ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Seltsames Geräusch bei DG Motor

Seltsames Geräusch bei DG Motor

VW T3 Kleinbus (255)
Themenstarteram 23. März 2019 um 18:12

Hi Leute, habe die letzten zwei Tage einen DG Motor in meinen Bus eingebaut. Es ist ein Austauschmotor mit etwa 50tkm, der aber 13 Jahre gestanden hat. Im Spenderfahrzeug habe den Motor schnell zum Laufen gebracht und die Kompression war auch überall über 9,5 bar. Ich habe das Ding nun eingebaut und mit neuem Öl und genügend Wasser gestartet. Alles wäre prima, nur im Leerlauf ist er etwas unruhig gelaufen. Nach dem Einstellen der Zündung lief er dann ganz gut. Bei den Tests habe ich den Motor dann auch mal schneller drehen lassen und bei sicher so auf 3000 Umdrehungen gekommen. Er hat sich schon satt und gut angehört. Dann bin ich zur ersten Probefahrt gestartet und nach etwa 500 Metern fing ein metallisches Geräusch an. Ich fuhr wieder zur Garage, die Leistung blieb immer erhalten, aber das Ding klapperte wie ein Diesel. Ich habe das Ganze eben mal gefilmt und hoffe, dass mir jemand von Euch sagen kann, was das ist. Ich tippe irgendwie auf die Hydrostössel, obwohl die ja eher am Anfang bei Starten klappern und nicht erst nach einiger Zeit anfangen. Ich bin relativ verzweifelt und würde mich über ein Feedback von Euch freuen.

Hier ist das Video zu finden: https://youtu.be/LGU-rKuvZZ8

Danke und Gruß

Ralph

Ähnliche Themen
41 Antworten

Hi, bei mir war es bei einem nicht lokalisierbaren Geräusch am Ende die Wasserpumpe mit Lagerschaden. Allerdings bei jx. Mal darauf geachtet ob die einzelnen Trums der Lima, wapu und Kurbelwelle sauber drehen und nicht irgendwie zittern?

Das hört sich aber garnicht schön an.

Stethoskop oder mit schraubenzieher am ohr mal den ganzen motor abhören.

Warm mehr als kalt?

Olli

Themenstarteram 23. März 2019 um 22:26

Hi, Wapu und Lima sind brandneu. Es ist erst aufgetaucht, als er warm war. Ich habe mir ein paar andere Videos angeschaut und es hört sich stark nach Problemen der Hydrostößel an. Hm...

Wie gesagt, hör mal ab.

Wenn warm und unter last mehr könnte es auch nen lagerschaden sein.:(

Hoffe für dich das es "nur" die hydros sind.

Druckprobe ob nen hydro weich ist, ist ja auch recht schnell gemacht.

Olli

Themenstarteram 24. März 2019 um 7:46

Hi Olli, danke für den Tipp. Wie geht so eine Druckprobe vonstatten?

Gruß Ralph

Ventildeckel runter (kommt kein öl) zyl. auf zünd OT stellen.

Kräftig auf den kipphebel (natürlich stößelseite) drücken.

Darf nicht nachgeben (weich sein).

Das ganze 8x. Fertig.

Olli

Themenstarteram 24. März 2019 um 9:46

Danke. Und wenn er weich ist, ist der Hydro hin, richtig?

Gruß Ralph

Zumindest nicht richtig entlüftet.

Ob nun gleich hin? Kann man so nicht sagen.

Wie gesagt.

ICH würd erstmal abhören um eingrenzen zu können.

Olli

Themenstarteram 24. März 2019 um 13:14

So, nun habe ich alles getestet. Ventilgeschichte und Hydrostößel sind allem Anschein nach okay. Im Leerlauf klackert er auch bei höheren Drehzahlen etwas. Habe dann gleich eine Testfahrt gemacht und bereits nach wenigen hundert Metern gab es laute metallische Schlaggeräusche aus dem Motor. Sicher ein waschechter Lagerschaden. Baue ihn jetzt aus und werde in die nächsten Monate von Grund auf überholen. Danke für die Unterstützung.

Die Frequenz mit der dieses Geräusch auftaucht kommt mir sehr niedrig vor.

So als Beispiel-Rechnung.

Bei nur 600 Umdrehungen pro Minute sind das 10 Umdrehen in der Sekunde.

Wenn es an den Ventilen (im weitesten Sinne, also evtl. auch Nockenwelle) liegt die beim 4-Takt jede 2te Umdrehung, dann wären das 5 pro Sekunde.

Was in etwa gerade noch so passen könnte.

Aber etwas schnelleres wie Generator würde ich bei diesem Geräusch doch eher ausschließen.

Du könntes jetzt auch die DG köpfe auf den DF rumpf bauen. :cool:

Dann muß ich es doch nicht selbst ausprobieren.:D

Olli

Themenstarteram 24. März 2019 um 17:31

Das wäre eine Idee, aber der DF läuft wie ein Uhrwerk und da gehe ich kein Risiko ein. Wenn der DG zerlegt ist, sehe ich bestimmt das Problem und lasse Euch teilhaben. Gruß Ralph

am 28. März 2019 um 8:50

Hätte auch zuerst auf Ventiltrieb getippt. Klingt ziemlich genau danach.

Wenn es der definitiv nicht ist, käme für mich erstmal nur Pleuellager in Betracht.

Das Geräusch verändert sich lastabhängig, also beim spielen mit dem Gas.

Hin ist er dann ja vermutlich eh schon.

Und klappernde Ventile sind nix wildes.

Also so oder so ein Versuch wert.

Themenstarteram 28. März 2019 um 8:58

Danke für Deine Nachricht. Wie gesagt, ich hatte auch auf etwas im Ventilbereich oder der Hydros gedacht, aber das eigentliche Problem hört man erst beim Fahren, wenn der Motor unter Last ist. Das hört sich an, als ob jemand mit einem Fäustel gegen den Motorblock schlägt. Ich werde am Wochenende den alten DF einbauen und in den kommenden Wochen mal den DG komplett zerlegen und schauen, was das war. Notfalls baue ich die beiden Zylinderköpfe vom DG, die ziemlich neu sind, und den Pierburg-Vergaser samt Ansaugbrücke auf den DF, dann habe ich auch einen DG. Nach meiner Recherche ist der einzige Unterschied zwischen DF und DG, die Ventilbohrung und Vergasereinheit. Kurbelwelle etc. ist identisch.

Auf jeden Fall gebe ich Bescheid, sobald die Ursache gefunden ist.

Viele Grüße

Ralph

Deine Antwort
Ähnliche Themen