ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schwimmer Ausgleichsbehälter

Schwimmer Ausgleichsbehälter

BMW
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 18:49

Hallo zusammen,

Bräuchte mal euren fachmännischen Rat. Bei meinem E46 ist der Kühler hin und muss getauscht werden. So weit so gut.

Im Vorfeld sei noch zu erwähnen, dass bei dem Wagen die Lampe für die kühlflüssigkeit immer nach einiger Minuten fahren an ging. Dann wieder aus und nach einigen Minuten an. Bevor ich also zur arbeit gefahren bin, habe ich immer ein wenig wasser nachgefüllt (immer nur das letzte stück vom behälter) und wenn ich wieder nach hause gefahren bin, habe ich wieder Wasser nachgefüllt. Vor paar Tagen dann, als ich morgens Wasser nachgefüllt habe, konnte ich zum ersten Mal sehen wie das nachgefüllte Wasser bei ausgestellten Motor langsam sank. Zuvor hatte der Wagen beim ausgeschaltetem Motor sowas nicht gemacht. Wie dem auch sei, ist nun der Kühler im Eimer. Mithilfe von BMW Katalog http://de.bmwfans.info/parts-catalog konnte ich auch relativ sicher den Kühler ausfindig machen.

Teilenummer 17 11 9 071 518

Da beim meinem Ausgleichsbehälter die ganze zeit der Schwimmer nicht nach oben gestiegen ist und mehr oder weniger mit den dingern raus gezogen werden musste, dachte ich mir, bestellst du den auch mit. Meine Frage: Ist der Schwimmer immer in dem ausgleichsbehältern enthalten oder kann dieser einzeln bestellt werden? Ich finde leider keine vernünftige Antwort. Wenn ich Google wird mir schon der richtige ausgleichsbehälter angezeigt. Manchmal ist auf dem bilde der roter Plastik Schwimmer mit abgebildet und manchmal nicht. In der artikelbedschreibung steht auch nichts dabei.

Und welches kühlmittel soll ich bestellen? G48?

Wird das noch mit Wasser gemischt oder geht das so rein? Glaube brauche ca 6-7,5 l.

Danke und gruß

Kühler
Beste Antwort im Thema

Hallo

 

Ja @Jojoausmg hat vollkommen Recht, es sind 2 getrennte Schwimmer im AGB ;)

 

Rot: Der Schwimmer mit Stab um den Füllstand zu kontrollieren.

 

Blau: Der Schwimmer mit Magnet für den Reedkontakt-Sensor.

 

Gruß Stormy

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Der Schwimmer ist immer bei einem neuen AGB (Ausgleichsbehälter) dabei. Bitte bei der Gelegenheit den Verschluss neu machen. Kühlmittel bin ich raus denn ich nutze ein komplett anderes

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 19:16

Mit verschluss meinst du jetzt den Deckel? Der ist vor 3 Tagen neu eingebaut worden, weil der alte ganz schön mitgenommen war. Dichtung kaputt etc. Der kühlflüssigkeitsverlust hätte auch daher stammen können so wie der aussah:-)

Ja den meine ich, die gehen gerne kaputt und am Ende hast du Zuviel Druck im System und der Kühler oder ein plastikflansch gibt nach

hallo,

sehr wahrscheinlich sogar ist durch den defekten Verschluß des AGBs

Wasser ausgetreten und es musste deshalb nachgefüllt werden -

G48 ist i.O. und sollte im Verhältnis 1:1 mit destilliertem Wasse ge-

mischt werden, d.h 2 x 1,5 Liter G48 und der Rest "Wasser" - da-

mit sollten - 20°C erreicht werden und für hiesige Kältewinter aus-

reichend sein - abschliessend nur noch richtig entlüften und passt

 

good lack

Guten Abend,

G48 ist ok muss aber mit destilliertem Wasser verdünnt werden.

Der Ausgleichsbehälter hat einen REEDkontakt. Heißt kontrolliert den Flüssigkeitsstand.

Warum der Magnet nicht mehr funktioniert kann ich nicht nachvollziehen

MfG

1. Es reicht Wasser ausm Wasserhahn,außer man hat STARK kalkhaltiges Hahnenwasser.

2. Das was ich letztes Jahr in der Hand hatte war alles,nur kein Reedkontakt.....Das sind zwei Metallplättchen,die nichtleitend gegeneinander abgestützt sind.Der elektrische Kontakt wird über die Kühlflüssigkeit hergestellt.

Ist keine mehr drin im Behälter,wird die Leitung unterbrochen und die Warnlampe geht an.

Ein Magnet der den angeblichen Reedkontakt betätigt,gibt es nirgendwo im Behälter.

 

Greetz

Cap

Naja ob man normales Leitungswasser oder destilliertes verwendet ist eher eine Glaubensfrage. Ich selbst würde nur im Notfall auf Leitungswasser zurückgreifen, ansonsten wird (bei mir) nur dest. Wasser verwendet.

