ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Sicherheitsmangel / Konstrutionsfehler Tür fällt ab

Sicherheitsmangel / Konstrutionsfehler Tür fällt ab

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 19. August 2010 um 14:49

VW Caddy Baujahr / Zulassungen 11/07 und 11/08

Bei häufigem Gebrauch der Fahrertür reisst das Blech in der Fahrertür

im Bereich des unteren Scharniers (Schneckenband).

Wenn die Tür zum Öffnen bewegt wird, wird das Blech an dieser Stelle jedesmal geringfügig gebogen, was schließlich (wie beim Öffnen einer Konservendose beim Biegen des Deckels) zum Bruch führt.

Erste Anzeichen: die Tür geht etwas schwerer ins Schloss beim Schließen. Es reisst ständig weiter und schließlich hängt die Tür nur noch am oberen Scharnier. Für die alleinige Last ist die aber nicht ausgelegt. Wie es weiter geht kann sich jeder selbst ausmahlen.

Der Fehler ist so versteckt, dass man geziehlt danach suchen muss, aber gravierend. Bei uns sind 2 von 2 Fahrzeugen betroffen. Bei jemand Anderem 5 von 25. Es gibt sicher wesentlich mehr !

Also, seht mal lieber nach !!

Stellungnahme der VW AG: nur innerhalb der Gewährleistung eine neue Tür, ansonsten eben Pech gehabt.

Bilder anbei.

Gruß

Andreas

Caddy-gl-5-uebersicht-gross
Caddy-gl-5-uebersicht-desktop-aufloesung
Caddy-gl-5-nah-desktop-aufloesung
Ähnliche Themen
61 Antworten

wie siehts eigentlich beim Touran aus..??

also tritt das Problem beim Touran auch auf???

hat der andere Scharniere??

ist das untere Türteil (also alles was Blech ist) nicht baugleich???

Themenstarteram 20. August 2010 um 11:13

So sehe ich das auch. Dass es auch eine Variante für die Freizeit gibt, steht dem nicht entgegen.

Die Fahrzeuge werden, zumindest als Kastenwagen - Transporter - für den gewerblichen Bereich angeboten und teilweise als LKW zugelassen.

Wenn VW für "Premiumkunden" eine andere Variante liefert, die das konstruktive Problem umgeht, die für den normalen Kunden nicht bestellbar ist, so werden m.E. vorsätzlich alle anderen zig 1000ende Kunden "benachteiligt" (um es ganz vorsichtig auszudrücken).

Vermutlich geht man einfach davon aus, dass der Kunde innerhalb der Garantizeit nichts merkt.

Dies halte ich für einen Skandal, zumal VW wider besseres Wissen behauptet, das Problem nicht zu kennen. Als Beweis schaut euch die Fotos an - einmal ein Postfahrzeug und einmal ein Neufahrzeug für den blöden Normalkunden.

Das Einzige, was ich noch nicht verstanden habe: Warum ist die Kräfteverteilung bei der Postausführung so anders, dass es nicht zu den Schäden an der Aufhängung im Blech kommt.

Gruß

Andreas

Caddy-normal-1600x1200
Caddy-post-1600x1200
Scharnier-normal-1600x1200
+1

Zitat:

Original geschrieben von blue daddy

(...)

Im Bereich des Fangbandes verzieht sich im Laufe der Zeit das Türblech nach innen.

(...)

Hallo zusammen,

den leichte Versatz beim Spaltmaß im Bereich des Türscharniers hatte mein Caddy auf beiden Seiten schon als ich ihn als Jahreswagen gekauft habe. Das sieht man nur wenn man es weis und ist auch bei neuen Caddys schon so. Zumindest bei denen, die ich gesehen habe. Wenn das so bleibt würde ich das nicht als Mangel bezeichnen.

Wenn ich sehe wie mancher Postler oder Handwerker mit der Fahrertüre umgeht, wundert es mich nicht wenn die irgendwann abfällt. Da wird mit zwei vollen Händen die Türe von innen auf getreten, so dass der ganze Caddy wackelt. Im Übrigen haben auch viele Post- und gewerblich genutzte Caddys vorne rechts, vermutlich vom Bordstein hoch fahren, die Felge zerbeult. Da scheint es keine verstärkte Version zu geben.

Viele Grüße

Heiner

Zitat:

Original geschrieben von VW Caddy Life

...Da scheint es keine verstärkte Version zu geben.

Wozu auch, die serienmäßige Stahlfelge kann das ja anscheinend ab;):D:D:D.

Aber zurück zur Fahrertür, wer von den 'normalen' privaten Nutzern eines Caddy Life, die immerhin auch schon seit über 6 Jahren und viele über 100.000 Km unterwegs sind, hat denn jetzt diese Risse neben dem unteren Türscharnier vorgefunden? Bei meinem 2008er ist da im Moment nichts zu sehen. Allerdings habe ich das Scharnier auch bereits einmal zusätzlich mit etwas Schmiermittel behandelt, da nach dem Winter ein leichtes Knarzen auftrat und die Fahrertür ein bißchen schwergängiger war. Das war dann aber schnell behoben...;).

Grüsse,

Tekas

Wer lesen kann...

Hallo Ulf,

Zitat:

Vielleicht wird die Tür da ja sanfter aufgefangen oder in besserem Winkel angehalten, so dass die Tür nicht bricht.

lies mal hier (...und schau dir die Bilder an ;) ), die Türen gehen nicht mehr sooo weit auf (...max. nur noch 2/3 vom Life)! :p

Gruß Torsten

Naja, na was??

Hab ich doch gesagt...? :confused::D

Zitat:

Original geschrieben von globuswd

Dies halte ich für einen Skandal, zumal VW wider besseres Wissen behauptet, das Problem nicht zu kennen.

Im Konfigurator für den alten Kasten/Kombi waren die Postscharniere für die Fahrerseite bestellbar.

Wie wird eigentlich mit den Taxlern umgegangen. Die haben häufig den Life und dürften einen ähnlichen Türverschleiß wie die Kurierfahrer haben.

Wenn meine Tür abfällt und der Kulanzantrag abgeleht würde wäre die Mail ohne weitere Diskussion an Auobild raus.

Das unwissend-Stellen ist angesichts der "Sonderausführung" mehr als dümmlich.

An der Stelle von VW würde ich das Schmieren der Türscharniere bei allen Wartungen stillschweigend bei allen Wartungen mit aufnehmen,nicht nur bei den großen Inspektionen alle 60 tkm.

BTW: welches Schmiermittel braucht man? Das Zeug ist blau, also kein WD49 oder Eigenurin.

Zitat:

Original geschrieben von prinz-tt

 

BTW: welches Schmiermittel braucht man? Das Zeug ist blau, also kein WD49 oder Eigenurin.

... ich benutze "Schließzylinder-Fettspray".

G 052 766 A2

 

Gruß LongLive

Zitat:

Original geschrieben von prinz-tt

Zitat:

Original geschrieben von globuswd

Dies halte ich für einen Skandal, zumal VW wider besseres Wissen behauptet, das Problem nicht zu kennen.

Im Konfigurator für den alten Kasten/Kombi waren die Postscharniere für die Fahrerseite bestellbar.

Wie wird eigentlich mit den Taxlern umgegangen. Die haben häufig den Life und dürften einen ähnlichen Türverschleiß wie die Kurierfahrer haben.

.......

sers,

 

schau bei nächster gelegenheit mal wie meine scharniere vorne ausschauen.

sers,

 

so hier 2 bilder des fahrertür scharniers eines taxis.

Scharnier von vorne
Scharnier von oben

Das ist auch das Normale...

Themenstarteram 23. August 2010 um 15:48

Dann kannst Du darauf warten, bis die gleiche Schäden auftreten.

Am besten wohl gleich auf das andere Scharnier umrüsten, dann ensteht kein Schaden von weit über 1000 EURO !

Mittlereweile habe ich auch eine Idee, was der Unterschied ist:

Möglicherweise geht die Last beim Anschlag bei dem normalen Scharnier ins Türblech, bei dem Postscharnier aber in die A Säule.

Das könnte der Grund sein.

Angeblich kostet das andere Scharnier nur 38 EURO - kann ich aber erst morgen feststellen.

Gruß

Andreas

Hallo,

auf seite 1 hab ich schon die bestellnummern und preise von beiden angegeben. Die sind aus der aktruellen preisliste von etka.

ciao

Peter

Themenstarteram 24. August 2010 um 8:55

Wir haben das heute sicherheitshalber nochmal abgefragt und mehrere Sätze bestellt:

altes Scharnier komplett Nr 1 T 0 831 411 EURO 26,30

 

Postscharnier 2 K 0 831 411 EURO 32,45

zuzüglich (zwingend erforderlich)

Anschlag 2 K 0 837 763 EURO 12,30

Preise zuzüglich MWSt !

Explosionzeichnung im Anhang

Img004
Themenstarteram 3. September 2010 um 10:53

Hallo zusammen!

Um die Angelegenheit abzuschließen - wir haben neue (Post)-Scharniere bestellt und in die Fahrzeuge eingebaut.

Der Erfolg ist verblüffend, die Türen sind butterweich bis zum Anschlag zu öffnen und das Türblech rührt sich keinen Millimeter mehr. Da kann jetzt nichts mehr brechen.

Eine unglaubliche Sauerei von VW !!

Das Geheimnis ist der rote Gummipuffer - siehe Bild im Anhang.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und die Hinweise auf das Postscharnier.

Gruß

Andreas

Postvariante-ersatzteil
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Sicherheitsmangel / Konstrutionsfehler Tür fällt ab