ForumT4, T5 & T6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T4, T5 & T6
  7. Schloss tauschen

Schloss tauschen

VW T4
Themenstarteram 6. März 2010 um 11:58

An meinem T 4 Multivan -Bj. 97 ist das Schloss der Heckklappe defekt. Die Klappe lässt sich von außen nicht öffnen. Innen befindet sich auch kein Öffner. Wie bekomme ich die Tür geöffnet?

Beste Antwort im Thema

aber du wolltest ihn dann ja eh auf den alten schlüssel ummodeln, das kannst du ja schon vorher mal machen lassen. dann ist das nur noch griff raus griff rein wenn du soweit bist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Da freundlicherweise der Bus von meinem Dad aufgebrochen wurde und es dabei auch den Griff der Fahrertür zerlegt hat wollte ich einen neuen einbauen bzw alle Griffe und Schließzilinder tauschen, also die Griffe mitsamt Zylindern. Die habe ich schon beim Schrotti besorgt, also Fahrer, Beifahrer, Schiebetür und Heckklappe sowie das Zündschloss.

Allerdings brauche ich dafür noch eine Anleitung bzw Tipps und Tricks, wie ich das am besten und schnellsten mache.

Wer kann mir hierfür Tipps und Tricks geben? Vielleicht sogar eine Anleitung, am besten original VW, wenn möglich. Ich bin für alle Tipps dankbar, denn über die Beifahrerseite einsteigen nervt echt ab.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

wie immer, was denn für ein auto? wenn es ein T4 ist spar die den den dreck und mach nur die fahrerseite neu, der freundliche passt dir den schließzylinder gern eben an den alten schlüssel an. wenn du alle neu machst mit samt schlüssel ist immer noch die frage ob du eine wegfahrsperre hast, dann geht die mit dem neuen schlüssel nicht, das muß dann auch neu angepasst werden beim freundlichen und macht mehr arbeit als eben den schließzylinder von der fahrertür anzupassen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

Der Zylinder reicht halt leider nicht, weil es die Diebe wirklich gut gemeint haben und auch gleich den gesamten Griff - also die schwarze Plaste mit zersört haben.

Keine Ahnung, wie die das gemacht haben oder was die da versucht haben, denn weg ist nix. Es wurde halt nur rohe Gewalt angewendet.

Den Transponder der WFS zu tauschen ist kein Problem, es geht darum, wie ich an die Mechanik komme, also die kompletten schwarzen Griffe tausche. Denn die gibts wie gesagt schon komplett vom Schrotti, also ein ganzer Satz.

Alternativ kann man natürlich auch nur die Fahrerseite tauschen und den Zylinder anpassen, aber wie komm ich da ran?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

tür auf, dann sind da zwei dicke fette kreuschrauben im türholm, die raus und dann hast du das ding in der hand, dann kannst du den anderen mit dem angepassten schließzyl. einbauen. zwei schrauben wieder rein und ruhe.

den schließzyl aus dem neuem griff kannst du rausnehmen indem du den kleinen splint vorsichtig mit einer zange rausziehst, dann drauf achten wie die feder frinn war, den zyl. eben zum anpassen bringen, tütellüht wieder zusammen, aufpassen das du den splint nich zu weit schiebst (dann gibt es probleme beim schließen, wenn du ihn ganz versenkst kannst du ihn auch nicht mehr zurückziehen um das auszubessern).

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

Iss ja easy, dann werde ich das mal machen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

immer den schlüssel im zylinder lassen beim ziehen dann passt es auch wieder.nie ohne die übung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von hass

immer den schlüssel im zylinder lassen beim ziehen dann passt es auch wieder.nie ohne die übung.

Ich weiß. Aber trotzdem danke. Wer einmal die Feder und Stifte versucht hat wieder zu finden, weiß auch, warum :D :D :D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

aber du wolltest ihn dann ja eh auf den alten schlüssel ummodeln, das kannst du ja schon vorher mal machen lassen. dann ist das nur noch griff raus griff rein wenn du soweit bist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Schloss Schließzylinder tauschen' überführt.]

am 6. März 2010 um 12:20

Kannst du mal Innen und Außenseite vom Schloß fotografieren.

Vielleicht kann ich dir helfen.

Gruß Maik

Themenstarteram 6. März 2010 um 18:47

Zitat:

Original geschrieben von hahael

An meinem T 4 Multivan -Bj. 97 ist das Schloss der Heckklappe defekt. Die Klappe lässt sich von außen nicht öffnen. Innen befindet sich auch kein Öffner. Wie bekomme ich die Tür geöffnet?

Zunächst mal herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Forographieren kann ich erst in den nächsten Tagen. Aber es ist das ganz normal Schloss in der Kennzeichenleuchte. Innen befindet sich an der Verkleidung der Heckklappe nur die Schlaufe zum zuziehen. Hilft das schon weiter?

moin

das problem hat ich auch

is nicht das schloss sondern eine plastikverbindung im gestänge

zwischen schlocc und öffner

reparatur:

verkleidung innen abnehmen

und das gestänge tauschen bzw die plastikverbindung durch längeres selbstgebasteltes

gestänge ersetzen

bei mir hats super geklappt

hoff ich kann dir damit helfen

Themenstarteram 12. März 2010 um 19:36

Zitat:

Original geschrieben von sebito

moin

das problem hat ich auch

is nicht das schloss sondern eine plastikverbindung im gestänge

zwischen schlocc und öffner

reparatur:

verkleidung innen abnehmen

und das gestänge tauschen bzw die plastikverbindung durch längeres selbstgebasteltes

gestänge ersetzen

bei mir hats super geklappt

hoff ich kann dir damit helfen

Herzlichen Dank für die Anregung. Aber so einfach ging das nicht. Man kann nämlich nicht die Innenverkleidung abnehmen, weil man nicht an die Schrauben kommt! Habe also erstmal die Sitzbank nach vorne gezogen, um danach den Zwischenboden auszubauen.

Danach musste ich kleine (ca. 3 cm d) Löcher in die Verkleidung bohren, um mich zunächst mal zu orientieren. Habe dann die Stange gefunden und mit einer Spitzzange gezogen - das Schloss ließ sich betätigen und die Klappe ging auf. Konnte dann die Verkleidung vorsichtig lösen und das Plastikteil vom Schloss wieder mit der Stange verbinden. Nun geht alles wieder. Leider blieben Spuren der Zerstörung zurück, muss dann mal versuchen, eine passende Folie zu bekommen, die ich dann über die Löcher kleben kann. Jedenfalls hat sich VW bei dieser Konstruktion nicht mit Ruhm bekleckert und sich eine ausgewachsene Zitrone verdient! Unmöglich!! Heute ist diese Gestaltung auch nicht mehr zulässig, weil sich die Heckklappe von innen öffnen lassen muss. Zur Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass dieses Auto ansonsten der ideale Familientransporter und Lastenesel ist. Wenn auch im Unterhalt nicht billig.

am 7. Juli 2015 um 10:48

Zitat:

@hahael schrieb am 12. März 2010 um 19:36:53 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von sebito

moin

das problem hat ich auch

is nicht das schloss sondern eine plastikverbindung im gestänge

zwischen schlocc und öffner

reparatur:

verkleidung innen abnehmen

und das gestänge tauschen bzw die plastikverbindung durch längeres selbstgebasteltes

gestänge ersetzen

bei mir hats super geklappt

hoff ich kann dir damit helfen

Herzlichen Dank für die Anregung. Aber so einfach ging das nicht. Man kann nämlich nicht die Innenverkleidung abnehmen, weil man nicht an die Schrauben kommt! Habe also erstmal die Sitzbank nach vorne gezogen, um danach den Zwischenboden auszubauen.

Danach musste ich kleine (ca. 3 cm d) Löcher in die Verkleidung bohren, um mich zunächst mal zu orientieren. Habe dann die Stange gefunden und mit einer Spitzzange gezogen - das Schloss ließ sich betätigen und die Klappe ging auf. Konnte dann die Verkleidung vorsichtig lösen und das Plastikteil vom Schloss wieder mit der Stange verbinden. Nun geht alles wieder. Leider blieben Spuren der Zerstörung zurück, muss dann mal versuchen, eine passende Folie zu bekommen, die ich dann über die Löcher kleben kann. Jedenfalls hat sich VW bei dieser Konstruktion nicht mit Ruhm bekleckert und sich eine ausgewachsene Zitrone verdient! Unmöglich!! Heute ist diese Gestaltung auch nicht mehr zulässig, weil sich die Heckklappe von innen öffnen lassen muss. Zur Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass dieses Auto ansonsten der ideale Familientransporter und Lastenesel ist. Wenn auch im Unterhalt nicht billig.

am 7. Juli 2015 um 10:54

Hallo zusammen,

ich hatte das beschriebene Problem auch und konnte es so lösen, dass ich von Innen ran konnte und dann die Verkleidung vorsichtig lösen und das Plastikteil vom Schloss wieder mit der Stange verbinden konnte. Die Heckklappe lässt sich nun von Innen über ein integrietes Seil öffnen, allerdings geht es von Außen weiterhin nicht ;-( der Schlüßel lässt sich nicht drehen und die Griff hat weiterhin keinen Widerstand. Die Mechanik der ZV funktioniert, zumindest hört man das Öffnen und Schließen und man kann auch die Stande fühlen, die sich bewegt wenn man öffnet oder schleißt.

Hat Jemand von euch noch eine Idee, woran es liegen könnte? Wäre euch sehr Dankbar!!!

VG

Simon

Deine Antwort
Ähnliche Themen