ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2.0 TDI BKD Turbolader tauschen: GT1749VA -> VC möglich?

2.0 TDI BKD Turbolader tauschen: GT1749VA -> VC möglich?

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 15:29

Hallo liebe Forengemeinde,

Da an meine Golf V 2.0 TDI BKD Motor 103 KW mal wieder der Turbolader defekt ist, möchte ich bei euch einmal nachfragen, ob einer von Euch zufällig über die Passgenauigkeit von einem größeren Lader Bescheid weis?

Ich habe momentan einen GT1749 VA (03G 253 019 A) drin der mit 1,5 Bar lief.

Würde gerne den neuen VC einbauen (03G 253 019 N, der vom aktuellen 2.0 tdi 125 KW) da der ja bis 1,7 Bar aushalten soll.

Habe mir allerdings sagen lassen, das dieser Lader aufgrund einer anderen Unterdruckdose (wird Elektronisch angesteuert) nicht passt. Wenn ich allerdings meine alte Unterdruckdose vom VA an den VC Lader installier, müsste das doch gehen oder gibt es noch andere Änderungen?

Und falls das mit dem VC Lader für meinen BKD-Motor nicht passen sollte: gibt es noch andere Lader?

 

Viele Dank im Voraus,

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
7 Antworten
am 3. Juni 2008 um 20:05

hallo!

vom 2 liter mit 170 ps das ist der gleiche lader vom durchsatz nur mit der unterdruckdose mit den senor für die aktuelle stellung der klappen.

also den einbauen bringt nichts!

beim originalen lader die verdichterseite vergrößern und die lager vertärken!

kann dir ja maln angebot machen!

mfg

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 23:37

naja das es mit der originalen Unterdruckdose vom VC nicht klappt ist mir schon klar, aber was wäre wenn ich einfach meine unterdruckdose vom VA dran bau? Das mit dem größer machen kommt im moment nicht in Frage, da ja der komplette Lader hinüber ist.

am 4. Juni 2008 um 17:49

hallo!

wie gesagt dieser lader vom 170er ist nicht stärker ausgelegt!!!!!! als vom 140er.

der 170er hat andere qualitäten wie zb. schaltsaugrohr ander pd elemente, und natürlich die software.

also das heist für dich das dir dieser lader überhaupt nichts bringt den die lager sind gleich und die wellen auch,auser der sensor der soll genauere werte über die stellung des laders bringen wegen den abgasnormen.

und wenn mal ein lader draufgegangen ist mußt du die ölpumpe mit ausbauen-ganz wichtig den die kleinen späne von der welle oder lager werden dan ungefiltert von der ölpumpe angesaugt -ölrücklauf geht nicht zum ölfilter!

der öldruck ist dan zwar noch ausreichend für den motor, aber der lader dreht ca 250000u.min der merkt sofort wen 0.2 bar fehlen.

sonst ist dein neuer lader nach ein paar tausend wieder hin!

mfg

Zitat:

Original geschrieben von R-Tdi 300ps600nm

hallo!

wie gesagt dieser lader vom 170er ist nicht stärker ausgelegt!!!!!! als vom 140er.

der 170er hat andere qualitäten wie zb. schaltsaugrohr ander pd elemente, und natürlich die software.

also das heist für dich das dir dieser lader überhaupt nichts bringt den die lager sind gleich und die wellen auch,auser der sensor der soll genauere werte über die stellung des laders bringen wegen den abgasnormen.

und wenn mal ein lader draufgegangen ist mußt du die ölpumpe mit ausbauen-ganz wichtig den die kleinen späne von der welle oder lager werden dan ungefiltert von der ölpumpe angesaugt -ölrücklauf geht nicht zum ölfilter!

der öldruck ist dan zwar noch ausreichend für den motor, aber der lader dreht ca 250000u.min der merkt sofort wen 0.2 bar fehlen.

sonst ist dein neuer lader nach ein paar tausend wieder hin!

mfg

Nur mal am Rande... der 170PS hat kein Schaltsaugrohr! Und auch der Ölrücklauf geht wieder in die Ölwanne, durch den Block in die Wanne, also, wird auch das Öl gefiltert, überleg mal genau, es wäre totaler schwachsinn, wenn der Rücklauf ein eigender Ölkreis wäre, was du ja sozusagen sagtst, weil es ja angeblich nicht durch den Ölfilter geht... tut es aber!

