ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK R171 BJ 2005 springt unzuverlässig an, Werkstatt findet keinen Fehler

SLK R171 BJ 2005 springt unzuverlässig an, Werkstatt findet keinen Fehler

Mercedes SLK
Themenstarteram 14. Juni 2020 um 18:51

Hallo zusammen,

brauche mal eure Hilfe, bzw. euren Rat. Habe etwas Probleme mit meinem SLK, 142.000 km, BJ 2005. Vor ca. 2 Wochen konnte ich ihn nicht starten, hat nur kurz geklackt, nach 4-5 x probieren ist er dann doch noch angesprungen. Das Gleiche einen Tag später am Wochenende, der freundliche Herr vom ADAC konnte nix finden, meinte "es könnte der Anlasser " sein. Die Batterie hatte ich im Januar gewechselt, hat sich für mich als Laie auch nicht angehört, als hätte die Batterie nix mehr drauf.

Der ADAC hat das Auto zum Laufen bekommen, ich hab es zur MB Werkstatt gestellt. Am nächsten Tag sprang er ohne Probleme an, es konnte auch kein Fehler ausgelesen werden. Also Autochen wieder mit heim genommen. Gerade hatte ich das gleiche Spiel wieder - er sprang erst nach dem 3. Startversuch an.

Problem ist, dass ich gerade dabei bin, das Auto privat zu verkaufen und das ziemlich blöd ist, wenn bei einem Probefahren die Kiste nicht anspringt. Ich weiß gerade nicht so recht, was ich jetzt machen soll, wenn mir noch nicht einmal die Fachwerkstatt was sagen kann .... Irgend eine Idee? Hab verständlicher Weise jetzt auch keinen großen Spaß, noch richtig Geld reinzustecken. Und einfach einen neuen Anlasser einbauen, wenn es das vielleicht gar nicht war? Was meint ihr?

Viele Grüße, Anke

Ähnliche Themen
14 Antworten

Kann der Anlasser selbst sein, kann auch nur der Magnetschalter sein, Masseverbindung wäre auch möglich usw..

Auf die Entfernung kaum zu beantworten.

Vor dem Verkauf wirste aber um eine Reparatur kaum drum herum kommen ohne einen erheblichen Preisabschlag beim Erlös hin zu nehmen

Hast du einen 2. Fahrzeugschlüssel? Nimm den!

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 19:52

Ja, die Idee hatte die Werkstatt und der Adac auch, das war es aber leider nicht ....

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 19:53

Zitat:

@Raglos schrieb am 14. Juni 2020 um 19:22:01 Uhr:

Kann der Anlasser selbst sein, kann auch nur der Magnetschalter sein, Masseverbindung wäre auch möglich usw..

Auf die Entfernung kaum zu beantworten.

Vor dem Verkauf wirste aber um eine Reparatur kaum drum herum kommen ohne einen erheblichen Preisabschlag beim Erlös hin zu nehmen

Themenstarteram 14. Juni 2020 um 19:57

Reparatur soll ja auch gemacht werden, aber die Werkstatt sollte sich schon sicher sein, was zu reparieren ist. Kann eine Mercedes Werkstatt nicht herausfinden, ob es Anlasser, Magnetschalter oder Masseverbindung ist? Das finde ich eben seltsam, ohne aber ehrlicher Weise selbst keine Ahnung von Motoren zu haben ....

Ich muss dann wohl nichmal mit Euren Anregungen in die Werkstatt gehen.

Würde evtl. mal in eine freie Werkstatt, Boschdienst oder ähnliches gehen, der Anlasser kostet von Bosch ca.150.-, da lohnt es kaum den auszubauen, Magnetschalter zu tauschen und nach einbau fest zu stellen das doch der ganze Anlasser fällig ist. Denke der Einbau sollte großzügig gerechnet in 1,5 Stunden erledigt sein (hab das aber beim R171 nie gemacht, aber alle die ich bisher gewechselt haben lagen eben so bei max 1,5 Stunden und das ist schon sehr lang, die meisten Anlasser sind in max 45 Minuten drin), daher denke ich bist du in ner freien Werkst. bei ca 200-270.-, je nach dauer des Einbaus. Die Masse zu prüfen sollte für keine Werkstatt ein Problem darstellen, vor allem wenn der Fehler gerade anliegt ist das ziemlich schnell eindeutig zu identifizieren.

Hallo Anke,

was für ein Motörchen hat den das Autochen? ;)

Das könnte helfen, wenn man das wüsste.

Kam beim Startversuch eine Meldung im Display warum er nicht starten will?

Gruss Neo

Ferndiagnose ist schwierig.

Automatik oder Handschalter? Wenn Automatik, Bremslichtschalter checken.

Wurde mit StarDiagnose ausgelesen? Könnte auch das Zündschloß EZS sein.

Defekter Anlasser liest man hier sehr selten, auch wenn man den natürlich nicht ausschließen kann, bei MB mit Einbau für umme 600€, würde dann eher zu Bosch oder in ne freie/Taxi-Werkstatt gehen...

Problem Startschwierigkeiten hatten wir erst vor kurzem hier https://www.motor-talk.de/.../...bei-zweitem-versuch-t6857753.html?...

Leider, wie so oft hier, kein Feedback!

Zitat:

@ankef schrieb am 14. Juni 2020 um 19:57:07 Uhr:

aber die Werkstatt sollte sich schon sicher sein, was zu reparieren ist.

Wenn die bisher keinen Auftrag für eine Analyse hatten, bleibt's dabei Konjunktive aufzuzählen. Hier auch. Was erwartest Du hier? Hoffentlich nicht die Wunderanalyse. Die Ursache zu finden ist eine Sache von vielleicht 20 Minuten.

 

Und noch ein Hinweis: Es kann nicht jeder Fehler per Diagnosegerät ausgelesen werden, sonst wären Berufe in der Fahrzeugtechnik überflüssig.

es konnte auch kein Fehler ausgelesen werden das steht da gut..............

Was nun das Startrelais wäre der Ansatzpunkt da könnte man messen ob Steuerspannung da ist und auch überbrücken.

Bringt aber nur was wenn A das Problem vorhanden ist und B einer da vor steht der weiß wie es geht.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 13:30

Vielen Dank für eure vielen Rückmeldungen.

@Ha-Pe: natürlich erwarte ich hier keine Wunderanalyse. Die Werkstatt lässt mich jetzt nur ratlos zurück und es hätte ja sein können, das dies ein bekanntes Problem bei einer bestimmten Baureihe ist.

Habe gerade mal wieder getestet, Auto ist problemlos angesprungen. Ist eben kein Verlass und schwer zu analysieren, wenn das Auto mal angeht und 2 Tage später wieder mal nicht.

@Nomenestomen: ist ein Schaltwagen mit 163 PS. Mit welche Diagnose ausgelesen wurde, kann ich leider nicht sagen. Bediene hier die üblichen Klischees (Frau, keine Ahnung von Motoren und muss sich auf Werkstatt verlassen)

@Raglos: danke für den Tipp mit dem Boschdienst, vielleicht versuche ist das mal.

Möchte mein Auto gerne mit gutem Gewissen weitergeben und vor allen Dingen auch selbst nirgendwo liegen bleiben.

Viele Grüsse, Anke

Zitat:

@ankef schrieb am 14. Juni 2020 um 18:51:53 Uhr:

Und einfach einen neuen Anlasser einbauen, wenn es das vielleicht gar nicht war? Was meint ihr?

Viele Grüße, Anke

Hallo Anke!

Auf den Anlasser würde ich gar nicht tippen. Aber wenn Du hier etwas mehr Hilfe erwartest, musst erst Du liefern und "springt nicht zuverlässig an" ist halt nichts, auf das man aufbauen kann.

 

Ich versuch's mit ein paar Fragen und gehe davon aus, dass Du kein Keyless Go hast.

 

Du steckst den Schlüssel rein und schaltest die Zündung an. Ist dann alles normal oder so wie immer? Mach die Tür oder Fenster auf, dass Du ein Geräusch lokalisieren kannst - ob aussen, innen oder Motorraum.

 

Du gibst dem Zündschlüssel den Start-Impuls. Was passiert dann? Es müssten folgende Dinge zeitgleich passieren: Ein wirklich ganz leiser Klick im Motorraum. Den hörst Du aber nur, wenn sonst nichts passiert und Du idealerweise gleichzeitig im Motorraum lauscht. (Zweite Person erforderlich.)

 

Das kleine Relais im Motorraum schaltet dann den großen Magnetschalter am Anlasser und der haut mit einem lauten Klack das Anlasserritzel in die Schwungscheibe und gibt Strom auf den Anlasser. Dann läuft der Anlasser so lange bis der Motor startet.

 

Wenn Du also nur eins der Geräusche hörst, sag uns welches. Das würde auch dem Service helfen, den Gelegenheitsfehler zu lokalisieren. Hörst Du absolut gar nichts, wäre mein Verdacht, dass die Steuerung im Motorraum einen Defekt hat. Das wäre der einzige "typische" Fehler in diesem Zusammenhang. Weitere Checks helfen Dir mangels Kenntnisse nicht weiter.

 

Viel Erfolg.

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 16:59

Super HaPe, danke für die laienfreundliche Anleitung. Das Auto springt gerade mühelos an, vor jedem Starten mache ich jetzt ein Video, dann hört man wenigstens schon mal was von innen. Und wenn er wieder nicht anspringt, ist hoffentlich eine 2. Person in der Nähe. Vll kommen wir der Sache so auf den Grund. Das Problem wird sicher nicht von alleine verschwinden :-(. Danke nochmal an die Profis!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK R171 BJ 2005 springt unzuverlässig an, Werkstatt findet keinen Fehler