ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schwarz metallic "tiefer, dunkler" machen?

Schwarz metallic "tiefer, dunkler" machen?

Themenstarteram 11. April 2014 um 13:46

Hi,

der Threadtitel impliziert es schon: Ich hab' keine Ahnung von Fahrzeugpflege. Bin eher so einer, der sich im Lidl das billigste Autoshampoo kauft und das Auto zuhause mit dem Gartenschlauch ein bisschen bewässert. Hat mit Silber auch immer ganz gut funktioniert.

Jetzt hab' ich seit knapp einem Monat meinen Peugeot 207 in Nachtschwarz Metallic. Beim Händler war's von außen ein richtig hübsches, sehr dunkles und tiefes Schwarz, gerade für Metallic.

Nach der ersten Wäsche mit ein bisschen Shampoo des völlig verdreckten Fahrzeuges hab' ich mich dann doch etwas gewundert ... sieht deutlich heller aus als vorher, auch im Vergleich zu anderen, gepflegten, die ich Netz gefunden habe.

Meiner:

http://data.motor-talk.de/.../img-4302-36640623425193965.JPG

Andere (ebenfalls alles Metalliclackierungen):

http://abload.de/img/372728-620-0-peugeot-17sdo.jpg

http://abload.de/img/20110515_0314s3x.jpg

http://abload.de/img/daniel_carz7sb1.jpg

Was würdet Ihr empfehlen?

Danke!

Grüße

Beste Antwort im Thema
am 12. April 2014 um 12:53

Dass sowas in der Art kommt, wusste ich auch - immerhin wurde keine einzige meiner 4 Fragen beantwortet (man könnte sich ja denken, warum).

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten
am 24. Juli 2014 um 21:45

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Die Anmerkung hatte ich nicht gelesen, und sie hätte meine im Nachhinein offenbar falsche Kaufentscheidung leider auch nicht weiter beeinflusst. Ich sehe da ehrlich gesagt keinen Zusammenhang, da ein Pre Cleaner (Lackreiniger) gar nicht mehr auf meiner Liste stand.

Sollen Pre Cleaner oder Lackreiniger - wie einige Polituren - auf dem ganzen Fahrzeug angewendet werden oder nur an entsprechenden Stellen? Solche "entsprechenden Stellen" sind nämlich fast gar nicht vorhanden, der Lack ist abgesehen von der Glanzlosigkeit - die vermutlich nur für kurze Zeit wiederhergestellt ist - eigentlich vollkommen okay.

http://www.amazon.de/.../B002KKCLO6

http://www.lupus-autopflege.de/DODO-JUICE-Lime-Prime-Cleanser-250ml

In der FAQ steht außerdem, dass "mit einer milderen Politur nachgearbeitet" werden soll, also nach der Anwendung des Lackreinigers. Das wäre zum Beispiel?

Danke für die Hilfe!

Grüße

Zuerst einmal sollten die verwendeten Begriffe eindeutig geklärt werden. Ein Lackreiniger ist im deutschsprachigen Bereich eine sehr scharfe Politur, vergleichen wir den Lackreiniger hier der Einfachheit halber mit einem 180er Schleifpapier. Wenn mit so einem groben Mittel poliert wird, bleiben zwangsläufig Spuren im Lack zurück – ergo MUSS mit einer feineren Politur nachgearbeitet werden.

Da man bei Lackarbeiten aber nicht grundsätzlich mit der schärfsten Waffe beginnt, sondern auf sogenannten Testspots erst einmal nach der sanftesten Methode sucht um die vorhandenen Defekte zu entfernen und dabei möglichst wenig Lack abzutragen.

Wenn ich mein Auto poliere, dann wird der ganze Wagen poliert, denn ich habe, zumindest bei meinen Autos, noch nicht feststellen können, dass große Teile der Lackoberfläche von Defekten wie Swirls verschont geblieben wären, während andere Teile verswirlt waren…

Der Pre Cleaner bereitet den Lack auf das Last Step Product, also das Wachs oder die Versiegelung, vor – wenn Du Deinen Wagen abschließend wachst oder versiegelst, tust Du das dann nicht auf dem ganzen Lack? Wohl nicht. Weshalb sollte dann ein Pre Cleaner nur partiell angewendet werden?

Mal ganz ehrlich (und wirklich nicht bös gemeint): Du solltest Dich, wenn Du vorhast, Dich intensiver mit dem Thema Fahrzeugpflege zu beschäftigen, hier im Forum und in den FAQ tiefer einlesen – mir scheint, Dir fehlt's noch deutlich an den Basics.

Edit:

Ganz vergessen: Das Meguiar's Ultimate Compound ist eine sehr gute mittelscharfe Politur, die effektiv von Hand verarbeitet werden kann (ACHTUNG! Die Politur muss durchgearbeitet werden, auftragen und abwischen ist hier verkehrt!) und die keine Nacharbeit mit einer sanfteren Politur benötigt.

An Stelle des Pre Cleaners Dodo Juice Lime Prime würde ich zum Prima Amigo greifen, da es deutlich günstiger und auch für Versiegelungen geeignet ist.

am 25. Juli 2014 um 11:47

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Danke, aber so eine Politur verwendet man doch dann lediglich an entsprechenden Stellen und nicht am gesamten Fahrzeug, oder? Ich kann mir nicht genau vorstellen wie das dann dem "Grauschleier" entgegenwirken soll.

Gruß

Polituren zum korrigieren von Defekten setzt man nur da ein wo nötig, um den "Grauschleier" zu entfernen muß man schon den ganzen Wagen machen, entweder mit einer Hochglanzpolitur (Menzerna 4000, CG V38, ...) oder halt mit einem geeigneten Precleaner (Lime Prime, Prima Amigo, Vertua Bond,....)

jup

Schon intressant wie die "Fachleute" hier sich im Kreis drehen. :)

Der Grauschleier ist nichts anderes weißes/ helles Hartwachs. Hartwachs bekommt man nicht mit einer Politur runter, sondern verschmiert es nur. Eine ordentliche Reinigung und anschließendes Schützen mit einem passenden Pflegemittel ist daher unumgänglich.

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 12:10

Danke Rainbird für die Antwort!

Ja, ich tue mich etwas schwer mit den ganzen Mitteln und mir sind die Unterschiede im Detail noch nicht sehr geläufig, daher wird es wohl richtig sein, dass ich noch keine Grundkenntnisse habe.

Weiter geht's auch schon beim Pre Cleaner, bzw. Prima Amigo, das ich von der Produktbeschreibung ganz interessant finde.

Die Politur von Sonax, die ich gekauft hatte, hab' ich mit einem sog. Applikationsschwamm aufgetragen und die Politurreste nach kurzer Einwirkzeit anschließend mit einem weichen Mikrofasertuch / Poliertuch entfernt. Selbiges Vorgehen auch bei Wachs, Lackreinigern oder abhängig vom Produkt? Bei Meguiars UC ist's ja beispielsweise wohl anders.

Weiterhin ist mir noch nicht ganz klar: Ersetzt dieser Lackreiniger nun eine Politur oder muss nach einer Politur mit diesem gearbeitet werden? In der FAQ wird der Lackreiniger nämlich einmal unter Polituren aufgeführt und der Pre Cleaner wiederum, der ja wohl als Synonym fungiert, als Extrapunkt?!

Abschließend bräuchte ich noch'n Wachs zur Versiegelung, nehme ich an? Empfohlen wurde auf der ersten Seite dieses Threads dieses Produkt. Ist mir deutlich zu teuer, kann ich nicht z.B. Meguiars nehmen?

Mir wurde außerdem noch 'n ganz cooles Produkt empfohlen, nämlich die ebenfalls in der FAQ erwähnten Detailer.

http://www.amazon.de/.../B001B0VDI6

http://www.amazon.de/.../

Lt. FAQ konservieren die wohl bei einer "Fahrzeugwäsche zwischendurch" ohne Politur und Wachs die vorhandene Wachsschicht und frischen die Politur auf. Wäre das noch eine sinnvolle Anschaffung?

Danke schonmal!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Schon intressant wie die "Fachleute" hier sich im Kreis drehen. :)

Hartwachs bekommt man nicht mit einer Politur runter, sondern verschmiert es nur.

Ach, ist das so? Wenn ich also mein Fahrzeug wachse, den Rest mit einem MFT abnehme, das Ergebnis begutachte und aus irgendwelchen Gründen (von mir aus Grauschleier, weitere Kratzer entdeckt,...) nochmals Poliern muss, verschmiert das Wachs? Woran erkennt man das? Konnte ich bei mir noch nicht beobachten. Könntest du das bitte näher erläutern.

Zitat:

Eine ordentliche Reinigung und anschließendes Schützen mit einem passenden Pflegemittel ist daher unumgänglich.

Kannst du hier genauer werden? Danke.

@TE:

Vergiss das Meguiars-Wachs. Wenn dir das Collinite 915 zu teuer ist, dann schau nach dem 476, wenn du bei Collinite bleiben willst.

Eine Politur lässt man nicht einwirken! Was soll da passieren, ausser dass sie antrocknet? Gar nix! Das Thema "Polieren" solltest du dir nochmals dringend zu Gemüte führen! Das hast du leider noch überhaupt nicht verstanden.

Detailer: Nicht den Sonax-Detailer! Der killt u.U. die Wachsschicht. Besser wäre der P40 von Chemical Guys. Funktoniert mit dem Collinite hervorragend - wenn es auch eher nice to have ist.

mfg

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 13:16

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Eine Politur lässt man nicht einwirken! Was soll da passieren, ausser dass sie antrocknet? Gar nix! Das Thema "Polieren" solltest du dir nochmals dringend zu Gemüte führen! Das hast du leider noch überhaupt nicht verstanden.

Leider enthält die FAQ dahingehend keinerlei Inhalt was die Handpolitur im Detail betrifft, ein entsprechender Verweis auf eine fachkundige Webseite o.ä., auf welcher ich mir das Thema gemäß deiner Vorstellungen "zu Gemüte führen" kann, wäre durchaus hilfreich gewesen.

Zitat:

Wenn dir das Collinite 915 zu teuer ist, dann schau nach dem 476, wenn du bei Collinite bleiben willst.

Woher soll ich wissen, bei welcher Marke ich bleiben will? Ich kenne die Produkte nicht einmal und kann mich lediglich voll und ganz auf Eure Empfehlungen verlassen. ;) Das 915er ist mit 31€ in 'ner kleinen Komsetikbox für meinen Verwendungszweck ungeeignet. Ich kann nicht sagen, dass es faktisch zu teuer ist, dieses Produkt wird auch seine Zielgruppe haben, nur fahre ich keinen Porschen sondern 'n Peugeot.

Zitat:

Detailer: Nicht den Sonax-Detailer! Der killt u.U. die Wachsschicht. Besser wäre der P40 von Chemical Guys. Funktoniert mit dem Collinite hervorragend - wenn es auch eher nice to have ist.

"Nice to have" in den hiesigen Kreisen bedeutet für mich vermutlich eher unnötig, nicht wahr? :D

Grüße!

Ich habe zum Thema Hand polieren mal einen kleinen Blog Artikel verfasst: Vielleicht hilft dieser weiter

http://www.motor-talk.de/.../...n-einmal-ein-paar-swirls-t4464012.html

am 25. Juli 2014 um 17:16

@ Mr.Blade:

Mir scheint, dass Du es nicht so super eilig hast. Im Monent habe ich zu viel um die Ohren, ich werde Dir aber gerne im Laufe des Wochenendes eine PN schicken und Dir eine kleine Einweisung "verpassen". ;)

... kann aber durchaus erst Sonntagabend sein...

am 25. Juli 2014 um 17:22

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Kannst du hier genauer werden? Danke.

Es geht in diesem Fall doch gar nicht um eine Politur und ein MFT.

Es gibt zwei Möglichkeiten, warum der Lack grau erscheint:

1) der Lack hat ein weißes Wachs, zb als Waschkonservierung, ab bekommen

2) der Lack ist durch UV- Bestrahlung "ausgeblichen"

Daher müssen zuerst alle Verunreinigungen, und eine Waschkonservierung gehört für mich dazu, vom Lack entfernt werden. Im 2. Schritt wird dem Lack durch ein Pflegeprodukt die Stoffe zurück gegeben, die ihn grau erscheinen lassen. Zu dem schützt die Politur den Lack vor neuerlichen Einwirkungen. Was man bei Schwarz nie machen sollte ist: mehrere Produkte miteinander mischen. Das führt zu Hologrammen und Schlieren. Schwarze Farbtöne sind gegenüber weißen Wachsen sehr empfindlich; auf UNI- und hellen Lacken fällt so etwas nie auf.

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, warum der Lack grau erscheint:

1) der Lack hat ein weißes Wachs, zb als Waschkonservierung, ab bekommen

2) der Lack ist durch UV- Bestrahlung "ausgeblichen"

Halte ich beides für sehr unwahrscheinlich. 1) Bei einem "Heißwachs" oder auch normalem Hartwachs ist die "Schicht" viel zu dünn um so einen Effekt zu hinterlassen. Da müsste gewaltig was schief gelaufen sein, damit genug davon auf dem Lack zurück bleibt. Vielleicht wenn man "Heißwachs" nicht abspült oder normales Wachs nicht abträgt.

2) kommt praktisch nur bei Fahrzeugen ohne Klarlack vor

Die häufigste Ursache für einen Grauschleier sind Millionen feinster Kratzer, in denen sich das Licht bricht, siehe diesesFoto aus dem Zeigt her Thread.

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Daher müssen zuerst alle Verunreinigungen, und eine Waschkonservierung gehört für mich dazu, vom Lack entfernt werden. Im 2. Schritt wird dem Lack durch ein Pflegeprodukt die Stoffe zurück gegeben, die ihn grau erscheinen lassen. Zu dem schützt die Politur den Lack vor neuerlichen Einwirkungen.

Eine Politur schützt vor gar nichts. Erstens ist sie nicht dafür gemacht, 2. verbleibt von der Politur nichts auf dem Lack, das irgendwie schützen könnte.

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

Was man bei Schwarz nie machen sollte ist: mehrere Produkte miteinander mischen. Das führt zu Hologrammen und Schlieren. Schwarze Farbtöne sind gegenüber weißen Wachsen sehr empfindlich; auf UNI- und hellen Lacken fällt so etwas nie auf.

Ich denke du benutzt die falschen Wachse, anders kann ich mir deine Beobachtungen nicht erklären.:confused: Die meisten Wachse sind weißlich oder gelblich und verändern den Farbeindruck auf schwarzen Lacken überhaupt nicht oder lassen ihn noch dunkler aussehen.

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von Rainbirds

@ Mr.Blade:

Mir scheint, dass Du es nicht so super eilig hast. Im Monent habe ich zu viel um die Ohren, ich werde Dir aber gerne im Laufe des Wochenendes eine PN schicken und Dir eine kleine Einweisung "verpassen". ;)

... kann aber durchaus erst Sonntagabend sein...

Das wäre super, mir würden aber auch entsprechende Links reichen, die etwas über den Tellerrand der FAQ hinauslaufen oder besser gesagt verstärkt (Hinter)grundwissen erläutern.

Mir sind beispielsweise die Vor- und Nachteile und anwendungsspezifischen Gebiete von Polituren und Lackreinigern bzw. Pre Cleanern - sollten diese nicht als "Politur" kategorisiert werden - schleierhaft, nur, dass letztere den Lack wohl stärker abtragen, also schärfer sind, und, dass Polituren weiterhin nach verschiedenen Stärke-/Schärfegraden klassifiziert werden.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

 

;) Das 915er ist mit 31€ in 'ner kleinen Komsetikbox für meinen Verwendungszweck ungeeignet. Ich kann nicht sagen, dass es faktisch zu teuer ist, dieses Produkt wird auch seine Zielgruppe haben, nur fahre ich keinen Porschen sondern 'n Peugeot.

das Collinite ist eines der "günstigen" guten Produkte,

es gibt auch noch das 476 Collinite, ebenfalls gut (Klick )

übrigens, das mit der "Kleinen Kosmetikbox" ist ein Irrtum!

Das ist ne Dose groß wie eine Hand und ca 5cm hoch!

übrigens für Porsche standesgemäß währe sowas:

Klick

Klick

Klick

Klick

Klick

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Mir sind beispielsweise die Vor- und Nachteile und anwendungsspezifischen Gebiete von Polituren und Lackreinigern bzw. Pre Cleanern - sollten diese nicht als "Politur" kategorisiert werden - schleierhaft, nur, dass letztere den Lack wohl stärker abtragen, also schärfer sind, und, dass Polituren weiterhin nach verschiedenen Stärke-/Schärfegraden klassifiziert werden.

Die Sache ist eigentlich ganz simpel. Als Lackreiniger werden oftmals besonders scharfe Polituren bezeichnet. Diese Bezeichnung ist allerdings keinesfalls eindeutig. Auch kann man keine wirklich trennscharfe Abgrenzung vornehmen. Halte dich daher nicht an den Begrifflichkeiten fest. Ein Lackreiniger aus einer Baumarkt-Serie kann deutlich weniger reißen als eine gute Politur. Der Begriff Lackreiniger ist halt kein fest definiert.

Allen Polituren (inkl. sog. Lackreiniger) ist gemeinsam, dass sie Lack abtragen und somit Defekte entfernen. Davon abgegrenzt sind die sog. PreCleaner. Diese sind entweder nur minimalst abrasiv oder tragen überhaupt keinen Lack ab, da sie diesen lediglich chemisch reinigen. In jedem Fall werden sie üblicherweise nach der Politur und vor dem Wachs angewendet, um den Lack nochmals zu glätten und auf den Wachsauftrag vorzubereiten. Ein PreCleaner ist kein Pflichtprogramm. Die Auswirkung auf die Standzeit ist zudem umstritten.

Themenstarteram 28. Juli 2014 um 10:16

Danke, AMenge, das war schonmal hilfreich!

In der Zwischenzeit hab' ich mal versucht, die kleinen Punkte auf der Motorhaube zu fotografieren - leider ohne Erfolg, denn aktuell sind die Löcher durch die "Farbpolitur" (heißen die so?) noch so zugeschmiert, dass man kaum etwas erkennt, egal zu welcher Tageszeit bzw. Lichtverhältnissen. Mal gespannt, wie lange das hält, 'ne Regenfahrt kam zumindest noch nicht vor.

Das gepostete Fahrzeugpflegepaket für einen Porsche ist ... interessant. Es stellt sich die Frage, ob 'ne Neulackierung nicht kostengünstiger wäre. :D

Macht das Wachsen mit einem ordentlichen Produkt den Lack nach einer Politur (Hauptarbeit?) eigentlich nochmals "ansehlicher", oder besteht bei den jeweiligen Pflegemitteln vorwiegend ein Unterschied in der Haltbarkeit oder Standzeit?

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Blade

Macht das Wachsen mit einem ordentlichen Produkt den Lack nach einer Politur (Hauptarbeit?) eigentlich nochmals "ansehlicher", oder besteht bei den jeweiligen Pflegemitteln vorwiegend ein Unterschied in der Haltbarkeit oder Standzeit?

Subjektiv vllt. Aber das sieht wohl nur der, der will. Über mehr Tiefenglanz oder weicheren Glanz scheiden sich die Geister. Erhoffe dir nicht zu viel davon. Der Hauptaugenmerkt sollte definitiv auf der Vorarbeit liegen - sprich der Politur! Die Versiegelungen unterscheiden sich meist in der Verarbeitung, in der Standzeit und natürlich im Preis.

mfg

Habe 3 verschiedene Detailer momentan in Verwendung.

Kommen nach der Wäsche auf vorhandenen DODO JUICE Orange Crush Soft Wax.

Chemical Guys - Pro/P40 Detailer with Carnauba 473ml

DODO JUICE Basics of Bling Detailing Spray 500ml

Chemical Guys - Extreme Slick Synthetic Acrylic Polymer Detailer 473ml

Die optische Veränderung des Lackbild wird von mehreren Personen wahrgenommen und somit bin ich bestätigt.

Jedoch bin ich der einzige der einen Unterschied unter den 3en zu sehen meint.

So habe ich für mich einen Favoriten durch vergleichen gefunden.

Gruß Pfanni

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Schwarz metallic "tiefer, dunkler" machen?