ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Sicherheitsgurt auf der Fahrerseite

Sicherheitsgurt auf der Fahrerseite

Themenstarteram 28. Februar 2007 um 20:50

Hallo Leute,

ich habe ein riesiges Problem und bekomme einfach keine vernünftigen Auskünfte, weder bei Opel noch in meiner Werkstatt.

Situatuion: In meinem 96´ Opel Astra F-CC, 3 Türer ist auf der Fahrerseite der Sicherheitsgurt kaputt gegangen. Eigentlich nicht der Gurt, sonder die Spannrolle. Das heisst, der Gurt rollt sich nicht mehr von alleine auf, sondern hängt im KFZ rum.

Zum Geschehen: Lt. Opel ist nur ein originaler kompletter Gurt einzubauen > Kostenpunkt: 220,00€, ( Nur der Gurt!)

Der 96´ Astra ist schon mit nem Gurtstraffer ausgestattet, deswegen, so Opel, müsse dieses Teil neu sein.

Meines Erachtens aber, benötige ich doch nur einen Gurt, der auf einer funktionsfähigen Spannrolle aufgezogen und intakt ist. Ich brauche weder ein neues Gurtstraffsysthem noch eine neues Schloss, noch ne neue Peitsche, oder? Liege ich da nicht richtig?

Und von der Sache her, müsste es ein gebrauchter Gurt samt einer funktionstüchtigen Rolle von einem Autoverwerter doch auch tun, oder? Quasi Verkleidung abbauen, Schloss unter dem Chassi abschrauben, über die Höhenverstellung durchfädeln ung ggf. das alte Schloss wechseln, oder ?

Leute, ich brauche eure Hilfe. Möchte morgen einen neuen, gebrauchten Gurt samt Spannrolle kaufen und diese dann einbauen. Eigentlich müsste der Gurt auch zu fädeln sein, wie sonst sollte er dann über die Verkleidung passen.

Gebt mir bitte euren Tipp. Das ist nämlich das einzigste an diesem alten Astra was der Tüv bemängelt hat, desewegen hae ich keine neue Plakette bekommen sonder einen neuen Wiedervorstellungstermin.

Liebe Grüße

Schuchti

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hol dir Vom Schrott nen Gurt da die Automaticrolle nichts mit dem Gurtstraffer zu tun hat das geabs erst im Astra G das die übern CAN Bus vernetzt sind.

Aufm Schrott wollen die fürn Gurt mit Rolle 30 Euro.

Mit dem Tausch ist auch ganz einfach

Themenstarteram 28. Februar 2007 um 21:00

Fluchti, danke für deine Antwort!

Also liege ich mit meinen Gedanken scheinbar doch richtig!

Hast du noch ein paar Tips zum Austausch / Ausbau? Sind die Gurtschlösser alle nach einer DIN gebaut, oder benötige ich doch ein anderes Gurtschloss?

Gruss schuchti

also ich habe noch einen gurt da. die gurtschlösser sind soweit ich weiß alle gleich! der passt z.b. auch in nen 97er frontera - wird also auch im 96er astra passen! notfalls einfach mal komplett ausmessen und vergleichen ;)

Such dir einen Astra ab Bj 1993 oder nen Vectra ab 1994 ( FL ) die hatten alle Gurtstraffer da kanns du nichts Falsch machen.

Benötigtes Werkzeug.

T25 oder T20 Torx

Ratsche mit 21er Nuß

Einen kleinen Schlitzschraubendreher zum aushebeln der blenden und Stöpsel.

Beim Ausbauen Fahrersitz Ganz nach Vorne schieben und Lehne auch vorklappen

Einstiegsleisten entfernen das du die Verkleidung nicht beschädigst

Oben die Blende beim Gurthalter aushebeln und darunter hast du die 21er schraube Achte beim Entnehmen auf die Kleinteile.

Dann verkleidung abbauen dazu Oben und Mitte Torxschrauben lösen.

Unten ist die Rolle auch nochmal mit einer 21er Schraube befestigt und ganz unten müßte der gurt beim CC auf einer schiene sitzen die ist auch mit 21er schrauben gesichert.

Beim Einbau die Rolle zu erst einbauen.

PS wunder dich nicht das die Rolle blockiert wenn du sie in der hand hältst testen mußt du die vorm Ausbau.

die blockieren wenn du die nicht genau senkrecht hälst ;)

die hinteren funktionieren nur wenn du die in ner bestimmten position schräg hälst

Meiner ist zur zeit auch abgemeldet und komplett gestript.

Muß eh noch ein bissel sparen für ne neue Scheibe und Bremsen.

Themenstarteram 1. März 2007 um 22:04

So, habe heute enliche einen Gurt gefunden, bei einem Autoverwerter in Stuttgart. Der Gur stammt aus einem 93er Asttra, soll 100% funktionstüchtig sein und wird samt Rolle geliefert. Das ist so unglaublich schwer hier in Berlin, solche "Ersatzteile" zu finden, dabei ist hier fast jedes 8. Auto ein Astra.

Naja, woll´n mal sehen ob wir den Gurt dann auch eingebaut bekommen. Hörte sich ja nicht schwer an. Versuche mir gerada vorzustellen, wie man den Gurt duch die Verkleidung bekommen kann, ist ja immerhin doch in einem Stück...

Naja, wird schon schief gehen. Damit ist der Wagen TÜV fertig und ich kann dann zur wiedervorstellung fahren.

Bis denne....

am 2. März 2007 um 23:35

Gibts es für den Astra eigentlich auch Gurtschlösser bei denen ein Schalter drin ist, der erkennt ob man angeschnallt ist oder nicht?

eventuell auch aus anderen Auto? Vectra, Omega?

Der B-Seni müßte so was haben weiß aber net genau hat auf jeden Fall ne Gurtlampe im Tacho.

am 3. März 2007 um 6:57

ne lampe hat der astra auch...

hhmmm weis sonst noch jemand was?

am 3. März 2007 um 7:51

ok, es gibt einen S89. Das ist der Gurtschalter im Astra.

mal schaun wo man so was auftreiben kann bzw was vorbereitet ist

@TE

sorry dass ich deinen Thread n bissel für mich benutzt hab.

Aber das hat jetzt ein ende. ich muss jetzt endlich ins bett

Themenstarteram 9. März 2007 um 16:43

Tüv perfekt

 

Hallo Leute,

zunächst einmal bedanke ich mich bei euch für die zahlreichen Hinweise und Tipps zum Einbau des Gurtes.

Diesen habe ich heute verbaut und es war tatsächlich kinderleicht. Dauerte etwa 45min. Nach einer Autowäsche und einem gründlichen aussaugen bin ich dann heute Mittag zur Wiedervorstellung beim Tüv vorgefahren und habe den Wagen vorgestellt

Mängel waren:

- Defektes Wischblatt

- Gestänge der Wischanlage hinten defekt

- Bereifung hatte Altersrisse

- Sicherheitsgurt unbrauchbar

- Schalldämpferanlage defekt

- Motor: Ölverlust

 

So, die Mängel hatte ich beseitigt, bis auf den Ölverlust. Trotz einer Unterbodenwäsche waren die Ölrückstände nicht wegzubekommen. Schätze, die Ventildeckeldichtung oder die Ölwannendichtung ist hinüber. Hoffe inständig das es nicht die Zylinderkopfdichtung ist, denn die zu wechseln ist wieder sündhaft teuer. Der ganze Spass hat mich jetzt 450,00€ gekostet, + heute die Wiedervorstellung und eine frische ASU. Naja, jetzt habe ich erstmal wieder 2 Jahre Ruhe.

Also, bis denne und nochmal vielen Dank

Gruss schuchti

Auf das kann ich nur sagen dann lass ihn ganz.

MFG Thomas

am 15. April 2010 um 20:18

Hab auch ne Frage die zum Thema passt: Wie trenne ich den Gurtstraffer vom Sitz???

Wollte mir bald vom Schrott neue Sitze holen, aber ohne Gurtstraffer, sonst wird es teurer. Was muss ich also alles beachten?

Ist es ratsam, da ich nur 73600 km aufm Tacho hab, die Sitzgestelle zu behalten? Also die Führungsschienen und so?

Danke :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen