ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. schleichender Kühlwasserverlust 2.0 TDI 120kW

schleichender Kühlwasserverlust 2.0 TDI 120kW

VW
Themenstarteram 19. Juni 2018 um 23:10

Ich würde gerne Eure Meinung hören zu möglichem Kühlwasserverlust.

Gelegentlich (eher sporadisch als gleichmässig) geht Kühlwasser verloren. Bei der letzten Inspektion gab es keine Auffälligkeiten und auch kein Wasser im Öl. Öl im Wasser kann man auch nicht entdecken. Wenn der Motor niedertourig im Stadtverkehr bewegt wird oder auch im Leerlauf geht kein Wasser verloren.

Wenn ich bewusst etwas höhertourig (2200-2500 U/min) auf der Autobahn fahre um den Partikelfilter zu regenerieren, fehlt hinterher ein kräftiger Schluck aus dem Kühlwasserbehälter. So ca. 0.2l würde ich sagen auf 50km. Nach dem Auffüllen und Stadtverkehr passt wieder alles für einige Wochen. Wo könnte hier der Kühlwasserverlust Eurer Meinung nach am ehesten sein ?

Kühlwasserbehälter Deckel wurde getauscht/gegen neu ersetzt (wegen Druckventil). Aussen nix zu sehen. Wasserpumpe glaube ich eher nicht, dann müsste der Verlust wohl gleichmäßiger sein. Das gleiche vermute ich auch für die Zylinderkopfdichtung. Entweder ist sie undicht oder nicht, oder ? Wassertemperatur ist normal (90 Grad) und Ventil öffnet auch.

Gelesen habe ich, dass die AGR Kühler auch gerne mal undicht werden. Vielleicht passt das auch zu den DPF Regenerationsfahrten mit erhöhter Abgastemperatur.

Laut Mechaniker ist der Motor in einem guten Zustand (für 350.000km). Speziell auf Kühlwasser Suche habe ich ihn nicht geschickt weil es auch erst so aussah, als hätte der neue Deckel für den Kühlwasserbehälter das Problem behoben.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@kaffeeonkel0815 schrieb am 19. Juni 2018 um 23:10:41 Uhr:

 

Gelesen habe ich, dass die AGR Kühler auch gerne mal undicht werden.

Wird in der Regel als letzter Versuch erneuert.

Für mich ist es das erste Teil was bei deinem Problem erneuert werden sollte.

Lass den AGR Kühler mal abdrücken, am besten bei heißem Motor ;).

Bei mir wurde von VW für viel Geld der AGR Kühler erneuert, Problem besteht weiterhin. Das Teil ist recht aufwändig zu tauschen, da verdienen die Werkstätten gut dran

Lass die Mechaniker mal nen CO Test im Ausgleichsbehälter machen.

Ich vermute, dass der anschlagen wird. Das klingt nach Kopfdichtung, wenn's der AGR Kühler nicht ist.

Themenstarteram 20. Juni 2018 um 21:19

Ja, das habe ich gelesen. Aber CO Test alleine ist nicht aussagekräftig weil man ja nicht sagen kann, wo das CO herkommt. Kann von der Kopfdichtung sein oder aber auch vom AGR Kühler. Beim Crafter 35 kommt man da glaube ich recht leicht an den AGR Kühler ohne aufwendige Zerlegung. Den kann ich ja von aussen sehen und Platz ist da rundum genügend.

Mir geht's halt um Erfahrungswerte. Daher auch dazugeschrieben, wann genau er Kühlwasser verliert und wann nicht.

Man sieht auch kaum Luftblasen aufsteigen im Kühlwasserbehälter, wenn er warm ist und das Ventil für den grossen Kreislauf offen ist. Zumindest nur alle paar Sekunden mal ein Mini Bläschen im Leerlauf. Da kein Druck im Kühlwassersystem ist, wenn der Deckel offen ist, ist das aber auch nicht verwunderlich. Ich denke bei einer defekten Kopfdichtung kommt da mehr.

Sonst läuft der Motor (relativ) einwandfrei. Anspringen tut er wie ein junges Reh beim ersten Tacken des Anlassers. Im höheren Drehzahlbereich wird der Motor etwas unruhig wenn man z.B. auf der Autobahn im 6. Gang >120 fährt (so ab 2500 U/min). Da verliert er vermutlich Leistung. Kann aber auch an den Ladeluftschläuchen liegen. Der Mechaniker hat festgestellt, dass die etwas geweitet sind vermutlich durch Hitzeeinwirkung und beim nächsten Mal getauscht werden sollten. Im Moment tun sie es aber wohl noch. Ich brauche aber keine Leistung, das ist im Moment mehr die Kür als Pflicht.

Natürlich kann man alles Mögliche ersetzen nach dem Trial und Error Prinzip wenn man viel Geld hat. Insofern die Frage nach der grössten Wahrscheinlichkeit. Ist eine Kopfdichtung sagen wir mal drehzahlabhängig undicht ? Wie grenzt man Kopfdichtung und AGR Kühler am Besten voneinander ab ? Hier ist das Prinzip ja recht gut beschrieben und auch, dass der AGR Kühler nicht immer als erstes auf der "Rechnung" steht.

http://www.pierburg-service.de/ximages/pg_si_1003_de_web.pdf

 

Heizung funktioniert übrigens einwandfrei. Im Winter war's bombenwarm im Auto wenn man richtig aufdreht. :)

Ich könnte das auch in der Werkstatt alles fragen aber ist immer schwer zu sagen, wie unabhängig die sind bei ihren Aussagen. Die machen vielleicht im Zweifel auch erstmal das, was am meisten Geld bringt. Insofern wäre es von Interesse einige unabhängige Meinungen hier im Forum aufzufangen. Ich bedanke mich für alle Hinweise.

Wie schaut's bei höheren Geschwindigkeiten und Lastbereichen aus? Genehmigt er sich da ebenfalls einen Schluck?

Lass doch einfach den AGR Kühler abdrücken.

Dann weisst du ob er undicht ist oder nicht.

Ist ne Sache von 20 Minuten wenn der Motor erstmal warm gefahren ist.

Themenstarteram 22. Juni 2018 um 23:04

Okay - dann werde ich den AGR Kühler mal bei Gelegenheit testen lassen auf Undichtigkeit.

Ich werde auch nochmal testen mit verschiedenen kontrollierten Fahrten. Gibt es eine Methode, die automatische DPF Regenerierung zu unterbinden beim Fahren ? Reichen niedrige Drehzahlen (z.B. 1500) aus ? Oder ist das an der Geschwindigkeit gekoppelt ?

Themenstarteram 21. August 2018 um 21:49

Ich habe das Kühlwasserproblem momentan mal hinten angestellt, weil das Fahrzeug nicht viel gefahren wird (300-500km pro Monat) und das Kühlwasser nur bei zügiger Fahrt verloren geht.

Dennoch habe ich seit dem Wochenende ein anderes Problem, die Glühwendel blinkt zusammen mit der Motorkontrolle Leuchte. Gelegentlich ist der Fehler auch wieder weg, aber die MKL bleibt dauerhaft an (blinkt dann aber nicht).

Das Handbuch sagt dazu, dass es Probleme mit dem Stickoxid Ausstoss gibt (wenn beide blinken). Hmm was könnte das konkret sein ?

AGR Kühler ist vermutlich undicht und Ursache für den gelegentlichen Wasserverlust (vermutlich DPF Regenerierung mit erhöhter Abgastemperatur). Aber hat er Einfluss auf das o.g. Problem ?

Der DPF ist öfters "voll" und muss vermutlich ersetzt oder gereinigt werden. DPF Lampe kommt manchmal da das Fzg viel im Stand läuft weil nur so die Ladebordwand funktioniert. Nach zügigem Fahren ist die dann wieder längere Zeit aus. Nach 355.000km kann vermutlich trotzdem der Füllstand des DPF recht hoch sein. Hat der DPF hier grossen Einfluss auf das Stickoxid Problem ?

Gelegentlich stinkt das Abgas recht stark. Ein Bekannter meinte, dass könne nicht der DPF sein, das müsse am KAT liegen. Kann der KAT hier das Problem sein (angeblich durchgebrannt). Ist aber kein Automechaniker, der das meinte.

Bei der letzten Inspektion wurde ein ausgeweiteter Schlauch beim Turbolader festgestellt, vermutlich durch Hitze Einwirkung. Wäre aber noch dicht. Wenn ich aber mal ein Problem mit Leistung oder Turbolader hätte, sollte man der Sache nachgehen. Nach ein bischen Recherche spielt der Turbolader hier wohl mit rein. Kann so ein defekter oder undichter Schlauch das Problem verursachen ?

Mir ist klar, dass zum nächsten TÜV im Januar 2019 einiges am Abgasstrang gemacht werden muss, wollte aber so eine aufwändige Instandsetzung nach Möglichkeit auf Dezember verschieben, weil ich da mehr Geld habe. Momentan ist das Geschäft im Sommer nicht so dicke und das Finanzamt steht mit Forderungen auf der Matte. Wären noch so 1500-2000 km. Kann man das Problem so lange ignorieren ? Leistungsverlust ist nicht so das Problem hauptsächlich im Stadt- und Werksverkehr.

Wenns nur der Turbolader Schlauch wäre, wärs vermutlich auch nicht recht teuer.

Wie ist Eure Einschätzung ? ;)

PS: Werde morgen mal versuchen den OBD Speicher auszulesen, vielleicht helfen die Fehlercodes auch weiter.

Ohne zu wissen was im Fehlerspeicher steht kommst du auch nicht weiter, das kann viele Ursachen haben.

Wegen des Kühlwasserverlustes würde ich auch mal in Richtung WaPu schauen, ist beim 2.0TDI ein Klassiker.

Ich habe mir auch zeitweise eingebildet, dass der Wasserverlust bei bestimmter Fahrweise reproduzierbar war...

Guck z.B. mal da, alles Einzelfälle:

https://www.motor-talk.de/.../...lust-wasserpumpe-defekt-t5780024.html

Themenstarteram 22. August 2018 um 17:30

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 21. August 2018 um 22:11:25 Uhr:

Ohne zu wissen was im Fehlerspeicher steht kommst du auch nicht weiter, das kann viele Ursachen haben.

Also laut Fehlerspeicher kommt Fehlercode P0544 und P2080. Beides reklamiert den Abgastemperatur Sensor 1 (Circuit 1, Bank 1). Das soll der Sensor vor dem Turbolader sein. Hmm doch Zusammenhang mit Turbolader resp. eventuell undichtem Turboladerschlauch ? Ich weiss jetzt nicht, ob der Sensor bei dem Fehler gar keine Werte meldet oder einfach keine plausiblen ...

Zusätzlich der bekannte Fehler P2BAC (NOx Überschreitung/Abgasrückführung deaktiviert). Der kommt auch im Zusammenhang mit einem weiteren Code wenn der DPF mal wieder voll ist. Der Fehler soll aber offenbar auch im Zusammenhang mit Turbolader Probleme auftauchen (Unterdruck).

Fallen die Abgastemperatur Sensoren gerne mal aus ? Wenn dann vermutlich keine große/teure Sache nehme ich an.

kopf def. od. wapu def.

nox fehler haben die immer drinnen.

Nabend ! Bei meinem 2.0TDI 170 Ps Passat bj 2007 mit 200000 km auf der Uhr hat seit kurzem mehrere Probleme. Ich fang mal an.

 

Wenn der Wagen länger steht, länger heißt in dem Fall schon eine Nacht, springt er schlecht an , läuft unrund und stinkt sehr nach Abgas . Beim los fahren qualmt er auch einmal kurz weiß aus dem Auspuff. Beim fahren so ca bei 20 km/h Ruckelt er. Ist der Motor allerdings auf Betriebstemperatur , ist keiner dieser Fehler mehr vorhanden . Stinkt nicht , läuft rund und ruckelt nicht mehr. PD Elemente wurden alle 4 vor 30.000 km gewechselt. Habe viel in Foren gelesen und gehofft das es „nur“ sowas wie nen Sensor ist der dem Motor erzählt er sei warm. Doch leider musste ich die letzten Tage auch schleichenden Kühlwasser Verlust vermerken. Keine Fehlermeldung im Bordcomputer und beim auslesen ist auch nichts. Vielleicht kann mir ja jemand erklären wie alles mit einander zusammen hängen könnte. Danke im Voraus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. schleichender Kühlwasserverlust 2.0 TDI 120kW