ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sicherheit auf den Sitzen 2. und 3. Reihe: VW Sharan besser als Mercedes V-Klasse?

Sicherheit auf den Sitzen 2. und 3. Reihe: VW Sharan besser als Mercedes V-Klasse?

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 8. Oktober 2018 um 13:19

Wir erwarten bald Nachwuchs Nr. 4. Unser Golf ist da am Ende. Ich schwanke derzeit zwischen Mercedes V-Klasse und VW-Sharan (7-Sitzer).

Für mich ist die Sicherheit auf den Sitzen der 2. und 3. Reihe entscheidend:

Mercedes V-Klasse: Mercedes hat mir bereits schriftlich mitgeteilt, dass es weder Gurtkraftbegrenzer noch Gurtstraffer für die Rücksitze der V-Klasse gibt. Weder serienmäßig noch gegen Bezahlung oder gute Worte. Das Rückhaltesystem entspricht bei den Rücksitzen damit noch den 1990iger Jahren. Dankeschön!

VW Sharan: Hier kann man für die beiden äußeren Rücksitze der 2. Reihe jeweils Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und sogar Seitenairbags ordern. Prima. Weiß jemand, ob die restlichen Rücksitze (Mitte 2. Reihe; 3. Reihe) zumindest über Gurtkraftbegrenzer verfügen?

Kann also bitte jemand mal am Gurt des Mittelsitzes bzw. der Sitzreihe 3 nachsehen, mit welchem Code der gekennzeichnet ist? Steht dort "Ar4m" oder sogar "Aer4m". Die Kennung findet ihr am unteren Fixpunkt des Gurtes. Dort auf dem Schild über dem "E1". Ich habe mal ein Bild meines Gurtes (Golf5) beigefügt.

Komische Entwicklung bei Mercedes V-Klasse. Mama und Papa sitzen gut und sicher mit neuster Gurttechnik. Die Jugendlichen auf den Rücksitzen verweilen hinsichtlich der Gurttechnik noch im letzten Jahrhundert.

Der ADAC hat das Thema gut beschrieben. Dort ab Seite 10.

Dankeschön!

20181008-090513
Ähnliche Themen
30 Antworten

Interessante Info.

 

Hab grad mal geschaut:

2. Reihe Außen steht: Aer4mp

2. Reihe Mitte und 3. Reihe: Ar4m

 

MJ2018 ohne Seitenairbags in der 2. Reihe

Hallo,

habe Bilder von dem Gurt 2.Reihe mittlerer Sitz(Bild 1),

von der 3.Sitzreihe rechts (Bild 2) und links(Bild 3)

gemacht.

Mein Sharan ist Bj.: 12/2012

Vielleicht kannst du damit was anfangen.

Mittlerer Sitz 2.Sitzreihe.jpg
Rechter Sitz 3.Sitzreihe.jpg
Linker Sitz 3.Sitzreihe.jpg

Ich denke das Sicherheitsniveau ist bei beiden Fahrzeugen hervorragend. Die Frage wäre ob Gurtkraftbegrenzer in Kombination mit Kindersitzen soviel bewirken - zumindest bei Isofix ist das Thema obsolet. Die V-Klasse hat sicherheitstechnisch den Vorteil, dass sie größer und schwerer ist. Die Knautschzone hinten bis zur dritten Sitzreihe ist in der V-Klasse größer. Die größere Masse sorgt erstmal für ein geringeres Beschleunigungsniveau der Insassen. Wenn du natürlich frontal in einen beladenen 40to fährst ist es auch egal ob Sharan oder V-klasse (oder twingo). Ich persönlich halte die V klasse für das Fahrzeug mit größeren Sicherheitsreserven. Für einen fairen Vergleich müsste man diese aber mit dem VW T6 und nicht dem Sharan vergleichen.

Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 13:36

Zitat:

@nero27 schrieb am 8. Oktober 2018 um 19:49:52 Uhr:

Interessante Info.

Hab grad mal geschaut:

2. Reihe Außen steht: Aer4mp

2. Reihe Mitte und 3. Reihe: Ar4m

MJ2018 ohne Seitenairbags in der 2. Reihe

Vielen herzlichen Dank. Das ist sehr interessant. Das "p" im Code bedeutet, dass Gurtstraffer vorhanden sind. Du hast auf den Außensitzen 2. Reihe demnach Gurtstraffer "p" und Gurtkraftbegrenzer "e". Demnach wirbt VW also als Zusatzpaket "Airbag" in der 2. Sitzreihe zusätzlich mit "Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer", baut diese aber auch in allen anderen Kombinationen sowie mit ein. Vorbildlich!!!

Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 13:46

Zitat:

@discofan schrieb am 9. Oktober 2018 um 08:11:45 Uhr:

Ich denke das Sicherheitsniveau ist bei beiden Fahrzeugen hervorragend. Die Frage wäre ob Gurtkraftbegrenzer in Kombination mit Kindersitzen soviel bewirken - zumindest bei Isofix ist das Thema obsolet. Die V-Klasse hat sicherheitstechnisch den Vorteil, dass sie größer und schwerer ist. Die Knautschzone hinten bis zur dritten Sitzreihe ist in der V-Klasse größer. Die größere Masse sorgt erstmal für ein geringeres Beschleunigungsniveau der Insassen. Wenn du natürlich frontal in einen beladenen 40to fährst ist es auch egal ob Sharan oder V-klasse (oder twingo). Ich persönlich halte die V klasse für das Fahrzeug mit größeren Sicherheitsreserven. Für einen fairen Vergleich müsste man diese aber mit dem VW T6 und nicht dem Sharan vergleichen.

Ich fürchte nicht. Lese Dir mal in Ruhe den Beitrag vom ADAC durch, den ich oben beigefügt habe. Im Test mit 64 km/h erleidet der Dummy auf der Rücksitzbank ohne Gurtkraftbegrenzer "BLEIBENDE Hirnschäden" und schwere Brustverletzungen! Mit Gurtkraftbegrenzer kommt er mit schweren Brustverletzungen und leichten Hirnverletzungen davon. Mit Gurtkraftbegrenzer und Gurtstraffer sind nur noch geringe Kopfverletzungen und mittlere Brustverletzungen eingezeichnet (S. 10, linkes Bild). Das ist genau der Unterschied, ob mein jugendliches Kind einen derartigen Unfall leicht verletzt ohne bleibende Schäden überlebt, oder es stirb oder ein dauerhafter Pflegefall wird. Da nützen keine Ausreden. Ich glaube den Cashtests vom ADAC.

Auf den Vordersitzen bleibt im Crashtest bei Sharan und V-Klasse übrigens fast alles grün. Mama und Papa überstehen den Unfall also gut!

Daraus leite ich folgende Sitzordnung ab:

 

So lange die Kids den Isofix-Kindersitz verwenden (Fünfpunktgurt) ist es eh egal.

 

Danach dann in der 2. Reihe außen sitzen. Passt ganz gut, denn dort sind ja auch die integrierten Kindersitze.

 

In die Mitte dann eher die älteren Kids. Die 3. Reihe ist bei uns eh nur sporadisch belegt.

Themenstarteram 10. Oktober 2018 um 14:27

Zitat:

@nero27 schrieb am 9. Oktober 2018 um 20:11:57 Uhr:

Daraus leite ich folgende Sitzordnung ab:

So lange die Kids den Isofix-Kindersitz verwenden (Fünfpunktgurt) ist es eh egal.

Danach dann in der 2. Reihe außen sitzen. Passt ganz gut, denn dort sind ja auch die integrierten Kindersitze.

In die Mitte dann eher die älteren Kids. Die 3. Reihe ist bei uns eh nur sporadisch belegt.

Das sehe ich auch so. Da ich noch kein Fahrzeug gekauft habe, sehe ich mich derzeit mal um, ob es einen 7-Sitzer mit Gurtkraftbegrenzer (und am besten Gurtstraffern) auf allen Plätzen gibt. Ich habe gerade mal die Kollegen von Citreon (Spacetourer) gefragt.

Laut Test vom ADAC sind auf den hinteren Sitzen lediglich Kraftbegrenzer verbaut. Leider wird nicht erwähnt, ob alle Sitze diese Funktion haben. Gurtstarffer und Kraftbegrenzer gibt es nur auf den beiden Vordersitzen.

https://www.adac.de/.../detail.aspx?mid=259568&show=crashtest

Ein interessantes Thema, da der Traveller aber auch die V-Klasse als potentieller Nachfolger unseres Sharan in Frage kommt.

