ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Scheiben Putzen innen

Scheiben Putzen innen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 20. November 2014 um 17:50

Hallo Kollegen

wenn ich gegen die Sonne fahren muss, oder in der Nacht ... dann sehe ich Verunreinigungen der Frontscheibe. Habe schon einiges ausprobiert aber wirklich eine zufriedenstellende Lösung bis jetzt nicht wirklich gefunden. Wie reinigt man die Scheibe von Innen so, dass sie wirklich sauber ist? Also das man keine Reinigungspuren mehr sieht?

Denke das liegt ja nicht an der B-Klasse Frontscheibe dass ich es nicht sauber kriege! Sondern an meiner Technik befürchte ich!

Danke & Grüsse

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi Robwell,

ic ich bin an der Innenscheibe auch schon verzweifelt. Hab jetzt 3 Glasreiniger&3 verschiedene Tücher durch,also 9 Versuche und es bleibt immer so ein leichter Schleier.Hatte bis dato noch nie so ein Problem und wäre auch an einer Losung interessiert.

LG B-Klässle

Hallo robwell

Ich benutze zur Grundreinigung der Scheiben warmes Wasser mit Spühlmittel und Mikrofasertücher. Zum nachpolieren kommt dann Fensterreinger und Zewa zum Einsatz.

Für die Reinigung der Frontscheibe benutze ich zusätzlich noch dieses Hilfsmittel, welches u. a. auch bei iibähh oder amerton zu kaufen gibt.

Gruß

wer_pa

Habe einen Glasreiniger von Frosch und dazu Zewa-Küchenpapier, fertig. Scheiben einwandfrei sauber, ohne Schlieren, Schleier, o.ä.

Zitat:

@wer_pa schrieb am 20. November 2014 um 19:50:52 Uhr:

Hallo robwell

Ich benutze zur Grundreinigung der Scheiben warmes Wasser mit Spühlmittel und Mikrofasertücher. Zum nachpolieren kommt dann Fensterreinger und Zewa zum Einsatz.

Für die Reinigung der Frontscheibe benutze ich zusätzlich noch dieses Hilfsmittel, welches u. a. auch bei iibähh oder amerton zu kaufen gibt.

Gruß

wer_pa

Auf dein Hilfsmittel hab ich auch schon öfter geschaut. Man sitzt in der Kfz-Bestuhlung und dann komm mal an die vorderen Ränder der Scheibe ??? Ich hasse es. Raus aus dem Sulky, dann rutscht der Lappen weg, groll, groll.

Arbeite beim Scheiben putzen überwiegend mit anziebarem Korallen-Handschuh. Wunderbar die Dinger.

War noch nie so schnell mit Scheiben putzen fertig. Und vor allen Dingen sitzt das Ding fest auf der Hand und verrutscht nicht immer wie Lappen oder Tuch.

Geht ruckezucke was Seitenscheiben oder gut zugängliche Scheiben betrifft (Heckscheibe z.B.)

Für Frontscheibe halte ich das Ding von Pearl für prima. Hab ich auch schon für ähnliches Geld bei Discountern auf dem Grabbeltisch gesichtet.

Korallen-Handschuhe übrigens auch. Da sindse her :D

Freie Sicht für freie Bürger ... :)

Ich putze die Scheiben mit Fensterreiniger und Mikrofasertücher oder Küchenrolle, danach wenn sie trocken sind, benutze ich einen Fensterlederschwamm, z.B. Von Vileda o.ä., diesen nutze ich aber TROCKEN!

So erziele ich bisher das beste Ergebnis.

Das mit dem Windschutzscheibenwunder ist ne klasse Idee, kannte ich noch nicht, werde ich mir auch mal zulegen.

Gruss Kopprasch

Ja, Frosch-Glasreiniger auf Mikrofasertuch und dann noch ein weiches Frottee-Tuch zum nachtrocknen.

Glasreiniger kosten mehr als Wasser mit Spülmittel, das Ergebnis ist aber nicht besser. ( Test vor kurzem auch im TV )

Mein Hausmittel seit Jahren:

Mit feuchtem Schwamm ( Wasser / Spülmittel ) die Scheibe vorreinigen und anschließend mit Zeitungspapier bis in die Ecken trockenputzen..........da bleiben keine Schlieren ec..