Schaltsaugrohr wäre auch schwachsinn, weißt du überhaupt, was das ist?! Das würde beim Diesel rein nichts bringen, der Läuft eh mit Luftüberschuss. waru sollte man einen Turbomotor mit Schaltsaugrohr bauen und die Ansaugwege variable kurz oder lang halten(würde bei diesem Motor NICHTS bringen!)?! Außerdem würde kein Schaltsaugrohr 1,7 Bar aushalten, es würde platzen/reißen, wie es beim r32 Turbo OFT passiert ist!

mfg

am 6. Juni 2008 um 21:49

hallo!

nur noch mal für die, die es noch nicht wissen.

der 170er hat ein schaltsaugrohr aus alu oder schwarzen kunstoff.

wie gesagt im unteren bereich hat er noch wenig ladedruck die klappen gehen im unteren bereich mehr zu, das erhöht die strömungsgeschwindigkeit im unteren drehzahlbereich und es entsteht ein drall im brennraum, bewirkt natürlich eine bessere füllung untenrum. der kraftsoff kann dadurch besser verbrennen.

im vollastbereich sind die klappen sowiso offen.

und noch zum ölrücklauf!

die ölrücklaufleitung mündet in die ölwanne wo logischerweise die ölpumpe ansaugt. den nicht das ganze motoröl kann halt nicht gleichzeitig durch den ölfilter gelangen.

das heist wenn der lader drauf geht fallen natürlich späne in den rücklauf und dann in die ölwanne wo dann auch gleich die ölpumpe ansaugt durch den ölhobel.

mfg

Wir bleiben mal ganz Sachlich, es ist kein Reines Schaltsaugrohr, es ist ein vertsllbares Drallklappensystem, kann man so nicht mit einem Schaltsaugrohr vergleichen!!!! Reine Schaltsaugrohre gab es nur beim Benziner!!!! Alles öl, was in der Ölwanne gelangt, auch der Rücklauf... geht dann auch durch den Filter, wir reden ja nicht, wo zuerst, sondern du sagtest, es geht nicht durch, was sich ja wiedersprechen würde! An seiner stelle würde ich den Motor nicht puschen, da dieser Scheiß Motor eh schon fast am Limit fährt! Gerade die Hitzerisse im Zylinderkopf sprechen für sich, dann die dazukommenden Pleuellagerschäden, mit dem die Kunden hier schon ankahmen.,... ich rate von dem Motor eindeutig ab! Wenn überhaupt, den 140PS BKD, der hällt zumindestens noch Ordentlich! Oder den neuen 170PS mit Commonrail, dort wurden Kolben und Motorblock wiederum geändert und die Krubelwelle ist beim neueren geschmiedet, die Probleme mit dem Kopf fallen dann auch weg, da ein anderer zum Einsatz kommt!!!

mfg

 

 

Zitat:

Original geschrieben von R-Tdi 300ps600nm

hallo!

nur noch mal für die, die es noch nicht wissen.

der 170er hat ein schaltsaugrohr aus alu oder schwarzen kunstoff.

wie gesagt im unteren bereich hat er noch wenig ladedruck die klappen gehen im unteren bereich mehr zu, das erhöht die strömungsgeschwindigkeit im unteren drehzahlbereich und es entsteht ein drall im brennraum, bewirkt natürlich eine bessere füllung untenrum. der kraftsoff kann dadurch besser verbrennen.

im vollastbereich sind die klappen sowiso offen.

und noch zum ölrücklauf!

die ölrücklaufleitung mündet in die ölwanne wo logischerweise die ölpumpe ansaugt. den nicht das ganze motoröl kann halt nicht gleichzeitig durch den ölfilter gelangen.

das heist wenn der lader drauf geht fallen natürlich späne in den rücklauf und dann in die ölwanne wo dann auch gleich die ölpumpe ansaugt durch den ölhobel.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von R-Tdi 300ps600nm

hallo!

vom 2 liter mit 170 ps das ist der gleiche lader vom durchsatz nur mit der unterdruckdose mit den senor für die aktuelle stellung der klappen.

also den einbauen bringt nichts!

beim originalen lader die verdichterseite vergrößern und die lager vertärken!

kann dir ja maln angebot machen!

mfg

moin kann ich dich ml anrufen oder du mich mein turbolader ist defekt der pfeift habe passat 3c 2,0 tdi bmp motor müste den überholen lassen hier meine tele 04211752439

würd mich freuen wenn es klappt

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2.0 TDI BKD Turbolader tauschen: GT1749VA -> VC möglich?