Nur mal aus Interessen, warum denkst Du nicht über einen CaddyMaxi nach?

Abgesehen vom Preis, wobei man auch einen Caddy über 40T€ konfigurieren kann, hast Du damit endlich Platz und auf der anderen Seite aber noch ein Auto unter dem Hintern, das in Tiefgaragen rein passt und nicht wie eine Schrankwand im Wind steht.

Nur mal so quer gedacht ... wir wechseln demnächst von Sharan auf CaddyMaxi, weil der Sharan einfach zu klein ist für die große Familie und speziell im Urlaub nie reicht. Wie willst Du mit 6 besetzten Plätzen im Sharan in den Urlaub fahren? Selbst zum Flughafen schaffst Du es damit nicht und brauchst ein 2. Auto.

Themenstarteram 10. Oktober 2018 um 21:41

Danke. Ich habe hier im Forum mal nachgefragt, ob jemand mal die Codes der Hüfte des Citroen Nachsehen kann. Ich melde mich hier dann mit dem Ergebnis.

Danke auch für den Hinweis zum CaddyMaxi. Hat der denn Gurtkraftbegrenzer/Gurtstraffer auf den Rücksitzen?

Der CaddyMaxi hat Gurtstraffer in Reihe 1 und Gurtstraffer in Reihe 2 außen.

Dazu normale Sicherheitsgurte Reihe 2 Mitte und in Reihe 3.

Ich verstehe aber auch nicht ganz Dein Anliegen ... wozu soll z.B. der Gurtkraftbegrenzer gut sein?

Der CaddyMaxi hat gute 4 Sterne (NCAP 2015) im Crashtest und ich habe auch lieber mehr Blech um mich und vor allem hinter der letzten Reihe als Knautschzone.

Diese Knautschzone ist nebenbei auch ein toller Kofferraum, den man auch noch als 7 Sitzer beim CaddyMaxi als solchen bezeichnen kann. Mit Dachbox oben drauf kann man mit dem CaddyMaxi mit 7 Personen in den Urlaub fahren und muss nicht weniger mitnehmen, als zuvor im Golf.

Wenn Geld egal ist, ist ein T6 oder V-Klasse sicher eine tolle Kiste.

Ich will so ein Ding aber nicht haben.

Den CaddyMaxi kann man wunderbar als 2+2+2 Sitzer fahren, sehr guter Einstieg in die letzte Reihe, fast wie beim Bus, Platz satt für Kind und Kegel auf den Sitzplätzen und auch im Kofferraum. Auch mit 3 Reihen drin, passt dahinter noch ein Kinderwagen!

Im Sharan machst Du mit 6 Personen nicht mehr viel.

2 Sporttaschen und den Kinderwagen hochkant längs rein würgen, das wars dann.

Ach ja, ich werden den Caddy als 1,4 TSI 96KW bestellen ... bin Wenigfahrer, Stadtfahrer, Kurzstreckenfahrer ... suche den Benziner mal beim T6 oder V-Klasse.

PPS.: Vor der Schule unserer Kinder kontrolliert die Polizei regelmäßig die Gurtpflicht.

Rund 10% der Eltern schnallen die Kinder einfach nicht an.

10%.. nie im Leben..

woher kommt die Zahl..

Aussage des Polizisten vor Ort.

Ist aber wohl etwas hoch, wenn das hier stimmt.

https://rp-online.de/.../...fuer-gurtmuffel-bei-unfaellen_aid-23543619

Vielleicht rechnet er da auch falsch angeschnallt (kein Kindersitz, nur Beckengurt, usw.) mit ein.

vielleicht sind es 10% von den KONTROLLIERTEN Eltern.. (kontrolliert werden ja nur "verdächtige")...egal

wegen den 6 Personen:

Kinderwagen im Auto ist generell schwierig.. aber:

beim Sharan ist bei 6 Personen, einer der Sitze umgeklappt..

beim caddy geht das aber nicht? oder? da ist ja ganz hinten eine Bank..

natürlich ist der Caddy aber das "vernünftigere" auto..

(gebraucht ist er aber nicht viel billiger, wenn überhaupt)

https://www.autoscout24.de/lst/volkswagen?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sicherheit auf den Sitzen 2. und 3. Reihe: VW Sharan besser als Mercedes V-Klasse?