ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Schiefes Lenkrad trotz Achsvermessung?

Schiefes Lenkrad trotz Achsvermessung?

Audi S4 B9/8W, Audi A4 B9/8W Allroad, Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 21. Januar 2021 um 20:39

Moin zusammen,

fahre einen 2.0 190er TDI mit nun knapp 53k km aus 2018 und unfallfrei, gekauft direkt bei Audi. Kurz nach dem Kauf fiel mir auf, dass das Lenkrad minimal schief stand mit einem leichten Hang nach links. Zudem habe ich manchmal ein leichtes knacken in der Lenksäule wenn ich enge Rechtskurven nehme, bspw. Autobahnabfahrten.

Das Auto hat die Dynamiklenkung und hat eine Achsvermessung bekommen, da ich zudem das Gefühl hatte, das Auto zieht nach rechts. Es zeigte sich, dass das rechte Hinterrad leicht verstellt war. Wurde auf einem Achsvermessungsstand mit Lasertechnik eingestellt inkl. aller Assistenten und Kameras.

Leider steht das Lenkrad meiner Meinung nach noch immer minimal schief, Audi sagt aber, dass das Auto bestens vermessen ist und können das nicht nachvollziehen, ebenfalls nicht mit dem knacken in der Lenkung. Typisch Vorführeffekt bei der Probefahrt.

Hat das schon Mal jemand gehabt? Und hat ihr einen Idee, was ihr noch machen kann?

Danke!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Dann wurde keine Grundeinstellung der Dynamiklenkung durchgeführt!

Wenn das nämlich richtig gemacht wird dann steht das Lenkrad auch gerade.

Das Knacken kommt wohl vom ADS Steller der Dynamiklenkung - gibt es häufiger , gibt auch eine Technische Produktinfo zur Suche nach dem Knacken.

Abhilfe schafft wohl nur der Austausch der Lenksäule...

Themenstarteram 21. Januar 2021 um 20:53

Zitat:

@spuerer schrieb am 21. Januar 2021 um 20:47:12 Uhr:

Dann wurde keine Grundeinstellung der Dynamiklenkung durchgeführt!

Wenn das nämlich richtig gemacht wird dann steht das Lenkrad auch gerade.

Das Knacken kommt wohl vom ADS Steller der Dynamiklenkung - gibt es häufiger , gibt auch eine Technische Produktinfo zur Suche nach dem Knacken.

Abhilfe schafft wohl nur der Austausch der Lenksäule...

War deswegen bei der zweiten Audi-Werkstatt, der sich das Protokoll der Achsvermessung und die Daten angesehen hat. Er hat mir bestätigt, dass die Dynamiklenkung auf Grundeinstellung gesetzt wurde.

Gibt es eine Nummer zur TPI? Habe schon einiges darüber gelesen, aber leider keine Info gefunden.

Mit der Nr kann ich morgen gucken, aber da stehen keine Maßnahmen/Lösungen drin, sondern nur dass es vom ADS Steller kommt.

Meiner hat ab und zu auch das Knacken, hab ein SW Update gemacht, mir kommt es vor, dass es seitdem weniger knackt.

Servicehinweis TPI 2052720 "Identifikation von Geräuschen / Dynamiklenkung" (Knack-Knarzgeräusche ADS-Steller),

TPI 2053619 "Quietschen aus dem Bereich der Lenksäule" - Befetten des unteren Lagers der Lenksäule,

TPI 2047185 "aktive Lenkung - keine Grundeinstellung" - Lenkrad kann schief stehen ->SW-Update über "Diagnose/Prüfplan": Parametrierung - Grundeinstellung...

Themenstarteram 22. Januar 2021 um 18:58

Klasse, danke dir. Habe übernächste Woche einen Termin im Audi Zentrum, dann spreche ich das mal an.

Themenstarteram 11. April 2021 um 11:47

So, nochmal ein kleines Update. Die Spur war tatsächlich verstellt und wurde korrigiert. Das Knacken (besonders bei engen Autobahnabfahrten) kommt von der Dynamiklenkung und ist wohl Stand der Dinge, da sich die Lenkung an die Geschwindigkeit anpasst und dort was mechanisches in der Lenksäule passiert. Sie hatten es mir professioneller erklärt, bekomme es aber gerade nicht mehr zusammen. Zudem ist es auch total schwierig, bei der Dynamiklenkung ein dauerhaft gerades Lenkrad zu haben. An sich eine tolle Sache mit der Lenkung, sollte ich es mir nochmal aussuchen können, wird's definitiv ein Auto mit standardmäßiger Lenkung.

Zitat:

@domi_08 schrieb am 11. April 2021 um 11:47:43 Uhr:

... Zudem ist es auch total schwierig, bei der Dynamiklenkung ein dauerhaft gerades Lenkrad zu haben.

naja,...das sehe ich aber anders...

Themenstarteram 11. April 2021 um 12:01

Das ist das, was man mir im Audi Zentrum gesagt hat. Weil sich die Lenkung immer wieder anpasst. Habe auch das letzte Vermessungsprotokoll, da sehen die Werte gut aus.

Wie würdest du denn in meinem Fall weiter vorgehen?

wenn es richtig kalibriert wird, dann ist das Lenkrad auch gerade...

Alternativ die Spurstangenköpfe beide minimal (<Viertelumdrehung) in die entgegengestzte Richtung des Lenkradschiefstandes verstellen (wäre für mich die Variante, wenn man keine Garantie/Gewährleistung mehr hat)

Themenstarteram 11. April 2021 um 12:20

Absolut, war es auch. Aber mit der Zeit verstellt es sich wieder. Und ich parke immer auf der Straße, heißt Bordsteine sieht mein Auto so gut wie nie. Dennoch verstellt es sich mit der Zeit wieder...

bei meinem hat sich seit 30000km nix verstellt

So ganz verstehen kann ich das auch nicht . Früher war das echt Stress ein gerades Lenkrad zu haben mit dem Versetzen der Zähne . Heute ist das dagegen doch total Easy.

Wenn du genau zwischen den Zähnen sitzt, dann passt es auch nicht...da bleibt nur das mit den Spurstangenköpfen bei der normalen Lenkung.

Bei der Dynamiklenkung kann man das zwar wegen des Überlagerungsgetriebes, "elektronisch" machen, aber da muss das Fahrzeug und auch das Lenkrad absolut gerade stehen. Und das geht eigentlich nur auf dem Achsmessstand und mit Lenkradwaage - also nix easy.

Aber das ist doch der erste Schritt, das Lenkrad auf dem Messstand mittig Fixieren. Und dann über die Spurstangen einstellen.

Ich verstehe nur nicht warum gesagt wurde das es bei der Dynamik Lenkung nicht einfach sei. Deshalb Easy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Schiefes Lenkrad trotz Achsvermessung?