ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 280 - R129, Schaltwagen! welche Erfahrungen? Verbrauch? Getriebe hakelig oder top?

SL 280 - R129, Schaltwagen! welche Erfahrungen? Verbrauch? Getriebe hakelig oder top?

Themenstarteram 24. November 2006 um 2:39

ich weiß, es gibt kaufberatung vom r129, aber da steht nichts über effektive fahr-erfahrungen drin.

auch gibt's kaum was in der suche von schaltern.

auch weiß ich, dass 99% aller benzfahrer, schaltgetriebe im mercedes verabscheuen.

gibts denn überhaupt was, was dafür spricht?

bei alten 6 zylinder motoren (benz und auch bmw), hat die automatic gegenüber einem schalter immer zwischen 2 und 4 liter sprit mehr gebraucht, bei gleicher fahrweise.

zudem war die automatic immer lahmer im an- und durchzug, wie sieht es heute damit aus?

gerade wo der 280ziger als krückenauto benannt wird, weil ja ein 500derter so tooooolllllllllll fährt.

ja klar, ein 12 zylinder würde noch toller fahren, aber es geht wirklich um spaß und auch um sprit sparen, sowas soll's auch geben.

wer hat gute und schlechte erfahrungen mit dem schalter sl 280, wieder kaufen oder nie wieder?

Beste Antwort im Thema

... auch wenn das Thema schon ziemlich alt ist, vielleicht braucht morgen eine/r wieder einen Tipp zu dieser Frage.

Ich habe bewußt nach einem Schaltwagen gesucht und auch einen nach ca. 2 Jahren gefunden, der mir von der Ausstattung, Zustand und Preis zusagte.

Es stimmt, die Schaltung ist etwas hackelig, insbesondere wenn man schnell vom 2 in den 3. Gang schalten will/muss. Zum Cruisen reicht er allemal aus, da fällt das Schalten gar nicht auf, insbesondere wenn man bislang immer Schaltwagen gefahren ist. Das Schalten ist mir so ins Blut übergegangen, das ich daran gar nicht mehr denken muss. wenn man aber seinen Führerschein auf einem Automatikwagen gemacht hat und danach noch nie einen Schaltwagen gefahren hat, der wird sich sicherlich schwer tun. Bei flotter Autobahnfahrt (180km/h) verbraucht mein SL 280 mit Schaltung 11,0l. Durchaus akzeptabel, finde ich. Spitze 232 (? oder so)

Aber wer einen Rennwagen haben will, sollte bei mobile.de unter Porsche oder Ferrari nachsehen.

Letztendlich würde ich mir wieder einen Schaltwagen kaufen. Ich würde es ...,

... ob Du es auch so machen solltest, muss Du am Besten bei einer Probefahrt selbst erkunden.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Re: SL 280 - R129, Schaltwagen! welche Erfahrungen? Verbrauch? Getriebe hakelig oder

 

Zitat:

Original geschrieben von speed-maik

gibts denn überhaupt was, was dafür spricht?

Ja, er ist vermutlich einfach billiger als ein Automatikwagen. ;)

Zitat:

Original geschrieben von speed-maik

wer hat gute und schlechte erfahrungen mit dem schalter sl 280, wieder kaufen oder nie wieder?

Der SL280 ist ein solide Basismotorisierung und fürs Cruisen absolut ausreichend - Bäume reißt man damit aber nicht aus (muß man ja auch nicht).

Einen 280er mit Schaltgetriebe bin ich noch nicht gefahren, aber einen 300SL aus Anfang der 90er. Müßte das gleiche Getriebe sein - es Handgerühre passt irgendwie nicht zu einem Luxus-Roadster wie dem SL. Bei einem kleinen sportlichen Wagen wie dem SLK kann ich mir so etwas eher vorstellen...

Ich denke, nur eine Probefahrt wird es klären können - die Meinungen gehen zu stark auseinander.

Die Fahrleistungen sind mit Schaltgetriebe ein bißchen besser auf dem Papier als mit Automatik (ca. 0,3s von 0-100km/h weniger - aber was ist das schon... :rolleyes: )

So schnell, wie eine intakte Automatik die Gänge wechselt, rührt kein Normalfahrer im Schaltgetriebe ´rum.

In der Fahrpraxis geben sich Automatik- und Schaltgetriebe nahezu kaum was - auch wenn die Papierdaten dies suggerieren mögen.

Den Automatikspritaufschlag siedele ich ca. bei einem Liter an. Das ist mir die Sache wert.

