

Und last but not least: Warum muss der Händler "Fehlercodes

ablesen" um eine Einstellung zu ändern? Und was macht er dabei,

außer einen Knopf zu drücken?

 

Vielen Dank,

lanale

Hi!

Mit dieser Politik der Berechnung von Einstellungsoptionen bin ich in meinem mehr als 30-jährigen Autofahrerleben bei VOLVO zum ersten mal konfrontiert worden. IMHO muss es doch eine kostenlose Serviceleistung sein, dass die Werkstatt eine g ewünschte Funktion ein/ausschaltet! Bei meinen JEEPS konnte man sogar die einzelnen Funktionen selbst auswählen und einstellen, die Bedienung und Codierung des Bordcomputer für diesen Zweck war im Handbuch beschrieben...so gehört sich das (zumindest für Komfortfunktionen...)!

Ich für meinen Teil werde den Teufel tun und auch nur einen Cent dafür bezahlen, wenn ich meine Sitzheizung zu heiss finde und sie nach unten regeln lasse oder meine zu tief eingestellten Scheinwerfer nach oben verstellen lasse oder meine Scheiben-/Scheinwerferwaschanlge nach meinen Wünschen programmieren lasse...

Wenn sowas nicht mehr als Serviceleistung verstanden wird, wäre ich zumindest beim falschen Händler, wenn nicht bei der falschen Marke!!

Bei meinem BMW-Dealer wurden solche Pillepalle-Sachen nie berechnet...und bei Abholung der Fahrzeuge waren die immer aussen und innen gereinigt!! Das erwarte ich auch bei Autos jenseits der 50.000 Euro-Grenze!

Gruss Michael

Durch den CAN-BUS kommunizieren die ganzen Module. Die Karre besteht eigentlich hauptsächlich nur noch aus Modulen. Dies hat den Vorteil, daß für bestimmte Optionen nix ein- bzw. umgebaut werden muß, sondern man nur die Software aktualisieren muß. Die Software muß der Händler bei Volvo direkt bestellen und auch bezahlen, also muß der Händler dies dem Kunden weiterverrechnen. Auf der einen Seite nervts mich schon auch, auf der anderen Seite bin ich selber Softwareentwickler und weiß was es kostet Software zu entwickeln. Beim PC isses so ziemlich dasselbe, obwohls hier durch die Massenproduktion schon extrem billig ist.

und ja, alle änderungen müssen/werden nach schweden transferiert.... allso jedesmal wenn dein volvo beim händler steht und an den computer muss, darf er nach hause telefonieren =)

.r

Zitat:

Original geschrieben von GraveDigger

und ja, alle änderungen müssen/werden nach schweden transferiert.... allso jedesmal wenn dein volvo beim händler steht und an den computer muss, darf er nach hause telefonieren =)

.r

Auch für so Banalitäten wie Sitzheizung oder "Follow-Me-Home"-Funktion?? Gibt's dafür einen plausiblen Grund?? Oder wollen die immer auf dem aktuellsten Stand meines Autos sein????..

Michael (leicht verwundert)

Das liegt daran, daß die Software zum verändern Deiner Einstellungen nicht aufm PC des Händlers liegt sondern bei Volvo.... naja, und mich als Autohersteller würde es auch interessieren was in meinen Fahrzeugen so verbaut wird...

Zitat:

Original geschrieben von bluediamond

Das liegt daran, daß die Software zum verändern Deiner Einstellungen nicht aufm PC des Händlers liegt sondern bei Volvo.... naja, und mich als Autohersteller würde es auch interessieren was in meinen Fahrzeugen so verbaut wird...

Interessante These....kannte ich bisher nur ansatzweise von Microsoft...wenn ich mir aus 3 verschiedenenen Einstellmöglichkeiten der Restleuchtdauer meiner Scheinwerfer nach Abschalten der Zündung eine Einstellung aussuche und fixieren lasse, muss man das in Göteburg wissen?? Grübel.....was werden denn da noch für Daten gesammelt und ins Werk übermittelt, jedesmal, wenn mein Auto "mit Zuhause telefoniert"??? Welcher Radiosender wieoft an war? Wie oft und wann (mit wem???) telefoniert??

Eigenartig, oder??

Michael (KEIN Anhänger von Verschwörungstheorien, aber Deinen letzten Satz könnte ich nicht unterstützen... ;) )

;-)))..naja.. Gottseidank bin ich kein Autohersteller..;-)

Hab mir heute das "Auto-Lock" draufspielen lassen. Software mußte auch extra bei Volvo bestellt werden. Somit wissen die jetzt natürlich auch daß ich das Auto-Lock aktiviert habe...;-)

@bildchef....

wer weiss wer weiss....

aber es gibt viele interessante "nebensachen" die sicherlich gespeichert werden....

zb bei audi (da weiss ich es) als die multitronic neu auf den mark kam.... gab es für .ch ein paar monate (oder sogar 1 jahr) nach erstauslieferung ne statistik, die bewies, das zwischen 80-90% der Geatronic besteller (also zusätzlich zur mulitronic) nur in den ersten 3 monaten diese funktion genutzt haben - und danach defacto nie wieder, aber fett aufpreis dafür bezahlt =)

auf der anderen seite, finde ich es durchaus nett von volvo, dass sie elektronisch verhindern dass ein böser junge mit dem von mir geklauten seitenspiegel seinen wagen aufpeppt, weil ohne zentrale anmeldung in .se wird er zwar nach hinten zeigen (der spielgel) aber sich nicht elektronisch einstellen lassen usw usf....

und weisst du bildchef, ich kann mir durchaus vorstellen dass von uns allen noch ganz andere sachen gespeichert sind.... (nicht von volvo)

die frage ist eher, können sie etwas damit anfangen..... (datenmenge)

greetz

.R

ps: wusstet ihr das lkw-fahrer noch viel stärker kontrolliert sind? vom chef selber, ned vom hersteller? was da an elektronik drin ist.... ay carramba....

"Müller, ich muss ihnen 10% vom lohn abziehen, sie haben wieder die ganze woche durch unwirtschaftlich gebremst und 3 übermässig starke bremsungen hingelegt - summa sumarum 37.5% höhere betriebskosten diesen monat..... nochmals sowas und sie sind raus !"

Bei den vom Händler zu beeinflussenden Funktionen gibt es offenbar Unterschiede. Kostenlos geändert wurde bei mir, dass der Heckscheibenwischer nicht mehr automatisch einschaltet bei R-Gang und Wischer vorn an und die sofortige Verriegelung der Tankklappe. Das scheint also so über VADIS zu gehen. Dagegen musste eine kostenpflichtige Software geladen werden, um die Empfindlichkeit des automatischen Innenspiegels zu verändern und das wäre wohl auch der Fall, sollte ich die Änderung rückgängig machen wollen. Für eventuelle andere Interessenten: Das war rausgeschmissenes Geld, der Unterschied ist eigentlich nicht zu merken.

Es wundert mich aber, dass für Auto-Lock ebenfalls Software geladen werdern muss, denn im S40/V50 ist das eine sogar dem Fahrer zugängliche Einstellung im Fahrzeugmenü.

Gruß

Jörg

am 18. Februar 2005 um 21:42

Das Volvo wissen muß was man an deinem Auto geändert hat, hat nur einen Grund. Was ist wenn mal ein Modul deines Volvos defekt ist und ersetzt werden muß? Modul neu kaufen, alle Funktionen wieder nochmal bezahlen???

So laden mir eine Reload Software für dein Auto und alles ist direkt wieder so wie es vorher war.Das ist der einzige Grund wieso Volvo wissen muß was du an Software nachträglich bekommen hast.

Deine Antwort
Ähnliche Themen