2 Euro für 5 Liter sind ein Preis bei dem ich nicht nachdenke ob dies gerechtfertigt ist, aber das entscheidet jeder wie er es für richtig hält.

Themenstarteram 30. Oktober 2020 um 7:19

Ich hatte immer abgekochtes Wasser mit.

Danke für eure Hilfe. AGB und kühler sind unterwegs und werden nächste Wochen verbaut.

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 30. Oktober 2020 um 05:16:55 Uhr:

 

2. Das was ich letztes Jahr in der Hand hatte war alles,nur kein Reedkontakt.....Das sind zwei Metallplättchen,die nichtleitend gegeneinander abgestützt sind.Der elektrische Kontakt wird über die Kühlflüssigkeit hergestellt.

Ist keine mehr drin im Behälter,wird die Leitung unterbrochen und die Warnlampe geht an.

Ein Magnet der den angeblichen Reedkontakt betätigt,gibt es nirgendwo im Behälter.

 

Greetz

Cap

äh, sry....

wenn hier vom Wasserstandssensor im Ausgleichsbehälter die Rede ist....

Zumindest beim M43/N42 ist es ein Reed-Kontakt. Von unten in eine Aussparung des AGB gesteckt.

Und innen ein Schwimmer mit Magnet. ( unerreichbar und getrennt vom Schwimmer unterm Deckel )

Ausgleichbehälter M54 / N42 lautet 17 11 7 573 781.

Ausgleichbehälter M43 lautet 17 11 7 573 780.

Niveauschalter Ausgleichbehälter für ALLE drewi Motoren lautet 17 13 7 553 919 und der funktioniert eben wie von mir beschrieben.

Man kann auch nach Artikelbildern googeln,da sieht mans dann auch.

Und der sitzt von unten im Ausgleichbehälter wie der von dir beschriebene.Einen Magneten gibt es dort nirgendwo.

 

Hast du ne Teilenummer oder n Bild?Würde mich gerade sehr interessieren,was du da als Niveauschalter beschreibst.

Liest sich für mich,wie der Niveauschalter ausm E36.Da war das so ein Riesenklotz.

 

Greetz

Cap

richtig der niveauschalter sitzt von unten im ausgleichsbehälter und hat KEINERLEI kontakt zur kühlflüssigkeit. Jetzt erklär uns bitte nochmal wie er nach deiner beschriebenen Methode den kühlmittelstand messen soll....

Wie gesagt: sitzt von unten in einer Aussparung im AGB, da läuft auch kein Wasser raus, wenn der Sensor zum Testen ( mit einem Magneten.... ja, das geht ) herausgenommen wird.

Und es ist ein Reed-Kontakt.

https://www.motor-talk.de/.../...ter-wie-funktioniert-er-t5690824.html

Hab das Thema selber durch, da eine hier in der Nähe sitzende Freie Werkstatt mit dem Thema überfordert war.

Zitat:

@Wildhase86 schrieb am 30. Oktober 2020 um 06:51:31 Uhr:

Naja ob man normales Leitungswasser oder destilliertes verwendet ist eher eine Glaubensfrage. Ich selbst würde nur im Notfall auf Leitungswasser zurückgreifen, ansonsten wird (bei mir) nur dest. Wasser verwendet.

2 Euro für 5 Liter sind ein Preis bei dem ich nicht nachdenke ob dies gerechtfertigt ist, aber das entscheidet jeder wie er es für richtig hält.

Das hat mit Glauben nichts zu tun, BMW selbst hat lange genug im TIS geschrieben das ganz normales sauberes Leitungswasser verwendet werden SOLL, außer wie Cap schrieb es ist sehr stark Kalkhaltig...

Das wäre dann aber echt bösartig wenn das Leitungswasser die von BMW geforderten "Werte" nicht erfüllt.

Ich vermute das G48 ist einfach so ausgelegt das es eben mit ganz normalem Wasser auskommt, sprich es sind Zusätze drin die verhindern das das System verkalken könnte.

Das mit dem destillierten Wasser halte ich da schon eher für einen Mythos... Ich muß damit nicht recht haben, aber es ergibt für mich als Heizungsbauer auch keinerlei Sinn.

evtl. stammt das aus Zeiten als da ins Kühlsystem einfach nur 0815-Alkohol als Frostschutz reinkam, wer natürlich Alkohol in den BMW kippen will ist evtl. wirklich mit destillierten Wasser besser dran.. :D

Wegen 1,99€ ausm Baumarkt kann man auch gleich 5 Liter Destilliertes Wasser nehmen, ganz ehrlich so oft wechselt man das Kühlwasser nicht da kann man auch mal die 2€ investieren. Beim Öl wechseln schaut ihr doch auch das ihr das beste Öl für den Motor bekommt wieso beim Wasser dann sparen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Schwimmer Ausgleichsbehälter