ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Scheibe verkratzt?

Scheibe verkratzt?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 19. August 2011 um 13:55

Ich hatte einen Vogelschiss ein paar Tage nicht weggemacht und nun war er so hartnäckig auf der Frontscheibe, dass ich ihn nicht mal mit dem Fingernagel ganz abbekam. So habe ich zu einem Topfschwamm gegriffen (bitte nicht meiner Frau erzählen :D) und mit der etwas rauen Seite abbekommen. Das war nur eine leicht kratzige Seite, aber das reichte offenbar, um nun auf der Scheibe feine Schleifspuren sehen zu können :(. Meine Frage: Kann man das noch irgendwie rauspolieren oder ist da bei Glas nichts zu machen?

j.

Beste Antwort im Thema

@ jennss

Die Akustik-PVB-Schicht (Polyvinylbutyral) befindet sich zwischen 2 Glasscheiben, also innen drin.

Was auch immer mit der Oberfläche der Frontscheibe passiert, hat keinen Einfluss auf Akustikeigenschaften.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Topfschwamm ? Du bist ja n Held ;) ...

 

... klar wenn die fein sind kein Thema. Schau mal hier z.B. www.google.de/.../catalog?...#

Themenstarteram 19. August 2011 um 14:12

Oh, super, danke! Ja, sind nur ganz feine Kratzer. Es war kein extrem grober Topfschwamm, hatte schlicht nicht mit sowas gerechnet, dachte Glas ist doch superhart... Welche physikalische Härte hat eigentlich so eine Frontscheibe? Was würde Saphirglas wohl an Aufpreis kosten? :D

j.

PS: Was ist eine Scheibenversiegelung? Ist die außen oder innen?

Der Topfschwamm alleine war sicher nicht der Verursacher, mach Dir keine Vorwürfe deshalb. Vögel nehmen mit ihrer Nahrung auch Sand und winzige Steinchen mit auf und scheiden diese wieder aus. Unwissentlich hast Du diese Schmutzpartikel, mit der Topfschwamm-Aktion, in die Scheibe gerieben...

Solche Kratzer sind nicht mal eben, von Hand wegpoliert! Wenn Du die Angelegenheit einem Profi (carglass) überlässt, ist die Sache, für kleines Geld und ohne Risiko, schnell vergessen.

Zitat:

Original geschrieben von jennss

Ich hatte einen Vogelschiss ein paar Tage nicht weggemacht und nun war er so hartnäckig auf der Frontscheibe, dass ich ihn nicht mal mit dem Fingernagel ganz abbekam. So habe ich zu einem Topfschwamm gegriffen (bitte nicht meiner Frau erzählen :D) und mit der etwas rauen Seite abbekommen. Das war nur eine leicht kratzige Seite, aber das reichte offenbar, um nun auf der Scheibe feine Schleifspuren sehen zu können :(. Meine Frage: Kann man das noch irgendwie rauspolieren oder ist da bei Glas nichts zu machen?

Leider ist Glas zwar hart, aber alles hat eine Grenze. Grad wenn etwas Sand mit dazu kommt wirds eng, deswegen hat man mit der Zeit ja auch feine Kratzer von den Scheibenwischern :(

Scheibe polieren ist relativ schwierig. Man braucht spezielle Mittel, ein hartes Filzpad und dann eine ordentliche Rotationspoliermaschine. Mit Geduld bekommt man da wohl schon was rauspoliert, wobei ich ein bisschen Angst hätte dass durch die starke Hitzeentwicklung die Scheibe reißt.

Schau mal hier, da hat das jemand dokumentiert:

http://www.autopflegeforum.eu/.../index.php?page=Thread&threadID=13063

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

Der Topfschwamm alleine war sicher nicht der Verursacher, mach Dir keine Vorwürfe deshalb.

Die grüne Seite eines Topfschwam verkratzt das Glas ,probier es aus :D

Harten Vogelkot weicht man am besten vorher ein,dann läßt sich dieser ganz problemlos entfernen.

Obwohl man auch sagen muss, dass die Frontscheiben der Golf VI sehr, sehr anfällig für Kratzer und Steinschläge ist. Wenn man mal gegen die Sonnenstrahlen fährt (LOL), sieht man tausende von kleinen Steinschlägen auf der Scheibe. Nervt schon ein bisschen. Klar, austauschen wäre eine Lösung. -Aber dann fängt das Spiel eben wieder von neu an...

Zitat:

Original geschrieben von maggiman2001

Obwohl man auch sagen muss, dass die Frontscheiben der Golf VI sehr, sehr anfällig für Kratzer und Steinschläge ist. Wenn man mal gegen die Sonnenstrahlen fährt (LOL), sieht man tausende von kleinen Steinschlägen auf der Scheibe.

Das war schon immer so,da war meim 92er Golf III auch nicht anders!

Themenstarteram 21. August 2011 um 22:29

Geht eigentlich der Effekt der Geräuschdämmung verloren, wenn man die Kratzer rauszupolieren versucht? Das ist beim Golf 6 doch so eine "Akustik-Frontscheibe", meine ich. Ist die Oberfläche besonders behandelt?

j.

@ jennss

Die Akustik-PVB-Schicht (Polyvinylbutyral) befindet sich zwischen 2 Glasscheiben, also innen drin.

Was auch immer mit der Oberfläche der Frontscheibe passiert, hat keinen Einfluss auf Akustikeigenschaften.

Hab nen richtigen fetten Kratzer durch den Scheibenwischer in der Frontscheibe. War wohl ein Sandkorn oder so drunter. Sowas hatte ich bislang auch noch nie. Steinschläge klar, aber verkratzte Scheibe ...

Na ja, jede Verbundglasscheibe hat zwischen den beiden Scheiben eine Folie, von daher gibt´s das schon sehr lange, auf jeden Fall länger, als dass es sich, ggf. leicht abgeändert, Akustik-WSS nennt...:D

Seitdem die Scheiben tragende Teile geworden und deshalb eingeklebt sind, hat die Scheibenhärte nachgelassen.

Hart = spröde, sehr schnell Spannungsrisse

weich = elastisch, eher seltener Spannungsrisse

jedenfalls bei Torsion der Karosseriestruktur bzw. des greenhouses...

Obwohl ich meine Frontscheiben schon immer wie rohe Eier behandelt habe (als unter freiem Himmel Parkender...), im Winter also aufgrund Schutzfolie keine Eis=Scheibenzerkratz-Orgien veranstalte, hat gerade die Frontscheibe meines u.g. Bora sehr gelitten und im Gegenlicht sieht man die kreisförmigen Schleifspuren der Wischerblätter...

Das war zu Zeiten der noch eingezogenen und in der Gummidichtung beweglich gelagerten Scheiben (einerlei ob vorne, seitlich oder hinten) noch anders.

An die teilweise wirklich heftigen Kratzer kann ich mich so z.B. an meinem Derby I und Golf II nicht erinnern, obwohl ich winters ungleich unsensibler dem Eis zu Leibe gerückt bin, auch vorne..., vor allem aber an den Seitenscheiben...

Will sagen: Die Kratzempfindlichkeit moderner Autoscheiben ist schon ziemlich "sensationell".

Oder sollte das eine ganz, ganz böse und hinterlistige Verkaufsförderungsmaßnahme für Standheizungen sein!?!?:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen