ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 55 AMG

SLK 55 AMG

Mercedes SLK R172
Themenstarteram 6. Februar 2017 um 20:29

Hallo zusammen.

 

Ich fahre im Moment einen Z4 35is LCI EZ 2013 und überlege auf einen R172 SLK 55 AMG zu wechseln.

Kennt jemand beide Autos gut genug um einen objektiven Vergleich zu wagen?

 

Ist der AMG im Winter mit Winterreifen gut zu fahren?

Welches Baujahr ist zu bevorzugen, bzw. gab es Facelifts oder Modifikationen?

Worauf muss man achten?

Möchte jemand tauschen :-)

 

Freue mich auf eure Antworten.

LG tribble

Beste Antwort im Thema

Vor allem ist die 7G tronic beim SLK55 auch mittlerweile recht unkaputtbar.

Dass man mit dem 55er nur cruisen kann, würde ich auch so nicht stehen lassen.

Manuelles Schalten funktioniert auf der Landstraße finde ich recht gut und reicht für mein Empfinden voll aus. Man muss eben darauf achten, nicht zu schnell hintereinander zu flippern, dann gehen die Befehle unter. Auf der Rennstrecke ist sie zu träge, klar. Dort sollte man, wenn man da hingehen möchte, den Sportmodus nehmen, passt wunderbar.

Ich fahre nebenher noch das DCT im A45. Sicher sind das Welten, dafür habe ich dort schon Getriebeprobleme.

Fahrwerk fahr ich das Performance Fahrwerk. Vom Komfort finde ich es angemessen und von der Dynamik her auch in Ordnung. Ich kann nichts zum normalen Fahrwerk sagen. (Man merkt halt physikalisch den dicken Block da vorne drin, dafür kann halt das Auto nichts ;))

Gepaart mit kurzem Radstand, Physik eben.

Dafür hast du einen 54xx ccm³ Motor in solch einem kleinen Fahrzeug, was für mich jedes Mal erstaunlich ist. Mittlerweile sieht man ja auch die Entwicklung der Gebrauchtwagenpreise.

Fahrzeug im Winter ist durchaus gut zu bewegen. Man muss eben mit dem Fuß etwas sensibler sein, sonst ist die Hinterachse mit der Power überfordert, logisch.

Das gilt aber prinzipiell auch im Sommer.

Auch Passfahrten kann man wunderbar mit ihm unternehmen. Vor allem bergab kann man, dank exzellenter Motorbremse, entspannt fahren ;). Wo man da noch mehr "Fahrdynamik" braucht, weiß ich nicht.

Ich würde und werde ihn nicht mehr hergeben und ich denke, vielen SLK Fahrern wird es genauso gehen. Also schnell noch einen sichern ;)

Ahja und den Verbrauch finde ich für die Motorgröße echt wenig (sportlich auf der Landstraße maximal 11 Liter, und da muss ich schon sehr "ungezogen" sein). Mein 45er braucht da kaum weniger...

Offen fahren mit der geilen Geräuschkulisse ist einfach das Beste!

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Tauschen. Na Ja den wirst du keinen finden. Oder der ist Krank.

Wenn dann kauf ein nach 2013 da hat sich einiges geändert z.B. Glasdach statt Kunstoffdach.

Ab 2015 gibt es Euro 6 was vielleicht mal sehr Wichtig sein kann.

Die Preise der Wagen sind ziemlich hoch da es ein V8 nicht mehr gebaut wird.

Ich hatte beide Autos hintereinander. Der BMW kam mir subjektiv sogar kräftiger vor, lag wohl am früher anliegenden Drehmoment dank BiTurbo. Außerdem drehte der BMW lockerer hoch. Das DKG war ein Traum. Doch dann kackte der Motor mit Injektorschaden (3 Stück gleichzeitig undicht) ab, Sprit lief in die Brennräume, es war der reinste Horror. Da dies schon der 4. Injektorschaden bei einem BMW für mich war, verkaufte ich den BMW sofort und stieg auf AMG Bj. 2012 um. Den fuhr ich 4 Jahre. Bis auf ein anfängliches Problem mit den Auspuffklappen hatte ich auf 90.000 km nie Probleme. Jetzt fährt ihn meine Frau, der Wagen hat mittlerweile 120.000 km runter und läuft wie ein Uhrwerk.

Zitat:

@Dr. Strecker schrieb am 7. Februar 2017 um 03:22:39 Uhr:

Ich hatte beide Autos hintereinander. Der BMW kam mir subjektiv sogar kräftiger vor, lag wohl am früher anliegenden Drehmoment dank BiTurbo. Außerdem drehte der BMW lockerer hoch. Das DKG war ein Traum. Doch dann kackte der Motor mit Injektorschaden (3 Stück gleichzeitig undicht) ab, Sprit lief in die Brennräume, es war der reinste Horror. Da dies schon der 4. Injektorschaden bei einem BMW für mich war, verkaufte ich den BMW sofort und stieg auf AMG Bj. 2012 um. Den fuhr ich 4 Jahre. Bis auf ein anfängliches Problem mit den Auspuffklappen hatte ich auf 90.000 km nie Probleme. Jetzt fährt ihn meine Frau, der Wagen hat mittlerweile 120.000 km runter und läuft wie ein Uhrwerk.

kann man so unterschreiben, ist ein ausgewogenes Wägelchen mit tollem Bums.

Kann man guten Gewissens empfehlen.

Themenstarteram 7. Februar 2017 um 15:08

Hallo

Und danke soweit. Vlt kommt ja noch mehr.

Lg tribble

Zitat:

@tribble15 schrieb am 6. Februar 2017 um 20:29:31 Uhr:

Hallo zusammen.

Ich fahre im Moment einen Z4 35is LCI EZ 2013 und überlege auf einen R172 SLK 55 AMG zu wechseln.

Kennt jemand beide Autos gut genug um einen objektiven Vergleich zu wagen?

Ist der AMG im Winter mit Winterreifen gut zu fahren?

Welches Baujahr ist zu bevorzugen, bzw. gab es Facelifts oder Modifikationen?

Worauf muss man achten?

Möchte jemand tauschen :-)

Freue mich auf eure Antworten.

LG tribble

Lass es und warte auf den neuen Z4/Z5:D

Du wirst mit dem Fahrwerk des AMG nicht zufrieden sein, der Unterschied ist schon deutlich. Der "Z" ist das fahraktivere Auto. Einzig der 8 Zylinder hat bei der Probefahrt Freude gemacht. Auch die Schaltung kann dem DKG des "Z" nicht das Wasser reichen.

Wenn Du etwas zu cruisen brauchst, kann man den AMG nehmen.

Aktuell etwas besseres als den 35is wirst Du am Markt nicht finden und das sage ich nach 2 SLK's.

Gruß

Da ist was dran: der SLK 55 AMG ist eher ein Cruiser, wenn man nicht das Sportfahrwerk hat. Der Motor ist imposant, aber die 7 GTronic , jedenfalls Stand 2012, ist eine Schande. Lange Schaltzeiten, manuelle Befehle werden teilweise schlicht ignoriert, teils ruckelig, unlogisches Schalten. Das BMW DKG war dagegen ein Traum. Und trotzdem: was hilft das schönste Getriebe, wenn der Motor schlapp macht? Die Sorge muss man beim 55er nicht haben. Der fühlt sich an, als würde er ne halbe Million KM halten.

Vor allem ist die 7G tronic beim SLK55 auch mittlerweile recht unkaputtbar.

Dass man mit dem 55er nur cruisen kann, würde ich auch so nicht stehen lassen.

Manuelles Schalten funktioniert auf der Landstraße finde ich recht gut und reicht für mein Empfinden voll aus. Man muss eben darauf achten, nicht zu schnell hintereinander zu flippern, dann gehen die Befehle unter. Auf der Rennstrecke ist sie zu träge, klar. Dort sollte man, wenn man da hingehen möchte, den Sportmodus nehmen, passt wunderbar.

Ich fahre nebenher noch das DCT im A45. Sicher sind das Welten, dafür habe ich dort schon Getriebeprobleme.

Fahrwerk fahr ich das Performance Fahrwerk. Vom Komfort finde ich es angemessen und von der Dynamik her auch in Ordnung. Ich kann nichts zum normalen Fahrwerk sagen. (Man merkt halt physikalisch den dicken Block da vorne drin, dafür kann halt das Auto nichts ;))

Gepaart mit kurzem Radstand, Physik eben.

Dafür hast du einen 54xx ccm³ Motor in solch einem kleinen Fahrzeug, was für mich jedes Mal erstaunlich ist. Mittlerweile sieht man ja auch die Entwicklung der Gebrauchtwagenpreise.

Fahrzeug im Winter ist durchaus gut zu bewegen. Man muss eben mit dem Fuß etwas sensibler sein, sonst ist die Hinterachse mit der Power überfordert, logisch.

Das gilt aber prinzipiell auch im Sommer.

Auch Passfahrten kann man wunderbar mit ihm unternehmen. Vor allem bergab kann man, dank exzellenter Motorbremse, entspannt fahren ;). Wo man da noch mehr "Fahrdynamik" braucht, weiß ich nicht.

Ich würde und werde ihn nicht mehr hergeben und ich denke, vielen SLK Fahrern wird es genauso gehen. Also schnell noch einen sichern ;)

Ahja und den Verbrauch finde ich für die Motorgröße echt wenig (sportlich auf der Landstraße maximal 11 Liter, und da muss ich schon sehr "ungezogen" sein). Mein 45er braucht da kaum weniger...

Offen fahren mit der geilen Geräuschkulisse ist einfach das Beste!

Schöner Mist.

Der Text liest sich super, habe mich aber kürzlich für den 350 entschieden.

Gruß

mach dir nichts draus, du bist nicht alleine...

aber der 350er macht auch Laune in den Bergen und auf der Rennstrecke bin ich mit dem eh nicht.

Bundes- und Landstraßen kannst du als Rennstrecke eventuell testen...soll schöne Bilder geben wenn man Glück hat:D

Er macht echt nur Spass der 55er wenn er nicht abgeregelt ist, ansonsten reicht mir unser 350er.

allerdings kann ich jeden der einen 55er hat verstehen und würde sagen, nicht verkaufen...so einer kommt nie mehr.

Zitat:

@Sunnique schrieb am 12. Februar 2017 um 08:55:52 Uhr:

Schöner Mist.

Der Text liest sich super, habe mich aber kürzlich für den 350 entschieden.

Gruß

Hey Sunnique, hol Dir einfach die neue Camaro von Chevrolet, die hat einen 6,2 Sauger mit ca 460 PS und ist ebenfalls ziemlich kompakt in der neuesten Aversion. Gibt's mAn sogar mit Handschaltung. Also nicht verzagen, tu den 350er wieder weg, der ist langweilig

Version

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 19:32

Hallo

Heute habe ich einen 2015er SLK55 gefahren. Ich muss sagen, dass ich nicht spontan überzeugt war. Das Getriebe ist auch im Sportmodus sehr träge außer das die Drehzahl sehr hoch war bevor es geschaltet hat. Kein Vergleich zum DKG.

Die Lenkung war bei ca 220 sehr empfindlich wenn man das Lenkrad mit 2 Fingern bewegt hat. Das Auto fing sofort an zu schaukeln. Das kenne ich vom Z4 nicht so. Da ist die Lenkung bei Autobahnfahrt sehr fest und stabil. Ist das immer so, oder war der fast neue SLK nicht ok?

 

Danke für eure Antworten

Fahre doch mal zum Vergleich einen SLC 43 AMG probe. Ich vermute, der ist nicht großartig teurer und kommt Dir in vielen Wünschen entgegen.

Dein Eindruck täuscht nicht: der 55er ist , ohne Performance Package, eine fahrdynamische Enttäuschung. Und , da Saugmotor, muss er gedreht werden, wenn man anspruchsvolle Fahrleistungen generieren will.

Aber er ist in seiner etwas altmodischen Art trotzdem ein tolles Auto, qualitativ dem BMW haushoch überlegen.

Das Prestige des Autos ist riesig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen