ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Schonfrist zu Ende: Zweimassenschwungrad

Schonfrist zu Ende: Zweimassenschwungrad

VW Caddy 3 (2K/2C), VW Caddy
Themenstarteram 16. Juni 2008 um 12:30

Hallo liebe Caddyfahrer,

Juni 2005 habe ich meinen Caddy Life gekauft. Ausser ein paar kleineren Garantiefällen war soweit alles in Ordnung und wir hochzufrieden. Jetzt ist die Schonfrist scheinbar um: Im Leerlauf (an Ampel u.ä.) fiehl mir auf, dass der Wagen aus dem Motorraum klappert. Man hört es gut aus dem Radkasten und unter der Motorhaube hinter dem Motor. VW hat laut Recherche nach den Geräuschen den Defekt des Zweimassenschwungrades festgestellt und schlägt einen Getriebetausch in Eigenverantwortung vor. Also keine Kulanz.

Toll, Getriebetausch für über 3000,- bei einem drei Jahre alten Wagen...

Freunde raten mir zum Verkauf, da das erst der Anfäng wäre.

Es wurde ja berichtet über Festigkeitsprobleme beim 1,9er TDI. Wer gewährleistet, dass dies bei einem neuen Caddy nicht auch auftritt?

Ich freue mich über Eure Tipps, Erfahrungen. Was würdet Ihr machen/Habt ihr gemacht?

viele Grüße,

Caddyfux

Beste Antwort im Thema
am 29. August 2011 um 9:26

Moin in die Runde,

bei der Gelegenheit möchte ich auch mal meine Erfahrungen zum Zweimassenschwungrad mitteilen.

Mein Maxi ist EZ 3/2009 und hatte im April etwa 112 Tkm.

Drei(!) Tage nach Ablauf der Zweijahresfrist für die Werksgarantie erlitt meiner auch dem konstruktionsmagelhaftem Zweimassenschwungrad. Mitten in Hamburg! Natürlich auf einer Kreuzung!

Ich war echt begeistert, aber da ich ein Lückenloses Wartungsheft habe, hab ich den Dicken erstmal auf Mobilitätsgarantie zum Autohauch Weichert(**Name wurde von der Redaktion geändert) schleppen lassen.

Diagnose:

Kupplungsschaden infolge zu hoher Belastung.

Kosten: ca: 1600 Euronen

Folge: Herzinfarktähnliche Symptome bei mir.

Nach Rücksprache mit dem Forum hier und mit meinem Autohaus in Wildeshausen habe ich erstmal den Mietwagen genutzt, auch eine Leistung dieser feinen Mobilitätsgarantie.

Meine Diskussion mit dem Autohaus Weichert (**Name von der Redaktion geändert) war völlig ohne Erfolg. Der NETTE Herr mit über 25 Jahren Berufserfahrung (Wie er mir merhfach versicherte) konnte also tatsächlich mit seinen Augen durch die Kupplungsglocke sehen und die Diagnose Kupplungsschaden mehrfach bestätigen. Er tat keinen Handstreich um die für den VW-Kunden unangenehme Situation zu entschärfen. Er kam nicht mal ansatzweise darauf zu sprechen, dass der Wagen erst drei Tage aus der Garantie ist und dass es möglicherweiseKulanz gibt oderdass es ein Verschulden des ZMS sein könnte. O-Ton: "Das mit dem Zweimassenschwungrad betrifft ihr Modell garnicht. Da gibt es keine Probleme."

Ich wurde das Gefühl nicht los, dass man mich hier ganz übel abzocken wollte.

Ich habe in den zwei Tagen fünf mal mit der VW-Hotline telefoniert und meinen Händler in Wildeshausen 20x genervt, von dem in Hamburg keine Hilfe erhalten.

Das führte mich zu dem Schluss, meinen Wagen aus Hamburg abzuholen und bei meinem Händler machen zu lassen.

Jetzt kommts:

Als ich das dem in Hamburg mitteilte, lehnte er sich genüsslich in seinen Stuhl zurück, lächelte ganz entspannt und sagte: "Kein Problem, aber dann müssen Sie den Leihwagen und das Abschleppen selbst bezahlen!"

Ich will nicht den ganzen Dialog hier aufzeichnen, aber nach Telefonnat mit der Hotline wurde mir bestätigt, dass die Leistungen der Mobilitätsgarantie nur dann greifen, wenn der Wagen in der Werkstatt repariert wird, in die der Wagen geschleppt wird. (!)

Damit ist natürlich einem "Raubrittertum Tür und Tor geöffnet, der Wettbewerb unter den Werkstätten ausgeschaltet.

Dies war auch meiner Lieblingswerkstatt in Hamburg klar. Er machte mir sogleich die Rechnung auf:

"Abschleppen und Mietwagen kosten 420 Euro, so viel billiger macht Ihnen Ihre Werkstatt das Auto nicht."

Geil, oder?

Aber das Ganze nahm nochmal eine anderee Wendung:

Ich bin zu meiner Werkstatt in Wildeshausen gefahren und hab denen den Auftrag erteilt, den Wagen in Hamburg abzuholen und zu reparieren.

Das folgende Telefonat mit Hamburg ergab eine seltsame Kooperationsbereitschaft, die ich nicht erwartet hätte. Man war sogar bereit, die Leistungen der Mobilitätsgarantie intern zwischen den beiden VW-Häusern zu verrechnen. (HOPPLA, das hatte sich eben ja noch anders angehört)

Der Wagen wurde Freitags geholt und Montags Nachmittags war er schon fertig.

Was war?

Das Zweimassenschwungrad hat sich aufgelöst, wie erwartet war die Kupplung dafür nicht verantwortlich.

Das Werk bot eine Kulanz auf die Teile von 70% an, die wir dankend angenommen haben.

Blieben für uns immernoch eine Rechnung von 700 Euronen, was aber dank neuer Kupplung zu verschmerzen war.

Dennoch reichte ich nocheinmal direkt eine Kulanzanfrage an das Werk.

Ergebnis nach sechs Wochen Bearbeitungszeit:

Ich erhielt eine Gutschrft über den gesamten Betrag. (!) Ich denke, die kundenfeindliche Art und Weise in Hamburg hat dazu beigetragen.

An dieser Stelle kann ich nur einen herzlichen Dank aussprechen, vor allem an das Autohaus Hoppe / Herrn Brumund und an die Abteilung im Werk.

Und allen betroffenen kann ich nur anraten: Lasst euch nicht für Blöde verkaufen. Informiert euch und bringt diese Erkenntnisse auch hier aus dem Forum ruhig in die Diskussion ein. Es sind schon Fälle vorgekommen, wo ein Pferd vor der Apotheke....

54 weitere Antworten
54 Antworten
am 16. Juni 2008 um 23:06

Getriebetausch ist totaler Blödsinn!!!!

Laß das Zweimassenschwungrad ersetzen und alles ist wieder gut!

am 17. Juni 2008 um 16:05

Hallo Caddyfux!

Kann mich Toto nur anschließen, die scheinen Umsatz zu brauchen!

Wenn es noch klappert, ist noch nichts verloren!

Lass das Schwungrad wechseln (baldmöglichst), dann ist wieder (und dauerhaft) Ruhe.

Das Getriebe geht kaputt (in der "Kupplungsglocke"), wenn sich das Schwungrad zerlegt und die eingebauten Dämpfungsfedern von sich wirft.

Kurz vorher setzt ein Schleifen ein, muß aber nicht.

Du solltest dann auf alle Fälle einen Kubikmeter Ölbindemittel dabei haben oder sehr gute Beziehungen zur Ortsfeuerwehr, es soll auch schon brennende T5 gegeben haben, bei denen sich austretendes Getriebeöl entzündete.

Also ab in die Werkstatt!

Viel Erfolg !

Peter

Es hat´s schon gegeben, dass die Kupplungen und nicht das ZMS schuld waren. Und die zu wechseln ist nicht schön....:(

mfg Sven

was heisst nicht schön? scheiss arbeit? oder heftig teuer? klär uns mal auf.

g.

Hallo zusammen,

meine Kupplung "rupft" morgens schonmal wenn es in der Nacht

feuchter war (nicht feucht-fröhlich)

Hängt dies auch mit dem Zweimassenschwungrad zusammen?

Gruß

deutzpit

So langsam geht es jetzt los.:(

Nach über 191000 km meldet sich jetzt das Zweimassenschwungrad. Bei der Gelegenheit werde ich wohl gleich die Kupplung mit machen lassen. Mal schauen was der :) dazu sagt.

Maik

Was soll er schon sagen?

"Gib mir etwa 1.500,-Euro!" wird er sagen.

Die 1.500 € werden Maik kalt lassen,

er muß es ja nicht bezahlen!

 

Viktor

Da ist Dein :) ein sehr (:mad: ) Unfreunlicher.

Ich habe gerade mit mein :) gesprochen und der sagte das man vielleicht das Zweimassenschwungrad nicht tauschen muss. Mann möchte sich das ganze erst anschauen bevor das Teil gewechselt wird. Ich soll einfach mal vorbei kommen und gute 4 Stunden danach kann ich ihn wieder haben.

Ach ja . So ein Zweimassenschwungrad soll nach Aussage des :) so um die 150000-250000 km halten, je nach Belastung des Caddys und der Fahrweise des Fahrer.

Maik

Nun ja, mein ZMS ist ja auch defekt und am Montag geht der Gute in die Werkstatt.

Dass mein :D ein ziemlich :mad: ist, habe ich schon länger gemerkt und gehe daher auch nicht mehr hin:p

Meinen Hugo hat es jetzt auch erwischt.

Für die Statistik: 138.000 km. Mal sehen was der :) für einen Preis verlangt.

Bei meinem war das ZMS schon nach 91000km fällig. Auch Klappern bei warmen Motor/ Getriebe. Hat beim Getriebedoktor im Dachauer Hinterland 1200€ gekostet incl. neuer Kupplung. ist schon ärgerlich, viel Geld nach 5 Jahren. Sonst bin ich mit dem Auto absolut zufrieden.

 

Gruß

Eberhard

Wer bietet mehr?

Mir hat es vorhin beim :) die Sprache verschlagen. Mit 1.500 € hab ich gerechnet, aber weit gefehlt.

Nach richtigem Geld über 3.400 DM für eine Kupplung mit Schwungscheibe. Mein Bauchgefühl sagt mir, das ist eindeutig zu viel.

Was meint Ihr denn dazu?

Zweimassenschwungscheibe1

Zitat:

Original geschrieben von OldFan

Wer bietet mehr?

Mir hat es vorhin beim :) die Sprache verschlagen. Mit 1.500 hab ich gerechnet, aber weit gefehlt.

Nach richtigem Geld über 3.400 DM für eine Kupplung mit Schwungscheibe. Mein Bauchgefühl sagt mir, das ist eindeutig zu viel.

Was meint Ihr denn dazu?

HÄH? Soweit bist du von deiner Vorstellung doch gar nicht weg......."nur" 230,- €.....

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Schonfrist zu Ende: Zweimassenschwungrad