Gruß

Reißi

Wenn man lieber einen Schalter fährt, würde ich mir auch einen kaufen. Preis Leistung ist einfach sehr gut.

Vom Verbrauch natürlich günstiger, würde auch auf höchstens einen Liter schätzen.

Der Wagen wird natürlich auch spritziger, wg. Mindergweicht und schnelleren Schaltvorgängen.

Wird nur schwer Ihn wieder zu verkaufen, besonders wenn andere no go's dazu kommen (ohne Leder, seltene Farbe). Die Mercedes Getriebe sind ja bekannt dafür, dass sie hakelig sind. Das tut der Haltbarkeit keinen Abbruch. Schon alleine deswegen fahren viele Automatik. Mercedes schafft es einfach nicht gute Schaltgetriebe zu bauen.

Die Probefahrt wird Dir die Entscheidung erleichtern.

Zitat:

Wird nur schwer Ihn wieder zu verkaufen, besonders wenn andere no go's dazu kommen (ohne Leder, seltene Farbe).

Sehen wir es doch mal so: Den Preisnachlass, den man beim Verkauf geben muss, sollte man bereits beim Einkauf rausgehandelt haben. Insofern ist ein SL ohne Leder etc. einfach nur das kleinere Investment.

Und überhaupt: Wer sagt, dass weiße Autos auf immer und ewig unbeliebt sein sollen? Wartet doch mal ab, was in ein paar Jahren so auf uns zukommt. Denn: Auch schwarze Autos waren nicht immer "in"!

(1980 waren immerhin unter 4% der Fahrzeuge schwarz.)

Mir kommt keine Automatik ins Haus und das hat nix mit dem Preis zutun. Außer: Ab einer gewissen Motorisierung muß ich Automatik nehmen.

... weiß ist im Kommen, siehe auch neuer CL, der oft in weiß zu sehen ist und darin auch gut aussieht. Zudem steht dem SL weiß ausgezeichnet, im Gegensatz zu rot.

Gruß Bernhard

Zitat:

Original geschrieben von Bernhard22

...... im Gegensatz zu rot.

Hm - das sehe ich völlig anders... ;)

... nicht uncool, das Bild. Schöne Felgen, wäre schön den Wagen komplett zu sehen.

Gruß Bernhard

Zitat:

Original geschrieben von Bernhard22

... nicht uncool, das Bild. Schöne Felgen, wäre schön den Wagen komplett zu sehen.

http://img48.imageshack.us/img48/3803/pict0884fy7.jpg

http://img48.imageshack.us/img48/7906/pict0885rh4.jpg

http://img53.imageshack.us/img53/39/pict0883we9.jpg

... danke für die Bilder, wirklich ein schönes Auto. Im Prinzip darf man so einen Wagen ja nicht mehr hergeben, wenn er nicht zuviele Ersatzteile verbraucht. Ich denke, der kostet in 10 Jahren wieder das Doppelte wie heute :-)

Gruß Bernhard

Zitat:

Original geschrieben von Bernhard22

...Im Prinzip darf man so einen Wagen ja nicht mehr hergeben, ...

sehe ich genauso, ich habe ihn ja auch schon über 8 Jahre... ;)

Irgendwann schraube ich dort ein "H"-Kennzeichen dran... :)

Zitat:

Original geschrieben von boborola

sehe ich genauso, ich habe ihn ja auch schon über 8 Jahre... ;)

Irgendwann schraube ich dort ein "H"-Kennzeichen dran... :)

Ich würde Orginalfelgen vorziehen.

 

Bei so einem Auto sehen Nachbaufelgen Sch... aus.:)

Zitat:

Original geschrieben von BenzCoupe

Ich würde Orginalfelgen vorziehen.

Die habe ich noch hier liegen, direkt neben den originalen Orange-Blinkern... ;)

Die kommen spätestens beim "H" wieder drauf.

Im Übrigen sind es keine "Nachbaufelgen", sondern originale Brabus-Räder, die kein Design "nachbauen". ;)

Zitat:

Original geschrieben von boborola

Die habe ich noch hier liegen, direkt neben den originalen Orange-Blinkern... ;)

Die kommen spätestens beim "H" wieder drauf.

Im Übrigen sind es keine "Nachbaufelgen", sondern originale Brabus-Räder, die kein Design "nachbauen". ;)

Nicht böse sein.

Gefallen mir nicht.:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. SL 280 - R129, Schaltwagen! welche Erfahrungen? Verbrauch? Getriebe hakelig oder top?