ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Scheiß BMW Elektrik-Meine E46 brannte!!!

Scheiß BMW Elektrik-Meine E46 brannte!!!

Themenstarteram 28. Januar 2005 um 9:06

Servus

Bisher war meine Beteiligung in diesem Forum nicht so sehr ausgeprägt aber dies will ich nun nach holen auch wenn das Thema weniger erfreulich ist:

Mittwoch 26.01 ich bekomme um 20.00 Uhr einen Anruf von einem Bekannten der bei BMW Werktstattmeister ist. Er sagte mir, daß mein Lichtmodul welches defekt war geliefert wurde. Ich wollte es am nächsten Tag abholen.

20.30 Uhr: Ich wollte noch eine kurze Runde mit meiner Freundin fahren und dreh den Zündschlüssel um als es gleich darauf anfing zu stinken. Hm seltsam. Die Handbremse kann nicht festgefroren sein weil sie nicht angezogen war und ich noch keinen halben Meter gerollt bin. Ich hab den Motor ausgemacht und im Kofferraum nachgekuckt->Nein meine Anlage ist auch nicht durchgeschmort. Was kann es sein?? Mittlerweile springt meine Freundin aus dem Wagen weil das Cockpit schon komplett zugeraucht war. Scheiße wo kommt das her?? Das Auto ist aus!!!! Ihr ahnt es schon. Es war das Lichtmodul und das konnte schön weiter schmoren weil ich zwar das Auto ausgemacht habe aber das Licht noch an war. Aber wie soll ich da dran kommen denn mittlerweile sah man durch den Lüftungschlitz auf der Fahrerseite wie die Flammen im innern bereits loderten. Ich hab versucht das kleine Handschuhfach unter dem Lenkrad (links) abzureissen. Keine Chance.Zum Glück war ich zu Hause. Ab in den Keller und Feuerlöscher geholt. Tja eine schwere Entscheidung: Ein Stoß mit dem Löscher in den Lüftungsschacht heißt die Karre ist komplett versaut. Es nicht zu tun heißt das Auto wird abfackeln. Also gut......

Das Ende vom Lied ist: Das Feuer war dann aus, das Pulver fand sich sogar noch in dicker Schicht im Handschuhfach und das Auto stinkt, daß ich kaum glaube die Rauchgase je wieder aus dem Auto zu bekommen. Der Wagen wurde gestern von BMW angeschleppt. Ich muß jetzt noch den Gutachter der Versicherung hinschicken und dann mal weiterschauen.

Am liebsten wäre mir ein neues Auto weil immerhin hat es mal gebrannt da drin. Das ist was anderes als wenn einem die Lichtmaschine kaputt geht oder ähnliches. Das wird dann einfach ausgetauscht.

Was hab ich da draus gelernt???

1. Ab sofort kommt ein kleiner Löscher ins Auto. Auf der Autobahn wäre mir die Kiste komplett abgefackelt. Versteh mal einer warum CO2 Löscher verboten wurden????

2. Und wenn ein Schaden im Auto (Lichtmodul) noch so klein ist->Auto stehen lassen und sofort zur Reparatur.

Zu allem übel hatte ich am Tag drauf noch meine mündliche Abschlußprüfungen im Studium. Natürlich war ich leicht durch den Wind und die Mistkerle haben mich dann auch noch richtig in die Pfanne gehauen....

Nur mal so am Rande erwähnt.

Das ist nicht meine Woche!!!!

Zur Info mein (gebruzeltes) Auto:

320 (150PS), Baujahr 1999, aber nur 44000 km, vor 4 Monaten gekauft, silbermetallic, Klimaautomatik, Lordose, PDC, Durchladesystem, Skisack, etc.....

Ähnliche Themen
47 Antworten

Hi,

mein Beileid zu der Sche***.

CO2-Löscher sind aber nicht verboten, das verwechselst du mit den Halon-Löschern.

Hmm..

Vielleicht weiss da RolandHB mich eines besseren zu belehren..

Aber mein bekannter hatte ein ähnliches Problem mit seinem Bora. Bei dem brannte aber irgendetwas anderes. Er hatte glücklicherweise (??) einen Feuerlöscher im Auto. Also hielt er tapfer drauf...

Das ende vom lied war, das das Feuer aus war.. aber die Versicherung lediglich die Schäden, die durch das Feuer entstanden waren regulierte.

Den "schaden" durch das Löschpulver (reinigung e.t.c.) waren auch nicht ohne.. Und die musste mein bekannter alleine Zahlen.

Er meinte, es wäre besser gewesen, wenn sein Wagen ganz abgefackelt wäre, dann hätte er keinen Cent gezahlt und die Versicherung hätte es gezahlt ?

tut mir sehr leid .... aber ist doch wohl eher nen einzelfall oder !?

Halon-Löscher sind verboten? Also in meinem Panzer hatte ich zwei stück davon direkt neben meinem fahrersitz ... :D

Gruß

feia

Zitat:

Hmm..

Den "schaden" durch das Löschpulver (reinigung e.t.c.) waren auch nicht ohne.. Und die musste mein bekannter alleine Zahlen.

Er meinte, es wäre besser gewesen, wenn sein Wagen ganz abgefackelt wäre, dann hätte er keinen Cent gezahlt und die Versicherung hätte es gezahlt ?

ja das mit der Versicherung ist so eine Sache. Mein Versicherungsfuzzi hat mir mal so nebenbei gesagt, dass man das Auto besser abfackeln lässt wenn man nicht zu sehr dran hängt. Und der sollte es wissen ;-)

Zitat:

Original geschrieben von feiafaka

Halon-Löscher sind verboten? Also in meinem Panzer hatte ich zwei stück davon direkt neben meinem fahrersitz ...

Halon-Löscher sind für Otto-Normalverbraucher nicht mehr zulässig. Für Spezialaufgaben (Militär, Luftfahrt etc.) gelten Ausnahmeregelungen.

Zitat:

Original geschrieben von itw2000

ja das mit der Versicherung ist so eine Sache. Mein Versicherungsfuzzi hat mir mal so nebenbei gesagt, dass man das Auto besser abfackeln lässt wenn man nicht zu sehr dran hängt. Und der sollte es wissen ;-)

tja das ist schon krass - aber meiner ansicht nach wirklich das richtige verhalten in so einem fall. es fällt denjenigen natürlich schwer (und das zurecht), die enorme kohle noch nachträglich ins auto gesteckt haben; denn ich bezweifel, dass einem die Versicherung z.B. den Untergang des nagelneuen 800 Euro Sportfahrwerkes ersetzt. allen anderen sei gesagt: der automarkt ist gross genug und man findet sehr wahrscheinlich einen adäquaten ersatz.

jedenfalls hast du mein mitgefühl bei dieser assi-panne.

Oh, heftig mit Deinem Wagen!

Das Feuer hat bestimmt einiges zerstört und das Pulver hat sich bestimmt auch ziemlich verteilt.

Das wird schön viel Arbeit sein das alles wieder restlos zu enfernen!

P.S. Ich hab auch einen kleinen Feuerlöscher vor dem Beifahrersitz! ;)

Grüße..

Ich würde das Auto auch abfackeln lassen, mit viel Tränen zwar.................aber besser als den Schaden durch das Löschen selber zahlen zu müssen. Mein Versicherer erwähnte auch "beiläufig" : Lass die Kiste brennen, und ruf die Feuerwehr wenn das Auto eh nicht mehr zu retten ist................

sehr eigenartig, ob man selber oder die feuerwehr den brand löscht ist doch eigentlich egal oder? da versuchen sich die versicherungen mal wieder rauszureden!

Gabs bei den BJ nicht mal ne Rückrufaktion, wegen schmorender Bremslichtschalter????

Tom

Themenstarteram 28. Januar 2005 um 12:08

Kurze Zwischeninfo:

Hab jetzt endlich jemand von der Versicherung dran gehabt. Die schicken jetzt nen Gutachter hin. Mal kucken wie es weitergeht. Kann euch ja auf dem laufenden halten.

Bezüglich abbrennen lassen:

Würdest du tatenlos zu sehen wenn dein Auto in noch "kleinem" Ausmaß brennt um es dann komplett abfackeln zu lassen??? Außerdem stehen um uns herum dicht die Häuser. Die Fassaden hätten gut ausgesehen.

Desweiteren mag es ja gut sein, daß die Versicherung ein komplett abgefackeltes Auto zahlt aber was denkst du denn was du dafür bekommst??? Das kommt auf den Gutachter an und der kommt doch meist von der Versicherung. Und dann geht es nacht Zeitwert. Ich schätze mal ich hätte da bestimmt 3000€ verloren. Also lassen wir das lieber mal mit dem abfackeln.

Bezüglich Löscher:

Ich werde mir auf keinen Fall einen Pulverlöscher holen. Ich habe mal im Internet nachgeschaut. Es gibt 2kg CO2 Löscher. Die sind schön klein und hinterlassen keine Löschspuren. Also optimal fürs Auto.

Also ihr hattet Recht: Halonen ist verboten CO2 gibt es weiterhin.

Moin,

also ich kenne mich in den Fahrzeugbedingungen ja nicht so sonderlich gut aus, kann also nur von Hausratschäden berichten.

Bei Hausratschäden sind auch die Schäden zu ersetzen, die durch Löschversuche (auch vergebliche!!) entstehen.

Ich denke, dass das auch auf die Kraftfahrtversicherung übertragbar sein sollte.

Beste Grüße

Habe gestern Nacht zwei Kollegen nach Hause gefahren. Und auf einmal riechts nach verbrannem Kunststoff. Bin aber nicht schnell gefahren, sonst hätte es ja die Kupplung, die Bremsbeläge oder sowas sein können. Der Gestank war dann auf einmal weg... Wenn das nur mal kein böses Omen war.....

Ist ein 328i/5.99/135tkm

Weiss jemand etwas wegen einem Rückruf betreffend Brandgefahr beim E46/Bj.99 ??

Also mein 328ci musste damals wegen Gefahr von schmorenden Bremslichtschalter in die Werkstatt, offizieller Rückruf!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Scheiß BMW Elektrik-Meine E46 brannte!!!