ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schwere Nötigung im Straßenverkehr danach Unfall

Schwere Nötigung im Straßenverkehr danach Unfall

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 20:33

Vor einigen Wochen bin ich auf einen gewerblich aktiven Autofahrer getroffen, der vor mir sehr langsam fuhr. Als es 3 Spurig wurde wollte er danach die Spur plötzlich wechseln und schnitt mich, ich hupte. Nach dieser Aktion war ich vor ihm - er beschleunigte & fuhr gefährlich dicht auf, überholte mich mit stark überhöhter Geschwindigkeit und schlug mit der Faust auf mein Auto. Ich hielt an weil ich dachte, er habe mein Auto mit seinem berührt und wollte nach Schäden schauen. Nichts zu sehen - er fuhr dort einfach schon weiter und baute an der nächsten Ampel (vielleicht 200 Meter weiter) einen Unfall. Sollte ich vielleicht eine Zeugenaussage machen, wo ich von der Aggressivität des Autofahrers spreche? Bei dem anderen Auto handelte es sich um ein Auto, das Personen transportiert.

Beste Antwort im Thema

Wenn sich das wirklich so zugetragen hat solltest du dich als Zeugin zur Verfügung stellen.

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Jetzt solltet ihr alle mal eure Posts vor dem Abschicken daraufhin prüfen ob sie den NUB entsprechen.
Ich sage nur Nettiquette..........
Moorteufelchen/Mod

Gaaaanz laaaaangsam lesen...

"der vor mir sehr langsam fuhr. Er wollte danach die Spur wechseln und schnitt mich"

wollte=er hat nicht, sondern wollte und hat dann wegen des Hupens auf den Spurwechsel verzichtet.

PS: Nach Hinweis von zille korrigiert.

Zitat:

@MilkaSchokolade schrieb am 3. Juni 2020 um 21:09:54 Uhr:

Zitat:

@zille1976 schrieb am 3. Juni 2020 um 21:04:26 Uhr:

Wie schneidet man jemanden, der hinter einem ist, und wie kommt man dann plötzlich vor einen? Als du überholt hast?

Keine Ahnung ob man sich das vorstellen kann.

Kann man. Danke.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 3. Juni 2020 um 21:11:24 Uhr:

Gaaaanz laaaaangsam lesen...

"bei 60 bis 80km/h" - von einer Geschwindigkeit hab ich nichts gelesen.

Dann schau mal in den 1. Satz des zweiten Beitrags der TE.

Da der Beitrag weg ist:

Ich finde es nicht sinnvoll Wochen später noch zur Polizei zu gehen. Vermutlich sind die Ermittlungen längst abgeschlossen.

Ich glaube die Story, ich habe schon krassere Dinge auf der Straße erlebt.

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 21:24

Zitat:

@PeterBH schrieb am 3. Juni 2020 um 21:11:24 Uhr:

Gaaaanz laaaaangsam lesen...

"der vor mir sehr langsam fuhr. Er wollte danach die Spur wechseln und schnitt mich"

wollte=er hat nicht, sondern wollte und hat dann wegen des Hupens auf den Spurwechsel verzichtet.

"bei 60 bis 80km/h" - von einer Geschwindigkeit hab ich nichts gelesen.

Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Er ist zuvor immer sehr langsam vor mir gefahren, als es noch keine Möglichkeit gab, ihn zu überholen durch eine weitere Spur. Ich habe dann die Spur gewechselt um quasi "an ihm vorbei zu fahren".

Ich habe mal versucht den Sachverhalt aufm Bild zu machen. Ich bin das linke Auto! Der Unfall passierte erst an der nächsten Kreuzung. Er hatte quasi keine Lust, die Kurve zu fahren und fuhr straight gradeaus. Der agressive Eingriff in den Straßenverkehr geschah circa auf der Kreuzung.

Situation

Zitat:

@MilkaSchokolade schrieb am 3. Juni 2020 um 21:24:11 Uhr:

Zitat:

@PeterBH schrieb am 3. Juni 2020 um 21:11:24 Uhr:

Gaaaanz laaaaangsam lesen...

"der vor mir sehr langsam fuhr. Er wollte danach die Spur wechseln und schnitt mich"

wollte=er hat nicht, sondern wollte und hat dann wegen des Hupens auf den Spurwechsel verzichtet.

"bei 60 bis 80km/h" - von einer Geschwindigkeit hab ich nichts gelesen.

Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Er ist zuvor immer sehr langsam vor mir gefahren, als es noch keine Möglichkeit gab, ihn zu überholen durch eine weitere Spur. Ich habe dann die Spur gewechselt um quasi "an ihm vorbei zu fahren".

Ich habe mal versucht den Sachverhalt aufm Bild zu machen. Ich bin das linke Auto! Der Unfall passierte erst an der nächsten Kreuzung. Er hatte quasi keine Lust, die Kurve zu fahren und fuhr straight gradeaus. Der agressive Eingriff in den Straßenverkehr geschah circa auf der Kreuzung.

Prenzlauer Allee , Berlin ?

Da glaube ich die Story erst recht, ich habe immer wieder das Gefühl das dort die meisten Irren rumfahren.

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 21:28

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 3. Juni 2020 um 21:27:59 Uhr:

Zitat:

@MilkaSchokolade schrieb am 3. Juni 2020 um 21:24:11 Uhr:

 

Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Er ist zuvor immer sehr langsam vor mir gefahren, als es noch keine Möglichkeit gab, ihn zu überholen durch eine weitere Spur. Ich habe dann die Spur gewechselt um quasi "an ihm vorbei zu fahren".

Ich habe mal versucht den Sachverhalt aufm Bild zu machen. Ich bin das linke Auto! Der Unfall passierte erst an der nächsten Kreuzung. Er hatte quasi keine Lust, die Kurve zu fahren und fuhr straight gradeaus. Der agressive Eingriff in den Straßenverkehr geschah circa auf der Kreuzung.

Prenzlauer Allee , Berlin ?

Da glaube ich die Story erst recht, ich habe immer wieder das Gefühl das dort die meisten Irren rumfahren.

ja. :)

Den Ablauf hatte ich schon verstanden. Hast du denn vom Unfallgeschehen selbst was mitbekommen? Oder nur von seinem Verhalten dir gegenüber?

Kannst du konkrete Aussagen zum Unfallhergang machen, dann solltest du dich als Zeugin zur Verfügung stellen.

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 21:35

Zitat:

@PeterBH schrieb am 3. Juni 2020 um 21:30:37 Uhr:

Den Ablauf hatte ich schon verstanden. Hast du denn vom Unfallgeschehen selbst was mitbekommen? Oder nur von seinem Verhalten dir gegenüber?

Kannst du konkrete Aussagen zum Unfallhergang machen, dann solltest du dich als Zeugin zur Verfügung stellen.

Nein, den Unfall selbst habe ich nicht gesehen, weil ich nach der Aktion von ihm rechts ran gefahren bin um zu schauen ob was am Auto kaputt ist. Ich bin dann weiter gefahren und habe an der nächsten Kreuzung nur gesehen, wie 2 Autos hintereinanderstehen und die Leute drum stehen - der Autofahrer war ihnen hinten rein gefahren. Ich wollte eigentlich hier nur wissen, ob es etwas zur Aufklärung beitragen würde, wenn ich meine Beobachtungen vor dem Unfall angebe.

Das Ding ist. Ich war schon kurz davor anzuhalten und gleich mit auf die Polizei zu warten um das zu schildern, aber wer weiß was so ein Autofahrer dann für Storys auftischt. Der Unfallverursacher ist denke ich klar - würde aber gern, dass der seine Fahrerlaubnis verliert nach der Aktion. Beim Autofahrer handelte es sich übrigens um ein Taxi.

Bei meinen ersten Verkehrsunfall sagte vor dem Landgericht ein Fahrlehrer als Zeuge aus, dass ich (außerhalb geschlossener Ortschaft und damals war kein Limit) mit meinem 34 PS Käfer ständig und riskant überholt hätte. Er war dann als erster am Unfallort, hatte vom Unfall selbst aber nichts mitbekommen.

Zu diesem Zeugen schrieb das Oberlandesgericht nur einen Satz ins Urteil "Aussage uninteressant, da er den Unfall nicht gesehen".

Also lass es, denn gesehen hast du nichts.

Themenstarteram 3. Juni 2020 um 21:59

Zitat:

@PeterBH schrieb am 3. Juni 2020 um 21:44:31 Uhr:

Bei meinen ersten Verkehrsunfall sagte vor dem Landgericht ein Fahrlehrer als Zeuge aus, dass ich (außerhalb geschlossener Ortschaft und damals war kein Limit) mit meinem 34 PS Käfer ständig und riskant überholt hätte. Er war dann als erster am Unfallort, hatte vom Unfall selbst aber nichts mitbekommen.

Zu diesem Zeugen schrieb das Oberlandesgericht nur einen Satz ins Urteil "Aussage uninteressant, da er den Unfall nicht gesehen".

Also lass es, denn gesehen hast du nichts.

Danke für deine Einschätzung. Was ich auch überlegt habe: Gut möglich, dass der Autofahrer noch in den Rückspiegel geschaut hat weil er gesehen hat dass ich mit Warnblinkanlage rechte rangefahren bin und nach Schäden geschaut habe - deswegen war er abgelenkt und hat den Unfall gebaut.

Unabhängig davon, ob du was gesehen hast vom Unfall, kannst du trotzdem zur Polizei gehen. Hier geht es ja um weit merh als eine beleidigende Geste oder so, wo man sagen könnte, nach zwei Minuten hat mans eh vergessen.

Was ich aber nicht verstehe: Wie kann ein Fahrer während der Fahrt mit der Faust gegen ein anderes fahrendes auto schlagen? Also auch wenn die nebeneinander fahren, ist doch da eigentlich so viel Abstand zwischen, dass man dafür schon halb aus dem Fenster krabbeln müßte.

Ich hätte da mit einer Aussage unterstützt. Solche Kamijazefahrer fahren eine Woche später wieder genau so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Schwere Nötigung im Straßenverkehr danach Unfall