 

P.S. Im übrigen: das komplette Auto wasche ich nur mit Wasser / Spülmittel.

Zitat:

@QQ 777 schrieb am 21. November 2014 um 10:05:01 Uhr:

Glasreiniger kosten mehr als Wasser mit Spülmittel, das Ergebnis ist aber nicht besser. ( Test vor kurzem auch im TV )

Mein Hausmittel seit Jahren:

Mit feuchtem Schwamm ( Wasser / Spülmittel ) die Scheibe vorreinigen und anschließend mit Zeitungspapier bis in die Ecken trockenputzen..........da bleiben keine Schlieren ec..

 

P.S. Im übrigen: das komplette Auto wasche ich nur mit Wasser / Spülmittel.

Zeitungspapier, so hat eine enge Familienangehörige das früher auch gemacht. Quietscht so schön auf Glas :p.

Aber die Druckerschwärze sorgt leider erneut für Auftrag auf der Scheibe.

Leider ...

Zitat:

@QQ 777 schrieb am 21. November 2014 um 10:05:01 Uhr:

Glasreiniger kosten mehr als Wasser mit Spülmittel, das Ergebnis ist aber nicht besser. ( Test vor kurzem auch im TV )

Mein Hausmittel seit Jahren:

Mit feuchtem Schwamm ( Wasser / Spülmittel ) die Scheibe vorreinigen und anschließend mit Zeitungspapier bis in die Ecken trockenputzen..........da bleiben keine Schlieren ec..

 

P.S. Im übrigen: das komplette Auto wasche ich nur mit Wasser / Spülmittel.

@ TE schau mal ins Innenraumforum da gibt es schon was dazu...

http://www.motor-talk.de/forum/fahrzeugpflege-b346.html

oder direkt

http://www.motor-talk.de/.../...gt-ihr-eure-scheiben-t3964411.html?...

Themenstarteram 21. November 2014 um 12:40

Zitat:

es bleibt immer so ein leichter Schleier ...

Genau

Spülmittel halte ich zur Wagenwäsche nicht für geeignet - das entfettet nur und nimmt auch eventuelle Wachse mit runter.

Besser ist ein rückfettendes Autoschampoo - ich verwende seit vielen Jahren ein Produkt vom Billigmarkt "Thomas Philipps" - ist ne schwarze Literflasche und kostet einen Euro - ein Bestandteil des Produkts ist Carnauba-Wachs - da ist das härteste Naturwachs (!) der Welt.

Meine Prophezeiung als ich den Benz aus dem Showroom holte,dass das Auto nie wieder so schlecht wie dort aussehem wird, hat sich Bewahrheitet - der von Mercedes vorbereitete Wagen sah im Vergleich zu heute stumpf aus!

Zur Fensterpflege nehme ich ein Spülmittel und Mikrofaserlappen - an der Frontscheibe auch gern dieses Hilfsmittelchen am Stiel mit Mikrofaser-Putzfläche.

Gruß Peter

Hallo Gemeinde

Hallo Putz-freunde,

hier gibt es Hilfe: http://www.autopflegeforum.eu/

Grüss schori

Moin, sauber schaffe.

 

warmes Wasser und ein guter Schuss vom Scheibenreiniger der vorne im Scheibenwaschwasserbehälter rein kommt.

Microfasertücher und sowas wie Baumwolltegeschirrtücher für das finish.

Zitat:

@Oltti schrieb am 21. November 2014 um 17:52:32 Uhr:

Spülmittel halte ich zur Wagenwäsche nicht für geeignet - das entfettet nur und nimmt auch eventuelle Wachse mit runter.

Zur Fensterpflege nehme ich ein Spülmittel und Mikrofaserlappen - an der Frontscheibe auch gern dieses Hilfsmittelchen am Stiel mit Mikrofaser-Putzfläche.

Gruß Peter

Genau deshalb ist Spülmittel ideal; damit auch der fiese* Wachs von der Scheibe runterkommt!

Jedesmal wenn ich in der Waschstrasse war sind noch Wachsreste im System auch wenn man nur eine normale Autowäsche macht.

*deshalb fies weil danach immer ein Wachsfilm auf der Scheibe ist und die Wischer nicht ordendlich wischen, rubbeln und einen Schlierfilm hinterlassen.

Wasch ich mein Auto selber ist das nicht so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen