ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Sicherungsstange Fahrertüre lose

Sicherungsstange Fahrertüre lose

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 30. November 2015 um 18:23

Hallo,

an unserem Lupo - Rave, MKB=AUC, Baujahr 2004, Modelljahr 2005 ist die Sicherungsstange, AKTE Nr. 6X3837177B, seit einigen Tagen lose. Beim Fahren rappelt die Stange und macht Geräusche. Gleichzeitig kommt sie beim Auf- und Abschließen, manuell oder über ZV, nicht mehr sichtbar heraus.

Bei den Schließvorgängen bewegt sie sich die Sicherungsstange um ca. 1,5 cm auf und ab. Nach AKTE soll unten an der Stange noch ein Faltenbalg, AKTE-Nr. 3B0837861A, sitzen.

Meine Frage: Wie ist die Sicherungsstange mit der Schließeinheit verbunden und welche Funktion hat der Faltenbalg ?

Gruß Hans

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo Hans,

da die Stange gekröpft ist, wird sie wohl durch ein Loch im Blech vom Innenteil der Tür geführt. Mit dem Balg wird wahrscheinlich das Loch um die Stange herum abgedichtet.

Und weil die Stange einen kleinen Hebel am Schloss in beide Richtungen bewegen muss, wird sie sicher am Ende einen Haken haben, der auf der Katalogzeichnung nicht erkennbar ist.

Auf dieser Seite sind ein paar Fotos von Schlössern.

Gruß Jürgen

Themenstarteram 30. November 2015 um 22:11

Hallo Jürgen,

in der Tat dürfte die Sicherungsstange gekröpft sein. ( rechtes Bild ). Denke. dass sie sich ausgehangen hat.....oder auch abgebrochen ist und die Stange der Zentralverriegelung schiebt die Sicherungsstange vor sich her. ( auf und ab )

Da die drei Teile, Sicherungsstange, Knopf dafür und der Faltenbalg, mit ca. 7 EUR noch überschaubar sind, werde ich diese beim Freundlichen bestellen.

Vielen Dank für den Link.

Gruß Hans

Hallo Hans,

Diese Links kennst Du sicherlich.

http://www.partscats.info/.../?...

Hauptgruppe 8

SUB......37

Figur 83700

http://www.partscats.info/.../?...

 

Ein Faltenbalg könnte die Nummer 16 auf der Explosionszeichnung sein- in der Stückliste ist der Faltenbalg aber nicht aufgeführt.

Viele Grüße

quali

Zitat:

Ein Faltenbalg könnte die Nummer 16 auf der Explosionszeichnung sein- in der Stückliste ist der Faltenbalg aber nicht aufgeführt.

Hallo quali,

dein Link ist für Baujahr 1999.

auf dieser Seite für den Lupo von Hans (Bauj. 2004) ist auch die Nummer 16 aufgeführt.

Habe auch etwas gebraucht, um die von Hans erwähnten Teilenummern zu finden, weil "AKTE" mir nichts sagte.

Gruß

Jürgen

 

@Hans

Ich hoffe, Du machst bei der Gelegenheit gleich ein (paar) Foto(s) davon.

Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass quali dazu etwas parat hat.;)

 

Themenstarteram 1. Dezember 2015 um 10:11

Hallo,

vielen Dank für die rege Teilnahme. AKTE ist die umgekehrte Schreibweise von ETKA ..... ergo kann niemand sagen, ich würde "geschützte" Bezeichnungen verwenden :) Jürgen, kanntest Du diese Bezeichnung nicht ? ..... habe ich aber nicht erfunden.

Aber zurück zum Thema.

@ Jürgen und quali,

auf den Bildern kann ich diesen Faltenbalg nirgendwo erkennen. Da er in der Part-Liste am unteren Ende eingetragen ist, findet man ihn sicher am oberen Ende, wo Du vermutest, dass er zum Abdichten des Knopfes am oberen Ende der Sicherungsstange in der Verkleidung o.ä. sitzt.

Auf allen Bildern ist die Sicherungsstange, soweit sie zu sehen ist, gekröpft und steckt in einer Aufnahme. Gut zu erkennen ist nicht, ob diese Aufnahme mit einem " Plastiklager" versehen ist. Diese könnte bei unserem Lupo verschlissen und weg sein. Dann würde es sich auch erklären, dass die Sicherungsstange sich ausgehakt hat und etwas tiefer sitzt.

Ums Entfernen der Verkleidung werde ich wohl nicht umhin kommen.

Natürlich mache ich dann einige Fotos. Wird sicher Wochenende werden.

Gruß Hans

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 1. Dezember 2015 um 09:51:33 Uhr:

................................

..............................

..............................

Hallo quali,

dein Link ist für Baujahr 1999.

auf dieser Seite für den Lupo von Hans (Bauj. 2004) ist auch die Nummer 16 aufgeführt.

Habe auch etwas gebraucht, um die von Hans erwähnten Teilenummern zu finden, weil "AKTE" mir nichts sagte.

Gruß

Jürgen

Stimmt!!

 

Zitat:

@Hans

Ich hoffe, Du machst bei der Gelegenheit gleich ein (paar) Foto(s) davon.

Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass quali dazu etwas parat hat.;)

Leider oder vielleicht zum Glück musste ich die obere Türpappe noch nicht abbauen. Sonst hätte ich bestimmt eine Bilderserie gemacht.:):):)

Bzgl. einer Bilderserie- die Hans Audi 200 - die von Talker1111 gewünscht wird, schließe ich mich vollinhaltlich an.

Viele Grüße

quali

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 1. Dezember 2015 um 10:11:53 Uhr:

Hallo,

vielen Dank für die rege Teilnahme. AKTE ist die umgekehrte Schreibweise von ETKA ..... ergo kann niemand sagen, ich würde "geschützte" Bezeichnungen verwenden :) ...................................

...........................................................

..............................................................

.............................................................

Gruß Hans

Sinngemäß gäbe es dann auch noch "SOTE"

Hans,

schön wäre es wenn Du mehrere Fotos machen würdest. Einfach denken, Du solltest eine Reparaturanleitung bebildern.

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 9:55

Hallo,

das mit den Fotos mache ich doch glatt. Denke, dass ich die Dämpfungsfolie lösen muss. Ein Gedanke war, diese mit doppelseitigem Klebeband wieder zu befestigen ..... 18 mm breites doppelseitiges Klebeband habe ich da. Dies dürfte reichen, entsprechend verklebt.

Mal sehen, ob es zum Wochenende klappt. Habe schon einige andere kleinere "Reparatur-Aufträge" von Frau und Kinder annehmen müssen. Der größte Auftrag ist, in den Dachrinnen am Haus vorne und hinten alle Blätter und Schmuddel zu entfernen. Hoffe insgeheim, dass es wieder kräftig regnet am Samstag. U.U. spült der Regen dann die Blätter weg :rolleyes::rolleyes:

Gruß Hans

Hallo,

ich habe bei mir auch schon das Türschloss gewechselt, allerdings am Lupo ohne ZV, da gibt es defintiv keinen Faltenbalg an der Stange.

Die Folien soll man angeblich mit Fön und viel Geduld abbekommen, ich habe aber einfach einen sauberen Schnitt mit dem Cuttermesser gemacht und hinterher sauber mit Klebeband für Dampfsperre (ganze Rollen sind recht teuer, habe mir paar Meter vom Trockenbauer geben lassen) zugeklebt. Das Band ist sehr zu empfehlen, es löst sich mit Sicherheit nicht mehr.

Vorsicht ist beim Abbau der Türpappen gegeben, Clipse brechen gerne ab, und die Halterungen der Clipse an der Türverkleidung lösen sich auch manchmal. Diese lassen sich aber gut wieder ankleben.

Grüße, René

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 17:27

Hallo Rene,

vielen Dank für die Tipps. Clipse habe ich schon neu hier und verfüge auch über die passende Zange zum Abdrücken der Türverkleidung. Hatte auch schon überlegt die Dämpfungsfolie aufzuschneiden ( Kreuzschnitt ) und anschließend zu verkleben.

Der Faltenbalg wird wohl in der Durchführung der Stange oben in der Türe sein. Ich werde es ja sehen.

Gruß Hans

Na dann wünsche ich "Gutes Gelingen",

René

An meinem Lupo sieht die Dämpfungsfolie (Untere "Türpappe") so aus:

Beim Entfernen reißt sie ein; deshalb ist der "Kreuzschnitt" sinnvoll. Den Schnitt kann man auch mit Packband wie es die Bundespost verwendet, schließen.

Bzgl. abbrechende Clipse, die brechen umso leichter ab, je niedriger die Teperaturen sind. Z.Zt. daher möglichst in einer Garage u. die möglichst beheizt arbeiten

Viele Grüße

quali

P1198769

Zitat:

@Hans Audi 200 schrieb am 2. Dezember 2015 um 09:55:20 Uhr:

Hallo,

................................

...................................

............................... Der größte Auftrag ist, in den Dachrinnen am Haus vorne und hinten alle Blätter und Schmuddel zu entfernen. Hoffe insgeheim, dass es wieder kräftig regnet am Samstag. U.U. spült der Regen dann die Blätter weg :rolleyes::rolleyes:

Gruß Hans

Na hoffentlich ist Dein Haus nicht so hoch, so daß Du ohne Gerüst an die Dachrinnen heran kommst.

Aber auch von einer Leiter kann man stürzen u. u.U. querschnittsgelähmt werden.

Gehe kein Risiko ein. Selbst, wenn Du Dachdecker siehst, die ungesichert auf höchsten Gebäuden herum"turnen".

Viele Grüße

quali

Ich habe die elektrischen Fensterheber meines VW Lupo repariert. Im Zuge dessen ist mir auf der Fahrerseite die Sicherungsstange des Schlosses abgefallen. Wie bekomme ich die Sicherungsstange wieder an das Schloss? Es ist ein fürchterliches Gefummel. Bis jetzt habe ich das nicht geschafft. Muss ich dafür das Türschloss ausbauen?

Img
Img
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Sicherungsstange Fahrertüre lose